Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von WWConny

Obwohl ich weder 10 noch 42 km laufen wollte, wurde mir heute die Startnummer 1042 zugeteilt. Ich war für den Halbmarathon gemeldet, und zwar in Pulheim, einem belanglosen Städtchen nordwestlich von Köln.
Dort war ich schon öfter, bislang jedoch stets als Teil einer Staffel. Das war immer ziemlich lustig und tröstete über fehlenden Liebreiz der Strecke hinweg, die hauptsächlich aus Wirtschaftswegen durch Kohl(=Kappes)felder besteht.

Eine Staffel haben wir dieses Jahr nicht zusammen bekommen, und so hatte ich mich kurzerhand zum alleinelaufen gemeldet. Anja war schlau genug, lieber durch schöne Landschaften zu laufen, die Kniescheibe hatte keine Zeit und auch die anderen "Athletinnen@jogmap.de" waren diesmal nicht vorort.

Nach einem Vorab-Kilometer durchs Wohngebiet waren heute vier Runden zu je 5 km für mich zu laufen. Dass die Strecke hässlich ist, war mir bekannt. Aber wie zermürbend "hässlich" sein kann, wenn man nicht Staffel, sondern alleine läuft, das habe ich unterschätzt.

Runde 1 ging recht locker, schön mit Buff vorm Mund - war noch kalt: 0:33:17
Runde 2 war ok und ging geschmeidig aus den Füßen: 0:34:09
In Runde 3 fasste ich den Entschluss, nach selbiger auszusteigen. Mir ging rapide die Puste aus und die Lauflust auch: 0:36:04
Nach Runde 4 (0:37:14) war ich war fertig, und zwar mit mir und der Welt.

Jetzt hab ich einen Kappes-Koller, obwohl diesmal Wintergetreide auf dem öden Acker stand und ich den "Duft" von gammeligen Kohlblättern beinahe schon vermisst habe.

Würde mal sagen 1:0 für den Dickschädel.

Am Ende standen 2:27:15 auf der Uhr. Nicht berauschend, aber erklärbar. Ich sollte es doch mal mit Training versuchen.

War übrigens mein erster Wettbewerb in der neuen AK W 45.

Strecke und Orga
Die Strecke ist bis auf eine Rampe insgesamt flach und komplett asphaltiert. Da sie übers freie Feld führt, ist sie sehr windanfällig. So auch heute.
Die Organisation erfolgt über eine Agentur und kann als sehr professionell beschrieben werden. Die können das.
Das Einzige was mir persönlich gefehlt hat, war eine bewachte Aufbewahrung für die Taschen Der Parkplatz war 10 Gehminuten entfernt - da bringt man nach der Meldung die Sachen nicht nochmal zum Auto. Zumindest nicht bei den derzeitigen Temperaturen.

3.75
Gesamtwertung: 3.8 (4 Wertungen)

Na hör mal,

wer sich so über langweilige und dadurch doppelt anstrengende Runden quält, hat den Sieg über den Schweinehund überdeutlich davongetragen und allein deshalb schon ne Medaille verdient! Du hast das super gemacht! Gerade solch ein mental völlig beknackter Wettkampf wird dich weiterbringen, ganz sicher! Herzlichen Glückwunsch zum 1. HM in der neuen AK mit einer Zielzeit, die sich sehen lassen kann!!!

Lieben Gruß
Tame

Zeiten werden immer ...

... völlig überbewertet.
Ein anständiger Dickschädel ist da viel wertvoller einzuschätzen!
Ich finde das klingt.
;-)

ach,

das ist doch alles voll in Ordnung. Manchmal ist es eben blöd und dann kann man auch blöd laufen und wenn dann noch die Strecke blöd ist, ists eben blöd gelaufen. Aber die Kilometer waren nicht umsonst. Du hast dich und die Strecke bezwungen, dein Körper hat neue Impulse bekommen und beim nächsten Halben läufts hübsch...going beyond the mind -it's where the magic happens...

Mentaltraining

vom Feinsten! Wer das schafft schafft alles. Gut gemacht!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

respekt conny!

ich habs wie anja gemacht, bin lieber durch die landschaft gelaufen.
es hatte mich schon gereizt, euch wieder zu sehen.
aber ich konnte mir einfach nicht vorstellen, mehrmals um die blöden kappesfelder zu laufen.
tut mir echt leid, dass die anderen auch nicht da waren und du alleine da rumrennen musstest.
haste aber toll gemacht.

glg ls

"Wenn du eine Düne erklimmst, verschwende deine Energie nicht damit zu beschreiben, was auf der anderen Seite sein könnte, warte, bis du oben bist, um es zu entdecken." Maxime Chattam

Liebe Buddieline

Ich bin schon beeindruckt, wie weit du in diesem noch jungen Jahr schon bist.
Wenn ich gedacht habe, dass wir kilometermäßig auf einem Level sind, dürftest du mir diese woche schon mal ein paar davon mitgegeben haben. Da bin ich schon wieder am Hinterherlaufen.
Und die Zeit, nach die ist doch schon mal was!
Mentalsieg- eindeutig!
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Absolute Hochachtung

sich vier Runden über diese totlangweilige Strecke zu quälen.
Ich mach ja sonst gerne alles mit, vom Sommerbiathlon über 24 h bei 30°, aber hier fehlte mir wirklich die Motivation.
Hast Du trotzdem toll hingekriegt, kannst stolz auf Dich und Deinen Dickschädel sein ;o)

LG,
Anja

Kappes Koller

Ein überstandener Kappes-Koller qualifiziert dich eindeutig für einen Tannenkoller am Rennsteich! ;-)

Sehnsucht nach gammeligen Kohlblättern? Da empfehle ich doch glatt den Filderstadt-Halb-Marathon. Gelaufen wird auf der Filderebene - ein Kohlkopp am anderen! ;-)) Bin dort auch schon gelaufen - Mentaltraining vom Feinsten! Fast noch schlimmer als Kohlsuppe!
;-))

Mit Stil ins Ziel!

ich finde,....

...dass du das richtig schick hinbekommen hast! hast dich nich verkappesen lassen, sondern bist deinen streifen runtergelaufen. reschpeggd!
____________________
laufend findet, conny sollte mcs gedanken mit dem rennsteigschen tannenkoller mal aufgreifen: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Ich finde Du hast es prima gemacht!

Dem Schweinehund ein Schnippchen geschlagen, den Kappeskoller ertragen und herrlich mental trainiert. Was willst Du mehr am Anfang eines Jahres?

Gratulation zu Kappes-Medaille!

Wenn ich hier so lese...

...dann war der Sonntag, der 18. kein so doller Lauftag... Umso höher ist Deine Leistung zu bewerten. 21 gelaufene km sind 21 gelaufene km. Das muss man bei solchen Umständen erst mal hinkriegen. Gratuliere Dir zum Finish, hast Du eisern durchgezogen, Respekt!

Saustark, liebe Conny!

Woher kam die Motivation für Runde 4, würde mich noch interessieren?
Von mir bekommst den Mentalorden erster Klasse verliehen!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Na, da bin ich ja gespannt …

… von unserem Haufen (LT) waren ja auch einige da und sind die M-Staffel gelaufen.
Mal hören, was die morgen zu berichten haben.

Schön durchgefightet übrigens.
"In Runde 3 fasste ich den Entschluss, nach selbiger auszusteigen."
"Nach Runde 4 … war ich war fertig …"
Sehr schön ;-)
Und Zeiten werden bei "zermürbender Hässlichkeit" auch massiv überbewertet.

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC

nur die Harten...

meine Güte Conny!
Diese hässliche Strecke, du bist echt tapfer!!
Meine Hochachtung für 21 km Kappesfelder und öde Landstraße.
Das geht auch schöner. Komm´mal wieder zu uns.
LG, KS

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links