Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von krowil

Sieben gute Gründe morgens früh zu laufen:

1. Man fängt den Tag mit dem schönsten Hobby an, das es gibt. Hat man es geschafft, nicht allzu spät in den Schlaf zu kommen, wacht man morgens voll Freude (mit einiger Übung auch ohne Wecker) auf um sich die Laufschuhe zu schnüren und wenn man erstmal den Kreislauf und den Stoffwechsel auf Trab gebracht hat, fühlt man sich fit und munter für den ganzen Tag.
.
2. Das Wetter ist morgens einfach schöner. In langjähriger Morgenlaufpraxis machte ich die Erfahrung, dass es um 6 Uhr seltener regnet als nachmittags oder abends. Zumindest gilt das für das Rheinklima im Raum Düsseldorf.
.
3. Morgens sieht man die Umgebung mit anderen Augen. Die Luft ist klar und unverbraucht. Die Straßen können noch ohne Ampel überquert werden und auf den Wegen sind keine Spaziergänger und Hunde, denen man ausweichen muss.
Im Sommer sind die Temperaturen früh morgens noch niedrig und die Luftfeuchtigkeit ist meist geringer. Auch die Luftverschmutzung und die Ozonbelastung halten sich in Grenzen. Von Insekten bleibt man unbehelligt.
Im Winter sieht man bei klarem Himmel die Sterne leuchten und bei Vollmond braucht man fast keine Lampe.
.
4. Als Morgenläufer spart man eine Menge Zeit, wenn man nur einmal am Tag duscht. Und wenn Wasser und Energie am Abend nicht nochmal verbraucht werden, schont das die Umwelt, den Geldbeutel und die Haut vor Entfettung.
.
5. Der Morgenlauf eignet sich hervorragend dazu, den Tag zu planen und man kann sich beim Laufen mental darauf vorbereiten, was am Tage ansteht und wie das Ganze zu bewältigen ist.
.
6. Der Schweinehund schläft morgens noch, weil ihm die Ausreden ausgegangen sind. Weder andere Termine dienen ihm als Argument, noch ein voller Bauch. Eigentlich hat man als Morgenläufer keine andere Wahl als loszulaufen. Wozu ist man sonst aufgestanden?
.
7. Es ist einfach ein grandioses Gefühl, schon morgens etwas Außergewöhnliches geleistet zu haben. Ein Gefühl, das einen den ganzen Tag hindurch trägt.
.
.
Angebot:
Vierköpfige Laufgruppe, die montags, mittwochs und freitags um 6:00 Uhr in Düsseldorf am grünen Turm an der Heinrich-Könn-Str. startet, läuft 6,2 Kilometer in ca. 40min (Pace 6:00 bis 6:30) und ist offen für andere Läufer/innen. Dienstags und donnerstags laufe ich meistens einzeln und würde gerne das Vergnügen teilen.
Kontakt über Message oder Mail oder einfach montags, mittwochs oder freitags um 6 am Treffpunkt sein.

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

nicht in Düsseldorf

Nicht in Düsseldorf, aber bei uns im Süden renne ich auch gerne in der früh.
Ich kenne noch einen guten Grund. Morgens ist man noch so schön bettwarm und die Kälte macht weniger aus :-)

gilt vielleicht für dich ;-)

Fünf Gründe dagegen:

1) 6 Uhr ist bei mir schon zu spät, da beginnt Familienabfertigung plus SelbstfertigwerdenundabzurSchule. Da müsste ich schon um 4:30 Uhr laufen, damit ich noch Duschen und Anziehen schaffe, bevor meine Arbeit beginnt. Ich weiß, andere tun das, aber dann muss ich abends vor meinen Kindern ins Bett ;-)

2) Morgens ist es noch dunkel, also mit Stirnlampe laufen. Im Moment ist es morgens so neblig, dass man keine 10m weiter seit sehen kann, da hilft auch keine Lampe. Empfiehlt sich nicht im Wald. Straße morgens empfiehlt sich gar nicht, da rechnen renitente Autofahrer noch weniger mit Läufern!

3) Mein Kreislauf ist morgens unter aller Kanone. Da muss wenigstens kurz was getrunken und/oder gegessen werden, also noch früher los. Mein Puls ist auch dann noch satte 10 Schläge höher als abends! Das ist nur was für kurze gechillte Runden.

4) Morgens laufen heißt minimum dreimal die Woche ZWEImal am Tag duschen, denn abends steht Schwimmtraining an ;-)

5) Spätestens Göga bedankt sich, wenn ich mich frühmorgens verdrücke. Und selbst wenn ich es an ihm vorbei schaffe hört mich garantiert meine Jüngste und heult die Bude voll. Den Ärger haben die anderen. Geht gar nicht.

Aber so als Laufgruppe finde ich die Idee klasse ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

7:5

Sind noch immer 2 Tore mehr für den Morgenlauf.
.
Ich habe extra sieben u n i v e r s e l l e Gründe für den Morgenlauf rausgekramt.
.
Übrigens Deinen Punkt 2 lass ich nicht gelten. Wenn ich von der Arbeit komme, ist es abends auch dunkel. Nebel seh ich höchstens an 2-3 Tagen im Jahr. Und Straße ist abends viel gefährlicher als morgens, weil um 6 noch nicht so viel Verkehr ist wie um 18 Uhr.
.
Also 7:4 :-)
.
Die andern Gründe lass ich auch nicht gelten, Die sind p e r s ö n l i c h e r Art.
Jeder kann sein Leben so einrichten, wie er möchte und auf das Vergnügen des Morgenlaufs verzichten. Meine Aufzählung soll nur den Verzicht verdeutlichen :-)

9.November 2014 Martinslauf Düsseldorf HM
28.Dezember 2014 Eulenkopflauf 42km

ich widerspreche dir ja gar nicht ;-)

natürlich sind meine Gründe persönliche Gründe, deine nicht???

Wenn ich immer noch in Gerresheim wohnen würde käme ich ja glatt mal mit ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Zum Glück wohne ich nicht in Düsseldorf ;-)

So bleibt mir die Suche nach einer Ausrede erspart.
Und überhaupt - ich hab früh auch Kinderbetüttelung und mein Kreislauf ist auch dagegen.
Ein bisschen neidisch bin ich aber manchmal schon auf die, die morgens laufen können - ich denke, man bekommt früh einfach die Regelmäßigkeit besser hin - zumindest auf den kurzen Strecken.
Grüße aus dem Westerwald, WWConny

@krowil: Ich finde es gut,

dass Du so viele Gründe für das morgendliche Laufen für Dich findest. Diese als "universell" zu bezeichnen grenzt an Größenwahn. Und diese dann noch gegen Gründe anderer aufzurechnen lässt mir das Ganze wie Bevormundung erscheinen.

Bitte: jeder wie er / sie mag. Ich finde es gut wenn Du das morgens machen kannst und sogar noch eine Gruppe dafür findest. Es ist auch prima, wenn es Dir gut tut.

Aber es dürfte nicht in das Leben eines jeden Läufers passen, der mit Partner, Familie, Job, ggf. weiter Anreise dorthin und weiteren Dingen "gesegnet" ist.

Das mit dem Nebel scheint ein "Vorteil" der Städte zu sein: da gibt es nach meiner Beobachtung weniger als im ländlichen Bereich.

Manchmal bekommt man den Eindruck, dass Hunde gesellschaftlich anerkannt sind - was für Kinder nicht zutrifft. Eine Frau / ein Mann mit 5 Hunden - kein Problem. Eine Frau / ein Mann mit einem oder zwei Kindern: die Ärmste(n). Ich finde das eine bedauerliche und kurzsichtige Entwicklung, die von reichlich persönlichem Egoismus zeugt.

Gruß,
fazerbs, die gerade auf Krawall gebürstet ist.

Hmm, also nen 10er ....

... würde ich vielleicht Früh auch noch hinbekommen. Aber mein normales Laufpensum ist leider wie bei Strider nicht Morgenkompatibel.
Ich hab nur einen Grund. Aber der reicht.
6:30Uhr aus dem Haus. Vorher 20km laufen und Duschen und Frühstücken? Und da hab ich noch den Luxus fürs Laufen und Dehnen und Duschen in Summe nur reichlich 2h zu benötigen. Nein, ich mag nicht 4Uhr aufstehen!
;-)
PS: Aber ich freue mich für jeden, der sich den Luxus des morgentlichen Laufens leisten kann.

@faserBS: Dass Du gerade auf Krawall gebürstet bist, ...

musst Du doch nicht gerade an meinem Blog auslassen. Oder vielleicht doch, mein an Größenwahn grenzender Gleichmut hält das schon aus.
Wenn dich das U N I V E R S E L L so aufregt, geb ich zu, dass ich da vielleicht ein missverständliches Wort verwendet habe. Ich hätte auch o b j e k t i v schreiben können, in dem Sinne dass die Gründe von der Person unabhängig sind.

1. Dass das Laufen das schönste Hobby (..der Welt..?) ist, hat m.E. strider sogar irgendwo geschrieben. Und in einem Laufforum dürfte es eigentlich kein Problem sein, das Laufen so zu bezeichnen. Objektiv ist es zutreffend, dass ein Morgenläufer mit seinem schönsten Hobby den Tag beginnt.

2. Dass es um 6 Uhr hier in Düsseldorf seltener regnet als nachmittags oder abends, lässt sich bestimmt mit irgendeiner meterologischen Statistik nachweisen. Es kommt jedenfalls häufiger vor, dass ich nachmittags in den Regen hinausschaue und mich freue am Morgen meinen Lauf im Trockenen gemacht zu haben als andersrum. Zugegeben, mein Timing war schlecht: Heute morgen hats geregnet und heute abend war es trocken, aber das kommt selten vor.

3. Die Luftqualität in Düsseldorf dürfte auch nach objektiven wissenschaftlichen Messungen am Morgen besser sein als am Abend.

4. Bei meinem 4. Grund bin ich vom fiktiven bundesdeutschen Normalbürger ausgegangen, der morgens duscht und ggf. nach dem Laufen abends nochmal duscht. Der hat einmal duschen gespart. Objektiv ist 2-1=1. Wenn strider noch ein oder zweimal beim Schwimmen duscht ist das Ihre persönliche Angelegenheit.

5. Man kann den Morgenlauf zum Planen nutzen, oder zum Quatschen, wenn man gemeinsam läuft. Man kann Hörbuch hören oder einfach an nichts denken. Sind alles weitere Gründe, die für das Morgenlaufen sprechen, oder für das Laufen überhaupt.

6. Dass morgens weniger Termine anstehen, die Ausreden liefern, das Laufen zu lassen, als abends, dürfte der objektive universelle Normalfall sein. Dass das bei striders anders ist, liegt an deren persönlichen Verhältnissen.

7. Hier hast Du mich erwischt: Gefühle sind höchstpersönlich und nicht universell. Aber, wenn ich das Gefühl, das ich eigentlich nach jedem Lauf habe, erst abends fühlen kann, dann kann es mich ja auch nicht den ganzen Tag durch tragen.

Zitat: "Aber es dürfte nicht in das Leben eines jeden Läufers passen, der mit Partner, Familie, Job, ggf. weiter Anreise dorthin und weiteren Dingen "gesegnet" ist."
Nicht liegt mir ferner als irgendjemandem das Morgenlaufen vorzuschreiben. Ist doch klar, dass die persönlichen Verhältnisse nicht jedem ermöglichen, vor der Arbeit zu laufen.
Der Blog soll als Anregung gedacht sein, weil es mir nach 15 Jahren Morgenlaufen einfach gut geht und das Laufen damit viel zu tun hat.

Dein Anliegen mit den Hunden und den Kindern hab ich nicht verstanden (liegt bei mir im Nebel :-). Ist glaub ich bei mir an der falschen Adresse. Als ich 1999 mit dem Morgenlauf anfing, wohnten meine 4 Kinder noch alle Zuhause. Gerade die Kinder und die damit verbundenen Elternabende, Fahrdienste zu Musikstunde, Konfirmandenunterricht, die verschiedenen Trainings und Kindergeburtstage ließen mir nachmittags und abends selten Gelegenheit zu laufen, sodass ich das Morgenlaufen als perfekte Möglichkeit entdeckte, regelmäßig Sport zu treiben.
Ging natürlich nur mit einer verständnisvollen Gattin, aber das ist wiederum persönliches Glück, und hat nix mit universell zu tun, oder doch?!

@Schalk Selbst wenn ich früh genug aufstehen würde...

...wären 20km am Morgen nicht arbeitskompatibel.
Aber 7km am Morgen und 14km am Abend hab ich schon öfter gemacht. Allerdings musste ich dann doch 2mal duschen :-)

28.Dezember 2014 Eulenkopflauf

universell

Ist also Wetter in Düsseldorf. :-)))

Zum Glück ist jeder jeck andert ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Was sagt eine Eule dazu?

Mit meinem Standardlaufbeginn 20:30 bin ich schon ein wenig neidisch, weil es um 6:00 öfter hell ist und ein Sonnenaufgang bestimmt sehr reizvoll ist. Werde die Punkte trotzdem mal umdrehen. ;-)

1. Man beendet den Tag mit dem schönsten Hobby, das es gibt. Wenn man will, kann man auch später noch was machen, weil man morgens nicht laufen muss.;-)
.
2. abends kann man warten, bis es aufhört zu regnen, oder früher nach hause (regenradar)
.
3. Die Straßen können noch ohne Ampel überquert werden und auf den Wegen sind keine Spaziergänger und Hunde, denen man ausweichen muss, usw. , wenn es spät genug ist.

.
4. nur abends duschen?
.
5. Der Abendlauf eignet sich hervorragend dazu, den Tag zu verarbeiten.
.
6. Der Schweinehund ist morgens eher wach als ich.
.
7. Es ist einfach ein grandioses Gefühl, abends noch etwas zu leisten und eventuellen Stress abzubauen.

8. Die Weihnachtsbeleuchtung in den Gärten sieht gerade abends/nachts schön aus.

Viele Grüße

Christian

Morgens Laufen

moin

ich kann krowil nur zustimmen, es ist ein traum morgens dort zu laufen. für mich macht es da aber auch die gemeinschaft. ist ein nettes team, was hilft morgens den hintern hochzubekommen.

keep on running - FMW

@Krowil

Ist nicht gegen Dich persönlich gerichtet - ich kenn Dich doch gar nicht. Mir geht nur die Art auf den Keks wie hier andere ins Abseits gedrängt werden durch Aussagen wie "u n i v e r s e l l e Gründe", "Deinen Punkt 2 lass ich nicht gelten", ...

Der Abschnitt mit den Hunden passt nicht zum Thema - sorry.

Wie geschrieben: jede/r wie er / sie mag.

Ich laufe gerne morgens. Genauso gern laufe ich abends. Noch lieber laufe ich bei Tageslicht, aber das ist momentan für mich nur am WE machbar.

Egal wann und wo und wie: für mich ist Laufen das schönste Hobby der Welt - deswegen ist es aber nicht das universell schönste Hobby.

Ich hoffe Du verstehst wie ich es meine. Zu Deinem Eingangpost (7 gute Gründe) hätte ich das so nicht geschrieben. Nix für ungut! Genieß das Laufen :).

@Tsingtao

also dass Du als Düsseldorfer Nachbar und notorischer Abendläufer mir so in den Rücken fällst.
Samstag werd ich Dir zeigen, wie schnell ein Morgenläufer sein kann. Seit unserem letzten gemeinsamen Läufchen hab ich HM-PB!
See you Samstag

28.Dezember 2014 Eulenkopflauf

@FlensMussWech

Jetzt hauts mich weg. Ist das ein Nachbarschaftstreffen hier?
Wer von Euch Dreien ist denn schon länger als ich bei Jogmap und ich weiß nichts davon? Na, ich hab son Verdacht. Da istt wohl ne Buddyanfrage fällig.

28.Dezember 2014 Eulenkopflauf

@faserBS

Hab die Replik auf strider auch ziemlich unüberlegt vom Stapel gelassen, weil ich aufm Sprung war. Hätte ich mit mehr Zeit wahrscheinlich auch anders geschrieben.
Passiert mir hoffentlich nicht wieder...obwohl bin schon wieder aufm Sprung...und weg.
Gruß
krowil

28.Dezember 2014 Eulenkopflauf

am besten

gefiel mir die verständnisvolle Gattin ;-)) Bin ich nicht, nie gewesen. Will selber laufen ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Also, mir gefallen krowils

Also, mir gefallen krowils 7 gute Gründe! Ich persönlich hab´s im Moment mehr mit dem Schwimmen als mit dem Laufen u. gehe um halb 7 ins Wasser (da fängt´s für die Frühschwimmer an).
Was er aufzählt, passt zwar auch aufs nasse Element, aber eigentlich macht er mir damit wieder mehr Bock auf´s Laufen, weil ich (PERSÖNLICH, universell hin oder her! :-) )ihm damit voll und ganz Recht gebe!
Morgen bzw. heute hab ich frei... ob ich mal wieder..... ?! :-)

ich bin ja nur neidisch...

... organisierten Läufe oder WKs sind tendenziell morgens. Das wäre ja auch ein guter Grund für Morgenläufe.

Z.B.: Himmelgeist HM , 8:00 morgens - Hilfe, da bin ich raus.

Ich laufe aus lauter Verzweiflung ja schon WKs, die abends im Dunkeln stattfinden: Lichterlauf Duisburg, Wintercitylauf Ahlen.

Freue mich schon auf Samstag, ...

Herrlich schöner Blog !!!

Ich weiß das hört sich jetzt komisch an. Aber wenn ich "früh" laufe, und das kommt durchaus öfters vor, gelle strider???, dann bin ich um 6 Uhr wieder daheim;-)

Lieben Gruß von der Frühaufsteherin
Tame

Morgens Laufen

Ich hätte es nicht besser schreiben können !!! Und zu Punkt 2 ergänzend ....auch in Bad Zwischenahn läuft es sich morgens trockener. Ich bin den ganzen Sommer um 6 Uhr los und bin so gut wie nie nass geworden. Grüße nach Düsseldorf

@tigerschaf

na, wenn Du den Morgen zum Laufen nutzt, hab ich den Blog nicht umsonst geschrieben. :-)

28.Dezember 2014 Eulenkopflauf

Ich hab schon gegoogelt...

...aber war keine Statitik nach Tageszeiten zu finden.
Getreu meinem Grundsatz:
Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast, werd ich jetzt hier buchführen:
Heute war zum Beispiel so ein Tag:
27. 9.2014 morgens 6-7 Uhr kein Regen, abends 18-19 Uhr Regen,
aber Montag:
24. 9.2014 morgens 6-7 Uhr Regen, abends 18-19 Uhr kein Regen,
.
.
Darf nur keiner auf Antworten klicken.

28.Dezember 2014 Eulenkopflauf

Ich antworte jetzt mal ;-)

Ob es in Westdeutschland sowas gibt, wie den Afternoonrain in Südostasien, weiß ich auch nicht genau. Ich kann mich an nichts derartiges erinnern, obwohl ich auf immerhin drei Semester Meteorologiestudium zurückblicken kann. Entweder war nichts dabei oder ich habs erfolgreich vergessen.
Eine nach Tageszeiten aufgesplittete Statistik ist mir auch nicht bekannt, ich denke, das gibt die Messtechnik nicht wirklich her; Zumindest nicht flächendeckend, und darunter machens seriöse Wetterfrösche ja nicht.
Wenn es Dir aber gut tut, zu glauben, dass es in Düsseldorf früh seltener regnet als abends, dann glaub das doch! Denn Glaube versetzt bekanntlich Berge ;-)
Viele Grüße, WWAbendläuferin

Sehe es wie Conny!

Mir persönlich ist noch aufgefallen, dass es sich "im Dunklen im Regen", also frühmorgens zu dieser Jahreszeit, irgendwie anonymer läuft, man den (Niesel-)Regen als weniger störend empfindet und deshalb vielleicht gar nicht bis kaum wahrnimmt, ob der fehlenden kopfschüttelnden und entsetzten Blicke der Mitmenschen:-))

Lieben Gruß
Tame

Seit wann starten Wettkämpfe tendenziell morgens? ...

... die Diagonale startet 22Uhr, der UTMB mal 16:30Uhr, mal 20Uhr. OK, der Steich startet 6Uhr. Aber das ist ja quasi vor dem ins Bett gehen, also strenggenommen auch eigentlich abends. Nur der TDG startet 10Uhr. Das ist nun wirklich gleich nach dem Aufstehen.
;-)

Du solltest dringend ...

... deinen Mann beauftragen mal nach der undichten Stelle im Schlafzimmer zu suchen. Irgendwo muß da was mit deinem Bett nicht stimmen, Tame!
;-)

Siehste krowil! ...

... Da haben wir es doch! Du könntest Früh auch keine 20km laufen. Wie ich.
Aber Läufe splitten, geht gar nicht. Da wäre der Trainingseffekt ja vollkommen im Eimer. Du kannst dann nicht einfach beide Läufe addieren. Da muß man an die gekürzte längere Einheitwas dranhängen. Bei einer Kürzung von 20km auf 14km wurürde ich so 4km zum Ausgleich an die 14km dranhängen. Und 7km Früh und dann die erweiterten 14km - eben dann 18km laufen? Da kannste auch gleich Abends 20km laufen und Früh vernünftig - also ohne Laufen - in den Tag finden.
Da kannst du sieben sonst wie gute Gründe haben. Der eine Kriterium ist das Killerkriterium, das die anderen gar nicht erst zum Tragen kommen läßt.
Das findet jedenfalls ein Schalk

*lach!*

Da fällt frühmorgens immer als erster mein Mann durch (doofer langer Arbeitsweg). Tja und was soll ich ohne ihn dort?;-)))

Lieben Gruß
Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links