Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von nicksdynamics

Vorab: ich habe meine liebgewonnene FR210 beim Jedermann-Kropp-Triathlon so unglücklich fallen lassen, dass sie partout nicht mehr starten wollte. Also bin ich "zeitlos" unterwegs gewesen. Was das Gutes hat? Immerhin war das der Anlass in eine echte Multisport-Uhr zu investieren... Hätte ich die schon vor einer Woche gehabt, so käme es jetzt nicht zu dieser Verwirrung:

Früh in der Saison findet der Kropp-Triathlon in einem 50m-Freibad auf 8 Bahnen mit je 8 Starter/innen statt, das Ganze 2x in der Volksdistanz, einmal im Sprint und einmal zum Schnuppern. Ich hatte die VD gemeldet, da dies ja auch erst mein dritter Triathlon überhaupt war!
Zwei Wochen nach meinem Hamburg-Marathon stimmte zwar die Grundausdauer, ich war auch einigermaßen regelmäßig schwimmen, aber meine Rad-Jahreskilometer standen auf ca. 75. Also eigentlich null. Mut zur Lücke war angesagt.
Die Veranstaltung ist wirklich sehr nett organisiert, es herrscht rundum eine sehr lockere und unaufgeregte Stimmung -- getragen von ganz vielen Freiwilligen, die wirklich an jedem Fleck standen, um temporärer Laktat-Verblödeten* den Weg zu weisen oder sonstwie behilflich zu sein. Sogar die Sonne kam heraus, als mein Lauf gestartet wurde -- da hatten es die Kleinsten im Bambini-Rennen deutlich frostiger! Wie kann man bei gerade so zweistelligen Temperaturen (Luft) die Lütten in Badehose aufs Rad lassen???

Ich war jedenfalls froh mich erst sehr kurz vor Start auspellen zu müssen.
Das Wasser fand ich mit knapp 23°C angenehm -- natürlich Neo-Verbot.
Eine halbe Bahn Wasserkontakt aufnehmen und kurz in der Runde geklärt, wer wie schnell schwimmt, damit es kein Hauen und Stechen zu Beginn gibt. Ich wollte die 500m knapp unter 10min schwimmen -- außer mir nur noch ein weiterer Kandidat mit selber Zeit, alle anderen reihten sich ein. Schon wurde runtergezählt und man schickte mich als ersten los. War das Taktik von den anderen? Nach der ersten Wende war mir so: denn obwohl Rechts schwimmen angesagt wurde, kam mir ein Falschschwimmer entgegen. Man gut beim Kraul ist der Arm vorne...
Dieser Kontakt brachte mich kurz aus dem Konzept und so schwamm ich die folgenden 450m an Position zwei (auf meiner Bahn wohlgemerkt...). Auf einer 50m-Bahn bekomme sogar ich das Rundenzählen hin -- durchgekrault, wenig Beine benutzt und trotzdem nur drei Meter hinten! Farbige Badekappe wird vor Ort fallen gelassen -- auf in die Wechselzone!

DA ist dann doch schon Betrieb -- ich verliere etwas Zeit mir nass eine Windjacke überzuziehen -- blaue Lippen wie die Steppkes vorhin wollte ich nicht riskieren -- da bin ich bekennende Frostbeule!
Ansonsten klappt der Wechsel ordentlich und ich registriere sogar einen Bekannten, der mich nach vorn schreien will. Also los. Barfuß durch die Wechselzone, aufgesessen -- Fahrt aufnehmen, in die Schuhe schlüpfen -- klappt!
Vielleicht etwas übermotiviert will ich meine Uhr auf dem Rad anziehen, da gleitet sie mir aus den Händen und fällt vor die Füße des Supports... hole ich mir später!
Auf 21,5km in zwei Schleifen brauche ich die Uhr auch nicht wirklich, da Vollgas angesagt ist. Oder das, was bei mir Vollgas ist -- mit defacto null Radkilometern darf man nicht zuviel erwarten! So werde ich auch munter durchgereicht und verliere schätzungsweise 8 Plätze. Irgendwann beiße ich mich fest und kann sogar dem Gegenwind trotzen. Irgendwann kommt ja auch Rückenwind! Und schicker neuer Asphalt: in der Kombination ein Traum!
In der zweiten Runde nervt der Wind gewaltig und etwas "VENGA VENGA" würde jetzt gut tun. KIommt aber nicht, da der Support Termine hat. So nehme ich dankend die Anfeuerung der Dorfbevölkerung an! Immerhin -- ich hole mir noch ein zwei Plätze zurück und übe vor der Rad-Ziellinie das elegante Absteigen. Betonung liegt hier noch auf "üben".
Dafür klappt der Wechsel in die Laufschuhe gut: ich habe diese Gummi-Knoten-Senkel, sodass sie 1A sitzen.

Nach dem Radfahren fühlt sich Laufen nicht nur mist an -- ich habe auch das Gefühl, als würde ich stehen. Trotzdem gebe ich auch hier alles und merke, dass Laufen für viele in der Volksdistanz nicht erste Wahl im Sport ist: auf die Leute, die ich noch sehe, gewinne ich Meter und kann überholen. Allein das fühlt sich schon wieder schneller an und so geht's recht flott nach 5km in den Zielkanal.
Ich pumpe ganz schön: Tempo machen war nicht wirklich erste Wahl im Marathon-Training. Die Anspannung ist weg -- Endorphine machen sich breit: Triathlon macht Laune!!!
Zielbereichs-Small-Talk und eine Verpflegung, die wirklich keine Wünsche offen lässt sowie eine Massage vom Feinsten runden die Veranstaltung komplett ab. Sowas "auf dem Dorf" auf die Beine gestellt: Respekt und ein großes Dankeschön an die Vereine!

Eine Woche ist mein Einstieg in die Triathlon-Saison nun her -- man gut, dass ich mit meinem Kurzbericht gewartet habe! Denn heute werde ich (und wohl auch alle anderen) in den Ergebnislisten mit einer Schwimmzeit gelistet, die eine Minute schneller ist, als die vor einer Woche veröffentlichten Ergebnisse! Und dabei war ich schon mit meiner 9:39 auf 500m sehr zufrieden -- eine 8:39 halte ich immer noch für ausgeschlossen -- aber wenn's denn die offiziellen Ergebnisse sind???
Dazu kommt eine Radzeit inklusive T1 und T2 von 45:05 auf 21,5km und tatatataaaahhhh eine PB über 5000m mit 20:50! Wo kommt die denn her???
Egal -- ich nehm's! Von mir aus kann's so weitergehen!

*o-ton strider "Laktat macht (mich) blöd!"

4.42857
Gesamtwertung: 4.4 (7 Wertungen)

oh cool

wenn mal hinten bessere Zeiten raus kommen...

Also du meinst der Trick liegt darin, die Uhr dem Support vor die Füße zu schmeißen, schon wird man schneller? Gilt das auch für Frauen???

Und das bei "gerade zweitstelligen Temperaturen" - hattest du eigentlich dreistellige erwartet? *kicher* Nee, ich bin auch Warmduscher und Weichei; Triathlon bei Kälte (und womöglich Wind und Regen....) macht gar keinen Spaß.

Umso bemerkenswerter deine Leistung, Hut ab! Dass gerade bei einer VD Laufen nicht die stärkste Disziplin ist merke ich auch immer (vor allem bei mir da hinten), aber so sensationelle Zeiten hatte ich trotzdem nie. Glückwunsch!!! "Jetzt noch ein bisschen Rad trainieren, dann wird aus dir auch ein Triathlet" (das war O-Ton unser Vereinsvorsitzender zum Coach... ;-))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Was für Zeiten!

Herzlichen Glückwunsch zum Triathlon-Saisonstart! Da bekommt Frau beim Lesen direkt Lust, demnächst auch voll durchzustarten. Viel Spaß mit der neuen Uhr! Welche ist es denn geworden?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Boah, würde ich auch nehmen!

Bessere Zeiten als am Wettkampftag sind doch ein prima Geschenk. Und: bissl Rad geht bei Läufern immer! Ausdauer hast Du ja - Schnelligkeit scheinbar auch.

Glückwunsch zum zufriedenen Finish! So kleine Veranstaltungen sind oft die nettesten. Da steckt eben auch viel persönliches Engagement und Herzblut drin - oft rechnen die sich so gerade für die Vereine. Die Helfer kosten ja nichts - ich mach das auch gerne, damit man die andere Seite kennt. Und sich dann als Teilnehmer auch entsprechend verhält.

@Strider: ohne Uhr schnell geht auch bei Frauen. Ich hab auch mal meine Uhr bei einer VD beim Versuch sie auf dem Rad vom Handgelenk auf den Lenker zu tun dem Helfer vor die Füße geworfen. Dann Rad und Lauf halt ohne. War ein gutes Ergebnis.

Das mit dem Laufen ist so - ich hab mir schon beim Schieben des Rades in der Wechselzone anhören müssen ich sei verdammt schnell (also ich schiebe schon im Laufschritt, aber laufen würde ich das nicht nennen!).

Ich denke viele kommen hier vom Schwimmen - und werden dann durchgereicht. Da hat man als Läufer und Jäger gute Karten :kicher:

Glückwunsch zu dem

Glückwunsch zu dem gelungenen Saison Start.. und hoffentlich weiter gelungene Trias.
In Lübeck gibt es im Juni auch einen ;-)

Uhr?

Will ich auch wissen!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Uhr

Ich hab's als Investition in meine Triathlon-Zukunft gesehen und mir die Garmin XT920 in schwarz blau gegönnt (quasi als Weihnachts- und Geburtstagsgeschenkanleihe), mit HRM-Brustgurt und gleich noch den Rad-Kadenz-Sensoren. Da wird dem Statistiker ganz warm ums Herz, soviel Daten gibt's da!!!

Inzwischen sind wohl die schlimmsten Beta-Test-Software-Versionen durch und die Uhr läuft weitestgehend Kinderkrankheiten-frei. DC Rainmaker sieht in seinem Blog jedenfalls die nervigsten Bugs als behoben an.
Ans "Personalisieren" der Uhr mach' ich mich in den nächsten Tagen...

@ strider: Was das Radfahren angeht, stimmt die These von Eurem Trainer für mich zu 100% -- für den coach kann ich mir das gar nicht vorstellen...
Ansonsten würde ich natürlich niemandem raten jemandem eine Uhr vor die Füße zu schmeißen, nur um schneller zu sein... aber ohne Uhr hat's jedenfalls auch funktioniert!
Wundert mich eigentlich, dass dir das noch nicht passiert ist! *duckundweg*

@ Sonnenblume: ich kann mir vorstellen, dass Du auch einen schicken Saisonstart hinlegst!!! Wann darst Du denn loslegen?

@ fazer: "Läufer und Jäger" -- klingt guuuut! ;-)

@ Sonnenschein: den 14.6. hab ich natürlich schon gecheckt: da werd ich für unsere Herren-Ü40 den Tennisschläger schwingen...
Bist Du denn da?

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Dominik, nur zum zuschauen,

Dominik, nur zum zuschauen, einiger meiner Freunde und Bekannten starten an diesem Tag.

Oh jeeee! ...

... Jezz haste ja grad keine Zeit mehr zum Laufen. Du mußt ständig die Datenmengen der Uhr statistisch verarbeiten. ;-(
Ich hoffe inständig du findest den Weg zurück zum einzig richtigen Sport, dem Laufen. Wo warst du am Besten? Beim Laufen? Merkste wat?
;-)
PS: Glückwunsch zum Spaß an diesem Spaß! Und wenn du da so Übermotivierte und Überhebliche triffst - janz ruhig bleiben, die Jungs in Sicherheit wiegen und dann beim Laufen vorbeiziehen und fragen, warum sie nicht wenigstens endlich mal ein bissl zulaufen wollen.

920XT

Ich habe sie in rot-weiß. Sollten wir mal zusammen starten schmeißen wir uns die Uhren einfach gegenseitig vor die Füße und schauen hinterher, wer die besseren Daten hat, einverstanden? (Das wird dann ein Sieg nach Zeit und Punkten für mich ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Hast du super

Hast du super hinbekommen.
Jetzt nicht das mit der Uhr. Radfahren wird überbewertet ;-) (Gruß an unsereren Vorstand)
Ich schmeiße da immer gleich beim Start das ganze Rad hin, siehe Bonn-Triathlon.
Dann muss ich zuerst einmal die ausgelaufenen Gels, samt der leeren Trinkflasche vom Boden lecken. Und die Helfer bringen mir die Radschuhe die ich bei der Gelegenheit noch das Flussufer hinunter werfe.
Wenn das nun alles wieder sortiert ist kann das Rennen / die Aufholjagd beginnen.
Ja, dann fließt das Laktat reichlich und die Schmerzen durch die Verstauchung am Knöchel und die blutigen Beine bemerkst du dann erst im Ziel, bzw wenn dich der Ordner aus dem Rennen fischen will.

Gruß

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Ach liest sich das schön, *freu!*

Hehe, du bist ein ganz Großer und freust dich zu Recht wie Bolle über deine fantastischen Erfolge! Wünsche dir und uns(!;-)) noch ganz viele solcher wunderbarer PBs! Und logo macht Laktat blöd. Sonst würden wir doch nicht immer und immer wieder in die Laufschuhe, auf das Rad und (komplett blöd) freiwillig ins Wasser, *lach!* Tja und das mit dem WARTEN: Heißt es nicht, "In der Ruhe liegt die Kraft"? Na Bitte, sach ich doch.
GANZ FETTEN GLÜCKWUNSCH

Lieben Gruß
Tame

Laktat macht blöd? "Kicher"

Laktat macht blöd?
"Kicher" ... kann ich nur bestätigen! Mich jedenfalls definitiv! Ich verzähle mich da gerne schonmal bei den Rad Runden. Trotz Uhr an der Hand!!
Ansonsten: cool gefinished! Hast Recht, Triathlon macht Spaß!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Jo, Schalk, hast Recht: frei

Jo, Schalk, hast Recht: frei nach Waldemar Hartmann: "sag mal trainierst du auch?" "Nee ich red bloß drüber!" ;)
.... Und falls ich überhebliche Übermotivierte treffe (und sie mir nicht enteilt sind) werd ich mal sehen, ob ich mir dann so einen Spruch leisten kann (ich hab ja nicht deine Beine...)
@ coach: unglaublich was man nicht alles kaputt machen kann in diesem Sport! Dass Triathlon eine Materialschlacht ist , wusste ich - aber so????
@ Tame und brihoha: Laktat macht zwar blöd, aber Endorphine glücklich! Schön dass es euch auch so geht!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Glückwunschzum gelungen Tria ...

... und zur ZWEITEN PB in diesem Jahr !

Merkste wadd ... ? Im April ne Marathon PB , im Mai ne 5K PB ...
wann , bzw. über was läufste die nächste PB ?
im Juni = HM und im Juli = 10K oder doch eher ander herum.

Ich rate dir , nutze deine jetztige sehr gut Lauf-Form aus!
Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Im August!

Da wird's auf alle Fälle eine PB, denn da habe ich meine erste Tria-OD!
Im September ist HM, aber da wird's bestimmt keine, weil ich dann zum ersten mal einen Hasen- Job angenommen hab!

Gruß, Dominik

_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links