Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Ricamara

Um es mal gleich vorweg zu sagen: dieser Marathonlauf sollte es zeigen! Entweder gut und fröhlich durchkommen oder Schluß, aus, vorbei mit langen Strecken!
Die Trainingsvorbereitung war nicht 100%ig gelaufen, vor allem der letzte HM vor 2 Wochen in HH-Wilhelmsburg war eine ziemliche Quälerei gewesen, dazu immer noch die Angst, der Rücken könnte wieder zicken...
Am Vortag fuhr ich mit Freude zur Messe. Unterlagen abholen, jogmapper schon mal auf ein Vor-Hefeweizen treffen, Messe-Schnickschnack anschauen ... statt des Finisher-Shirts, das mir farblich überhaupt nicht gefiel, mußte ich mir das x-te Marathon-Buch kaufen. Matthias Politycki stand am Runners World - Stand zum Signieren, sein Buch 42,195 gefiel mir, und wir unterhielten uns ein bißchen über den großen Vorteil von Laufgruppen in unserem "Läuferleben" (vor allem meins, hüstel...)
In der Taverna Romana fanden sich dann wieder viele jogmapper ein, einfach schön, Euch alle zu treffen! Leider konnte ich nicht so lange bleiben, die Luft dort machte mir ziemlich zu schaffen (Fußball-Übertragungen, begleitet von Zigarettenqualm).
Auf dem Nachhauseweg: kindlicher Stolz über meinen roten Kleider-Seesack, der mich als Marathon-Teilnehmerin erkenntlich machte. Denkt man bei Frauen meines Alters ja nicht unbedingt dran, entsprechend wurde ich von den HSV-Fans in der U-Bahn angequatscht.
Dann der Sonntag.
Obwohl innerlich so viel von diesem Lauf anhängen sollte, fuhr ich doch ziemlich ruhig zu den Messehallen.
Gleich Cocobolo getroffen, die natürlich in einer anderen Liga läuft und in Kurz-Kurz fröstelte.
Auch meine geplante Laufgruppe fand ich sofort - klar, fast alle in Neongelb! Yellowcat, Langsamer lurch, manchen, ein Trio aus Radebeul (hab grad Deinen jm-Namen vergessen, liebe S.), und als Überraschung Tame, die nach den 100km in vier Tagen nun einen gemütlichen HH-Marathon mit uns laufen wollte. Das war eine richtige Freude, liebe Tame!
Nach 20 nieseligen Minuten im Startbereich ging es dann endlich los!
Der langsame Lurch - wunderbar zu empfehlender Hase - achtete auf die Pace, nicht zu schnell Mädels!, und im Nu waren Altona, Elbchaussee und der Hafen vorbei. Dort stand mein GöGa, dem ich meine Garmine übergab. Mal wieder ausgefallen! Ich könnte mit dem Hammer draufhauen!
In recht gleichmäßigen Tempo ging es dann um die Alster und die Sierichstraße rauf, blieb jemand mal zurück, fanden wir uns bei den Getränkeständen immer wieder.
Das Wetter hielt sich bislang einigermaßen, es war jedoch ziemlich schwül, und dann ab ungefähr City Nord ging es so richtig los! Ein Wolkenbruch, der uns bis auf die Haut durchnäßte. In der Rathenaustraße stand mein GöGa mit meinem Steffny-Getränk, den habe ich dann gleich nach Hause geschickt bei dem Platzregen. Von hier an, km 29/30, mußte ich den langsamen Lurch und Yellowcat dann ziehen lassen, aber Tame blieb treu an meiner Seite - danke!!
Wir teilten uns fortan alles - Steffny-Zaubertrank, Iso, Cola, später auch Duschmittel und Creme.
Höflicherweise sagte sie zwar ab und zu, ihr täten auch die Beine weh, aber sie war leicht zu durchschauen: eine La Ola nach der anderen!
Im übrigen taten mir die Beine eigentlich nicht weh. Nichts tat weh! Wir liefen so unseren Striemel in gleichmäßigem Tempo, und ich merkte irgendwann, daß wir auf den letzten 10km etliche Läufer einkassierten. Ein super Gefühl!
Bei km 38 gab's dann Red Bull - haben wir uns natürlich geteilt. Während ich noch darauf wartete, daß mir vielleicht Flügel wüchsen, klappte das bei Tame sofort. Kaum sah sie den nächsten Fotografen, breitete sie ihre Flügel für ein schönes Foto aus. Von wegen "schwere Beine"!
Dann ging es den Mittelweg runter, viel besser als früher die Rothenbaumchaussee!, unter der Dammtorbrücke hindurch, und von dort aus freuten wir uns über den Blick auf den witzigen Mizuno-Bogen mit Maxi-Laufschuhen an jedem Ende. Dann ging es rechts hoch in Richtung ZIEL. Natürlich endlich, obwohl ich mit meinen Kräften nicht am Ende war.
Kurz vor Schluß machte uns jemand auf ein 42km-Zeichen auf der Straße aufmerksam (habt Ihr gesehen? 42km!) OK, dachten wir, jetzt Sprint, und los ging's, Tame so ca 50m vor mir. Aber Pustekuchen! Die Markierung stimmte nicht, die "echte" 42 stand dann ein paar hundert Meter weiter am Straßenrand. Egal. Die Kraft reichte dennoch, und mit 4:56:58h lief ich schließlich durch's Ziel. 12sec. über meiner PB aus 2013.
Gleich danach trafen wir wieder in ziemlich neongelber Gruppe zusammen, fast alle zufrieden, und allen schmeckte das Bier nach dem vielen ollen Wasser.
A propos Wasser: die Duschen waren herrlich heiß, aber man hätte Gummistiefel für den überschwemmten Umkleidebereich mitnehmen sollen! Eklig.
Schluß: ich konnte mich auf einem Bein stehend in all dem nassen Chaos ohne Probleme umziehen. (In Berlin wußte ich nicht, wie ich an meine Füße kommen sollte!)
Fazit für mich: Testlauf bestanden, ein fröhlicher Lauf, den ich richtig genießen konnte. Mein schönster Marathon bislang trotz des Wetters! Puh - welch ein Glück!!
Danke an meine lieben jogmap-Freunde, vor allem an den langsamen Lurch, Yellowcat, Tame und Sonnenblume2010! Und natürlich an unseren runner_hh!!
PS: Ihr habt's gemerkt: 12 Sekündchen unter der bisherigen PB, also ne neue.

5
Gesamtwertung: 5 (14 Wertungen)

Großartig hast Du das gemacht!

Großartig hast Du das gemacht! Ganz, ganz herzliche Glückwünsche. Ich freue mich für Dich mit. das war ein ganz großer Sieg über Deine Zweifel an Dir selbst und dem für Nichtlurche zu nassem Wetter.

Liebe Grüße und gute Regeneration
wünscht die Schokorose.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

ganz ganz...

...herzlichen glückwunsch, liebe rica!
wenn du mit tame läufst, brauchst du im prinzip gar kein red bull. sie ist dieses gesöff in person: einfach anregend und laune machend! *kicher*
____________________
laufend schawört, dass nächstes jahr wieder in HH gelaufen wird: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

super!!!

Wer kann keine langen Läufe??? Wer im Ziel auf einem Bein stehen kann war zu langsam ;-)

Das ist ein wunderbarer Bericht und ich freue mich so sehr für dich, dass es so gut lief! Fünf Sterne von mir!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Gratulieren durfte ich dir schon!

Du sahst sehr zufrieden aus, als wir uns gesehen haben!
Und MIT Garmine hättest Du die fehlenden 12 sec sicher bemerkt!

Das "falsche" 42km-Zeichen gab mir auch kurz zu denken: "Das sind aber lange 195 Meter!!!"

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Herzlichen Glückwunsch!

Schön, dass es für Dich weitergeht. Wäre ja auch schade, je höher die Altersklasse, umso größer die Chance auf ein Treppchenplatz. Ich peil das in der AK W80 an.
Erhol Dich gut!
Maren

Ich bin dann mal weg

Wie schön!

Wie schön, dass dieser Heute-muss-es-sich-zeigen-Marathon soviel Spaß gemacht hat. Es wäre einfach zu schade gewesen, die langen Läufe aus Frust aufzugeben. Jetzt weißt Du wieder, dass Du es kannst, dass es Dir Freude macht, und Du kannst ganz entspannt weitere Marathons planen oder auch nicht. Super gelaufen, es macht Spaß, Deinen fröhlichen Bericht zu lesen!

Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg von
yazi

@happy

warte erstmal ab, wenn wir zusammen laufen UND zusammen red bull trinken....dann bleibt kein Auge trocken, *kicher!*

Liebe Jutta,

vielen Dank für deinen schönen Bericht! Er lässt den gestrigen Tag nochmal richtig aufleben. Es war mir eine Ehre, mit dir zu laufen! Du warst so unglaublich gut drauf, dass ich immer angst hatte, dich zu bremsen. Als dann auch noch meine Uhr den Geist aufgab, wurde ich nervös, doch als ich an einer großen schicken Gebäude-Uhr erkannte, dass wir locker unter 5h bleiben würden, kam ich aus dem Grinsen nicht mehr raus. Sub5h, obwohl du im Vorfeld sehr, sehr starke Zweifel hattest, anzukommen. Und dann noch dieses Sauwetter und ab km 30 oder so keine Garmine, die uns weiter half. Aber wir liefen sowas von Gleichschritt und Dank des Lurchen hatten wir die für uns richtige Pace total verinnelicht. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, es ginge dir nicht gut. Du konntest die ganzen 42 km Quatschen und vor allem die Bands beklatschen. Viele riefen deinen Namen und bejubelten dich, zu Recht!
Hihi, wir haben wirklich alles geteilt, das war total lustig. Die Becher waren ja auch zu voll und wir tranken brav an jedem Verpflegungsstand. Aber dass wir uns auch das Duschgel teilen mussten, weil du deines vergessen hattest, genauso wie ich meine Gesichtscreme, war schon zum Piepen, *kicher!* Hach ja, Hamburg ist und bleibt Hamburg und Laufbekanntschaften sind halt etwas ganz, ganz besonderes;-)

Lieben Gruß
von Tame, die total stolz auf ihre Buddyline ist!

Duschgel

War das mit dem Duschgel ab Kilometer 30?

Ich bin dann mal weg

Ich bin froh und sehr STOLZ auf dich ...

... denn, andere Personen hätten schon lange dem Kopf in den Sand gesteckt !

Seit Fruhjahr 2011 kennen wir uns nun. Bei vielen WK's standen wir gemeinsam am Start und haben uns "viel Glück und Spass gewünscht".
Dabei gab es nicht nur positives, sondern auch immer mal wieder Niederschläge und Selbstzweifel.
Ich bin wirklich sehr stolz auf dich, das DU nicht aufgegeben hast und es erneut geschafft hast
diesen Hamburg Marathon 2015 laufend, sogar mit Endspurt, zu finishen.

Als du kurz nach mir ins Ziel gelaufen kamst, fehlten mir die Worte,
doch ich war sehr froh dich dort, mit einem ganz breitem Grinsen, zu sehen!

PS: Ich erwarte dich am 29.+30. August auf der "Jahn-Kampf-Bahn" im Stadtpark.

Einen ganz grossen respektvollen Glückwunsch an dich.
Ganz lieben Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Gratulierte dir liebe Rica.

Das liest sich total schön. So ein Genussmarathon ist etwas Besonderes und dann noch so knapp an der PB vorbei.
Das klingt, als ob man im nächsten Jahr wieder mal in HH vorbei kommen muss.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

@Euch alle!

Es tut so unsäglich gut, all Eure lieben Kommentare zu lesen, vielen, vielen Dank!
Dabei denke ich immer: Ihr könnt ja alle viel schneller und länger laufen, aber Ihr gebt mir wirklich das Gefühl, daß es darauf nicht ankommt. Das ist wirklich toll!
(Habe ich mich mit der Zeit vertüdelt? Ich bin ne kleine PB gelaufen)

alles richtig gemacht.

Ja, so muss laufen sein und du kannst megastolz auf deine Leistung sein. Den Zieleinlauf erreicht und happy. Ganz souverän, denn gelaufen bist du die 42,195 km.

"über der PB"

ist wohl Interpretationssache: liest sich für mich dass dir 12 sec zur PB fehlen, denn wenn du 12 sec schneller als deine PB gelaufen bist hättest du sie unterboten und wärst also "drunter" geblieben...
Sollte es so sein, dann gratuliere ich dir natürlich nicht nur zu deinem tollen Lauferlebnis, sondern ganz klar auch zur verdienten Bestleistung!!!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Wahrscheinlich ...

... lief es gerade weil es der Jetzt-muß-es-sich-zeigen-Lauf war. ;-)
Find ich doddal Klasse, dass es so lief. Und natürlich kannst du lang! Nur manchmal eben nicht. Aber auch das ist normal. Riggo hat mich auch schon auf ner Müggelseerunde bei nem janz normalen Trainings-30er janz langsam sterben sehen. Passiert. Dann muß man halt die Krone richten und weiter.
Gestern saß sie gleich von Anfang an, die Krone.
Und was heißt hier überhaupt "in deinem Alter"? Hallo?
Ich hab mich gefreut dich in Berlin zu sehen. Und jetzt freue ich mich riesig für dich wie gut es Gestern in HH lief.
Jetzt weißt du, dass du lang kannst. Und nach Lust und Laune und Form kannste lang und kürzer laufen - genauso, wie es Spaß macht. Hatten wir nicht genau darüber im September in Berlin geschnackt? Ich glaub schon.
Genieß dieses Gefühl dieses Laufs!
;-)

Schdümmt, Schalk!

Und wo Du Recht hast, hast Du Recht. Hach, was tut das grad alles gut! Danke!

@ Dominik

Stimmt auch. Unter PB hätte ich sagen müssen.
Danke!

Ich freue mich sosososo doll mit dir!

Testlauf ohne Schmerzen, in PB, was will frau mehr? Du bist Marathonläuferin!
Aber was ist denn nun in dem Steffny-Getränk? Das habe ich noch nie gehört?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Steffny

Das ist das Wettkampf-Getränk für Joschka Fischer. Schick ich Dir.

Herzlichen Glückwunsch!

so muss man einen Marathon in Erinnerung behalten, egal ob PB oder nicht, das ist nur das Sahnehäubchen!

Super schön!

Es freut mich sehr für Dich, dass Dir der Lauf solch einen Spaß gemacht hat.

Glückwunsch!

Gruß Nicole

au weia...

...nich, dass das dann unter doping läuft *kicher*
____________________
laufend grinst sich eins bei dem gedanken: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Herzilchen Glückwunsch

zur neuen "Best of Mara" und auf den Fotos auf FB sieht man dich auch nur lächelnd...also hast du alles richtig gemacht.
Lieber nasse Füße als unerreichbare Füße!;-)
Mach weiter so.

LG
Many

Aber so etwas

interessiert uns doch alle. Was hat er dem Joschka in die Flasche gemixt?
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Der Garmin-Ausfall hat mich

Der Garmin-Ausfall hat mich auch erwischt. Wahrscheinlich ist irgendwo ein Satellit abgestürzt.
Glückwunsch zu diesem tollen Lauf und natürlich zur PB. Alter schützt eben nicht vor großen Taten.

Gruß

Sirius

Was ...

soll man noch groß sagen?

Marathon-Heldin von Hamburg - für mich jedenfalls.

Ganz herzlichen Glückwunsch

zu diesem tollen Lauf, bei dem Du wirklich alles richtig gemacht hast!

Glückwunsch zur neuen PB!!

Und wenn Du dann noch auf einem Bein stehend dich umziehen konntest, kann ich nur meinen Hut ziehen. Großartig.

Viele Grüße
Werner, der danach bei den Socken kapitulierte und sich eine Bierbank suchen musste ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links