Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von dillrunner

Wer weiss Rat?
Ich hatte heute auf meiner Standardrunde den schlechtesten Lauf ever! (12km, bis zur Hälfte meist moderat ansteigend). Es schmerzt jetzt 2,5 Stunden danach immer noch leicht in Waden und Oberschenkeln, ist mir selbst nach Wettkampf-Halbmarathon oder noch längeren Templäufen noch nicht passiert.
Sicherlich, ich war bestimmt etwas schnell angegangen, es war bitterkalt und eisig windig, ich wollte schnellstes in den etwas geschützten Wald, aber das hatte ich bei den Läufen davor (Sonntag und Mittwoch) auch schon so gemacht, außerdem geht es die ersten 300m bergab.
Anders war heute, dass ich so ca. 3 Stunden vorher erstmals 4 Kiwi verspeist hatte (das war leider alles seit dem Müsli zum Frühstück um 7).
Und anders war auch, dass am Abend davor Boogie Woogie Training war :-)))).
Doch beim Laufen heute ging nach ca. 2 km so gut wie garnichts mehr!:
"Super" Schmerzen in der Muskulatur von kurz über den Fussgelenken bis in die untere Rückenmuskulatur, aber keine Krämpfe. Selbst der Schleichgang mit Tempo knapp über gemütlichem Spazierschritt brachte keine Besserung. Auch in den folgenden 4 Gehpausen á ca. 30 sek bis km 6,5 blieben die Schmerzen. Ab da ging's dann bergab und es wurde dann langsam immer besser. Abbrechen kam natürlich nicht in Frage.

So einen Lauf brauche ich NICHT noch einmal und so etwas wünsche auch niemandem sonst.

Daher meine Frage in die Runde:
Kann der Kiwi-Snack schuld daran sein?
Oder war die Regeneration vom Boogie Woogie eventuell zu kurz, geht ja auch ganz schön in die Waden und Oberschenkel?

Ich würde mich über die eine oder andere Anregung freuen.

0

Überlastung

Dass man von Kiwi Muskelschmerzen bekommt wäre mir neu (ich esse die auch gerne ;-).

Für mich klingt es nach Überlastung/Übersäuerung der Muskulatur. Dann war wohl das Boogie-Training "schuld". Oder eher noch ein Zusammenspiel ganz vieler Faktoren: Kälte plus Tempo, noch müde Muskulatur vom Vorabend, die Läufe an den Tagen zuvor... Bergablaufen geht auf die Oberschenkel! Und wenn du das als "Kaltstart" mit Tempo machst haut es voll rein.

Und manchmal gibt es einfach so Läufe und am nächsten oder übernächsten Tag wird es wieder besser. Und ich weiß auch nicht, warum....

Aber mal ehrlich: warum ist Abbrechen keine Frage??? Wenn es nachher schmerzfrei weiterging hast du dir offenbar ds Laktat rausgelaufen, dann ist es ja ok, aber wenn es nach dem Laufen wieder weh tut, hast du dir mit dem Lauf keinen Gefallen getan. Spätestens jetzt würde ich mal eine Pause einlegen. Und beim nächsten Lauf in Kälte die ersten beiden Kilometer langsamer angehen, egal ob bergab oder bergauf.

Aber ich bin kein Arzt. Nur meine Meinung und Erfahrung.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Überlastung O.K.!

Danke strider,
Überlastung! Naja, klingt absolut plausibel.
Da bin ich wohl mit zuviel Ehrgeiz unterwegs gewesen.
Die (Nach-) Wirkung vom Tanzen habe ich ganz schön unterschätzt.
Manchmal bringt Weniger eben doch mehr Spass.
Und das mit dem Tempo-Kaltstart ist natürlich ein Anfänger-Fehler.
Jetzt lege ich also erst einmal die Füsse hoch und an den Kaminofen und warte auf wärmeres Wetter ;-)
Ich habe inständig gehofft, dass die Kiwi nicht schuld sind, dafür esse ich die zu gerne!

Vielen Dank und Liebe Grüße!

Es gibt Tage im Leben ...

... da wird man nur Zweiter. Und dann gibt es Tage, da gewinnen die anderen.
Du mußt einen der beiden erwischt haben.
Ach, dat war jezz nur so'n Spruch fürs Phrasenschwein. OK. Nich schlimm. Is einfach so.
;-)
PS: Manchmal unterschätzt man einfach die vorgelagerten Belastungen. Ich würd es auf das Tanzen vom Vortag schieben wollen. Und wenn das dann noch mit einem schlechten Tag zusammenfällt, kommt das Ergebnis raus. Abwischen, Weitermachen. Bloß nicht zu viel drüber nachdenken. Wozu? Der nächste Tag wird wieder besser.

Boogie

Eindeutig der Boogie. Ich hab jedenfalls noch nie gehört, dass Kiwis Schmerzen in den Füßen verursachen (-:
Eine gute Regeneration.
Maren

Ich bin dann mal weg

Die Kiwi ist nicht schuld ;)

dass kann ich mir nicht vorstellen. Da scheint mir die ungewohnte 'Übungseinheit' Boogie Woogie eher 'schuld' zu sein :) Tanzen wird unterschätzt. Kenne mich zwar nur mit Jive ein bisschen aus, aber dass kann schon ganz schön zum Muskelkater führen. Und hast vielleicht anschließend etwas zu wenig getrunken? Zwei Tage moderate Bewegung und Du denkst nicht mehr daran ;):)

Viele Grüße
MaCh66


Bis hierher und weiter.

Das Wohlgefühl ist wieder da!

Nach dem Lauf-Pausentag gestern wollte ich heute sehen, wie das mit der Regeneration nach der Überlastung so klappt. Ein Lauf stand gestern eh nicht auf dem Plan, aber als dann die richtige Musik im Radio lief zappelten die Beine schon wieder im Boogie-Takt.
So wollte ich nun heute eine ganz gemütliche 9km-Runde drehen, habe Eure Tipps beherzigt und mich vorher warmgemacht und bin dann losgetrabt. Zuhause angekommen waren es dann 20.3km :o.
Und das wohlige Gefühl nach einem gelungenen Lauf (und das auch noch bei herrlichem Sonnenschein) ist auch wieder da! So muss es sein, das treibt uns an.

Geht doch.

;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links