Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Ricamara

Irgendwann habe ich mal gelesen, ältere Läufer sollten mal lieber keine Intervalle laufen - Verletzungsgefahr!
Das hat sich bei mir seitdem eingeprägt, und man ist ja schließlich vernünftig und befolgt das auch.
Naja...
Auf der Suche nach einem neuen Trainingsplan für den Hamburg - Marathon stellte ich fest, daß es kaum einen Plan ohne IVs gibt.
Hmmm...
Und ich liebe doch Sportplätze, auch wenn die neuen roten Laufbahnen überhaupt nicht mehr so gut riechen wie unsere alten Aschenbahnen!
Da nun ein neuer Runners World - Plan gleich morgen mit 800er Intervallen startet, und ich morgen und übermorgen überhaupt keine Zeit haben werde, was tun??
Klar! Heute los.
Also bin ich die 2 km zum Sportplatz schön langsam gelaufen. Zum Glück stand eine Tür offen, sodaß ich "Unbefugte" auch wirklich auf die Bahn kam.
Jacke angehängt und los!
Schon nach wenigen Metern merkte ich, daß es mit 2 schnellen Runden nicht klappen würde, also gleich auf 400-m-Runden umgestellt. Und vom Tempo hatte ich auch keinen Ahnung! Was weiß denn ich, wie sich eine Pace von 4:20 anfühlt?
Und die doofe Tante Garmin?
Die hat gleich gestreikt. Die Übertragung in die Trainings hat - natürlich! - mal wieder nicht funktioniert!
Ich weiß, daß es meine selbstgestrickten Intervalle so eigentlich nicht gibt, immer eine schnelle und eine langsame Runde, aber egal. Ich fand sie gut!
Total doof nur, daß ich die Zeit nicht feststellen kann. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal - ganz abschrecken lasse ich mich nämlich nicht mehr von IVs. Ein bißchen geht doch! Und das Laufen auf der Bahn hat richtig Spaß gemacht! Verletzt habe ich mich übrigens nicht.
2 km nach Hause ausgelaufen. Insgesamt 8 kurzweilige Kilometer.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Klar kann man ...

... und auch Frau im Alter (?) noch Intervalle laufen. Wohl dosiert und ordentlich aufgewärmt und gedehnt ist da mehr so die Devise. Die Demboklopperei geht schon auf die Knochen. Aber mal und durchaus auch regelmäßig mal ist das schon drin.
Wenn du auf den Sportplatz gehst, laß die Programmierung der Garmin einfach sein. Brauchst du nicht. Ich drücke die einzelnen Runden immer von Hand als Runde ab. Das reicht völlig. Die beste Orientierung auf der Bahn hast du, in dem du dir im Vorfeld ausrechnest wie schnell du für eine Pace "x" auf 100m laufen mußt. 5er Pace heißt 300sec über 1000m, heißt 30sec/100m. Und dann kannst du alle 100m überprüfen, ob du im Soll bist oder nicht. Natürlich bieten sich da runde Zeiten an, weil das leichter im Kopf zu rechnen ist. Aber wenn du oft genug 33sec oder 34sec gelaufen bist, mußt du dann auch nicht mehr überlegen welche Pace das denn nun war.
Viel Spaß beim Dembobolzen wünscht der Schalk!
;-)

Danke!

Das mit der Uhr laß ich dann auch wirklich sein!
30sec auf 100m?? Schluck! Ich braucht früher nur 12,6! :)
Deine Dembobolzerin in spe!

selbstgestricke Intervalle gibt es nicht???

Ich weiß, dass Greif sehr wohl solche Intervalle hat: ich erinnere mich noch an Einheiten wie 13x400m mit 400m Trabpause - also eine Runde schnell, eine langsam - oder an Tempowechselläufe rund um die "gewünschte Pace" plus minus 10sek: 1km zB. in 5:20 einer in 5:40, das ganze über 20km.... gibt es also sehr wohl und du bist "voll im Plan" ;-))

lch stoppe auch auf dem Sportplatz mit Garmin, weil für uns "Unbefugte" gilt, dass wir die Außenbahn nutzen müssen/dürfen, und die hat was um 440m. Dass Garmin nicht hundertprozentig genau ist nehme ich in Kauf, sooooo wichtig sehe ich das eh nicht. Hauptsache man kommt mal aus dem Wohlfühlschlappschritt raus! Ich musste heute gegen Windböen und Regen laufen, da war auch nicht viel mit Tempo....

Meine Bestzeit über 100m liegt bei 15 sek, also ich noch jung und 17 war oder so. Und die habe ich auch nur einmal geschafft.... ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Wieso sollte man im "Alter"

keine Intervalle mehr laufen? OK, vielleicht nicht mehr so häufig wie Jungspunde wegen der längeren Regeneration, aber sonst?

Wenn Du kurz und knackig willst quasi ohne Verletzungsgefahr kannst Du "Bergaufsprints" machen. Also in HH wohl eine Brücke hoch oder so. Treppen wären auch eine Alternative. Hochsprinten, runtergehen (oder den Aufzug nehmen).

Wichtig nur: vorher gut aufwärmen, hinterher gut auslaufen. Ansonsten: alles ist erlaubt - und wenn es dann hinterher noch Spaß gemacht hat (also im Nachhinein; während der IVs darf das ruhig mal übel sein), dann war's gut.

4:20er Schnitt heißt 26 Sekunden pro 100m. Also gegen Deine 12 von früher natürlich Mumpitz! Aber Du willst das Tempo ja auch etwas länger laufen als 100m und ein paarmal öfter als einmal :grins:.

Sprintkraft kannst Du übrigens auch mit Wadenhebern unterstützen. Oder die tolle Achillesdehnung auf der Treppe - da stellt man sich ja zwischenzeitig auch auf Zehenspitzen. Und dehnt noch.

Ich seh Dich schon den M in Bestzeit rennen!

Bestzeit?

Hach, das wäre ja zu schön!
Übel war mir überhaupt nicht - mit nem Quälmich dabei wäre ich bestimmt ein paar Runden mehr gelaufen.
Allein ist man eher fauler, nicht?

Bestzeit?

Hach, das wäre ja zu schön!
Übel war mir überhaupt nicht - mit nem Quälmich dabei wäre ich bestimmt ein paar Runden mehr gelaufen.
Allein ist man eher fauler, nicht?

Na da wünsch ich doch ...

... janz viel Spaß bei den 8x400m in 50,4sec pro Stadionrunde!
Gönn dir ruhig nach jeder Runde 100m Pause - in 30 bis max. 35sec für diese 100m.
;-))
PS: Und immer schön loggger bleiben.

Kleiner Tipp für Sportplatzrunden

Am Außenrand der Tartanbahn ist normalerweise irgendwo ein kleines Metallschildchen angebracht, welche der vielen bunten Markierungen auf der Bahn für die 400 m auf der Außenbahn gilt. Dort hängst du deine Jacke hin und weißt dann immer, wo du loslaufen musst. Dass die langsame Runde dann ein paar Meter länger ist, kannst du sicher verschmerzen.
Oder du läufst eben 410- statt 400-m-Intervalle.

Weiter viel Spaß!

Danke!

Und Schalk: mit dem Namen bist Du bestimmt auf die Welt gekommen!? :)

Du zählsz dich doch wohl nicht dazu

also zu den älteren Läufern!
Du gehörst zu den lebenserfahrenen Läufern aber nicht zu den Alten!
Und frag mal die Cat bezüglich eine schnelle, eine langsame Runde, funzt 1A und Geschwindigkeit ist keine Hexerei.

Ich glaube wir laufen HH im Dreierpack!

Bis denne sagt der Lurch

JogMap Schleswig-Holstein, die Neongelben aus dem Norden.

Rica hat's drauf!

Die läuft Intervalle! Das finde ich super! Und dann noch so richtig auf der Bahn! Und was das Alter angeht: fühlst du dich nicht mindestens 10 Jahre jünger als du bist? Das kommt nämlich alles vom Laufen :-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Verbotenes Training für Unbefugte

Wo soll DAS noch enden!? ;-)

Liebe Rica,

du wirst dir doch wohl nicht von irgendwelchen Fernsehsendungen/Zeitschriften/nichtlaufenden Ärzten oder wem auch immer das Intervalllaufen verbieten lassen oder eben umgekehrt, erzählen lassen wie du zu laufen hast??? Und was gut oder schlecht für ältere Leute ist, darüber kannst in 20 Jahren ja mal nachdenken. Wenn du aber evtl. gar keine Lust auf Intervalle hast, kannst du auch durch z.B. Pyramiden schnelle Beine bekommen. Meine Lieblingspyraminde geht so:
2 min langsam laufen - 2 min schnell laufen
2 min langsam laufen - 3 min schnell laufen
2 min langsam laufen - 5 min schnell laufen
3 min langsam laufen - 7 min schnell laufen
3 min langsam laufen - 5 min schnell laufen
2 min langsam laufen - 3 min schnell laufen
2 min langsam laufen - 2 min schnell laufen
2 min langsam laufen
Macht sehr viel Spaß und schnell!!! :-)


Lieben Gruß
Tame

Klingt gut!

Stellst Du das auf der Uhr genau ein?
Jedenfalls hat ja Garmin Connect mein schönes Training irgendwie verschluckt - ich hasse das!!

Die Tame-Pyramide ist berüchtigt ;-)

und macht Spaß! Ich habe sie in der Uhr programmiert. Wenn ich meine Uhr mal von Garmin wiederkriege *grrrr*.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Alter, pahh

das gilt doch nicht für uns!
Zur Intervallgeschwindigkeit oder Länge will ich mal meinen Senf dazu geben:
Lauf mal auf der Bahn so schnell du kannst 6 Minuten lang. Die erreichte Strecke in Meter teilst du dann durch 360 sec und erhältst die Strecke, die du pro Sekunde zurücklegen solltest (dann multiplizierst du die sec mit 400m oder wie lang auch immer die Banh ist, auf der du trainierst und hast eine Rundenzeit für dich). Damit läufst du am Rand deiner aeroben Schwelle und verschiebst mit jedem Intervalltraining diese ein bisschen nach oben. Aufpeppen kannst du dein Intervalltraining auch noch mit 30 sec Sprints und 30 sec langsam laufen.
Das Resultat wird sein, dass du in einigen Wochen müheloser deine Intervalle laufen wirst und vielleicht sogar schneller...going beyond the mind -it's where the magic happens...

Hmm, "6min so schnell laufen wie ich kann" ...

... ist bei mir sicher langsamer, als ich könnte - schätze ich jetzt einfach mal. Das blöde ist dann bei mir, dass ich in der ersten Minute gar nicht weiß wie schnell ich könnte, um aber doch die 6min durchzuhalten. Wenn ich in der ersten min aber so schnell laufe wie ich da kann, laufe ich keine zweite Minute mehr, weil ich dann ja nich mehr kann...
Aber vermutlich hab ich auch schon länger meine aerobe Schwelle nicht mehr erreicht - weil ich immer Angst habe, dass ich dann vorher schon nich mehr kann, als ich doch eigentlich können wollen würde.
Ick weeß ja ooch nich. Das mit dem Können ist schon so ein Ding - glaub ich jedenfalls.
;-))

Wie ...

... kommst du 'n darauf, Ricamara?
;-))

aerobe Schwelle

ich glaub dein Körper hat keine, die hast du wegtrainiert:) Und mit dieser Art des Intervalltrainings läufst du am unteren Rand der Schwelle - natürlich kannst du bei vo2max noch schneller aber eben nicht so lang und somit ist vvo2max zielführender. Hab ich jedenfalls gelesen. Probiert habe ich es noch nicht...going beyond the mind -it's where the magic happens...

Du hast mein

Dilemma auf den Punkt gebracht! So geht es mir auch.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

für alle die

für alle die intervalltraining genau so hassen wie ich, meine marathon bestzeit liegt bei 3:08 und das ohne intervalltraining. also es geht auch ohne um eine einigermaßen ordenliche zeit zu laufen. falls ich mal unter 3 Std kommen will wird es aber wahrscheinlich ohne intervall nicht mehr gehen. aber jetzt kommt zuerst der ironman in frankfurt !!!

Mädels, bleibt cool!

1) Der schalk ist kein Maßstab.
2) Greif schreibt von "nur dreimal Tempo in 2 Wochen für Senioren" - ähm, wo auch immer die anfangen. In der Liga ab 35 :duck:
3) Tempo kann man auch gut wie Tame schreibt machen.

Weitere Vorschläge:
Am Ende eines lockeren Laufs 2-3*200m schnell und dann in Ruhe auslaufen.
Tempowechselspielchen. Dafür braucht man auch keine Bahn. Also z.B. 3min schnell, 7min langsam und das 5-6mal oder beliebige Wechsel (dabei kannst Du durchaus die "kurzen" ganz schnell rennen - also so schnell du es schaffst).
Fahrtspielchen
Längere Intervalle sollen (lt. Literatur) besser verkraftet werden. Das spricht dann für 1-3km-Intervalle.

All das kann man ganz leicht in die Uhr einprogrammieren. Wenn Du das Garmin Training Center hast kann ich Dir gern auch Trainings schicken (exportieren - dann brauchst Du sie nur importieren). Einfach PN schicken mit Email.

Wenn Du nach Herzfrequenzen trainieren möchtest, nimm bitte nicht die theoretischen Werte. Versuche die Hfmax bei einem Lauf zu ermitteln. Ansonsten kannst Du evtl. den Atemrhythmus als Anzeiger nehmen. Hecheln ist gut für die schnellen, kurzen Dinger :hihi:

Mach einfach und hab Spaß dabei! Schnell rennen darf man in jedem Alter. Braucht sich keine Frau für zu schämen.

Bei meinem Zieleinlaufvideo sieht man dem (jungen) Kerl hinter mir den Frust an und das Sch.... kann man ihm von den Lippen ablesen. Den hatte ich wohl beim Zielsprint "versehentlich versägt". Tssss.

Stimmt, ....

... da gibt es so etwas wie eine Grundschnelligkeit.
Bei den einen ist die höher. Die laufen dann auch ohne Intervalle recht schnell. Bei anderen ist sie niedriger. Die kommen auch mit Intervallen nicht dahin.
Also eigentlich ganz einfach.
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links