Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von happy

...wünscht se euch allen ersma da draußen im www. Und viele dicke bunte Eier ;-) Nu is 2015 schon zu einem Viertel um und dieses erste Quartal hatte für dat happy schon nen paar ziemliche Knaller aufer Pfanne, und nicht nur gute, das kann ich euch schreiben. Echtgezzma.

Dabei fing der Januar verheißungsvoll an, nachdem ich das alte Jahr mit ner neuen pB beim Silvesterlauf in Münster beschloss. Alles lief nach Plan mit meiner „Coachin“ Steffi: die Intervalle fluppten, die längeren Läufe auch, alles im Lack. Das Wetter war mir pupsegal, ich lief bei Regen, Schnee und sonstigen Widrigkeiten. Ne klitzekleine Erkältung war – dank Zink- und Ingwerbombardierung - nach 5 Tagen ausgestanden. Der Kandel-Marathon Anfang März für die ultimative pB war fest ins Auge gefasst. Tja, und genau selbiges wurde dann auch zum Problem Anfang Februar: mein rechtes Auge, oder besser der Augapfel, „zupfte“ an der Netzhaut und riss die nen Stück auf. Tut nich weh, aber man sieht dann nur noch sch...äh suboptimal. Und da ich mich ja mit unkomplizierten Sachen nicht abgebe, saß der Riss so dermaßen ungünstig, dass mit Laser da nicht beizukommen war und ich richtig operiert werden musste. Sehr unappetitliche Sache das, deshalb erspare ich mir hier die Details. Onkel Augendoc leistete jedoch vorzügliche Arbeit und „tackerte“ die Netzhaut wieder an.

Ich leistete auch vorzügliche Geduld und hielt tatsächlich sage und schreibe volle zwei Wochen die Füße still. Was ich jedoch vorzüglich canceln musste war der Marathon in Kandel, bei dem ich ja nochmal so richtig angreifen und die 7 Minuten "Krampfpausen-Scharte" von Essen auswetzen wollte. Jedoch zwei Wochen mit Null und danach eine Woche noch im Schongang waren - einen Monat vor dem Wettkampf - nicht zu kompensieren. Also blies ich die Chose schweren Herzens ab und haderte tatsächlich eine kleine Weile mit mir. Klaro, Gesundheit geht immer vor! Aber enttäuscht war ich dennoch. Das war nach Frankfurt 2011 jetzt schon das zweite Mal, dass mich nen Netzhautriss aus dem vollen Training riss. Da ist man fit wie noch nie, muss aber die Füße stillhalten. *grummel*

Also ömmelte ich danach erstmal unentschlossen rum. Nen späterer Mara kam nicht in Frage. Ich wollte sicher sein, dass es möglichst kühl ist und dass es flach ist, denn dann bin ich am leistungsfähigsten für ne pB. Und da gab´s in absehbarer Zeit keine Alternative in einigermaßen erreichbarer Nähe. So setzte ich den - bisher dezent im Hintergrund existierenden - Plan, mir doch schon in diesem Jahr die volle Packung von 100km Biel zu geben, einfach in den Vordergrund und verschob den pB-Mara auf Herbst. Buddy Tame und noch drei Laufburschen bestärkten mich darin. Recht haben sie. Frau braucht schließlich Ziele.

Ein klitzekleines Problemchen gibt’s da nur: ich hab Null Bock auf lange Kanten, geschweige denn irgendwelche langen Doppeldecker am Wochenende. Es muss auch anders gehen. Da ich durch mein strukturiertes und gecoachtes Marathontraining meine Leistungsfähigkeit viel besser einschätzen kann und auch plantechnisch einiges dazugelernt hab, fand ich im www nach kurzer Suche und vielen Biel-Infos genau das Prinzip, das mir entgegen kam: Qualität statt Quantität! Nicht wieder einfach nur möglichst viele km schrubben, sondern weniger aber sinnvoll aufgebaute Läufe machen. So kann ich wie gehabt viermal die Woche laufen, als Ausgleich weiterhin zweimal die Woche Kraft und Stabi-Einheiten in der Muckibude machen, alle zwei Wochen mal nen Stündchen schwimmen. Ich hab sogar schon ne Runde auf dem Rad an einem sonnigen Tag mal dazwischengeschoben – äh, gefahren natürlich.

Tja, und die Ergebnisse der letzten drei Trainingswettkämpfe scheinen durchaus verheißungsvoll:
Beim 6h-Lauf in Münster Mitte März spulte ich in schön konstantem Dembo 52,645 km ab, und testete dabei Gels. Die letzten 2,5 km lief ich gezielt mit ner schicken Endbeschleunigung, womit ich so einige Mitläufer relativ kurz vor „Abpfiff“ echt verwirren konnte *kicher*. Eine Woche später rannte ich beim Firmenlauf in Münster den 5er in neuer pB von 24:25 min - feinstens von km zu km das Dembo gesteigert. Und wieder eine Woche später absolvierte ich völlig tiefenentspannt, in kontrolliertem Bergauf und Bergab, den Ibbenbürener Klippenlauf mit knapp 25 km und ca. 500 hm, in sieben Minuten schneller als ich jemals zuvor dort lief. Auch hier beschleunigte ich ab km 22 wieder. Erfreut stellte ich die Tage danach fest, dass ich noch nicht mal ansatzweise Muskelkater hatte. Und nu hab ich mir auch noch nen Paar von diesen Luftkissentretern, die Hoka Stinson lite, zugelegt, an die ich meine Füße grad gewöhne. Die sollen mich dann komod über die Bieler Strecke schweben lassen.

Joa, das war´s erstmal so im großen und ganzen. Bis Biel is ja noch´n büschen hin und damit´s nicht langweilig wird, hab ich noch nen 12h-Lauf am Seilersee und nen Mara im Nachbarort als langen Trainingslauf im Kalender stehen. Rennsteig verkneif ich mir in diesem Jahr, find ich zuviel, von wegen Qualität und so, ihr wisst was ich meine ;-) Alles geht halt nich. Lieber noch paar hochwertige Trainings-km inne Baumberge und ab Ende Mai/Anfang Juni dann tapern was das Zeug hält. Muss reichen. Und am 12. Juni da guggn wa dann ma, wie´s so läuft in und um Biel herum...
__________________________________
laufend verliert die Gesundheit und ihre Ziele nicht aus den Augen: happy™

5
Gesamtwertung: 5 (7 Wertungen)

Biel...

... hochachtungsvoll guck... Ritterschlag für Ultra-Läufer...

Silvester ist doch nicht im Januar, sondern im Dezember!

Schön, dass Du wieder gesund bist. Wünsche Dir, dass es genau so bleibt.

"Ceterum censeo Carthaginem esse delendam."

Biel

Noch so eine Verrückte!
Bleibt es denn dann beim kleinen Trainingsläufchen (hust) am 31.5. im Siebengebirge?
LG, Conny

Nen Hunni?? Kann ich

Nen Hunni?? Kann ich nicht....
Also jetzt noch nicht. Vielleicht schon, aber weiß ich nicht. Vielleicht nächstes Jahr.
Aber weißte was? Mach du mal. Und dann erzählst du wie es war und vielleicht versuche ich es dann auch! Wenn nicht Biel dann anderswo....
Schön, das es dir wieder gut geht!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

ohne grund...

...lass ich mir beschtümmpt die kartoffeln mit wwquark vom wwgatten nich entgeh'n! außerdem mag ich wwhühner guggn ;-) lebend!!! ok, die paar sieben berge hinterher, die schaff ich dann auch noch - irgendwie...
____________________
laufend freut sich auf dat trainingsläufchen ende mai: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Das ist ja ein echt dickes

Das ist ja ein echt dickes Ei, das du dir da ins Nest gelegt hast.
Viel Spaß bei deinen Qualitätsläufen und viel Erfolg für dein Vorhaben.

Gruß

Sirius
...der bis 100 zählen kann und daher keine 100 rennt.

Ach Happylein,...

Storys, wie sie nur das Leben schreibt.
Das eine klappt wie am Schnürchen und anderes geht eben voll inne Buxe, is halt so.
Macht aber nix, denn jetzt steht alles auf Grün,
die Osterglocken blühn
und Happy fährt nach Biel!
Da machte dann ihren ersten 100erter ganz kühn!
Ist wohl viel,
aber Happy braucht halt ein neues Ziel!

Cool! :o)
Obercool!!
Du rockst dat Ding, dat weiß ich!
*knuddel* :o)

Ganz lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Pläne und Ziele

ja, Pläne und Ziele sind gut, es ist gut, dass man sie macht und hat, nicht immer jedoch fluppen sie so. Ist aber egal, der Mensch, insbesondere der laufende, ist flexibel.
Da hast Du Dir ja einen dicke Brocken vorgenommen, 100 sind 1oo! Aber Du wirst daran wachsen. Ich könnte das nicht.

Anfangs des Jahres hatte ich den Plan, den Zugspitz-Basetrail zu laufen, angesichts meiner Luftprobleme habe ich das aber zunächst beseite gelegt, erst muss ich nun meine Form gezielter aufbauen, Steffi hat mir gezeigt, wie es gehen könnte. Dann eben der Berg im nächsten Jahr.

Aus deinen Zeilen habe ich gelesen, du kommst Ende Mai in meine 7 Berge ? Schön, dann werden wir uns auf der Piste sehen...

schönes Osterfest

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

12. Juni...

wie jetzt, isses schon so bald so weit? KRAIIIIIISCH! Oh Schreck, da werd ich nervös! Liebe happy, Biel ist dieses Jahr genau das Richtige für dich und deine Äuglein....und für deine Beene sowieso;-) Klasse hast du dich gemausert. Du bist nicht nur auf dem richtigen Weg, du bist auf *dem Weg schlechthin*! Ich freue mich auf dich in Biel, *tschakka!* :-))))

Lieben Gruß und ein tolles Osterfest für euch!
Tame

Dat happy macht datt voll richtisch

erstmal die Katastrophen abarbeiten und dann gechilled Biel rocken, das wird! Und zwar sowas von! Bin zwar immer noch etwas traurig, dass wir uns nicht zur HQ sehen, aber irgendwann müssen Happy und Strider mal wieder zusammen laufen - und die medizinischen Horrorstories lassen wir zum Jahresanfang links liegen, Planung ist alles ;-)))

Ziele sind gut und Gesundheit auch meint strider

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Autsch, das ging ins Auge!

Aber: neues Ziel, neues Glück wünscht Dir von Herzen fazerBS.

Qualität statt Quantität hört sich genau richtig an für so alte Säcke wie unsereins. Mach mal halblang - und dann rock Biel!

mensch happy

dann wünsche ich dir von Herzen für den Rest des Jahres Gesundheit und gute Augen!
Dat wird alles gut...
LG, KS

Was für ein Ziel!

Willst du viel, Lauf in Biel ;-)
Und dein Trainingsplan hört sich interessant an. Ich versuche mich ja gerade am Gegenteil und bin soviele lange Kanten wie noch nie gelaufen. Ich glaube, da gibt es einfach unterschiedliche Lauf- und Stoffwechseltypen. Und viele Wege führen zum gleichen Ziel.
Fröhliches Weitertrainieren!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links