Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Hallo,

ich benutze zur Zeit ein Samsung S3 mini und Endomondo, um meine Läufe zu tracken.

Immer wieder stelle ich fest, dass die Strecke, wie sie auf der Landkarte, google maps dargestellt wird, nicht genau stimmt. Besonders wenn ich an Gewässern entlanglaufe, fällt es auf, dass der gelaufene Weg nicht mit der angezeigten Strecke übereinstimmt (ich würde mich definitiv daran erinnern, wenn ich durch den See gelaufen wäre oder nicht über die Brücke sonder 100m nebendran). Auch wenn ich eine Strecke zweimal laufe oder den gleichen Weg zurücklaufe, werden die beiden Strecken sehr unterschiedlich angezeigt.

Ich habe es mit anderen Lauf-Apps probiert --> gleiches Ergebnis. Also daran liegt es nicht.
Dann habe ich mit meinem Sohn Handy getauscht, auch er hat das gleiche Modell --> gleiches Ergebnis.

Bleibt als Fehlerquelle ja eigentlich nur das Modell Handy oder es funktioniert mit keinem Handy (in dieser Preisklasse?).

Nun steht ein neues Handy an und die einzigen Angaben, die ich zum GPS bei den Tests finde, sind zum einen: GPS-Fix. Beim S3 mini ist es 8 sec (wie eigentlich bei fast allen neueren Handys, die ich mir angeschaut habe), beim S5 mini aber nur 12 sec. Leider sagt mir das recht wenig, nur denke ich, 8 sei besser als 12, mit anderen Worten ich kann beim S5 mini keine Verbesserung erwarten.

1. Kennt jemand ein Handy, wo die Aufzeichnung von Strecken besser oder sogar hervorragend funktioniert?

2. Nach welchen Specs könnte ich sehen, um ein Handy zu bewerten?

Vielen Dank schon mal, wenn ihr mir dazu was erzählen könnt (und das auch tut :-) )

Kagiso

Puh, ...

... vielleicht sagst du ja "Ausdruck" eins, "Inhalt" 6, setzen, weil am Thema vorbei. Kann sein.
Aber ist es nicht etwas egal, ob man mal 50m weiter läuft und einen Tag später auf der selben Runde, exakt dem gleichen Weg 100m kürzer?
Ich kann dir sagen, dass Endomondo immer noch eine der genaueren Apps ist. Runtastic zeigt deutlich größere Abweichungen. Die Daten, die ich in der Vergangenheit mit verschiedenen Telefonen und Endomondo aufgezeichnet habe, stimmten recht gut mit der Garmin und dem in GPSies ausgemessenen überein. Auf einer 20km-Runde lag die größte Abweichung mal bei 200m. In der Regel liegt die Runde zwischen 19,8 und 20,1km. Reicht das nicht aus?
OK, beim Blick auf die Karte sieht es lustig aus, wenn du übers Wasser mit 5er oder 6er Pace läufst. Aber die Strecke paßt doch trotzdem ungefähr.
Lauf vielleicht einfach weiter. Dann bleibt u.U. der Fehler gleich, aber es interessiert weniger.
Deine beiden Fragen hab ich jetzt nicht beantworten können. Vielleicht hilft es ja trotzdem etwas mehr Großzügigkeit an den Tag zu legen.
;-)

Danke

für die Einschätzung, Schalk.

Richtig geärgert hat ich das erst einmal, als ich wirklich eine gute Zeit gelaufen bin und das plöde Ding mir auf 6km einen guten Kilometer nicht gerechnet hat! Im Prinzip hast du sicher recht, aber ich brauche die Strecke manchmal auch für so eine Art Schnitzeljagd, wo ich jemand zeigen muss, wo er weiterlaufen soll und manchmal zeigte mir die Strecke einen Parallelweg von der eigentlich gelaufenen Strecke.

Ich kann das ja akzeptieren, wenn es einfach technisch bedingt bei Handys einfach so ist (bei Höhenmetern bemerke ich mit einem Achselzucken, dass ich jedesmal bei einem A zu A Lauf 40 Meter Unterschied in der Höhe habe). Nur steht halt ein neues Handy an, nachdem mein altes schlecht hingefallen ist und wenn es denn mit einem anderen Modell besser wäre, würde mich das beim Kauf beeinflussen.

Ich nehme an, dass die Aussage GPS-Fix: xx Sekunden bedeutet, dass das GPS alle xx Sekunden nach einem Fixpunkt sucht, je kleiner je besser also. Aber ob sich das auf die Streckenabbildung auswirkt, das wüsste ich halt gern.

Viele Grüße

Kagiso

So als Technikdoofe

meine Garmins (Edge und Forerunner) lassen mich auch ab und an im Wasser (Flussmitte) laufen. Das hat m.E. weniger etwas mit dem Handy zu tun als einfach mit der generellen Ungenauigkeit der Dinger. Wenn du die Messung kleinschrittiger einstellst hast du natürlich eine höhere Genauigkeit aber auch eine höhere Datenmenge. Da ist schon mal fix der Speicher voll (merke ich immer, wenn ich nach Navi der Uhr laufen will).

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Schon klar. ...

... Da konnte ich leider nix zu beitragen. ;-(
Manchmal las ich auch schon bei Telefonen den Hinweis, dass ein eingeschaltetes WLAN die Genauigkeit erhöht. Wie das funktioniert, wenn man gar nicht im WLAN hängt, ist mir nicht ganz klar. Aber diesbezüglich stelle ich mich dann auch gern einfach als Anwender hin...
Hast du mal versucht die Strecke über Gpsies nach Karte zu korrigieren (ist etwas aufwändiger, also nicht für dauernd geeignet) und dies dann mit dem Telefon abzulaufen? Geht auch auf GPSies. Bei Endomondo kannst du die Strecken auch reinladen. Wäre interessant, ob das GPS dann richtig anzeigt.
Ich denke, du mußt in zwei Dinge separieren. Die Genauigkeit der Aufzeichnung. Da suchst du ja nach Hinweisen. Aber selbst bei einer "genau" erstellten Strecke hast du ja dann im Nachlaufen wieder eine Ungenauigkeit des GPS mit dem du läufst. Da kann es manchmal auch schwierig werden, den kaum erkennbaren Seitenpfad vom Hauptweg zu finden. Ich denke, die Ungenauigkeit muß man dann hinnehmen. Durch die Karte bei Endomondo wird es aber einfacher einen unbekannten Track abzulaufen.
Viel Spaß bei der Suche nach nem guten GPS.
Vielleicht suchst du dir einfach auch nen besseren Zugang zu den GPS- Satelliten. Die geben Ottonormal-GPS-user bstimmt nicht die höchstmögliche Genauigkeit...
;-)

dann werde ich halt damit leben müssen

Danke, Schalk und Strider.

Kagiso

MM-genau ist möglich ...

... man muss nur die richtige Anwendung dafür haben.

Die mögliche Genauigkeit ist nicht abhängig vom Signal der Satelitten, sondern von der Leistung/ Geschwindigkeit des Berechnungsgeräts, also dem Handy/ Uhr/ etc.! In der Geländevermessung werden GPS-Geräte eingesetzt, die einen Punkt auf den Millimeter genau abbilden können (z.B. um Grundstücksgrenzen abzustecken). Diese GPS-Tachimeter eignen sich aber nicht/ nur bedingt fürs Laufen ;).
Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass spezielle Outdoor-Handys genauere Angaben liefern können. Eventuell musst du dann aber auf Rechenkapazität in anderen Bereichen (Music, Internet, etc.) verzichten, wenn diese für die GPS-Datenverarbeitung gebraucht wird.

Versuchs doch mal im Handy-Shop deines Vertrauens!

Gruß Andre.

@ Schalk:
Wahrscheinlich geht es nicht ums einschalten des nicht vorhandenen W-Lans sondern um das Kappen/ Deaktivieren der sonst permanent geprüften Internetanbindung (mobilen Daten) über Funk!?

ich nutze runtastic

...und stelle fest, dass die Strecken auch eher selten stimmen. Meist (aber nicht immer) sind sie zu kurz, Abweichung ca 300 m auf 10 km. Ich hab allerdings ein uralt Sony-Telefon.
Es scheint tatsächlich am GPS-Empfänger zu liegen und nicht an der app, denn ein Kollege, mit dem ich einst lief, benutzte ein anderes Telefon (mit Apfel) mit derselben app und traf die km genau.
Welches Tel welchen gps-Empfänger hat... puh. Keine Ahnung. Ich hab noch ein S4 mini, aber das ist mir zu groß zum mitlaufen lassen.
Viel Erfolg bei der Suche nach einer Lösung die für Dich passt.

jetzt hab ich zugeschlagen

Danke nochmal für die letzten Kommentare.

Outdoor Handys sind vor allen Dingen stabil (=klobig) und deshalb nicht wirklich ideal zum Mitnehmen.

Da auch Geld eine Rolle spielt, habe ich mich nun ganz anders entschieden. Für mich ist eine akzeptable (keine Super~) Kamera wichtig und Internetzugang (aber nicht groß über Info erfahren etc. hinaus und eben die Run-app. Da ich da aber anscheinend in meinem anvisierten Preissegment (max. 300 Euro, also ein Samsung S5mini oder ein Sony Experia Z1 compact oder so) keine Garantie dafür bekomme (hab jetzt auch bei ein paar Freunden getestet, dass es es besser wird), habe ich mich für ein sogenanntes Einsteigermodell (LG L70) entschieden (mit 120 Euro bin ich dabei).

Ich werde in den kommenden Wochen mal berichten, ob es schlechter als das S3mini, das ich hatte, ist, oder - was ja toll wäre - besser.

Grüße
Kagiso

PS: Ich habe gerade einen Berich am Netz gefunden, wo berichtet wird, da Samsung nach etwa einem Jahr ziemlich an Leistung verliert (hat angeblich mit nicht vorhandenen Defrag-Möglichkeitem zu tun). Ob sich das auf GPS / Run-App auswirkt, weiß ich nicht, aber wenn ich meine Runs vor zwei Jahren ansehe, als ich anfang das S3 zu benutzen, so scheinen sie genauer zu sein. Allerdings habe ich da woanders gewohnt und der Unterschied muss als nicht unbedingt am Handy selbst liegen.

für den

Preis hättest du auch ne GPS Uhr bekommen...und könntest dich dann über noch andere Kilometerwerte ärgern, hihihihi...going beyond the mind -it's where the magic happens...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links