Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Liebe Leute
Wer hat Erfahrungen mit Chia Samen?
Ist das ein sinnvolles Nahrungsergänzungsmittel?
Vielen Dank vorab.

Gute Frage!

Ich habe gestern vor allem die Erfahrung gemacht, dass dies sehr teuer ist! Und der Blick auf die Inhaltsstoffe hat mich jetzt auch nicht so überzeugt...

Aber ich lasse mich gerne von vielen positiven Erfahrungsberichten umstimmen.

Frag den Schalk

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Chia Samen

Habe mich auch just in den letzten Tagen schlau gemacht.
Der Clou bei diesem Supernahrungsmittel liegt wohl in der extremen Vielfalt und Dichte an gesunden Nährstoffen und seiner Geschmacksneutralität.

Allerdings habe ich vom Kauf abgesehen,weil es ziemlich teuer ist und eine ausgewogene Ernährung auch so hinzukriegen ist.

Als natürliches Nahrungsergänzungsmittel ist Preis/Leistung vielleicht schon wieder ok.

"Superfoods"

sollten als Tüpfelchen auf dem i in einer ansonsten ausgewogenen Ernährung betrachtet und sparsam dosiert werden. Nur mit i-Punkten schreibt man schließlich keinen Bestseller.
Wenn dein Müsli hauptsächlich aus Superfoods aus aller Welt besteht, geht es natürlich ziemlich ins Geld, aber bei maßvollem Verbrauch hält eine Sparpreispackung Chiasamen meiner Erfahrung nach praktisch ewig. Das glibberige Chiagel ist auch nicht jedermanns Sache. ;-)

Ausgewogene Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung sollte die Grundlage sein, dann braucht man keine Nahrungsergänzungsmittel.
Ich verwende Chiasamen seit über einem Jahr. Täglich zwei Esslöffel in der Nacht eingeweicht, mit etwas Limetten-, Orangen-, Maraquja- oder Zitronensaft, Pfefferminze und Zucker.
Ich bin immer sehr Sonnenempfindlich gewesen, habe also leicht und schnell Sonnenbrand bekommen. Letztes JAhr war ich viel in der Mittagssonne Laufen und hatte keinerlei Probleme. Ich habe keine Sonnencreme verwendet.
Ich habe kaum noch appetit auf Fisch. Vor einem Jahr stand bei mir täglich Fisch auf dem Speiseplan. Seit den Chiasamen ist mir Fisch zum erstenmal im Kühlschrank schlecht geworden.
Wenn man Chiasamen nicht unter 1 Kg kauft, wird es meist günstiger.

Ketzerische Gedanken

Ein bisschen frage ich mich ja, was es für die Produzenten in den Ursprungsregionen bedeutet, wenn plötzlich Menschen in Industrienationen ihre traditionellen Nahrungsmittel für sich entdecken. Bei Quinoa gibt es dazu schon Zahlen (via Global Voices): Die internationale Nachfrage nach Quinoa, die dazu führt, dass mehr als 50 Prozent der Produktion Boliviens exportiert wird, hat einen Preisanstieg auf dem inländischen Markt verursacht. Aus diesem Grund ist die Quinoa für die ärmsten Bevölkerungsschichten nicht mehr bezahlbar.

Für Chia-Samen habe ich nichts gefunden, befürchte aber eine ähnliche Problematik.

yazi

nichts neues

Kaum ein Kenianer kann sich seinen Kaffee leisten!

Nebenbei steigt in Europa die Unverträglichkeit exotischer Produkte. Bei Obst wird das schon lange bei Kindern konstatiert. Wir sind halt genetisch nicht auf kiwi und mango programmiert.

Bin allerdings eh kein Freund von NEMs.

Ich freue mich schon auf die Diskussion hier. ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Eigenes Energiegel herstellen

Du kannst mit den Chiasamen dein eigens auf dich abgestimmtes Energiegel herstellen, wenn Du z.B. die industriellgefertigten nicht magst oder verträgst.

Vielen Dank für diesen

Vielen Dank für diesen interessanten Aspekt; daran musste ich auch schon denken. Man hofft natürlich, dass letztlich die dortige Bevölkerung auch von der Nachfrage profitiert, weil ein größerer Markt entsteht. Aber vermutlich sorgen erst mal Verknappungen für Anstiege der Preise, von denen vermutlich Multis profitieren, während die Bevölkerung in die Röhre schaut.
Ich versuche das auch mal in den Blick zu nehmen und bitte informiere mich, wenn Du entsprechende Infos erhältst.

Preisanstiege

Es ist leicht die Schuld an uns Verbraucher abzuschieben, um die eigenen Raffgier zu verdecken. Wir sind selbstverständlich auch Schuld am Gammelfleisch, an der miesen
Qualität von sämtlichen Fleischprodukten, an "Wassergurken" und pestizidbehaftetem Paprika und,und,und..... . Hab mir früher auch Gedanken gemacht. Aber ich hab bisher zu niemanden gesagt er soll Kinder für sich arbeiten lassen, um für mich billigere Kleidung zu produzieren. Ich war noch bei keinem Bauern, und hab zu ihm gesagt er soll noch mehr Schweine schneller mästen, weil ich so gerne "Wasserfleisch" esse.
@Strider: http://www.weltundhandel.de/hintergrund/details/article/mit-essen-spielt-man-nicht.html
"Eine andere Möglichkeit ist, neben den für den Export bestimmten auch Röstungen für den heimischen Markt zu produzieren: So bieten zum Beispiel mexikanische Kooperativen fairen Kaffee in eigens dafür initiierten Kaffeehäusern in Mexiko an, und auch in Kenia wird fairer Kaffee vertrieben."

Sorry, aber es kotzt mich sowas von an, dass sich viele immer noch für die Gier weniger verantwortlich machen lassen.
1984 George Orwell sollte eigentlich in der Schule Pflichtlektüre sein.

Etz gehts mir wieder besser

Fjerler

P.S.: hoffentlich bekomme ich keinen Besuch von der Gedankenpolizei

Nicht neu, aber wieder mal

Nicht neu, aber wieder mal ein interessanter Denkanstoß (von yazi).
Geht im täglichen Allerlei viel zu oft unter.

Viele Grüße
MaCh66


Bis hierher und weiter.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links