Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von joaum

SCHÖNER MORGENLAUF MIT VIEL AUF UND AB!

Wegen des nahenden Wettkampfs am Sonntag fällt diesmal die normalerweise etwas länger und härter geplante mittelwöchige Einheit etwas ziviler aus. So konnte ich nach dem Motto "Der frühe Vogel fängt den Wurm!" bereits um 7 Uhr meine Trainingseinheit absolvieren und trotzdem noch früh genug im Büro sein.

Es war noch wutzig kalt, auf der Straße teilweise gefährlich glatt, aber angenehm und eine tolle, sauerstoffreiche Luft.

Ich lief über die Spieser Höhe und Am Schlößchen in Spiesen vorbei Richtung Beckerwald, hoch zum CFK und dann entlang den Hängen des Spieser Mühlenbachtals in Richtung Grenzsteinweg.

Dort ging es dann runter ins Kleberbachtal, bis zum Weißelbach, einem kleinen Nebenbach des Kleberbachs, den ich auf der Holzbrücke überquerte und dann gleich wieder hoch lief bis fast genau zu dem Punkt, an dem ich 2 km vorher meinen Ablauf begann. Ich war ein Spürchen zu schnell unterwegs und bremste mich ab dort schon ein bisschen ein.

Erstmals gelang es mir auch während eines Traillaufs, konsequent eine hohe Schrittfrequenz beizubehalten. Langsam gewöhne ich mich tatsächlich daran und fremdele immer weniger mit dem Laufstil. Der Mensch ist scheinbar wirklich ein Gewohnheitstier!

Wieder oben am CFK angekommen, ging's gleich wieder bergab an den Beginn des Kleberbachtals. Das Profil heute war wirklich fordernd, insgesamt gut 300hm auf 16 km. Aber mit den kurzen Schritten lassen sich auch die Anstiege besser meistern.

Nachdem ich wieder "auf der Höhe" war, passierte ich den zweiten Arm des Holzlagers an der Kirkeler Straße und lief wieder runter an den Beginn des Spieser Mühlenbachtals, dann hoch in Richtung Spieser Höhe und auf den letzten drei km genau wie auf dem Hinweg zurück.

Unschön: Im Wald an der B41 hat ein Schmutzfink ein Sperrmüllager aufgemacht. Wer so was macht, ist in der Regel dumm. Dieser Mensch war sogar so dumm, einen eindeutigen Hinweis auf seinen Namen und seine Anschrift zu hinterlassen. Das macht es dem Ordungsamt wenigstens leichter, wofür ich dann doch wieder dankbar bin...

Morgen nochmal 60 Minuten locker joggen, Freitag Ruhetag, Samstag 30 Minuten Einlaufen, Sonntag Wettkampf in Bad Kreuznach. 10 km in 38:30! Mal sehen, was geht...

Link zum Blog mit Bildern und den Garmin-Daten

0

Ich finde Morgenläufe auch sehr schön

und genieße ebenfalls die "tolle, sauerstoffreiche Luft" sehr gern. Finde die Luft schöner als bei Feierabendläufen, wobei die auch den Kopf schön frei machen. Aber die Luft morgens - hat was. Abends ist die schwer von Abgasen - irgendwie.

Ich finde Trails lassen einen schön Vorfuß laufen und dieses leichte Tänzeln hat was. Hab die Woche Urlaub auch in der Hinsicht sehr genossen.

Viel Erfolg am Sonntag!

wie jetzt?

Keine Saarlandmeisterschaften Halbmarathon am Sonntag? Bist du nicht quasi dienstverpflichtet??? Und dann noch bei den Pälzern.... *tsstsstss*

Wünsche dir viel Erfolg!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Sonntag...

muss ich halt 'nen 10er laufen, meint jedenfalls Steffny. Der HM, den ich echt gern gelaufen wäre, kommt leider zwei Wochen zu früh. Und Bad Kreuznach ist auch schön ;-)

Ich weiß ;-)

eine meiner Töchter wohnt da ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links