Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Kaiserstädter

Schatten

Am Freitag kam Schatten... und Schatten raubt die Kraft und den Mut. Er fasst mich an und baut eine Brücke in den Irrsinn – nur für mich. Doch ich folge ihm nicht. Noch nicht, Du schwarzes Nichts. Ich besinne mich auf mich selbst und versuche, alles zu vereinfachen und zu entschleunigen. Bisher hat das funktioniert.

Das hat viele Auswirkungen, sportlich aber bedeutet es, dass ich die Sportprüfung an der Uni-Köln für mich gestrichen habe, ebenso die Langdistanz in Hannover.

Manchmal verstehe ich das nicht. Donnerstag in Hannover war alles so schön und fröhlich...

Meine Entscheidungen haben mich nicht zufriedener gemacht, aber den Druck von mir genommen und ich funktioniere.

Unfall mit dem Rad

Heute bin ich dann zur RTF von Düren geradelt. Und hier ist mir ein schlimmer Fehler unterlaufen. Bei circa km 60 machte der Feldweg einen rechten Winkel. Ich fuhr alleine und konnte nach Durchfahrt der Kurve sehen, dass ich überholt werden würde, denn eigentlich war ich gemütlich unterwegs mit ungefähr 25 km/h in der Ebene.

Nach geschätzten 100 Metern habe ich mich umgesehen, wann ich mich weiter rechts halten musste, damit ich einwandfrei überholt werden konnte. Dabei bin ich vom befestigten Feldweg auf den unbefestigten Bereich gedriftet und bin dann in das Kartoffelfeld gefahren. Das Vorderrad bremste sofort und ich habe mich überschlagen. Das Rad muss wohl nach vorne geflogen sein. Jedenfalls landete ich mit den Füßen nach vorne auf dem Rücken und klatschte dumpf auf das linke Schulterblatt. Der Aufprall quetschte mir die Luft aus der Lunge und ich dachte, dass das Herz vorne aus der Brust fliegt.

Irgendwie musste ich aber auch auf den Hinterkopf gelandet sein, denn der Helm war voller Lehm. „Dafür sind Helme da“, meinte der Fahrer, der mich fast überholt hätte und half mir auf die Füße.

Ich sortierte meine Knochen und im Grunde konnte ich alles bewegen, nur die Atmung viel mir schwer. Von einem Moment auf den anderen war ich schweißgebadet. Ich trank etwas und dann rappelte ich mich auf und fuhr die RTF zu Ende... noch 15 km, am Rad war wundersamer Weise nichts, außer dass es etwas dreckig war.

Glück

Als ich zu Hause war und sich das Adrenalin abbaute, bekam ich verdammte Schmerzen und mir dämmerte, was ich wohl für ein Glück hatte. Ich bin dann noch ins Krankenhaus gefahren und dort wurden das Schulterblatt und die Rippen geröntgt. Es ist nichts bebrochen. Totales Glück gehabt. Allerdings eine superstarke Prellung der Rückenmuskulatur. Mit 25 km/h ein stumpfer Aufprall, ohne dass irgendetwas von Geschwindigkeit in ein Schleudern oder Rutschen verlorgen gegangen wäre. Peng und alles vom Körper absorbiert.

Jetzt also Schmerztherapie... mal sehen, wie es morgen so ist... aber ich bin erst einmal froh, dass nicht noch mehr passiert ist.

Mit dem Unfall von heute, ist es mir nun ohnehin unmöglich an der Prüfung und an der Langdistanz teilzunehmen. Total verrückt...

Durchatmen...

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

oh nein

Riesiges Glück ja. Aber trotzdem irgendwie sch... Einen Moment abgelenkt und Peng. Kann ich mitreden. Und Prellungen sind sch... Tun tierisch weh

Ich wünsche dir schnelle und gute Heilung!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

nach Schatten

kommt auch wieder Licht. Du machst das genau richtig um den Schatten zu entkommen. Lass' Dich nicht von Deinem Weg abbringen. Deine Maßnahmen funktionieren und was den Unfall angeht....Glück gehabt und damit auch mehr Zeit zum entschleunigen.

Ich wünsche Dir gute Besserung und weiterhin einen erfolgreichen Kampf gegen die Finsternis. Du schaffst das und der Sport hilft dir dabei,

Lieben Gruß

Oh Gott...ich bin sehr

Oh Gott...
ich bin sehr froh, das dir nicht mehr passiert ist! Und ja, du hast rießiges Glück gehabt!!

Einatmen
Ausatmen
Durchatmen...(auch wenn es weh tut..)

erhol dich gut, mein Freund

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Ich weiß grade nicht...

...was mich mehr beunruhigt: Der Schatten oder der Unfall.
Besten Dank jedenfalls an Deinen Schutzengel, der Dich vor Schlimmerem bewahrt hat. Vielleicht hat er aber auch auf diese Art die Reißleine gezogen.
Pass auf Dich auf!
Lieben Gruß aus der Ferne, Conny

Da hast du noch mal sowas

Da hast du noch mal sowas wie Glück gehabt, Prellungen sind echt gemein.
Gute Besserung wünsche ich dir.

Prellungen sind fies,

Schatten meist noch viel fieser. Beides braucht lange, um zu verschwinden. Alles Gute für dich!

Lieben Gruß
Tame

oh, du meine güte...

...da bleibt einem ja auch beim lesen die luft weg! oli..äh...kaiserstädter - mann mann mann, da war der schutzengel aber auf draht! anscheinend haben die dieser tage hochbetrieb! bei mir war er ja grad fertig ;-)

wahrscheinlich fühlst du dich heute wie vom bus überrollt. aber die körperlichen schmerzen sind eher auszuhalten als die, die einem in der seele weh tun, nämlich: die sportprüfung in köln nicht machen zu können und das ja schon zum zweiten male. und die langdistanz, für die du ja auch bereits zahlreiche trainingsstunden inverstiert hast.

im sekundenbruchteil ändert sich plötzlich alles und gemachte pläne werden makulatur. zweimal hat´s mich dieses jahr schon gesundheitlich gebretzelt und zweimal war es am end doch zu was gut: es zwang einen zum kurzen innehalten, zum wunden lecken und dann nach vorne schauen.

ich sag dir, da liegt noch sososo viel rum, was erlaufen/erradelt/erschwommen, kurz: erlebt werden will...
____________________
laufend wünscht ihrem kaiserlichen buddy schnelle besserung und pustet die schatten werfenden wolken weg: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Ohje,

da hast Du echt noch mal Glück gehabt.
Kurier Deine Wehwehchen und dann ab ins Licht mit Dir - düster braucht kein Mensch.

LG,
Anja

Heute mit Helm

Och Mönsch. Das ist doof. Der Schatten und der Unfall. Aber Glück hast Du tatsächlich gehabt. Dann gehen der Schmerz und der Schatten auch wieder weg.
Ich wünsche dir gute Besserung.

Und vielen Dank für die Erinnerung, wofür der blöde Helm da ist. Heute saß er auf dem Kopf.

-------

Halte durch,...

Du wirst wieder lächeln, bald!
Gute Besserung, Mr. Iron!

Liebe Grüße
Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Du hattest dich doch schon entschieden

Wieso muss dein Körper das jetzt noch so schmerzhaft unterzeichnen, wo die Seele doch schon fertig hatte?!
Ja, in unserer Runde war noch alles gut. Mit keinem klitzekleinen Gedanken hätte ich einen Schatten erahnt. Obwohl...du sprachst von sehr viel Arbeit... Konsequent finde ich deine Entscheidung der Entschleunigung. Sehr sogar. Denn Gesundheit geht immer vor.
Für die Heilung deiner Prellungen braucht es jetzt erstmal einiges an Zeit. Möge auch die Seele davon profitieren!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Durchatmen ...

... ist grad schmerzhaft? Das hält dann auch deine Entscheidungen noch eine Weile präsent.
Wünsche gute Besserung!
;-)

Oh man,

gute Besserung!

Im Umkreis ist gerade nur Radunfall angesagt. Gebrochene Schultern und Schlüsselbeine, die mit Titan verstärkt werden müssen.

Glück im Unglück gehabt hast Du trotzdem! Helm und "Verfolger" haben Dir weitere Schäden erspart.

Ich wünsche Dir ein wenig Sonnenschein zum Vertreiben der Finsternis.

Doppelt hält besser?

Die Bruchlandung hätte es wirklich nicht gebraucht!!!
Um Finsternis zu vertreiben: mach mal alle Lampen an?
Keine gute Idee?
Dann einfach so: gute Besserung - in allem!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Lampen an...

... im Sinne von Alkohol????
:-O

"Ceterum censeo Carthaginem esse delendam."

when life knocks you down....

...roll over and look at the stars.

Oder um es mit S.Beckett zu sagen:

Das Leben besteht darin,beim nächsten Versuch besser zu scheitern.

Wünsche Dir viel Kraft .Du packst das schon.

An happy: vorher weiß man leider nie wofür es hinterher gut ist... ;)

Lieben Gruß, Dünenhüpfer

vorher...

...weiß man ja (zum glück) auch nich, dass es kommt ;-)
____________________
laufend will auch gar nich immer alles wissen: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links