Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von --Thomas--

Liebe Jogmapper,

2 Tage noch, dann startet der Hannover-Marathon.
Und ich bin dabei :-)

Das ist mein insgesamt 8. Start bei einem Marathon, 7 habe ich gefinished. 7 deshalb, weil in Hamburg 2013 mein ISG zu sehr schmerzte und ich bei km 30 abbrechen musste. Selbst walken ging nicht mehr…

Mit dem Ziel Marathon vor Augen ist es mir leicht gefallen, auch die schwierigsten Trainingseinheiten zu absolvieren. Mal wieder habe ich nicht nach einem Trainingsplan trainiert, sondern meinen eigenen Plan verfolgt.
Mit den langen Läufen hatte ich erstaunlich wenig Probleme, auch über 30 km war ich noch locker unterwegs. Und wer 34 allein laufen kann, der schafft auch 42 in der Gruppe, oder?

Highlights waren auf alle Fälle die Urlaubsläufe in Miami Beach und auf dem Kreuzfahrtschiff.

Ein weiteres Highlight stellte sich am 1. April ein. Sturmtief Niklas hat gerade etwas nachgelassen und von Oben war es trocken. O.k., dachte ich mir, die 12 km-Hausrunde ist dran. Die letzten 5 waren jedoch nicht mehr so witzig. Erst nieselte es, dann schüttete es wie aus Eimern. Graupel und Hagel wechselten sich ab und der Sturm zog wieder auf. Ich habe die Runde jedoch nicht verkürzt. Zum Schluss musste ich mit den Armen mein Gesicht vor den Körnern von oben schützen, konnte auch nix mehr sehen, weil meine Brille absolut dicht und weiß war.
Unter der Dusche kribbelte alles, was den Elementen ausgesetzt war, aber was soll ich sagen?
Der Lauf war einfach nur geil Unter diesen Umständen würde ich nie wieder loslaufen, aber wenn man mal unterwegs ist und sich überwunden hat weiterzulaufen, stellt sich danach ein supertolles Hochgefühl ein.

Eine Schrecksekunde hatte ich letzten Donnerstag noch. Morgens im Bett habe ich mir anscheinend das Knie verdreht. Es tat für kurze Zeit wahnsinnig weh, nach 2 Tagen war der Schmerz dann wieder ganz verschwunden. Am Sonntag darauf stand mein letzter Ü 20 auf dem Programm. Ich wählte eine Strecke aus, auf der ich von 2 – 22 km immer wieder abbrechen konnte, ohne einen langen Heimweg zu haben. Doch das Knie hielt und nach über 22 km kam ich glücklich nach Hause.

Und jetzt komme ich von einer letzten Massage,sitze ich hier und bin total aufgeregt, mache mir wieder Gedanken über „hätte, wäre, sollte, müsste, wenn und aber“.

Morgen gibt’s bei Kollege Rauti, der seinen ersten Mara finishen wird, ein Powercarboloading nach Steffny und Übermorgen steh ich im Startblock und sehe, was geht.

Wünscht mir alles Gute, nach dem Lauf melde ich mich wieder.
Für eure Läufe am Wochenende wünsche ich euch ebenfalls alles Gute.

Bis dann,
Thomas

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Hau rein!!!!

Hausaufgaben sind gemacht, den Rest kannst du gelassen angehen. Ich wünsche dir superviel Spaß auf der Strecke! Und ich freue mich auf deinen Bericht!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Viel Spaß und viel Erfolg!

Ich lauf den Halben locker und entspannt mit Endbeschleunigung. Vielleicht sehen wir uns hinterher hinter dem Rathaus auf der Treppe runter zum Maschteich - der alte Jogmaptreff?! Wann planst du anzukommen?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Wölfe in H

Du machst das Rennen, da bin ich sicher! Denk immer daran, dass direkt in Hannover ein Wolf gesichtet wurde. Stell dir vor, er wäre hinter dir her;-)
Ganz viel Spaß und Erfolg wünsche ich dir!

Lieben Gruß
Tame

Der Knaller! Da meldete Du

Der Knaller!
Da meldete Du für den 8.!!! Marathon, und bist immer noch total aufgeregt :-D
Du wirst eine gute Zeit laufen, ganz sicher!
Bin auch dabei, mit dem Halben.
Viel Erfolg und Spaß! Wetter wird bestimmt perfekt!

Danke

Danke für eure Kommentare.

Ich habe einen Wahnsinns-Respekt vor der Strecke über 42 km.
Ich habe einmal den Fehler gemacht, einen Halben zu unterschätzen ("Ich bin doch schon mal einen gelaufen", "weiß jetzt, wie alles funktioniert", "bin der Beste", "kenne mich aus", "habe die total Erfahrung"). Nach dem Finish dieses Laufes habe ich meine Denke etwas geändert und mich erstmal in Demut geübt :-)
Für mich ist jeder Lauf eine neue persönliche Herausforderung.

Wenn alles gut läuft, komme ich nach etwa 4:15 - 4:30 ins Ziel, da seid ihr schnellen Halbmarathonis schon längst auf dem Heimweg...
Aber wenn der Wolf kommt, kenn ich natürlich kein Pardon, werde den Kenianern Dampf machen und sie blass aussehen lassen :-)))

Der Zieleinlauf ist diesmal genau anders herum als ich es in Erinnerung habe. Nach der Verpflegung muss man ein ganzes Stück laufen, um hinters Rathaus zu kommen.
Vielleicht erkennt mich ja jemand, ich trage ein "Betriebssport Stadt Hannover-Shirt" und werde ein Dauergrinsen zur Schau tragen :-)

Allen Startern wünsche ich einen kurzweiligen und wudervollen Lauf in unserer wunderschönen Landeshauptstadt.

Genug Werbung jetzt.

CU,
Thomas

"Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)

uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuund???

Ja watt denn nu, sollen wir dumm sterben? Haste den Wolf gesehen oder nicht? ;-)

Lieben Gruß von
Tame,
die ganz neugierig auf deinen Lauf und die Zielzeit ist!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links