Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Schalk

Der Mond schiebt sich langsam hinter den Wolken vor. Ganz hell wird er. Eine Hälfte ist zu sehen. Kommt die andere auch noch hervor? Ich warte. Der Großstadtlärm ist ganz im Hintergrund zu hören. Eine Straßenbahn fährt um eine Kurve. Das muß Landsberger Allee sein. Das man das so weit hört? Ich stehe am Kienberg. Rundrum die Neubauten. Aber ich stehe in einer kleinen Oase, dem Wuhletal. Ich schaue den Mond an, betrachte wie sich eine kleine, dünnere Wolke leicht davor schiebt. Die Silloutette bleibt. Weit im Hintergrund ist dieses immer vorhandene Rauschen des Verkehrs, des Lebens hier. Aber es ist irgendwie weit weg.
Ich genieße diese Großstadtstille.
Viel zu selten bleibe ich einfach so mal stehen und lausche in meine Umgebung.
Aber heute hatte ich gar keine andere Wahl. Der Kienberg wurde letzte Woche noch weiter eingezäunt. Noch weniger kann man dort nun laufen. Aber heute war ein Tor offen. Ich hielt mitten im Lauf kurz an. 'Wird auf der anderen Seite auch offen sein?' Ich werde es sehen. Ich sah es. Die Brücke an der Gartensiedlung war ja förmlich verbarikadiert. Zäune über Zäune. Vor der Brücke, hinter der Brücke noch mal und dann noch doppelt. Vollpfosten! Klar kam ich da rüber. Zurrücklaufen wollte ich nun auch nicht wieder. Schwups drüber und dann stand ich da. Lauschte dem Großstadtlärm. Genoß es.
OK, nach drei, vier Minuten trat ich den Heimweg an. Man muß ja schließlich auch wieder daheim ankommen. Aber dieser Moment war einfach nur schön!
;-)

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (10 Wertungen)

einfach

schön!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Berge einzäunen...

"Ceterum censeo Carthaginem esse delendam."

Am Kienberg...

... ist Großstadt ganz schön relativ! Aber diese Momente kenne ich auch - wenn auch die Geräusche der Kreuzberger Großstadtstille meistens doch ein bisschen näher dran sind.
Das Besondere an Deinem Bericht ist aber tatsächlich das höchst ungewöhnliche Bild von einem stehenden Schalk ;-)

LG
yazi

Bei der Überschrift

habe ich mich gefragt, umwieviel Uhr es wohl "Stille in der Großstadt" gibt? Aber es ist eben nicht die Zeit, sondern der herrlich mystische Ort, den nur Kobolde und Schalks finden ;-)

Lieben Gruß
Tame

Poetischer Schalk

Schön! Auch wenn der eingezäunte Kienberg natürlich alles andere als schön ist.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Schwups drüber

Hast recht, Zäune sind da um übersprungen zu werden.
Und Sprünge sind gut für Kraftausdauer.
Oder gibt`s demnächst irgendwo nen "Hindernisultra"

Solange die Hose heil

Solange die Hose heil bleibt...

Alex

Naja, Berge haben die ja auch gar nicht eingezäunt, ...

... nicht mal einen Berg. Aber diese klitzkleine Bodenwelle ist nun trotzdem fast völlig abgezäunt. der Rest kommt bestimmt bald auch noch. Abschied in Raten. ;-(
Genau dieses Besondere ging mir in diesem Moment auch durch den Kopf, Yazi. 'Was ist mit dir los, Schalk? Wieso stehst du hier einfach so rum?' Aber es war einfach nur schön mal auszuharren und zu lauschen.
An der Ecke war ich wirklich völlig allein. Aber wemiger, weil man das nicht findet, als mehr, weil da jetzt ne Sackgasse ist, Tame.
Auch das wird überlebt, Sonnenblume. Hauptsache die machen den nach der IGA wieder auf!
Nein, kein Hindernisultra. Obwohl, der TdG hatte janz schön viele Hindernisse im Weg...
Auf die Hose hab ich schon geachtet! Keine Sorge.
;-)
PS: Und Morgenfrüh schaue ich mir mal janz tief im Westen an. GPX-Track ist schon auf dem Telefon. Vor sechs geht es los. 8Uhr ist Frühstück...

Vor 6 Uhr geht es los

kenne ich auch, aber da gab es dann schon Frühstück, und es ging auch nicht zum Laufen, sondern nur das Kind zum Bahnhof fahren... - morgen wieder *grummel*.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Wecker klingelte ...

... um 5:30Uhr das erste Mal und 10min das zweite Mal. Um 5:53Uhr habe ich die Laufuhr vor dem Hotel gestartet. Da war ich angezogen und hatte Zähne geputzt. Nach 21,5km war ich zurück. Erst während des Laufens stellte ich fest, dass ich nicht mal nen Schluck Wasser vor dem Loslaufen getrunken hatte. ;-(
Aber der Lauf war trotzdem sehr schön. Auch wenn er leider bereits vor dem richtigen Morgenrot endete. 8Uhr war Frühstück und 8:30Uhr Abfahrt am Hotel... Da muß man bissl hinne machen.
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links