Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Rennmaus-vom-See

Nein, das ist nix. Von einem geplant-gecancelten Wettkampf zum nächsten. Heute ist der Tag der Silvesterläufe, das lockt auch eine Rennmaus. Wieder nicht gelaufen. Jedenfalls keinen Wettkampf.

So schnüre ich die Schuhe für meinen eigenen Silvesterlauf und tripple los. Ich habe die Wahl zwischen EinmalumsDorf durch eine Salz-Schneematsch-Wüste oder hinaus auf die Wiesen. Zum Glück wähle ich die Wiesen. Beide Strecken sind bei den heutigen Wetterverhältnissen nicht rekordverdächtig, was das Tempo angeht. Bekanntlich wird dasselbige aber sowieso überbewertet.

Ich schlittere die Straßen entlang und lasse jeden innerlich hochleben, der seinen Gehweg oder den vorgeschriebenen Meter Straße vom Schnee freigehalten hat. Ich bin ein Fan der Schneeschaufel. Ich tuckere aus dem Dorf hinaus und biege in den Feldweg ein. Von Hundebesitzern festgetrampelter Schnee erwartet mich. Es schneeknirscht. Wunderbar. Mein Tempo geht weiter nach unten. Das macht aber so gar nix. Ich spüre, wie ich anfange loszulassen. Ich lasse alles Tempo los. Tempolos sieht man mehr. Ich lasse alle Wettkämpfe los. Ohne solche fühle ich mich gerade richtig frei. Ich lasse alle Pläne los. Ja, frei.

Immer schmaler wird der Trampelpfad, bis schließlich der letzte Hund mit Besitzer umgedreht haben muss. Purer, weißer, frischer Pulverschnee. An den Knöcheln wird es kühler. Mein Herz hüpft. Die Geschwindigkeit geht gen Null. Wäre ich fitter, würde ich noch ewig so weiterlaufen wollen.

Nach dem Schnee kommt wieder Asphalt und mir begegnet ein Läufer mit Sonnenbrille. Im Zwielicht der bewölkten Dämmerung ein zwar fragwürdiges Utensil, doch meine weibliche Seele wirft schnell einen Blick in den inneren Spiegel - sehe ich wenigstens halb so gut aus, wie der Typ?? Öhm, leider nein. Nunja, da wir schon beim Loslassen sind...

Das abgemähte Maisfeld neben der Straße sieht aus, als habe ein Riese in unendlicher Langeweile Riesenstreichhölzlein ins Weiß gesteckt. Es ist Winter, die Jahreszeit der Langsamkeit. Eines meiner Ziele für 2014, zehn Kilometer in ordentlich unter einer Stunde zu laufen, habe ich nicht erreicht. Während ich so vor mich hin zuckle, spüre ich, wie das Nichterreichen mir nichts mehr ausmacht. Das kann ja dann 2015 werden. Ich realisiere, dass ich seit April am Stück laufen kann und darf, und das ohne krank zu sein. Ein Novum für die Rennmaus.

Ich lasse 850 gelaufene Kilometer hinter mir und freue mich auf viele weitere.
Hab ich schon mal geschrieben, dass ich gerne W80 werden würde und immer noch laufen? Und wenn Stock, dann Leki?

Viele Grüße,
Rennmaus

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Danke

fürs Mitnehmen auf deinen Winterlauf! Was kann es schöneres geben, als zufrieden durch die Winterlandschaft zu laufen und den knirschenden Schnee unter den Sohlen zu hören und zu spüren? Du wirst deine 10km sub 60 min noch schaffen. Aber wie du schon sagst, ist das gar nicht wichtig... Im Wettkampf läuft jeder viel schneller, als allein auf der Hausstrecke. Ich wünsche dir ein erfolgreiches und vor allem gesundes 2015! :-)

Lieben Gruß
Tame

Wie schön geschrieben!

Das berührt mich gerade sehr. Danke fürs Teilhabenlassen! Und weißt du was? Dass mit der W80 habe ich mir für mich auch schon überlegt...ein tolles Langzeitziel!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

W80 - finde ich klasse!

Das ist doch mal ein würdiges Ziel zum Jahresausklang. Da bin ich dabei. Leki habe ich schon ;-)
Viele Grüße aus dem matschigen Westerwald,
WWConny (am letzten Tag in der AK W40)

Ich habe aufgrund der

Ich habe aufgrund der äußeren Bedingungen heute aus dem Silvesterlauf kurzerhand einen Silvesterspaziergang durch die toll verschneite Winterlandschaft gemacht, und morgen werde ich mit den Langlaufskiern im Gepäck mal Richtung Berge ziehen!

Dir viel Glück im neuen Laufjahr, und ja, gesund bleiben ist das Wichtigste.

Wann Stock dann Leki..

Wann Stock dann Leki.. *grinsundbreitlach* loslassen muss mein Kopf gerade auch. Wenn auch durch ganz anderen Gründen :-) Mein Silvesterlauf war laut, anstrengend, hektisch, turbulent, Schneeschaufelreich, und der absolute Wahsinn. Neuer Finischerrekord mit 799 Finischern in Sigmaringen. Und das bei den Wetterverhältnissen.

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

Nur alle paar Jahre...

Solche Schneeläufe haben wir am See nur alle paar Jahre. Ein toller Jahresausklag war das, bevor jetzt Hubbeleis dem Läufer das Leben erschwert. Ich habe diese Läufe auch genossen, morgens die ersten Spuren ziehend, jenseits jeden Trainingsplans, nur aus Lauflust.

Dein W80 Ziel finde ich genau richtig. In diesem Sinn wünsche ich Dir für 2015 noch viele gesunde Laufkilometer mit purer Freude am Laufen.

Danke für Eure Grüße und guten Wünsche!

@Linzi: Ohne Euch Ehrenamtliche könnten wir unsere Wettkämpfe alle vergessen. Vielen Dank für Deinen vielfachen Einsatz!
@sarossi: Stimmt - entweder Schnee oder See. Im Moment regnet es die ganze weiße Pracht davon. :-(
@alisea: Ich hoffe, Du hattest eine schöne Tour! Sobald es sich organisatorisch einrichten lässt (kleine Kinder *seufz*) wollen wir auch langlaufen...


CU@W80 ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links