Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von vandvem

Crescendos zwei Wochen vorm Marathon gehören für mich seit 7 Jahren zum Trainingsalltag. Auch an diesem Wochenende stand wieder ein 36er an, wobei km 4-22 in GA2 und 22-34 im MRT gelaufen werden sollten.
Los gings erst mal 14 km lang gegen böigen Wind, das war ganz gut, denn für den härteren zweiten Teil versprach das doch Wind von hinten. Nur am Ende musste ich dann noch mal 2 km im höchsten Tempo voll gegen den Wind, ehe auf den letzten 2 km dann noch mal Rückwind ein wenig die Arbeit abnahm.
Das Besondere an diesem Lauf: Nach 2 km "fror" das Display meiner Garmin 610 ein. Bis zum Ende des Laufs konnte ich nur die Zwischenzeit bei km 2 sehen, mehr nicht. Im Hintergrund lief die Uhr aber zum Glück weiter, und so wurde jeder volle km mit einen Vibrationsalarm angekündigt. Bis km 26 lief ich noch mit einem Lauffreund, der mich dann über die Zwischenzeiten informierte, die letzten 8 km musste ich dann alleine klar kommen, aufpassen, dass ich mich nicht verzähle und einigermaßen versuchen, das geforderte Tempo zu treffen. Nach dem Ende lies ich die Uhr einfach weiterlaufen, und nachmittags war dann die Batterie leer. Nach dem Aufladen konnte ich endlich die Zeiten ablesen. Insgesamt hat alles gut hingehauen, der GA2-Bereich mit 4:09/km etwa 6 sec. zu schnell, der MRT-Bereich dann mit 3:55 auch ein bisschen zu schnell.
Insgesamt gibt das ein gutes Gefühl für Hamburg, vielleicht wage ich ja doch, mit 3:57/3:58 anzugehen, das wären nach hinten raus etwa eine bis zwei Minuten schneller. Mal sehen, wie ich mich an der Startlinie fühle.

0

Gefühl an der Startlinie

Mein MRT ist ja eher so 4:10/km, aber wenn ich nach dem Gefühl an der Startlinie gehen würde, dürfte ich nie schneller als 5:00/km laufen ;-). Viel Glück!

Wie schon in Berlin auf der Treppe ...

... zur U-Bahn gesagt: Ich drück die Daumen!
;-)

an der Startlinie

sehne ich mich immer nach meiner Couch ;-))

Viel Erfolg!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links