Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Sirius

Mein Sonntagslauf. Ich nähere mich einem Spaziergänger, der irgendetwas auf dem Boden untersucht. Ich komme näher und sehe, dass es eine Ringelnatter ist, die sein Interesse weckt. „Die ist verletzt,“ stellt der Herr fest. Man müsse ihr eigentlich den Rest geben. Aber er wolle die Verantwortung nicht übernehmen. Verantwortung? Was für eine Verantwortung? Ich nehme ein Stöckchen und versuche die Schlange zur Flucht zu ermuntern. Sie richtet sich auf, züngelt mich an, bewegt sich dabei aber nicht von der Stelle. Und jetzt sehe ich, dass ihre Innereien zum Teil ausgetreten und mit dem Boden verklebt sind. Anscheinend ist da wohl jemand drüber gefahren. Das arme Tier hat keine Chance mehr. Da müsse jemand mal kräftig drauf treten, meint mein Gegenüber. Aber er wolle die Verantwortung nicht übernehmen, wiederholt er - und geht.

Ach! Wer soll die Verantwortung dann übernehmen? Wer ist denn noch da? Na klar! Ich könnte das ja tun. Wie sehe ich überhaupt aus? Leicht bekleidet. Abgekämpft. Verschwitzt. Ich bin bestimmt so ein roher Typ. So einer wie ich tötet ab und zu gerne mal Tiere. Einfach nur so. Einem wie mir macht das vielleicht sogar Spaß eine Ringelnatter totzutreten.

Ich bringe es aber nicht über mich. Weil niemand da ist, dem ich die Verantwortung übertragen kann, laufe ich weiter und überlasse das Tier dem nächsten Radfahrer. Radfahrer sind rohe Typen. Die töten ab und zu gerne mal Tiere. Einfach nur so. Aus Spaß.

Gruß

Sirius
...der total verantwortungslos rennt.

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Soll ich das persönlich nehmen?

Nur weil ich letztes Jahr mal ne Bisamratte mit dem Rennrad überfahren habe (s. post), sind doch nicht gleich alle Radfahrer rohe, böse Typen!!!!
Das weise ich entschieden zurück!!!!!
;-)
Grüße vom empörten Fritze

PS: Und im Übrigen ist, entgegen unserer allgemein verklärt-romantischen Vorstellung Natur per se grob, gefährlich und tödlich. Pech für die Natter, oder wie meine Tochter sagen würde, “selber schuld“ - duckundweg


"Run the marathon, not the sprint!"(Frank Underwood)

Hihihi

Hätte ich vorbeikommen und drüber fahren sollen?? *mannenntsiedenschlangenkiller*

Meine Tochter würde sagen "Opfer".

Aber irgendwie wäre ich auch in einer Konfliktsituation und hätte die Verantwortung auf andere abgeschoben...

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Klasse Beitrag,

der uns sensibilisieren kann - natürlich nur wer es möchte.

So läuft es generell in unserer Gesellschaft in Politik, Wirtschaft und nicht zuletzt auch im Sport, das mit der Verantwortung tragen. Zeigt ein Finger auf einen Verantwortlichen, immer daran denken, drei Finger zeigen auf einen selbst.

Na, der nächste Radler wird schon kommen. Nur eine Frage der Zeit.
Und, ich hätte wohl auch Manschetten gehabt da noch mal drauf zu treten.

Viele Grüße
MaCh66


Bis hierher und weiter.

Mit dem Rad kurve ich

Mit dem Rad kurve ich normalerweise um jede blöde Schnecke rum, wenn ich eine Schlange halbieren würde, würd's mir gründlich den Tag versauen. :-(

Ganz blöde Situation. Auf der einen Seite ist es das, was man gnädigerweise tun müßte, auf der anderen Seite ist es doch so schwer. Was heißt "Verantwortung" - das Tier wird so oder so sterben, es hat keine Chance. Man ändert nichts am Ausgang, kann das Leiden nur abkürzen. Bisher hatte ich die Situation noch nicht, aber ich hoffe, daß ich die Kraft finden würde - und einen Stein oder etwas anderes - und dann weghören und an was anderes denken. *urgs*

Viele Grüße,
funrunner

Schlange halbieren

geht so...

Es tut mir ja auch immer noch leid. Ich brauchte halt, bis ich registriert hatte, was passiert war. Zurückfahren, nachsehen, ggf. töten? Wäre wohl verantwortungsvoller gewesen, gebe ich zu. Ich weiß allerdings auch, dass ich das nicht hätte tun können.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

So falsch habe ich mit

So falsch habe ich mit meiner Einschätzung also nicht gelegen. Zwei von drei Radfahrern haben sich immerhin als Tieretöter geoutet. Ob nun Bisamratte, Kreuzotter oder Ringelnatter - ist doch egal. funrunner fährt wohl noch nicht lang genug Rad, zeigt aber gute Ansätze in seiner Entwicklung. Keine Angst: Das erste Mal ist das Schlimmste.
;-)

und von beiden

und von beiden wusstest du und hast freundlicherweise extra für uns den Blog verfasst ;-)))

Und - wann fährst du Rad?? *duckunwech*

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Nicht nur für euch.

Nicht nur für euch. Auch für die 3000 anderen Radfahrer hier bei JM, von denen - wie wir jetzt wissen - hochgerechnet 2000 passionierte Tieretöter sind.
Ich selbst fahre 2 x täglich Rad. Allerdings meist nur in garantiert wildtierfreien Zonen der großen Stadt.

Tja,

ich wäre dafür auch nicht geeignet. Ich laufe so langsam, dass Schlangen mich sogar beissen. ;o)

LG,
Anja

Oh!

Dann solltest du besser Rad fahren.

Frage an strider:

Hab ich jetzt das Schlangentöter-Fahrrad?

LG,
Anja

Ich fahre zwar kein Rad

und bin ein Weichei,aber ich hätte sie erlöst. Ganz sicher. Ich hätte mich geschüttelt und gegräult, aber ich hätte es gemacht. Wuarrrrr, ich bin bekennender Schlangentöter, nein ein Schlangenerlöser. Aber noch viel lieber hätte ich auf einen Sirius gehofft und ihm die Verantwortung zugeschoben;-)

Lieben Gruß
Tame

Ich war heute im autofreien

Ich war heute im autofreien Moseltal unterwegs. Mit hunderten von anderen Radfahrfern. Da lag ein halbierter Hase auf der Strasse. Ich hoffe doch sehr, das das keiner von *uns* war, der ihn halbiert hat...

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

@Tame: Dafür tauge ich

@Tame: Dafür tauge ich nicht (s. o.).

@brihoha: Es war mit Sicherheit einer von euch. Wahrscheinlich waren es sogar mehrere.

@tame

Erlösung ist nur für religiöse Wesen, und Schlangen sind so was von unreligiös...spätestens seid dieser Geschichte in dem Garten mit den beiden Nudisten und dem Apfel, aber das führt hier zu weit!
Zusatzfrage: wenn ich mit Absicht auf einen Naturbewohner draufhalte, ist das dann schon Wilderei??
Jetzt aber schnell weg, bevor PETA sich meldet ;-)
Gruß von Fritze

"Run the marathon, not the sprint!"(Frank Underwood)

@Fritze

Der war gut! *mitdenaugenroll* ;-)))

Lieben Gruß
Tame

ich finde

dieser Blog braucht einen neuen Namen!
Wie wäre es mit "geschmacklos"?!

@toopi

Geschmack, bzw geschmacklos ist im Zusammenhang mit Tieren oft nur eine Frage von Würze und Zubereitung!
Jetzt, aber volle Deckung, Fritze :-)

"Run the marathon, not the sprint!"(Frank Underwood)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links