Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Guten Morgen liebe Laufgemeinde!

Ich stehe vor einem kleinen Problem. Gestern habe ich es das erste Mal nach einem Jahr wieder in meine Laufschuhe geschafft.

Herausgekommen sind 8,14 km in 1h mit Ein- und Auslaufen. Während dem Lauf habe ich immer wieder auf schnelles Walken umgestellt, sonst hätte ich das nicht geschafft. Mein Ziel war aber auch 1h durch zu laufen/gehen.

Jetzt aber meine eigentliche Frage, was macht mehr Sinn, 1 oder 2 Ruhe Tage und nicht laufen oder lieber heute einen "kurzen" langsamen Lauf?

Danke für Eure Hilfe!

Grüße
Timo

Pause

Hey Timo,

wenn Du gestern zum ersten Mal nach einem Jahr länger gelaufen bist, solltest Du heute (und morgen) regenerieren. Ansonsten überreizt Du Deinen Körper und hast bald wieder keinen Spaß dran. Lieber langsam die Intensität steigern, dann klappts auch irgendwann mit dem Marathon. ;-)

Viele Grüße, O.

Nach einem Jahr Pause ...

... ne Stunde am Stück - Respekt! Das ist schon ne Nummer.
Aber jetzt mal schön langsam mit den jungen Pferden. Füße hoch und bissl Ruhe. Und dann kannste schön sachte weitermachen. Übertreib es bloß nicht. Klingt danach, als wärst du vielleicht ein Kandidat dafür.
Andererseits zeigt die Anfrage ja Ausblick auf Besserung.
;-)

im zweifelsfall

würde ich zwei Tage 'Laufpause' einlegen. Jedenfalls mal so für zwei, drei Wochen lang. Du musst ja an den lauffreien Tagen nicht auf der Couch sitzen ;)

Viele Grüße
MaCh66


Bis hierher und weiter.

Guter Anfang für 2015, nicht übertreiben

Meine Empfehlung an dich ist:

eine halbe Stunde max. jeden 2.Tag, z.B. Montag, Mittwoch und Freitag. Gerne mit Gehpausen, die Du jede Woche einmal etwas reduzierst, bis Du ne halbe Stunde am Stück durchlaufen kannnst. Das ganze natürlich langsam, Du musst dich in ganzen vollständigen Sätzen die ganze Zeit über entspannt unterhalten können. Der Fussabdruck sollte so leicht sein, das Du das Gefühl hast ewig weiterlaufen zu können. Nach spätestens 4 Monaten solltest Du eine halbe Stunde am Stück laufen können. Dann kannst Du anfangen auf ne Stunde hoch zugehen. Wenn Du dann ca. 1-2 Jahre regelmässig mind. 3 mal pro Woche langsam eine halbe bis eine Stunde gelaufen bist, kannst Du an die Vorbereitung auf Wettkämfe denken und eventuell mal nen Marathon in Angriff nehmen.

Für Dein Experiment mit 1h Laufen nach einem Jahr Pause würde ich dazu neigen dir zwei Ruhetage zu empfehlen und dann o.g. durchzuführen. Letztendlich solltest Du aber immer in dich hineinhören und sehen was dein Körper dir signalisiert. Wenn der Ruhe braucht merkst Du das, wichtig ist dem dann aber auch nachzugehen.

Um dich individueller zu beraten brauchen wir deutlich mehr Informationen. Wie alt, gross und schwer bist Du? Was hast Du früher an Sport betrieben, machst Du etwas nebehnher ausser Laufen? Was sind deine Ziele, Gesundheit- und/oder Fitnesssport, teilnahme an Wettkämpfen etc.?

Viel Erfolg

dreimal pro Woche

...reicht für den Anfang.
Und Jogg&Walk ist völlig ok.
Dranbleiben!

Wichtig ist,

dass Du dich bei allem was du machst wohl fühlst.
Bei einem von mir besuchten Laufseminar wurde für Anfänger die Empfehlung ausgesprochen, wöchentlich etwa 3 bis 4 Stunden verteilt auf 4 bis 6 Einheiten zu trainieren und zwar nicht nur auf das Laufen zu beschränkt sondern unter Einbeziehung von Alternativsportarten wie Schwimmen, Aquajogging und Radfahren.

Danke für Eure Tipps!

Leider haben Sie mich etwas spät erreicht und ich bin gestern noch eine wirklich kurze und langsame Runde laufen gewesen. 3km in 24:37min.

Jetzt kommen auf jeden Fall aber 2 Tage Ruhe.

Kurz zu meinem Zustand, heute gehts mir gut. Die Oberschenkel zwicken ein wenig beim Treppensteigen, aber sonst gehts ;)

Nochmal Danke!

Grüße

Timo

Beim Wiedereinstieg ...

... sind es erst mal die Muskeln die man spürt.
Aber viel tückischer ist, dass Sehnen und Bänder nicht so schnell mitwachsen, wie die Muskulatur. Letztere baust du in wenigen Wochen auf. Die Sehnen und Bänder benötigen Monate. D.h., wenn du keinen Muskelkater mehr hast, meinst du Steigern zu können. tut ja nix mehr weh. Irgendwann melden sich dann die Bänder mit einem Mal. und wenn man das dann als einfache schlechte Tagesform abtut, kanns schon ruckzuck in eine Überlastung gehen.
Schön sachte und immer schön Dehnen und immer schön in sich reinhören. Wer seinen Körper verstehen lernt, weiß auch wann gut ist.
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links