Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von strider

Eigentlich sollte der Bericht erst kommen, wenn das Ding im Sack ist. Aber weil das irgendwie auch feige ist kommt er eben heute. An dieser Stelle in Wort der Entschuldigung an cnijogmap. Du hast Recht, das nächste Mal per pn.

Plan? Es gab keinen. Nicht mal den, die DM zu laufen ;-) Bei der DUV fand ich beim Schmökern Anfang März den Hinweis. Nach Leipzig 2010 und meiner grandiosen Zeit von 11:46h (für mich grandios) wollte ich ja nie wieder 100km laufen. Nicht weil es so schlimm war, das war es nicht sondern im Gegenteil, es lief einfach zu gut, ich wollte weder die Zeit noch das Lauferlebnis gefährden. Naja, aber nun weiß ich ja nicht so recht, wie sich der Herr Meniere bei mir so entwickelt. Und da sollte frau doch noch mitnehmen, was geht und solange es geht. Und das ist ein Straßenlauf, also flach und Asphalt. Keine Brombeeren oder Wurzeln ;-) Und Runden, da kann ich notfalls aufhören. Und ein Samstag, da kann ich mich sonntags noch erholen, bevor die Schule wieder anfängt. Und nicht so weit weg, da braucht es keine Übernachtung sondern einfach nur hinfahren, laufen, heimfahren. Ganz einfach.

Ich schloss einfach mal einen Deal mit mir selbst: wenn ich den wenige Tage später stattfindenden Halbmarathon unter 1:45 schaffe laufe ich die DM (da gibt es keine Logik, das ist einfach meine Art mit Entscheidungen umzugehen ;-). Und dann spricht mich noch eine Laufkollegin kurz vor dem Start zum selbigen Halbmarathon an, ob ich zur DM mitkäme. Nö, oder naja, oder so. Vielleicht. Mal sehen. Kurz gesagt: der Deal platzte, mit 1:47 fiel ich ins Ziel. Also vergiss es. Aber ich vergaß nicht. Und Coach auch nicht. Der hatte irgendwann die Jammerei satt und drückte im entscheidenden Moment auf die „senden“-Taste, und damit hatte dann unser Verein meine Meldung. Arrrgh, ein Plan muss her. 100km in vier Wochen...

Na gut, vor fünf Jahren war ich auch nicht besser vorbereitet. Das bin ich eigentlich nie. Und Pläne habe ich sowieso nie. Meine Geschichte hat mich gelehrt, dass die immer anders ausgehen als geplant... Mal bei Steffny reingeschielt und so grob einen Plan zusammen geschustert, der vor allem zwei Ziele vorsah: Doppeleinheiten aus zwei langen Läufen hintereinander und zwei Wochen mit je 100km. Und das familienkompatibel. Das sah dann so aus:

Nach dem Halbmarathon Wettkampf direkt in die

Woche 1 (Plan: 100km)
Mo Eine Freistundenrunde mit müden Beinen. 10,11km.
Di Krafttraining
Mi 10,53km auf der heimischen Waldrunde mit satten Anstiegen.
Do Zwei Einheiten; eine Freistundenrunde (10,11 km) war im Plan. Und nachmittags wollte Coach auf den Sportplatz, und warten ist auch doof. Also langsam noch mal 8,3 km getrabt.
Fr der erste lange Lauf bei Sonnenfinsternis (von der ich nichts sah). Wurden 31,23km. Mit meiner heimischen Bergwertung am Ende (3km nur bergauf). Nachmittags ein bisschen ausschwimmen (1,1km).
Sa der zweite lange. 30,07km. Ich hasse meine Bergwertung....
So Es reichte nur noch zu müden 10,21km.

Machte 110,54km. Passt.

Woche 2 (Plan: 100km)
Mo Schwimmtraining. Abbruch weil Schulter gefetzt.
Di 10,08 mit Brombeerzusammenstoß...
Mi 10,08 auf einem anderen Sportplatz mit blauem Auge...
Do Meine Freistundenrunde 10,15km
Fr Der dritte lange. Hatte mich mal wieder total verrechnet, wurden nur 27,07km. Sagte ich was über heimische Bergwertungen??? Die fehlenden 3km wurden nachmittags durch 2km Schwimmen nachgeholt. Pläne werden doddal... ihr wisst schon.
Sa Ungeplante profilierte 7,39km, aber es gab Kuchen beim Nachbarlauftreff, da mussten wir hin....
So Der vierte lange. Marathon Freiburg als Pacemaker, also lockere 42,41km.

Machte 107,81km. Passt.

Die Starterliste ist raus. Mein Versuch mich so lange wie möglich zu verstecken hat damit ein Ende. Und da auch noch die Bestzeiten mit veröffentlich sind, ist auch klar, dass mir die rote Laterne sicher sein dürfte. Was für sich gesehen noch nicht so problematisch ist, ich kenne das Phänomen ;-) Aber ich will auch nicht die letzten 2h für mich alleine haben... Welcher Idiot hat mich geritten bei den Großen mitspielen zu wollen??? Das Hibbeln beginnt.
Unser kleiner Landesverband stellt 12 von 127 Startern. Böse Zungen behaupten, man könnte bei uns auch nichts anderes tun als laufen ;-)))

Woche 3 (Plan: 70km; es geht in die Tapering Phase)
Mo Schwimmtraining. Und ein bisschen Rad bei Sturm und Hagel.
Di 7,49 km auf der heimischen Waldrunde mit Tochterbegleitung. Niklas bewirft uns mit Ästen.
Mi Sehr stürmische und mühsame 11,09 km. Nachmittags Schwimmtraining.
Do Stabis.
Fr Der fünfte lange. 30,01km kreiseln an der Saar. Irgendwie immer schneller geworden.
Sa 8km im Dauerregen bei 3 Grad an der Mosel. Familie mosert
So 14,12km an der Mosel bei 3 Grad aber immerhin trocken. Familie platzt endgültig. Frohes Fest. Soviel zum Thema familienkompatibel.

Machte 83,72km. Passt.

Woche 4 (Tapering)
Mo Nur schwimmen. 2km Dauerkraulen im Nachbarort, da unser Bad wegen Feiertag geschlossen ist. Brut kommt familienkompatibel mit.
Di 8,04 km frühmorgens an der Saar, während Brut noch pennt. Bei minus 1 Grad! Die Wettergötter spinnen.
Mi Schwimmtraining mit Brut.
Do 6km frühmorgens während Brut noch pennt. Dafür wurde neue Uhr abgeholt. Ich hatte kein Glück mit der 910, werde die 920 testen. Dann bin ich wenigstens eine stylishe rote Laterne...
Fr 4km mit Nr 2.

Und morgen geht es dann gaaaanz früh nach St. Leon Rot.
Sa D-Day!

4.2
Gesamtwertung: 4.2 (5 Wertungen)

Oh mein Gott, so bald

Oh mein Gott, so bald schon??
Am Sonntag? KRAISCH.....
Aber Ulrike, wenigstens eine, die was auf die Kette bekommt! Meine Laufkilometer werden von Woche zu Woche weniger, dafür die Wehwehchen mehr und das Material boykottiert mich auch! Uhr kaputt, Rad streikt und plärrt nach Werkstatt....Lauf für mich paar Kilometer mit, ich hoffe, dann passt es wieder!
Ich drück dir die Daumen!!! Und nix mit roter Laterne.... :-)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Ahja,

So sieht schlechte Vorbereitung also aus, muss ich mir merken.
Mir gehts wie brihoha, immer weniger laufen und Rad auch eher mau.
Bin gespannt wie es morgen bei dir läuft.
Ich Kreisel derweil ein bisschen auf dem Nürburgring :-)

LG,
Anja

Ups, das wird bestimmt hart.

Ups, das wird bestimmt hart. Ich drücke dir beide Daumen!!

Meine Daumen sind gedrückt!

Was für eine erneute Herausforderung! Du packst das!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

du meinst also...

...vier wochen reichen, um 100 km zu überstehen? gott sei dank!
dann brauch ich mir ja keine sorgen machen. außer 52,peng km vom 6h-lauf vor 4 wochen hab ich für biel noch keine längeren sachen gemacht. bis dahin sind´s aber noch 7 wochen. hab ich ja noch büschen zeit, bis ich mit den langen anfangen muss ;-)
____________________
laufend denkt an strider und wünscht viel erfolg: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Stylisch wird's auf jeden Fall ;)

und die "rote Laterne" ist noch nicht vergeben. Hau rein. Ist nicht Sonntag, ist schon heute! Daumen drück.

Kurz und knackig würde ich mal sagen. Bin gerade lockere knapp 20km mitgelaufen. Hoffe das Tempo passte :kicher:

Da bin

Ich ja ganz doll gespannt wie die Geschichte ausgeht. Fieber jetzt schon mit und drück dir beide Daumen. Und rote Laterne kenne ich gut, man hat freie Sicht nach vorne.

OH, Mädel!

Ich drück Dir ganz doll die Daumen - das wird aber auch ohne mein Zutun laufen! Zeit ist ja egal, oder? Gibt's nen cut?
Schreib bloß gleich Deinen Bericht!!
Ich brauche Motivation, weil mir schon wieder die Muffe vor dem morgigen HM geht. Ich kann nix!!!

Passt!

Was habe ich gesagt? Die Idee ist total durchgeknallt, aber wenn das eine schafft, dann du! Ich wusste es und freue mich wie Bolle auf deinen Bericht, jetzt "nach" dem Lauf, *ganzbreitgrins!*

Lieben Gruß von
Tame,
die mit happy zusammen, die "kleine" strider als Vorbild nimmt. Biel wir kommen;-)))

geschafft!

In neuer Bestzeit ;-(

Mehr wenn ich Zuhause bin. Danke für die wünsche! Und Christof und moritz für die Motivation am der Strecke.

Und dem besten aller Ehemänner sowieso!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Phänomenal!

Dass du dich durchgebissen hast, großartig, herzlichen Glückwunsch zu dieser famosen Leistung! Ich freue mich auf deinen Bericht.

LG Christof ( der morgen nur einen 10er läuft )

und dir ganz herzlichen Dank

für die lieben Worte!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links