Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Etu58

Dieser Lauf ist nun auch schon wieder Geschichte.

Im Vorfeld hatte ich ja hier im Forum schon angemerkt, dass mein Kopf noch nicht bemerkt hat, dass ich tatsächlich schneller laufe und mir damit ein bisschen im Wege steht.

Ich habe ihn mit Taten eines besseren belehren können ;-)

Noch bevor ich meine eigene Startnummer erwerben wollte, habe ich einen Gratisstart von einem verhinderten Läufer geschenkt bekommen. Die Startnummer konnte ich ganz easy und kostenfrei auf mich ummelden.
Der Kerzerslauf im Kanton Fribourg ist ein sehr gut organisierter und wundervoller Landschaftlauf mit einer Distanz von 15 KM und gut 215 Höhenmetern. Diese verstecken sich vornehmlich im sogenannten Ramseyhill am Golaten. Dieser eine KM ist für viele Läufer wie eine Bremse. Da verfallen viele vom Laufen ins Gehen. Bei meinem ersten Kerzerslauf 2012 erging es mir genau so, da ich noch nicht wusste, wie der Lauf einzuteilen ist.
Kerzers ist ein sehr kleiner Ort und ich finde es wahnsinnig toll, wie viele Helfer sich engagieren, um die annähernd 10.000 Läufer dort zu betreuen, angefangen bei der Parkplatzzuweisung bis hin zu sämtlichen Stationen im Start und Ziel.

Dieses Mal habe ich vorher mehr Tempo trainiert, Krafttraining eingebaut und 4 Tage vor dem Wettkampf nur einen wirklichen Lauf gemacht plus eine Krafttrainingseinheit. Ausserdem habe ich mal bewusst kohlenhydratlastig gegessen.

Am Wettkampftag alles mit Ruhe angegangen und noch gut 15 min. mit 6:30 min/km eingelaufen. Habe mich dann mitten in meinem Startblock platziert.

Leider hat es mit einem Hasen für diesen Lauf nicht geklappt. Ich habe mir deshalb immer wieder Läufer/Innen ausgesucht, die ich einsammeln wollte, was mir auch vielfach gelungen ist. Oft gab es kleine Duelle über mehrere Kilometer.
Am besagten Ramseyhill konnte ich mit einer pace von 7:48 min/km durchlaufen. Dieser befindet sich zwischen KM 9,2 und 10,3. Danach geht es mal ein wenig bergab um dann noch mal anzusteigen und die letzten drei KM gehen nur talwärts. Der Weg dort hoch wird durch die Traichler (Kuhglockenspieler) begleitet. Dieses dumpfe, tiefe und monotone Schlagen der Kuhglocken gibt ein wunderbaren Taktgefühl und heizt ordentlich ein. Später kommen noch Alphornbläser, Steelbands und Guggemusiker. Die Zuschauer tun ebenfalls ihr Bestes geben, um Stimmung zu machen.

Ein Blindengespann, das mich letztes Jahr zeitlich noch abgezogen hatte, konnte ich auch überholen. Irgendwie tat es mir ein wenig leid und gleichzeitig war aber auch der Wettkampfgeist da, der zum Tempo rief.

An drei Stellen wurden Zwischenzeiten genommen, die ich aber jeweils ignorierte, um mich nicht nervös zu machen. Ich lief einfach nach Gefühl. Und das war irgendwie gut. Kein Moment der totalen Erschöpfung.

Dank der geilen APP von Datasport wurde Männe während des Laufes über meine Zwischenzeiten informiert.

Beim Zieleinlauf sah ich ihn dann im Zielkanal seitlich stehen und schaute in ein recht verwundertes, freudiges Gesicht. Er war wohl ein wenig überrumpelt mit der Zeit und konnte noch nicht mal ein Foto machen.

Glücklich lief ich mit 1:33:16,5 Std. ein. Das war eine pace von 6:13 min/km. Eine Verbesserung zum Vorjahr um 8:35 min und zum Erststart in 2012 sogar 16:56 min.

Verbesserungen wären nächstes Jahr noch möglich, wenn ich mich im Startblock vorne einreihe. Dann entfällt das lästige Gezuckel durch die engen Gassen auf KM eins und die letzten drei müssen noch mit mehr Kraft gelaufen werden.

4.2
Gesamtwertung: 4.2 (5 Wertungen)

Super ziit

Hast du ganz toll gemacht. War echt freudig überrascht als du um die Ziel Kurve kamst. Das sieht doch ganz super aus für die weiteren Wettkämpfe in diesem Jahr. Freu mich auch schon mit dir auf die Jura Top Bergläufe und natürlich auf den Blüemlisalplauf. dbs

Schön zu lesen

das es so gut geklappt hat! Glückwunsch zu der super Verbesserung. Liest sich richtig gut.

Weiter so - erhol Dich erst mal.

Danke Fazer

für die Glückwünsche ;-)

lg us em Aargau

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links