Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Vielleicht kennt ja jemand das Phänomen oder kann es mir erklären:

Ich habe mir vor ca 2Wochen neue Schuhe gekauft. Den Noosa von Asics. Hatte früher den ds Trainer und der Noosa ist dem ja ähnlich. Sollte also klappen. Laufgefühl ist auch super. Der Schuh fühlt sich nur ein ganz bisschen eng an (nicht kurz, eng (aber auch nicht super doll...))
Nach dem dritten Lauf tat mir aber plötzlich der Fußrücken weh. Ungefähr die Stelle wo die Sehne des großen Zehs verläuft. Ohne Schuhe ist alles super. Ziehe ich jetzt andere Laufschuhe an, merke ich die Stelle etwas. Im Noosa tut es sofort wieder super weh. Es ist aber keine direkte Druckstelle (am Fuß) zu sehen oder (im Schuh) zu spüren. Ohne Schuhe merke ich kaum was. Die Stelle fühlt sich höchstens minimal so an wie bei einem blauen Fleck.
Nach dem letzten Lauf war ich jetzt noch nicht wieder unterwegs und ich hoffe, dass es mit einem Alternativ-Schuh wieder "normal" läuft....

Habt ihr dazu Meinungen? Was an dem Schuh kann mir da so weh tun?

Die Schnürung?

Probier mal die Marathonschnürung, die entlastet den Spann etwas.

Und wenn du eine Druckstelle (auch nicht sichtbar) einkassiert hast spürst du das natürlich noch eine Weile.

Und dann ist noch die Frage, ob der Schuh nicht einfach zu eng ist??? Nimm mal die Sohle raus und stell dich mit Socken drauf, dann siehst du es eher! Ich hatte das Problem sogar schon mit dem gleichen Modell! Der Nachfolger war plötzlich minimal enger geschnitten und schon kam das Problem (ich habe sehr breite Vorfüße).

Ehrlich gesagt: einen Schuh, der von Anfang an nicht richtig saß und jetzt noch Beschwerden verursacht würde ich aussortieren, auch wenn es von Herzen weh tut. Aber versuch es mal mit einer anderen Schnürung, vielleicht hilft das schon. Und wenn nicht nimm mal andere Schuhe bis der Zeh wirklich schmerzFREI ist und dann gib dem Noosa noch eine Chance. Wenn dann dasselbe Problem wieder auftritt hilft wohl alles nichts außer ihn in die Tonne zu kloppen. Besser ein Ende mit Schmerzen als.... *ok1EuroindiePhrasenkasse*

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Moin, also aus eigener

Moin,
also aus eigener Erfahrung kann ich dir nur von dem Schuh abraten. Deine Füße passen da nicht rein. Ich habe das gleiche mit dem Faas 500 erlebt. Der Schmerz war so groß, dass ich wochenlang garnicht laufen konnte. Auf dem Spann fühlte es sich Zeitweise wie verbrannt an.
Ich glaube, dass bestimmte Fuß- Schukombinationen nicht funktionieren. Auch wenn der Schuh von der Auslegung der Richtige ist.
Erspar dir also meinen Leidensweg. Nimm de Schuh zum gehen, aber nicht mehr zum laufen.

Gruß Pax

Jogmap Schleswig Holstein. Laufen zwischen den Horizonten.

Wenn man(n) nicht schwimmen kann, liegt es meistens an der Badehose!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links