Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von fazerBS

konnte ich gestern bei richtig schickem Sonnenschein, trockenem Wetter und ca. 4-5 Grad (also recht winterlichen Bedingungen) meinen ersten Lauf für den neuen Verein ins Ziel bringen. "Die Strecken rund um die Sommerburg gelten als anspruchsvoll." und der Lauf war als ältester Lauf in der näheren Umgebung (59. Mal) und erster Lauf der vereinsinternen Cup-Wertung ausgesucht worden. Da mach ich dann mal mit. So als gutes Training.

Für Freitag hatte uns der Tempotrainer "frei" verordnet. Also kein Tempotraining. Na gut, Schwimmen und Krafttraining blieben erhalten. Dafür dann nachmittags nach der Arbeit für 4h in die Sauna statt zum Laufen (das Laufen dauert wesentlich kürzer).

Samstag morgens mein Bücherregal repariert - dafür erst noch zum Baumarkt einen kleineren Bohrer und Holzschrauben mit glattem Oberbereich kaufen. Nach dem Frühstück also vergessen was zu trinken - stattdessen Bücher schleppen und Regal fertig machen. Nachdem mein Freund sich dann zum Spinning aufgemacht hatte (schluchz, das musste ich ausfallen lassen) hab ich dann noch alles wieder auf "LOS" gesetzt im Wohnzimmer. Das hat auch noch gerade rechtzeitig geklappt.

Schnell eine Banane und ein Glas Wasser rein, fix die Laufplörren unter die normalen Sachen (die Tria-Bux hatte ich Mittwoch schon bekommen) und nur Unterhemd unter der Jacke. Ein Shirt sollte ich noch vor dem Lauf bekommen, weil das zuvor in S angebotene - nun ja - als Schlafnachthemd taugte.

Hin zum Startgelände, wo es schwierig war einen Parkplatz zu finden. Die Startnummer hatte ich recht fix, die Ablage für die Sachen schnell gefunden. Dann den Start suchen, doch die "Kurzstrecke" war schon gestartet - und damit auch der Bringer meines Shirts. Was tun? Jeans aus und in kurzer Bux mit Jacke einlaufen, nachdem die Läufer in die zweite Runde gegangen waren. Kühl war's. Zumindest an den Beinen. Die Jacke war richtig warm - die wäre für den Lauf zu dick. Das war schnell klar. Denn - ich erwähnte es eingangs? - die Sonne schien wunderschön durch die blattlosen Bäume. Es war ein Wetterchen zum Eier legen - wie man so landläufig sagt.

Nun ja, nicht viel rummachen, ab Richtung Ziel und ein paar vom Verein gesehen. Aber nicht den Shirt-Bringer. Zurück Richtung Umkleide - endlich finde ich ihn. Wird aber auch Zeit - in wenigen Minuten geht es los. Er beeilt sich und überreicht mir - ein Achselshirt in XS! Das Teil passt - super. Ich mein noch: "Schnell los die Ärmlinge an", doch er (selbst in langer Hose und Jacke) meint "nö, geht so, beim Laufen wird Dir schnell warm". Na gut, Jacke weg, eh keine Zeit mehr die Ärmlinge anzuziehen und ab zum Start. Im Feld sehe ich ein Mädel vom Verein - da stell ich mich fix zu. Die meisten haben lange Hosen, langes Oberteil, manche gar Mütze und Handschuhe an. Zum Glück bleibt mir keine Zeit zum Frieren, denn schon wird runtergezählt und "PENG" geht es los.

Es sind nur ca. 150 Läuferinnen und Läufer am Start, so dass sich das Getümmel bereits auf dem ersten - leicht bergab führenden - Drittel der ersten Runde lichtet. Die bewährte Slalomtechnik bringt mich mit meinen Ultraschlappen auf am Rand rutschigem - im Normalfall gut befestigtem - Waldboden immer weiter. Ruhig und besonnen laufe ich meinen Stiefel runter. Die "Steigung" hoch, die an der Stelle wo man meint es wäre oben um die Kurve und weiter hoch geht, ein Stück über Bürgersteig, rum und wieder in den Wald rein und weiter Richtung Start. Das Ganze ist fünfmal zu durchlaufen.

Also rein in Runde zwei, eine Frau vor mir - jung. Irgendein Betreuer oder Zuschauer ruft ihr "7:40" zu. Mhm, Durchgangszeit? Rechne - ist ja nur angegebene 9,2km, also ca. 1,8km pro Runde - fühlt sich gut an, behalte ich bei. Bei der zweiten Runde lauf ich dann auf die Frau auf - aber keine Durchgangszeit vom Rand. Dabei hadere ich im Kopf mit mir, ob ich sie überholen soll oder hinter ihr bleiben soll? Och, ich mach hier einen Trainingslauf und wenn die mich am Ende überholt, dann ist das eben so. Fertig überlegt, Blinker gesetzt und vorbei beim Weg in die dritte Runde, wo wieder jemand vom Rand ruft "bleib dran, kämpfen". Wozu? Ist doch noch was zu tun hier. Also schön locker weiter und immer weiter vorne die Jungs im Blick behalten, wo ich einen ebenfalls meiner AK angehörenden Läufer sehe, der mit seinen grünlich-gelben Ärmlingen kaum zu übersehen ist. Der war auch schon mal freitags beim Training und ist eigentlich schneller als ich (denke ich zumindest). Heute nicht, ich überhole ihn in Runde 4 und sag zu ihm "hey G., bleib dran, nur noch eine Runde". Dann werde ich vor dem Einbiegen in den Wald vom Führenden überrundet.

Da kommt man sich vor, als ob man grad beim Blümchen pflücken ist. Aber egal, das ist keine Horde, nur ein Rad, das den Weg freimacht und etwas dahinter ein Läufer (hinterher sehe ich in der Ergebnisliste, dass er gut 30min gebraucht hat - Hut ab!). Fertig. Auf in die letzte Runde und mal ein wenig "Lack" machen bergab. Bergauf dann zusehen, dass man nicht allzu sehr zurückfällt, denn beim fünften Durchgang empfinde ich das auch als leicht bergauf. Egal, zum letzten Mal in den Wald rein und durch den Startbogen durch, dann links ab ins Ziel.

Die Helfer waren immer sehr nett und riefen uns zu das würde super aussehen. Hab mich dann in der letzten Runde bei ihnen bedankt.

Da ich vor mir keine Frau sehe besteht auch kein Grund zum "Lack machen", also verzichte ich auf den Endspurt und laufe fröhlich (das Bild sieht eher konzentriert aus) in den Zielkanal, wo es heißt "zweite Frau" - mhm, meinen die mich? Die Zeit wird handgestoppt und auf einem Zettel eingetragen. Echt süß! Wo hat man das heute noch? Rein ins Zelt, wo es warmen Tee gibt und schon ein paar Jungs vom Verein sind. Abklatschen und nach deren Frage nach der Zeit ein (erster) Blick auf die Uhr - öhm, 38 irgendwas? Na ja, die Strecke gegeben passt das. Dann mal fix los zur Umkleide und was anziehen, denn die Plörren sind pladdernass geschwitzt. Bei den Temperaturen! Dabei hab ich unterwegs noch Sprüche wie "ey, hast du DIE gesehen" aufgeschnappt.

Da es eine Serie ist bei der es nur eine Siegerehrung nach dem zweiten Lauf für die Serie gibt mache ich mich auf Richtung Dusche und Heimat.

Abends schau ich dann nach der Zeit und sehe eine 38:24min. Rechne - da bin ich die Runden wohl recht konstant gelaufen und hab noch ein paar Sekunden für den abbiegenden Zieleinlauf gebraucht. Gilt das als Tempodauerlauf 40 Minuten? Den hatte ich von Donnerstag auf Samstag gelegt und dafür den Samstags-30er auf Sonntag (hab ich heute auch erledigt) und den Sonntagslauf auf Donnerstag.

Platz 2 gesamt Frauen und Platz 1 AK - so'n Mist, schon wieder mach ich die schöne W30-Serie kaputt. Die dritte Frau kam nur 10 Sekunden nach mir rein - da hat sie sich ja wirklich brav an mich gehalten und mich - noch braver - nicht überholt :kicher:

Und weil ich so entspannt nach Hause kam hab ich mich auf die Rolle gesetzt und in Südafrika gut 36km ausgerollt.

Und jetzt stehe ich vor der Frage, ob ich da nächste Woche nochmal laufe, um mir Platz 2 oder 3 gesamt und Platz 1 der AK zu sichern (da hab ich ca. 7 min Vorsprung) - oder zum Spinning gehe?

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

*umfall!*

"Trinken vergessen, dann schnell Banane essen, Wasserglas rein...." Platz 2 Gesamt und natürlich AK wieder Platz 1, unfassbar!!! Spinning? Was issn das für ne Frage? Natürlich NICHT, du holst dir nochmal Platz 1, haste dir schließlich verdient;-)))

Lieben Gruß
Tame

Spinning oder Plätzchen???

Was ist denn das für eine Frage? Hör mal, jetzt habe ich mal Erfolg mit meiner Wetterbestellung und du willst zum Spinning? Nichts da, es wird gelaufen *strengguck*.

Freut mich, dass ich was Sinnvolles tun konnte *kicher*. Und wow, was für eine Zeit... Wieder einmal, aber es nötigt mir immer wieder Bewunderung und Respekt ab!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

strider macht wieder Wetter

und Du gehst laufen und nicht spinnen ;o)
Hammerzeit, tiefe Verneigung!

LG,
Anja

Hammer!

Smilie by GreenSmilies.com

Mit Stil ins Ziel!

Ey hömma??!

Spinning???
LAUFEN!!! Ist doch klar!!! :o))
Läuft doch! ;o)
Pack zu!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Laufen, laufen, laufen!

Spinnen kannst du dann hinterher auf der Rolle in Südafrika.
Hammerzeit, liebe fazer!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links