Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von malu_1975

wenn ein Eindruck zu groß ist für den Raum in einem selbst, muss darüber geredet und geschrieben werden.

Ich lese nicht so gerne Wettkampfberichte, weil oft sehr subjektiv von persönlichen Zipperlein berichtet wird - daher dazu nur das Wichtigste: Gestartet, über'm Limit gelaufen, wider erwarten durchgehalten, nach 10km und 56:38 Min im Ziel angekommen - yeah!

Was mir von diesem Lauf allerdings bleiben wird ist nicht eine Zeit, sondern es werden die wunderbaren Eindrücke sein, mit denen mich der Alkmaar City Run By Night beschenkt hat. Ich hoffe, dass mit diesem Bericht noch möglichst viele Läufer auf diesen Lauf aufmerksam werden und sich genau wie ich darüber freuen und glücklich sein können, so etwas erleben zu dürfen.

Der Alkmaar City Run By Night findet - wie der Name schon sagt - in Alkmaar statt. Das ist eine kleine, romantische Stadt in Nordholland, die vor allem für ihren Käsemarkt bekannt ist. Mit ihren vielen Grachten, malerischen Gäßchen und Brückchen bietet sie schon bei Tag eine wunderbare Kulisse für einen Lauf. Was dann aber am Abend dargeboten wird, übetrifft schlichtweg alles, was ich bisher als Läufer erleben durfte; und niemand aus meinem Lauftreff - selbst niemand von denen, die schon in Paris oder in Wien oder sonstwo gelaufen sind - sieht das anders.

Gestartet wird über die 10km um 21:30 Uhr, so dass man schön in die Dunkelheit läuft. Die 6000 Läufer werden vom Veranstalter so gekonnt auf die Strecke geführt, dass man immer genug Platz hat und vom ersten bis zum letzten Meter sein Tempo laufen kann. Gleichzeitig ist man auf der Strecke immer in Gesellschaft. Schon alleine diese Umstände sind ein großes Lob wert.

Die gesamte Strecke ist ein einziges Licht- und Zuschauerspektakel. Wunderbare Lichteffekte entlang der ganzen Strecke. Kaum 200 Meter ohne Samba- oder Swing-Band, Laser-Lichtshow, Wunderkerzen oder Beamer-Projektion. Zwei besondere Highlights waren für mich ein Streckenabschnitt, auf dem Seifenblasen erzeugt und per Beamer in tausende bunter Farbbälle verwandelt wurden, sowie ein Flyboarder, der auf einer Gracht sein Können darbot und dabei angestrahlt wurde. Die vielen Brückchen und Stege - alle wunderbar beleuchtet! Alle Häuser mit Laternen dekoriert und mit verschiedensten Beleuchtungen erhellt! Ein Lauf wie im Wunderland!

Auch der Zuschauer-Support ist einfach überwältigend; entlang der Strecke habe ich keine größere Zuschauer-Lücke entdeckt, und ich weiß nicht, wie oft ich an diesem Abend meinen Namen gehört habe. Der Veranstalter hat ihn groß auf die Startnummer gedruckt - und die holländischen Zuschauer sind grandiose Anfeuerer.

Über das eigentliche Event hinaus hat der Lauf noch einen weiteren, großen Pluspunkt, und zwar dass Alkmaar auch für nicht-laufende Begleitung sehr viel bietet. So kann man Freitags den Käsemarkt besuchen, Zeit am Strand verbringen (10km mit Bus oder Rad), eine Bootsfahrt durch die Grachten machen oder auch einen Abstecher nach Amsterdam machen.

Vielleicht schaut jemand einfach mal bei dem Lauf rein. http://www.alkmaarcityrun.nl/ Er findet nächstes Jahr wieder an Christi Himmelfahrt statt. Ich werde es mir nicht entgehen lassen, wieder dabei zu sein.

Ach so - was das mit dem Porsche und der Lichtgeschwindigkeit auf sich hat? - Auf der Heimfahrt haben wir uns überlegt, wie lange man mit einem Porsche, der in 5 Sekunden von 0 auf 100km/h beschleunigt, vollgas geben müsste, um bei gleichbleibender Beschleunigung von 0 auf Lichtgeschwindigkeit zu kommen. Es sind knapp 625 Tage. Die Physiker mögen uns nachsehen, dass wir relativistische Effekte hierbei einfach mal ignoriert haben.

Marc.

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

da ich von Physik null Ahnung habe

schreibe ich einfach mal: Glückwunsch zu einem gelungenen Lauferlebnis!!!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Das hört sich richtig toll an,

was Du da schilderst.
Tolles Event und prima Zeit, was will das Läuferherz mehr?
Das mit der Physik werde ich auch sicher nicht nachrechnen, dafür ist das zu lange her...

LG,
Anja

Wow!

Großes Kino, Wahnsinnszeit! Aber wie kann man bei einem solchen Spektakel überhaupt noch laufen? ;-)

Ein wunderschönes Lauferlebnis!

Danke fur's Teilen.

Die Zeit war aber auch super, Glückwunsch.

Man hört es immer wieder von Läufen in Holland. Soll immer wieder bombastisch sein.

Bei Dunkelheit mit den vielen Lichtern stelle ich mir das sehr schön vor.

Und wie oft ...

... mußt du dann den Porsche auftanken?
;-)
PS: Klar sind Wettkampfbericht immer subjektiv. Aber wird nicht eher selten über irgendwelche Zipperlein berichtet? Ich hab grade wieder einen für meine Begriffe sehr schönen Bericht zum SH-Trail gelesen. Da läßt sich einer wirklich sehr umfangreich aus, schreibt sogar wievielter er geworden ist. Aber das ist eigentlich nebensächlich.
Und wenn Zipperlein. Viele von denen die hier schreiben kenne ich. Da lies man anders, wenn es nicht läuft, macht sich Gedanken, überlegt ob und wie man helfen kann oder fühlt einfach "nur" mit. Auch das hilft manchmal. Hart und unzerbrechlich sind wir im Job! hihi. ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links