Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von makesIT

Manchmal hilft der Blick zurück, um den Blick nach vorne besser zu fokussieren.

2014 war mein zweites Trennungsjahr. Üble Briefe vom Anwalt meiner Frau, viele vergebliche Einigungsversuche und aufgehetzte Töchter, die keinen Kontakt mehr möchten hatten weiter den Schwung aus den Beinen genommen. Die Parkinson Demenz meines Vaters hatte ihn in eine fremde Welt entführt, in der alltägliche Dinge Rätsel aufgeben. Ich weiß nicht mehr so genau, wann mich mein Vater das letzte mal erkannt hat. Aber das geht meiner Mutter, die ihn täglich sieht, nicht besser.

Aber es gab auch Lichtblicke. Schokorose und ich haben im Sommer eine neue Heimat gefunden. Umzug und Renovierungsarbeiten haben uns zwar viel Zeit gekostet, aber uns auch das Haus und den Garten vertrauter gemacht. Wir kennen nun jeden Winkel. Es ist unserer Zuhause geworden, in dem wir uns wohl fühlen. Nette Nachbarn und eine wunderbare Landschaft geben unserer Seele Frieden.

Am Jahresende waren wir wieder zu Besuch bei meinen Eltern. Mein Vater verspeiste mit offensichtlich großem Genuss viele Stücke vom mitgebrachten selbstgebackenen Kuchen. Da hatten wir ihm also eine Freude gemacht. Das haben wir bei einem weiteren Besuch gleich mal wiederholt. - Ich habe noch einige Probleme zu lösen, aber ich werde weiter versuchen mich auch über die kleinen Dinge im Leben zu freuen. Das beste dabei ist aber: Ich freue mich wieder Nachhause zu kommen.

... und die läuferische Bilanz 2014?
1282.14 kilometer in 12 Monaten. Durchschnittliche Monatskilometer: 106.85 km. Ein Marathon, ein kleiner Ultra und ein paar 10km-Läufe.

im Vergleich dazu 2012:
4646.36 kilometer in 12 Monaten. Durchschnittliche Monatskilometer: 387.20 km. Diverse ganze und halbe Marathons, sowie Ultras.

Das Training 2014 war ja eher suboptimal. Als ich dann im September in Elmshorn am Stadtlauf (10km) teilnahm, war es die Lust auf einen flotten Lauf. Beim Rückblick anfang Januar stellte ich dann zufällig fest, das es mit 0:47:31 eine neue PB geworden war. Für das suboptimale Training eigentlich ganz ok.

In 2015 muß ich wieder lernen den Hammermann zu beißen. Das schaue ich mir bei Schokorose ab. Wir schaffen das. Beim Marathon und im Leben. Mich treibt jetzt keine unglückliche Ehe mehr aus dem Haus. Sondern die Lust am laufen, der Spaß Schokorose zu begleiten und die Pläne über die nächsten Läufe.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Vor den Problemen weglaufen

geht halt auf Dauer nicht. Eine Scheidung ist immer übel, mit Kindern umso mehr. Vor allem wenn die aufgehetzt werden.

Zu sehen wie die eigenen Eltern in den Tod driften und mit deren Demenz zu leben ist schwer. Ich kann es ein wenig nachfühlen, da ich das gut 2 Jahre bei der Mutter eines Freundes miterlebt habe. Manchmal freut man sich dann schon, dass sie zufrieden sind.

Du musst überhaupt nichts. Keinen Hammermann beißen, keinen 10er laufen. Du darfst aber ganz viel.

Auch Dir wünsche ich Gesundheit und ein gutes Jahr 2015. Baut weiter an eurer gemeinsamen Zukunft.

Viel Lust am Laufen !

Da liegt ein Jahr mit viel Ärger und Trauer hinter dir. Aber jetzt hast du wieder Luft, den Kopf freier zu bekommen. Keine unglückliche Ehe mehr, die dich aus dem Haus treibt, sondern der gemeinsame Lauf mit der Liebsten - das ist doch eine tolle Perspektive.

Es war schön, dass wir gemeinsam beim Jahresabschlusslauf ein paar Runden gedreht haben. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass 2015 ein Jahr wird, wie du es dir wünschst. Den einen oder anderen Kilometer werden wir hoffentlich auch wieder gemeinsam bestreiten.

Viel Lust am Laufen wünsche ich dir 2015

Gruß
Uli

Aber DAS Jahr habt ihr gemeistert

und jetzt kommt ein neues. Für das ihr viele Weichen ganz super neu eingestellt habt.

Demenz bei Eltern ist furchtbar, du hast mein vollstes Mitgefühl. Wie schön, wenn du es für dich positiv verbuchen kannst, dass der Kuchen geschmeckt hat. Ich denke, das rührt in deinem Vater ganz tief verborgen Erinnerungen an, auch wenn er sich dessen nicht mehr bewusst es oder es nicht mehr bewusst formulieren kann.

Für den Rest eine PN. Unglückliche Ehen gehören beendet. Kein Mensch muss heute mehr unglücklich leben, für niemanden, auch nicht für die Kinder. Die packen das nämlich ganz gut, wenn die Alten vernünftig sind. Dem scheint leider nicht immer so zu sein. Auch das lässt sich regeln. Bleib am Ball.

Aber ich finde es ganz wunderbar, was ihr in diesem Jahr geschafft habt! Weiter so! Ein glückliches Zuhause ist ganz viel wert und wenn man zusammen laufen kann - bestens. Ich weiß, wovon ich rede ;-))))

Und laufen wird auch wieder mehr. Wie fazerBS schrieb: Du musst nichts, aber du darfst alles ;-)

Ich wünsche euch beiden ein ganz tolles 2015!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Kopf hoch

beim Durchstehen der schwierigen Situationen und nochmals und ganz besonders viel Gutes für das neue Jahr. Dein Blog zeigt, dass Du das Positive nicht übersiehst und das Jahr optimistisch angehst - Respekt, genauso ist es richtig!
Und dass das Laufen uns helfen kann, die Gedanken zu sortieren, Lebenssituationen gut durchdacht zu bewerten und richtige Entscheidungen zu treffen, ist ja bekannt.

LG Reinhard

Schön,

wenn man einfach mal hinter gewisse Dinge ein Häkchen machen kann.
Schön auch, wenn der Jahreswechsel für eine Zäsur steht, um nach vorn zu blicken.
Das macht ihr beide -- klasse!

Sonst bin ich Feuerwerksverächter -- dieses Jahr zu Silvester hab ich eine Rakete beschriftet mit den üblen Typen und miesen Situationen, die mir 2014 über den Weg gelaufen sind. Mit einem Zisch und Knall waren sie in viele Funken verpufft -- es ist nur ein Bild, aber mir hat's geholfen: abhaken!

Die zweite Rakete ging übrigens mit guten Wünschen in die Luft -- sozusagen als Versprechen an mich durchzustarten.
Ich wünsch Dir und Schokorose einen guten Start, trotz aller Widrigkeiten!

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"
(aus Calvin & Hobbes)

Du hast ja...

ein echt ultraschweres Jahr hinter Dir!! Puh...:o(
Ich wünsche Dir, dass es ab jetzt nur noch bergauf geht/läuft...ok ok, flach geht auch, aber es soll Dir/Euch auf jeden Fall super viel Spaß machen!! ;o)

Liebe Grüße Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Nach den dunklen Wolken

mußte doch irgendwann wieder die Sonne scheinen.
Und jetzt seid ihr dran mit Sonnenstrahlen, Licht und Wärme.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen das eure Wünsche sich erfüllen und ihr gemeinsam noch eine tolle Zeit miteinander habt.

Mit den besten Wünschen vom Lurch

JogMap Schleswig-Holstein, die Neongelben aus dem Norden.

Das war ja ne ganz Ladung Leben ...

... in 2014. Jahresrückblick ist gut. Wichtig, um zu wissen, dass die Richtung jetzt stimmt.
Also Kurs halten und volle Kraft voraus!
;-)

Ist das Leben nicht auch (wie) ein Marathon?

Nach einer langen Durststrecke seid ihr jetzt am Start eines wunderbaren Neuanfangs!

Euch beiden alles Gute und vor allem wünsche ich dir viel Mut und Kraft bezüglich deines Vaters und deiner Töchter!

:-)

Mit Stil ins Ziel!

Alles wird gut!!!

Wenn man sowieso schon viel Kummer hat, ist der Halt zum Elternhaus besonders wichtig. Schön, dass du dort jetzt nicht mehr alleine hin musst! Parkinson Demenz hatte mein Schwiegervater auch, ich weiß genau wie das ist, *seufs*. Für deine Mutter ist es besonders schwer!
Dass deine Töchter keinen Kontakt mehr halten möchten, tut mir sehr leid für dich! Aber ich bin sicher, dass das Neue Jahr ein ganz, ganz besonders schönes für dich und Schokorose wird!!! Ihr werdet in ruhigere Fahrwasser kommen, alles wird gut!!!

Naja und lauftechnisch...was soll ich sagen...wer bei einer 5er Pace von "Beine ausschütteln" spricht, den kann ich nicht bedauern, *kicher!* ;-)))


Lieben Gruß
Tame

Schön...

..., dass Dein Blogeintrag direkt nach dem von Schokorose erscheint, das ist wirklich ganz zauberhaft. Ich wünsche Euch beiden ein schönes und sportlich erfolgreiches 2015. Besonders gut gefällt mir die Sache mit dem Kuchen: wenn Du schon nichts tun kannst, um die Situation für Deinen Vater zu verändern, kannst Du sie aber immerhin gestalten. Wahrscheinlich ist das in ganz vielen Fällen so.

Alles Gute
yazi

manchmal...

...läuft es anders, als man gerne möchte! hauptsache ist aber, du findest immer einen laufbaren weg, auch wenn er manchmal etwas "trailig" ist.
trennungen tun weh, sei es vom partner - im streit, sei es vom papa - durch demenz.

aber du hast ja mit schokorose eine neue partnerin an der seite und schaust positiv in die zukunft. bist eben ein läufer ;-)
____________________
laufend wünscht makesit gesundheit und zufriedenheit im neuen jahr: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

weglaufen ...

... Darüber habe ich auch viel nachgedacht. Bin ich 2012 soviel gelaufen, weil ich weggelaufen bin? Eigentlich habe ich einige Jahre versucht die Ehe zu retten und bin der Kinder wegen geblieben. Die Ehe war tatsächlich aber auch zum davon laufen und trieb mich vor die Tür. Letztlich musste sich etwas ändern und laufen gab mir den Freiraum zum nachdenken. Ich bin für mich selbst verantwortlich. Da ich an der Beziehung nichts ändern konnte, dafür braucht es nun mal auch den guten Willen beider Seiten, habe ich die Situation für mich im Februar 2013 geändert. Zu dem Zeitpunkt der Trennung war ich noch davon ausgegangen, ich bleibe fortan Single. Das Schokorose mit mir leben mag, betrachte ich als glückliche Fügung.

Die Wünsche für meinen Vater sind bescheiden geworden. Ich mag gar nicht darüber nachdenken, wohin ihn die Krankheit noch führen könnte und wünsche ihm daher einen glücklichem Traum, aus dem er nicht mehr aufwacht und möglichst viele zufriedene Momente auf dem Weg dahin.


nordisch by nature

Lust am laufen ...

Der Ärger in der Ehe hatte den Vorteil, das ich mir sehr bewußt geworden bin, was ich will und was nicht. Das Glück in einer Beziehung ein Geschenk ist, das es zu pflegen lohnt.

... doch die Lust am laufen ist geblieben. Es war schön ein paar Runden mit Dir zu drehen in Öjendorf. Ich hoffe das machen wir mal wieder.


nordisch by nature

du darfst ...

"Und laufen wird auch wieder mehr. Wie fazerBS schrieb: Du musst nichts, aber du darfst alles ;-)"

Ich lebe jetzt mit einer Läuferin zusammen, die nicht meckert, wenn ich laufen will. Egal ob die Sonne scheint, es regnet, es dunkel ist oder der Lauf etwas länger dauern könnte. In der Tat: Ich darf laufen und ich mache es immer noch sehr gern.


nordisch by nature

relativ ...

Das hat der relative Heiner ziemlich gut auf den Punkt gebracht. :-)


nordisch by nature

Raketen ...

Deine Idee mit den Raketen finde ich gut. Da aber bei uns viele Reetdachhäuser stehen, sind die bei uns verboten. Aber vielleicht sollte ich mal zwei beschriebene Papierschiffchen die Elbe runter schicken. ... ;-)


nordisch by nature

Spaß ...

... das Leben macht mir wieder Spaß. Ich komme wieder gerne Nachhause und fühle mich wohl. Das ist für mich Glück.


nordisch by nature

Sonne ...

Das Wetter des Lebens ist für mich noch wechselhaft. Aber sie Sonnenscheinphasen haben eindeutig zugenommen ... und ich genieße sie. Sie tun meiner Seele gut.


nordisch by nature

jawoll

... ay ay Käpt'n. Der Kurs wird gehalten. :-)


nordisch by nature

Marathon

Ich finde jeder Marathon hat eine Phase, in der man beißen muß, um auch die letzten Kilometer zu schaffen. Hat man es geschafft, ist man froh angekommen zu sein. - Der Scheidungstermin kommt jetzt im Januar, sofern meine Frau ihn nicht wieder verschiebt. Ich bin jetzt schon froh, mich getrennt zu haben. Es hat ein glücklicheres Leben mit Schokorose möglich gemacht. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten. Meinen Töchtern hätte ich die Umstände mit der Scheidung gerne erspart, hätte es auch gerne friedlicher ablaufen lassen.


nordisch by nature

das neue Jahr ...

... wird gut. Da bin ich mir sicher. ;-)


nordisch by nature

Weg

Ja ich glaube ich habe einen besseren Weg für mich gefunden. Zumindest fühlt er sich sehr gut an.


nordisch by nature

2015

Ich bin überzeugt, wir bekommen das Jahr 2015 schön und sportlich hin. Wir haben uns da schon einiges vorgenommen, auf das ich mich freue. ;-)


nordisch by nature

du packst das

selbst mit wenig Trainingskilometern läuft es doch noch gut.
Und jetzt hast du doch das richtige 'Basecamp' gefunden.
Ich freu mich auf ein paar Läufe mit euch in diesem Jahr.

LG
Gerald

nach ne'm Tief kommt immer ein Hoch ...

... solche und weitere Sprüche gibt es viele ...

Ich kenne diese Situation ja auch ...

Nutze z.Z. das Laufen um Frust abzuschütteln, Kraft zu tanken sowie Spass und Freude zu haben.

... das tiefe Tal hast du schon geschafft ... jetzt geht's auf'n Gipfel.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links