Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von joaum

WÖRSCHWEILER HOF UND ZURÜCK

Heute morgen war ich mal wieder als Schultaxi unterwegs und nutzte die Anwesenheit in Homburg für einen Lauf entlang von Erbach und Blies bis nach Wörschweiler und erstmals zum gleichnamigen Hof, dann über Beeden zurück. Diesmal - und erstmals in dieser Vorbereitung - mit den Steigerungssprints...

Entlang des Erbachs lief ich erstmals ohne den Umweg Richtung Schwarzenbach direkt an der Kläranlage vorbei.

Nach der Überquerung der Gleise dann vorbei an ebenjener, und man sah schön den Berg über Wörschweiler.

So nach zwei km fing ich dann auch mit den kurzen Steigerungssprints an, ca. alle zwei Minuten für immer so zehn Sekunden.

Das ging besser, als ich zuerst gedacht hatte. Allerdings fühlte ich beim vierten Sprint ein leichtes Ziehen im linken Adduktor. Hoffentlich ist da nix.

Es ging an der Mündung des Erbachs in die Blies über die Brücke, dann entlang der Blies vorbei am BEGRA-Werk Wörschweiler.

An der Mündung des Lambsbaches hinein in die Ortsmitte, und an der L222 entlang vorne zum BEGRA-Werk, dann links hoch in Richtung Wörschweiler Hof.

Hier war ich noch nie gewesen, den pitoresken Hof mit seinem großen Anwesen in dem malerischen Tal hatte ich bisher immer nur von "oben", also dem Höhenweg in Richtung Klosterruine, gesehen. Aber auch von unten sieht er toll aus. Das Hofgelände liegt am Ende des Tals, unmittelbar danach beginnt der Anstieg auf die Höhe, aber nicht für mich:

Über das Hofanwesen ging's dann wieder auf die Asphaltstraße Richtung L222, dann über Beeden zurück zum Start.

Morgen dann trainingsfrei, Samstag 30 min. in 5:30/km mit Steigerungen zum Muskellockern - und dann mal sehen, was geht am Sonntag in Freiburg. Soll ja über 10°C sein, aber evtl. regnen ;-(

Link zum Blog mit Bildern und den Garmin-Daten

0

Och, den Regen

wirst Du bei Deinem Tempo kaum spüren. Vermutlich rennst Du zwischen den Tropfen durch :lach:

Erhol Dich gut - und dann lass krachen!

Bin gespannt wie'n Flitzebogen.

Wetter

Das Wetter klingt echt bescheiden... Wind, Regen, 10 Grad. Brrr.

Aber ich hoffe immer noch, dass es so ausgeht wie letztes Jahr beim Dreiländermarathon. Angesagt war Regen und Wind, und dann kriegten wir 24 Grad und Sonne satt ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links