Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von epsilon

Um mir Orientierung und Erinnerung zu schaffen und auch, um die Gedanken ein wenig zu ordnen habe ich mir vorgenommen einmal pro Woche aufzuschreiben wie es läuft mit dem großen Plan . Die erste Woche ist vorüber und gelaufen bin ich:
- Dienstag, 4x2000 in 8:16, insgesamt 14 km. Da fällt mir noch ein, dass der Bochumer Stadtpark erstaunlich uneben ist. Das war in mehrerlei Hinsicht ein Auf und Ab.
- Mittwoch, 12km in 61 Minuten, ich mache mir Gedanken über die Pulsvorgaben. Der Plan sagt 75% max Hf, ich glaube ich liege drüber.
- Donnerstag, 15 km davon 10 in 44 Minuten. Das ist anstrengend, ich bin 10km noch nie unter 42 Minuten gelaufen. Besonders frage ich mich wie ich in 3 Wochen 10 Kilometer in 39 Minuten also 5 Minuten schneller (30 Sekunden pro Kilometer!) laufen soll
- Freitag, 12km in 60 Minuten. Wieder ist der Puls etwas hoch.
- Sonntag, 25km in 2:16. ich bin weiter und schneller gelaufen als im Plan steht (19km in 1:50) dafür war der Puls mal wieder höher.
Die Woche ist so deutlich anstrengender als das was ich bisher gemacht habe. Am meisten ärgert mich aber, dass der Pulsmesser von runtastic äußerst unzuverlässig ist, immer wieder viel zu niedrige Werte oder einfach granichts misst. Ich hoffe ich kann das mit einer neuen Batterie beheben. Für mich muss ich mir wohl eingestehen, dass die Zeiten im Plan für mich nicht mit den Pulsvorgaben vereinbar sind. Das zu akzeptieren ist unschön aber unvermeidbar.

0

Wie sicher

Wie sicher bist du mit deinem Puls? Ist der mal korrekt gemessen worden, also mit Laktatmessung oder so oder eher nach der Faustformel grob geschätzt?

Und wie war das Wetter? Die Umstände? Wenn es so schwül ist wie bei uns im Moment ist mein Puls immer höher als normal, ebenso morgens als abends, oder nachmittags, wenn ich direkt nach der Schule laufe, dann liegt es meist daran, dass ich während der Arbeit zu wenig trinke. Alles in allem beeinflussen soviele Faktoren den Puls, dass mein Pulsgurt seit Jahren in der Schublade ruht....

Aber wenn du im Training unter Bestzeit laufen sollst ist das schon ein ehrgeiziger Plan... (sagt jemand, für den deine Zeit außerhalb jeder Vorstellung liegt ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Der Maximalpuls ist nie

Der Maximalpuls ist nie richtig gemessen worden, aufgrund diverserer Laufuhren (Polar und Garmin) und des Runtastic HF-Messers sollte er bei 193 liegen. Mein letzter LAktattest ist auch schon etwas her (wie eigentlich meine ganze 'Läuferkarriere'). Damals war GA1 140-155 und GA2 155-171. Das war vor mehr als 5 Jahren. Von der Faustformel halte ich selbst nicht viel, auch wenn sie bei mir einigermaßen hinkommt.
Die Bestzeit für den 10km Lauf im Training ist wie in vielen Steffny Plänen ja einer dieser Vorbereitungswettkämpfe. Das passt denke ich schon, zumindest hat das damals in den 3:30 und 3:15 Plänen für den Halbmarathon immer gepasst. Ich werde das einfach mal weiter beobachten.
Vielen Dank für die Hinweise auf jeden Fall. Für mich liegen deine Umfänge (Training und Wettkampf) weit außerhalb jeder Vorstellung.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links