Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Schalk

... kann schon janz schön ätzend sein!
Letztes Jahr war die Vorbereitung auf den Steich nicht so verkehrt. Da kann man was von für dieses Jahr übernehmen. So war der Plan Anfang des Jahres. Allerdings konnte die Vorbereitung nicht komplett übernommen werden. Anfang März war dieses Jahr ein Transgrancanaria einzubauen. Klar, dass im Anschluß erst mal etwas Ruhe notwendig war.
So langsam war ich aber der Meinung wieder in die Pötte kommen zu müssen. Also schaun mer doch mal, was die Planung im letzten Jahr so sagte.
Für die Woche standen 160Wo-km an. Da bin ich aber auch in der Woche zum Laufen gekommen. Diese Woche? Keine Chance! Erster Lauf war Donnerstag um 17:30Uhr von Arbeit Heim. ;-( Freitag dann ne Radtour zu einem Osterfeuer. Beides war Klasse. Kein Grund zum Ärgern, dass Lauf-km fehlten. Alles gut.
Gestern dann ein 40er um den Müggelsee. Der lief nicht ganz so optimal. Bis km25 alles im grünen Bereich. Aber dann gab es so einen lautlosen Knall und die restlichen 15km waren etwas anstrengend. Überlebt habe ich es. Paßt.
Und heute nun fiel mir ein, ich müsse nicht nur auf die Wo-km schauen, sondern irgendwann ginge doch auch die Hügelkreiselei los. Der Steich ist schließlich nicht nur einfach ganz flach. Ein paar Hügel sind da bei. Und siehe da. Der Gendanke kam völlig richtig. Vor einem Jahr bin ich den Sonntag fünf Wochen vor dem Steich am Kienberg gekreiselt. 40km immer wieder diesen Hügel hoch und wieder runter.
Kienberg haben wir heute nicht mehr. Der ist erst mal für die nächsten Jahre eingezäunt. (Wie sehr mag ich doch diese IGA) Also geht es an die Ahrensfelder Höhe. Andreas meinte schon, die wäre deutlich schwerer zu laufen, als der Kienberg. 'Die ist auch nicht viel höher. Also, was soll das?' dachte ich mir so. Bei GPSies noch fix ner Runde zusammengesucht, um ungefähr auf 5km/Runde zu kommen und los.
An der Ahrensfelder Höhe angekommen, Trinken in nem Busch deponiert, so dass ich nach jeder Runde was fassen kann und ab ging es.
Der Beginn der Runde ging noch. Erst einmal ging es "rennsteigsachte" einen km sanft nach oben. Von da fast das Gleiche wieder bis runter, etwas um den Hügel rum, um an der nächsten Treppe diesmal auf gefühlten 200m wieder bis janz hoch zu kommen, dann etwas weniger steil eine andere Treppe wieder bis ganz runter, weiter um den Berg rum und dann einen schönen steilen Rodelhang wieder hoch. Von da kam dann der "sanfte" Abstieg bis runter an den Anfang der Runde. Erste Runde vorbei. 4,3km standen auf der Uhr und 23:36min waren um.
'Ich glaube, ich muß das etwas weniger hastig angehen. Sonst wird das nix mit 40km.'
Einen Schluck getrunken und das Selbe noch einmal. Langsamer war es. 24:15min. Aber gefühlt war ich eigentlich bereits im Eimer. Das wird nie was mit 40km heute.
'Nicht Nachdenken! Dembo raus. Machen!'
So der Gedanke. Dritte Runde. Der erste Anstieg geht immer noch. Aber schon das Runter war anstrengend. Das wieder hoch erst recht. Beim Runter machte ich schon sehr sachte und nach dem bissl rum um den Hügel erholte ich mich etwas. Der Rodelhang ging dann wieder einigermaßen. 25:36min.
Am Ende der Runde verpaßte ich die "Trinkstation". Dann neben nächste Runde.
Da war aber nach der Hälfte der Ofen aus.
Die Runde lief ich noch zu Ende. 26:46min.
Planänderung. Ab zum Auto, Rucksack schnappen und 20flache km dran hängen. Mit Rucksack mußte ich aber noch am Hügel das Trinken einsammeln. Und wenn man einmal da ist, kann man ja auch noch mal da hoch. Oben angekommen, war dann endgültig Ende im Gelände. Plan C! Auch wenn ich grad erst am Auto war und den Rucksack holte. Es ging wieder retour zum Auto und Feierabend.
Knapp 22km. 1:08h. lt. Garmin waren es angeblich 680Hm. Ich hab den Track dann einfach mal noch bei GPSies reingeladen und siehe da, da waren es nur noch 590Hm. Nehmen wir mal besser die.
Warum ging das heute nun derart in die Hose? Drei Möglichkeiten.
Ich war noch etwas KO von gestern. Hmm, könnte ein kleines Stückchen Wahrheit dran sein.
Es war das erste derartige Kreiseln dort am Hügel. Die letzten Hm hatte ich vor vier Wochen auf Gran Canaria. Da muß ich mich wohl erst mal wieder dran gewöhnen.
Der entscheidende Punkt ist aber wohl doch, das die Bodenwelle anders ist, als der Kienberg. Die Anstiege sind allesamt anstrengend und die Runde ist kürzer. Da ist anders als bei der Kienbergrunde keine wirkliche Flachstrecke zur Erholung drin. Das ist einfach die ganze Zeit immer Druck - entweder Hoch oder Runter. Aber keine Entlastung.
Auf jeden Fall üben wir das noch mal. Ist ja noch Zeit bis zum Steich.
;-)

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

ist noch Zeit

und Plananpassung finde ich super!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Hört sich alles gut und richtig schick an!

Trinken im Gras verstecken, mache ich auch immer, selbst wenn es nur hin und her geht. Aber 160 Wochenkilometer? Nööö, das mach ich nie. Würde bei mir ja auch "mindestens" 16 Stunden Training heißen. Da bist weit besser dran als ich;-) Üb ruhig nochmal an der Ahrensfelder Höhe. Hört sich schick anstrengend an und tut garantiert gut für den Steich.
Fröhliches Kreiseln weiterhin
wünscht Tame

Nachher brauchst Du so viel

Hügelkreiseln gar nicht für den Steich? Weil der handzahmer ist? Hat dein Körper scheinbar so entschieden - ist doch auch schick, wenn der schon so schlau ist. Und 160 Wochen-km brauchst Du da nicht - das ist "Kurzstrecke" nach Deinen Taten im letzten und vorletzten und diesem Jahr.

Für den Schalk ist der Steich nicht nur Kurzschdregge

sondern auch noch Dopfeben!
;-))

Mit Stil ins Ziel!

Ich laufe

da auch nicht so gern. Ich hab noch was schönes für dich. Oderbruchkippe. Da trainieren unsere Rennsteigteilnehmer. Aber 40km macht da auch eher keiner. Liegt vielleicht daran, dass sie "nur" den Marathon laufen wollen.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Na wenn die bloß ...

... den Rennsteich laufen wollen, is das doch was janz was anderes!
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links