Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Pingo45

Ich habe es geschafft! Jawohl, ich bin meinen ersten Marathon gelaufen!

Aber immer schön der Reihe nach:
Letzten Freitag sind wir nach Föhr angereist. Im Hotelzimmer dann der erste Schock: Die Tüte mit den Energiegel-Tütchen habe ich zuhause vergessen. Sämtliche
Ausrüstung doppelt und dreifach dabei und trotzdem .... na was soll´s. Leider war auch nichts vergleichbares auf der Insel zu bekommen, nur Proteinriegel für Kraftsportler, dann eben nicht, Energie wird auch völlig überbewertet.
Am Samstag dann die letzte lockere Einheit absolviert und dabei festgestellt, dass es vom Hotel zum Start nicht mal 1km ist! Die Strecke kann man am Sonntag dann wunderbar zum Einlaufen nutzen. Nachmittags dann die Startunterlagen abgeholt und welche Freude : Ein Geltütchen ist dabei! Immerhin eins !
Ansonsten denn Tag zum Tapern genutzt, abends noch gut Essen gewesen (leckere Bandnudeln mit Lachs bei einem Italiener in Wyk) und wunderbar geschlafen !!! Nur leider war die Nacht, dank der Zeitumstellung, schon eine Stunde früher zuende - 6.30 Uhr der Wecker klingelt und ich spule mein geplantes Procerdere ab :
leichtes Frühstück, mit dem Hund raus, Toilettengang, duschen und umziehen ich bin bereit ! Als meine beiden Mädels um 9.00 Uhr vom Hotelfrühstück kommen geht´s
endlich los. Wie geplant laufe ich die Strecke zum Startpunkt mich locker ein, es regnet, es ist windig und die Aussichten für den Tag sind auch nicht besser. Den Wind kenne ich schon vom letzten Jahr, da bin ich hier meinen ersten HM gelaufen, die letzten km waren hart!
Ich gehe in den Startbereich und Punkt 9.30 Uhr geht´s los. Ich starte zu meinem ersten Marathon, aufgeregt bin ich jetzt doch, 3 Monate Training liegen hinter mir und nun ist die Stunde der Wahrheit. Da meine Strategie auf 4h ausgerichtet ist, versuche ich gleich eine konstante Geschwindigkeit von 5:45 min/km zu laufen. Das klappt auch sofort wunderbar, die ersten km liegen alle in dem Bereich. Erste Hürde genommen, nicht zu schnell losgelaufen!
Auf den ersten km läuft man von Midlum nach Wyk und landet direkt an der Promenade. Zum Glück hat der Regen jetzt aufgehört. Weiter geht es auf der Promenade lang Richtung Innenstadt, hier ist auch das meiste Publikum zu finden. Kurz vor dem Hafen treffe ich zum ersten Mal meine Supporterinnen, wir verabreden uns für km 20, und ich laufe am Hafen vorbei zur Ostküste der Insel. Jetzt geht es für 7km immer am Deich lang, mit der schönste Teil der Strecke meiner Meinung nach. Man hört die Wellen plätschern, Möwen kreischen und später blöcken auch noch ein paar Schafe - richtig idyllisch. Bei km15 überqueren wir den Deich und jetzt ist er da! Gegenwind!
Aus SW mit ca.35km/h war die Vorhersage, es fühlt sich heftig an. Ein kurzer Besuch in der Pipibox und ich laufe weiter. Trotz des Gegenwindes schaffe ich es meine Pace zu halten. Bis km20 schlängelt sich die Läuferschlange durch das Marschland wieder Richtung Midlum, am Ortseingang treffe ich meine Beiden wieder und lasse mir eine 1/2 Banane geben. Kurz darauf passieren wir den Zielpunkt des HM, Halbzeit! Letztes Jahr war ich auch hier ins Ziel gelaufen, ich erinnere mich.
Am Ortsausgang geht der Weg weiter über die Insel durch das Marschland. Ab km 24 wird der Gegenwind richtig heftig, er kommt jetzt frontal von vorn und jetzt kann ich auch die Geschwindigkeit nicht mehr halten. Kaum ein km geht noch unter 6:00 min weg und ich merke langsam auch schon meine Beine. Bei km30 ein VP, ich traue meinen Augen kaum: hier wird gegrillt! Warum auch nicht, die vielen Helfer haben es ja auch verdient, aber mir dreht sich der Magen bei dem Geruch von Grillfleisch. Ein Becher Tee, ich laufe weiter. Irgendwann wird es auch mit dem Wind etwas besser und dann kommt die Südküste von Föhr - es muss so in etwa bei km33 sein. Ich fühle mich ziemlich ausgepumpt, der Wind hat Kraft gekostet. Dann fällt es mir ein: Energie ! Ich wollte doch alle 12km ein Gel nehmen und nur eine 1/2 Banane scheint nicht zu reichen! Ich nehme das Gel aus dem Startbeutel zu mir - igitt Zitrone, schmeckt furchtbar und mir fällt der Spruch aus den Uralt-Enterprise-Folgen ein : Scotty : Energie!
Hoffentlich war das nicht zu spät. Ich laufe langsam weiter, meine Pace liegt bei 6:20min und ich hangel mich von km zu km. Bei km36 treffe ich nochmal meine Gattin und hole mir einen kräftigen Motivationsschub ab (Du schaffst das, Zeit ist super!). Zeit ist super? Garmin sagt was anderes..... aber auch Zeiten werden überbewertet. Bei km 39 scheint das Gel zu wirken, es läuft sich wieder leichter, km40 nur noch 2km! Ab jetzt weiß ich, dass ich es schaffen werde!

Meine Beine schmerzen höllisch und ich denke an die letzteen zwei Jahre. Als ich anfing zu laufen, 3km-Runde um unseren Dorfteich, schnauffend wie eine Dampflok mit noch 20kg mehr auf den Rippen, der erste 10km Wettkampf, letztes Jahr der erste HM hier und nun laufe ich meinem ersten Marathonfinish entgegen. Das letzte Schild : Km42- Ich kann das Ziel sehen - meine beiden Unterstützerinnen stehen da, feuern mch an, schießen Fotos. Ich reiße die Arme hoch, überquere die Ziellinie - Geschafft !!!!!!!!
Man hängt mir eine Medaille um, Garmin wird gestoppt : 4.17h steht da - Naja, nicht die Zeit die ich wollte.
In den Listen werde ich mit 4.20h geführt, keine Ahnung wie es zu der Differenz kommt und vorletzter meiner AK! Naja, noch ganz viel Luft nach oben!
Trotzdem fühlt es sich großartig an und ich habe viel gelernt.
Außerdem macht Marathonlaufen süchtig: Vielleicht im Herbst Lübeck? Ja, es kribbelt .....

Hier noch ein Video von Frank Pachura über den Marathon auf Föhr :
https://www.youtube.com/watch?v=BMlUWZUtj0M

Euch wünsche ich schöne Ostertage
Pingo

5
Gesamtwertung: 5 (8 Wertungen)

erde an pingo...

...haaallooooooo??? du hast deinen ersten marathon gefinished! willkommen im club!
die zeit doch wirklich peng-egal. erstens isses eh ne bestzeit ;-) und zweitens MUSS da einfach noch luft nach oben bleiben, denn du willst doch fortschritte machen.
und drittens waren es schon etwas schwierigere bedingungen da mit der extrem steifen brise und so. hut ab!
und jetzt gleich den nächsten mara ins auge fassen? find ich cool, so muss das ;-)
____________________
laufend gratuliert ganz herzlich: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Respekt

Für einen ersten Marathon gibt es sicherlich Leichtere, nicht nur deshalb eine tolle Leistung, meinen Glückwunsch! :-)

LG Christof.

Dicken Glückwunsch. Der

Dicken Glückwunsch. Der erste ist im Kasten. Die Zeit finde ich prima und für den ersten so wie so.
Lübeck bekommst du zu dem Gegenwind (natürlich auf dem Rückweg) noch ein paar Höhenmeter dazu ;-)
Erhole dich gut.

Super gelaufen!

Super gelaufen! Glückwunsch! Der erste Marathon eignet sich nicht für Zielzeiten. Die sub4 wirst du früher oder später knacken.

Umrechnung!

4:17 auf Föhr sind auf dem Festland bei “normalen“ Marathons exakt 03:58 - also alles richtig und gut gemacht! ;-)

Haste wirklich sehr gut als Premiere durchgezogen und kannst stolz auf Dich sein; und wer mal auf Föhr dabei war, der weiß wovon ich spreche ( und auch ich empfehle allen das Video von Frank Pachura, und alle anderen Videos von ihm auch, und den Föhrmarathon allemal...)
Liebe Grüße Fritze


"Run the marathon, not the sprint!"(Frank Underwood)

Klasse

herzlichen Glückwunsch!! Das ist eine krasse Leistung, nicht nur der absolvierte erste M, sondern der ganze lange Weg dahin - das ist die eigentliche Leistung. Ich freu mich mit dir.

Liebe Grüße

toll gemacht, aber

du musst noch das Motto von deinem Laufziel im Profil ändern, weil:
den Marathon 2015 haste ja nu geschafft. Bärenstarke Leistung-herzlichen Glückwunsch.
Bei meinem Debüt hatte ich auch 4h im Auge, und 4:14 sind es geworden.
Die 15 Debütantenminuten gehören wohl dazu

evtl sehen wir uns in Lübeck, also kurz, weil du zu schnell bist für mich
grüßt der langsaame Lurch

JogMap Schleswig-Holstein, die Neongelben aus dem Norden.

Gratuliere Pingo! :)

Haste sehr gut gemacht und ja, der Wind ist halt nicht zu unterschätzen, da passt das alles ganz gut!
Die sub4 kommen bald und die Einstellung stimmt, alles gut!
Gratuliere Marathoni, jetzt biste infiziert! ;o)
Jetzt erst mal etwas Regeneration und Ostern und dann auf zu neuen Zielen!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Glückwunsch...


... zum erfolgreichen Finish des ersten Marathon!
Die Bedingungen waren nicht unbedingt optimal, da stimme ich Dir zu. Aber wie gesagt, Zeit wird völlig überbewertet. Energiegels übrigens auch, meiner Meinung nach jedenfalls. Du hast den ersten Marathon erfolgreich gemeistert-alles Andere ist jetzt im Nachhinein völlig nebensächlich. Ich war übrigens mit 04:04 als Zielzeit auch nicht sehr viel schneller unterwegs.
Gruß
Jens

Alles richtig gemacht

Moin Pingo,

wahrscheinlich habe ich dir schon gratuliert, als ich dir die Medaille umgehängt habe, aber das wiederhole ich auf diesem Wege gerne nochmal. Den ersten Marathon ohne größere Probleme gefinisht und das unter diesen wahrlich nicht einfachen Bedingungen - dafür gebührt dir jeder erdenkliche Respekt. Bei Wind aus SW hattest du zwischen km 15 und km 30 Gegenwind, das ist dann schon ein mittlerer "Berglauf" und die Zielzeit fällt halt entsprechend aus, aber was soll's.

Schön, dass du bei uns nicht nur deinen ersten HM, sondern auch den ersten Marathon in Angriff genommen hast, vielleicht möchtest du ja auch zum "Wiederholungstäter" werden, wir würden uns jedenfalls freuen.

Schöne Grüße von Föhr

Micha

"Gegenwindläufe sind die Bergläufe des Nordens"

Glückwunsch zum Debüt!

Ich hab hier leider eine zeitlang nicht mitlesen können und stöbere nun durch die Blogs: deiner hat mich sehr interessiert, da Du deine Vorbereitung ja immer mal wieder beschrieben hast und sie mich an meinen ersten Marathon erinnert hat!
Das hast Du auf Föhr sehr gut hinbekommen!
Dicke Gratulation!
Ein prima Debüt ist dir da gelungen!
Mit rechtzeitigem Enregie-Schub und weniger Gegenwind ist die sub4h keine Frage!

Gruß, Dominik
_____________________
"Wenn man die Augen zumacht, klingt der Regen wie Applaus..."
(Enno Bunger)

Glückwunsch zu deinem MARATHON-DEBUT-FINISH ...

... du hast es geschafft 42195 Meter laufend zu bewältigen.

Vielen Dank für deinen schönen Blog so das wir an deinem Debut teilhaben könnten.
Weiterhin ganz viel Spass beim Laufen und vor allem, du hast es selbst schon angedeutet,
noch mehr Spass und Vorfreude deim Suchen auf dein nächstes Lauf-Ziel.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links