Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Sonnenblume2

Was macht frau, wenn das Vereinsspinning im Fitnessstudio wegen eines Lach-Yoga-Kurses ausfällt und ganz kurzfristig auch noch das alternativ geplante Schwimmtraining mit Trainerin abgesagt wird? Sie guckt in den Teamkalender des Vereins, was sonst so am Samstag noch im Angebot ist. Eine kalte Radausfahrt? Och nööööö. Der Lipperland-Marathon? Hmmm. Davon hatte Vereinsfreund Sk8er doch schon in den vergangenen Jahren geschwärmt, weil die Strecke dort so schön sei. Kurz gegoogelt und schon war klar: dort gibt es auch einen Halbmarathon, mit ca. 350 Höhenmetern. Ja, das wollte ich! Knapp drei Wochen nach dem Frankfurt-Marathon würde ich noch nicht in Hochform laufen können, das kannte ich von meinen letzten Marathons. Da brauchte ich danach immer gut 4 Wochen, um wieder schneller laufen zu können. Aber das Tempo ist bei einem schönen Landschaftslauf ja sekundär. Aufs Genießen der Strecke kommt es da an.

Und so fuhr ich am Folgetag mit Sk8ter und seiner Frau (danke fürs Fahren!) weit hinter die 7 Berge ins Lipperland, ins kleine Örtchen Humfeld.
Für sagenhaft günstige 5€ gab es die Startnummer. Und um 13:30 Uhr fiel der Startschuss für knapp 100 Halbmarathonläufer. Die Marathonläufer waren 1 Stunde zuvor auf die Strecke geschickt worden. Irgendwann später gab es auch noch einen 10km- und einen 4-km Lauf, und es durfte auch gewalkt werden. Es war um die 9 Grad frisch, bedeckt und etwas windig.

Zunächst ging es durch den Ort und über eine Landstraße in den Nachbarort. Aber dann durften wir endlich auf bewaldeten Hügeln bergan und bergab cruisen. Ja, das machte Spaß dort im Herbstlaub zu rascheln! Schon nach 3-4 km hatte sich das kleine Läuferfeld entzerrt und 100m vor und hinter mir war freie Strecke. Liebevolle Verpflegungsstationen warteten bei km4, 10 und 17 mit Tee, Wasser, Cola und Bananen.
Schnell lies ich Garmine aus dem Blick, denn bei so einer welligen Strecke kann man eh nicht nach Pace laufen, bergauf ist man halt langsamer als bergab oder in der Ebene. Ich steuerte mich über die Atmung, und das ging gut. Vielleicht könnte ich demnächst mal wieder mit Pulsgurt laufen, ging es mir durch den Kopf. In Vorbereitung auf den Zugspitz-Basetrail wäre das vielleicht sehr hilfreich. Es ging durch Laubwälder, am Waldrand entlang, über Feldwege und langgestreckt auch mal einen Windmühlenberg hinauf, wo der Wind natürlich stramm von vorn kam und die Windmühlenflügel sich eifrig drehten. Ich genoss die Fernblicke und auch das Laufen im Wald, alles zwar in Novembergrau, aber trotzdem reizvoll und schön.
Vereinzelt überholten mich Marathonläufer auf ihrer zweiten Runde, und auch ich überholte mal. Aber weitestgehend lief ich doch allein und genoss die Landschaft.

Als dann bei km17 die Beine schon etwas schwerer wurden, machte mir das Wetter ein wundervolles Geschenk. Ich lief gerade wieder an einem Waldrand mit phantastischem Fernblick entlang, da kam die tiefstehende Sonne hinter den Wolken hervor. Und plötzlich verwandelte sich das triste Novembergrau in strahlendes Gold. Die Blätter an den Bäumen und auf den Wegen, ja die ganze Welt war plötzlich wie in Gold getaucht. Wie schön!!!
Allein dieser Anblick war die ganzen Anstrengungen des Laufes wert gewesen. Das war Laufen für die Seele!

Ich finishte schließlich nach 2:10h, womit ich zufrieden war. Die Duschen waren dann leider kalt, aber bei Kaffee, Tee und leckerem Kuchen wärmten wir uns im Anschluss wieder auf.
Überraschenderweise durfte ich dann bei der kleinen Halbmarathon-Siegerehrung die Urkunde für den 3. Altersklassenplatz entgegennehmen. Ich dachte zunächst, dass es vielleicht nur 3 Teilnehmerinnen gegeben hatte, aber nein, jetzt wo die offiziellen Ergebnisse auch online sind, konnte ich mich freuen, noch 4 Frauen hinter mir gelassen zu haben :-)
Fazit: schön war´s! Und spontane Vorhaben halten so manchem Überraschungen parat.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

5
Gesamtwertung: 5 (7 Wertungen)

Goldener Herbstlauf

Du hast mich so richtig gut in Stimmung gebracht. Ich frage mich gerade warum ich am Sonntag eine Stunde im strömenden Regen gelaufen bin. In der Sonne, bei goldenem Herbstlaub hätte mir besser gefallen.
Wie man allerdings knapp nach einem Marathon schon wieder lange Strecken laufen möchte bleibt dein Geheimnis. Scheint so, dass kommt mit den Jahren.... Ich warte dann mal ab...

Danke fürs mitnehmen!

cmag16

Laufen für die Seele

Das ist im November besonders wichtig.
Das hast du genau richtig gemacht.

Gruß Nicole

Ein Lauf für die Seele....

.....den hast du dir verdient! Aber genial gefinished meine liebe Sonnenblume! Ganz herzlichen Glückwunsch!!!

Lieben Gruß
Tame

hihihhi

wir sind doch Seelenverwandte. Freitag fiel Schwimmen aus, Samstag Spinning. Also sind wir zum Trail gefahren. Aber zum Treppchen hat es bei mir nicht gereicht ;-)
Und Gold hatten wir auch nicht :-((

Wunderbarer Bericht, danke!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Glückwunsch zum schönen Lauf und natürlich Treppchen!!

... fühle mich ein wenig an meinen Teutolauf vor 4 Wochen erinnert. Habe zwar keinen Treppchenplatz erreicht, aber solche Läufe sind für mich die Schönsten. Auch wenn sie aufgrund des Profils nicht leicht zu laufen sind.

ein Lauf

für die Seele! Dafür gibt den Podestplatz gaaaanz oben. Besser geht es einfach nicht....going beyond the mind -it's where the magic happens...

Laufen für die Seele

tut sooo gut. Dass dann noch ein Treppchenplatz mit Ehrung dabei raussprang ist ja grandios!

Wozu willst Du auf Trails den Pulsgurt mitnehmen? Laufen nah Gefühl und genießen!

Leider hatte ich Sonntag hier nur Regen und kein Gold. Wie schön, dass Du es hattest - und dann zu dem Preis!

Ich gratuliere Dir ganz herzlich zum Treppchen beim Genusslauf.

Schöner Lauf!

Herzlichen Glückwunsch, liebe Sonnenblume, gut gemacht! Ich lese Deine Berichte so gern, weil da immer so viel Freude am Laufen draus hervorleuchtet, genau wie Deine goldenen Sonnenstrahlen. Das ist höchst motivierend und ruft oft so ein Oh-wie-schön-das-möchte-ich-auch-Gefühl hervor.

Herzliche Grüße
yazi

klassischer fall...

...von: alles richtig gemacht!
perfekte sport-alternative gefunden, perfekte laufeinteilung und perfekte stimmung. naja, und so´n treppchenplatz is dann wie nen sahnehäubchen ;-)
____________________
laufend gratuliert herzlich: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Na wenn Bronze quasi ...

... zu Gold wird, ist doch alles bestens gelaufen!
Sehr schön, dass du jetzt schon wieder so gut drauf bist.
;-)

goldrichtig gelaufen!

ja, es ist schon schön, wenn aus dem grau plötzlich die Sonne hervor kriecht.
im November weiß man solche Momente doppelt zu schätzen.
Glückwunsch zum wunderbaren Lauferlebnis (mit Treppchenplatz!)

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Toll!

Ich liebe solche Veranstaltungen. 5€ Startgeld, Landschaft, 100 Teilnehmer, Kaffee und Kuchen und kalte Duschen.
Glückwunsch auch zum guten Abschneiden.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links