Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Rosenknospe

Es ist vollbracht. Am Sonntag bin ich meinen dritten Marathon in Hannover gelaufen. Dabei bin ich als „Läuferin“ erst 2 Jahre und neun Monate dabei. Ich bin wahnsinnig stolz auf mich und meinem Kameltreiber (Lachgas).

Wie die Male davor, haben wir nach dem Greif Plan trainiert (oder auch mal nicht). Die langen Läufe habe ich gut hinbekommen. Auch die Läufe in der Woche waren kein Problem. Wo es mal wieder nicht so klappte, waren die schnellen Intervalle. 3-4 Wochen vor dem Marathon kam der große Einbruch. Ich konnte körperlich nicht mehr den Trainingsstand halten. Was war denn nur los???? Ratlosigkeit bei mir und meinem Kameltreiber. Statt zu laufen lag ich völlig ermattet auf dem Sofa. An den Wochenenden die langen Läufe mit über 30 km und am nächsten Tag noch mal um die 20 km kein Problem. Aber in der Woche höchstens ein Lauf. Mehr war nicht mehr drin.
Meine Zweifel, ob ich den Marathon schaffe, wurden doch immer größer. Die Last auf meinen Schultern schien mich beim Laufen zu behindern.
Aufgeben? Nein, Angefangen ist Angefangen, ich werde Laufen. Wenn es nicht geht, steige ich aus. Das war fest in meinem Kopf. Ich schaffe es!!! Wäre doch gelacht, die „viele Arbeit“ umsonst? Nein, nein….

Dann kam der große Tag. Die Aufregung stieg immer mehr. Wir hatten noch einen lieben Freund von Lachgas dabei. Er machte für uns das Tempo weil es für ihn nur ein kleiner Trainingslauf werden sollte. Ok. Plan beim Frühstück war, mit 4:15 ins Ziel zu laufen. Nicht zu schnell auf den ersten 10 - 15 km und dann Tempo steigern.
Toller Plan, dachte ich mir. Wenn es für die beiden passt, ich laufe dann mein (langsames) Tempo. Aber ohne mein persönlichen Kameltreiber? Kann ich das?
Was soll ich sagen? Es lief und lief. Wir drei waren sofort eine Einheit. Wir haben unser Tempo gefunden, sind gelaufen, gelaufen und hatten noch Luft zum Reden. Jedenfalls die ersten 20 km…..dann wurde es etwas ruhiger.
Ich konnte es nicht glauben. Es fühlte sich gut an. Bei meinem Lachgas lief auch alles. Dem Läuferhimmel sei Dank.

Wie im Vorjahr war Hannover ein Rausch. Die vielen Musikgruppen, die vielen Zuschauer, die vielen, vielen Helfer. Meine lieben, Nachbarfreunde die bei ca. Km 25 auf uns gewartet haben und uns angefeuert haben. Ich war so voller Glücksgefühle. Vielleicht bin ich da zu schnell geworden. Vielleicht hätte ich schon ab Km 20 mit einem Gel oder Obst meine Reserven auffüllen sollen? Ich weiß es nicht.

Bis Km 30 war alles super. Meine Zwischenzeit 03:01!!!! Ich die sonst von den Schnecken überholt wird. Ich war sprachlos.

Und dann kam er. Er war da. Er war erst in meinem Kopf, dann im Rücken und dann in den Beinen.

Der Schweinehund!!!!!

Er rief immer lauter: Ich habe keine Lust. Nur mal kurz gehen. Bitte…..

Mein persönlicher Kameltreiber litt mit mir, diesmal mußte er mich aufbauen und motivieren. Komm das schaffst Du!! Nur noch 10 km. Immer wieder nahm er meine Hand und zog mich mit.

Kurz gehen, bitte, bitte, mein Kopf war voll damit. Bei km 35 wollte ich nicht mehr. Auch ich kann mal stur wie ein Esel sein und einfach am Verpflegungsstand stehen bleiben! Ich rief Lachgas mit einem Küsschen zu, er soll laufen und Spaß haben. Ich wollte einfach nur trinken und gehen. Ja und dann mein Blick auf die Uhr. Wahnsinn immer noch einigermaßen in der Zeit. So jetzt die Hufen langsam in Bewegung setzen. Selbst wenn ich schleiche, aber gleichmäßig laufe kann ich es noch vor der Vorjahreszeit schaffen. Los lauf.

Es tat weh, weil ich meinen Kopf nicht mehr ganz ausschalten konnte. Aber wo ein Wille ist da sind doch 7 km nichts, oder?!!! Ich lief und lief. Nahm zwar noch die zwei Verpflegungsstände mit, aber ich lief.
Dann kam das Schild. Zwei km bis zum Ziel! Ein kurzes Aufheulen von mir und ich rannte mit einem Grinsen im Gesicht immer schneller. Ich habe meine Zeit nicht mehr kontrolliert. Wollte nur noch laufen.
Da war das lang herbeigesehnte Schild. Ich konnte es schon sehen:

Z i e l

Mit geballter Faust und einem Lachen bin ich in die Arme von meinem Lachgas gelaufen. In dem Moment gab es nur uns beide. Danke mein persönlicher Kameltreiber, mein Mentor.

Ach und meine Zeit, trotz der Bummelei und dem Auskosten der Verpflegungsstände

04:22 Stunden

Rosenknospe

5
Gesamtwertung: 5 (7 Wertungen)

Trommelwirbel!

Wie geil ist das denn? Da läufste bis km 30 in 3 h, dann musste den Schweinehund mit auf die Strecke nehmen und läufst in 4:22 ins Ziel? Wow! Herzlichen Glückwunsch, das ist eine ganz, ganz tolle Leistung!

Lieben Gruß
Tame

ketzerische Frage

willst du die Blasen so steigern wie die Marathons? Aua!

He, ich finde das eine super Leistung! Ist leider so, der Schweinehund läuft auch mit. Aber dem hast du es gezeigt, und wie! Mit PB ins Ziel, das war klasse!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Super, liebe Rosenknospe!

Einen klasse Marathon habt ihr da auf Hannovers Straßen gezaubert! Und eine tolle Zeit habt Ihr geschafft! Ich freu mich mit dir :-) und denke gern an unseren gemeinsamen langen Lauf ums Steinhuder Meer zurück.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Gratulation zur PB

Super zu Ende gebracht und die ganze Mühe mit einer Bestzeit belohnt!
Aber nicht dass du dir für 3:59 acht Blasen läufst!!!

Gruß, Dominik
_____________________
"Wenn man die Augen zumacht, klingt der Regen wie Applaus..."
(Enno Bunger)

Bestzeit in bester Gesellschaft

Prima gemacht! Obwohl der Schweinehund so an der Leine gezerrt hat hast Du nicht aufgehört und konntest mit einem Lächeln das Ziel in neuer Bestzeit erreichen!

Ich gratuliere ganz herzlich und wünsche gute Erholung!

Geht doch! ...

... Und wenn es einfach wär, könnte es ja jeder. ;-)
Hab an euch gedacht vor reichlich einer Woche. Hart erkämpft, aber die Ernte eingefahren. War schließlich mühsam, das Sähen und Pflegen der Saat.
Genieß es auch heute noch!
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links