Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Schalk

Die letzten Wochen, sagen wir besser die letzten anderthalb Monate bin ich lauftechnisch nur so vor mich hingedümpelt.
Mitte September bis Ende September war erst mal janz ausruhen. Da lief fast gar nichts. Und es war nicht schlimm. Erholsam war es. Plötzlich diese viele Zeit für andere Dinge. Ungewohnt. Ich habe sie gut genutzt.
Im Oktober Twente war schon bissl anstrengend. Vor allem das viele Essen. Am letzten VP hab ich nix mehr essen können. Ich wär sonst nicht laufend im Ziel angekommen. Nach Twente lief auch wieder erst mal nicht viel. Keine Ahnung wie viele km zusammen kamen. Nicht interessant. Nicht wichtig.
Ich glaub zwei Mal die Woche hab ich doch meist irgendwie hinbekommen. Meist war es ein 20er. Für weniger lohnt ja das Schuhe anziehen nicht. Dann war da auch noch ein Samstag an dem ich mal eben zum Hauptbahnhof gelaufen bin mir meine Brille vom Optiker zu holen. Die S-Bahn streikte. 42km. Nein, die langen Strecken machen noch keinen Spaß wieder.
Kaulsdorfer Seenlauf. Eine geile Aktion! Yazi, Thoröö, Gaby, Ines waren da. Wir haben wieder schön in der Küche gesessen und geklönt. Das war Geil! Gelaufen sind wir auch. Aber 12km, das lohnt der Erwähnung kaum.
Die BC wirft ihr Schatten voraus. Anmeldungen sind raus? November, Dezember, Januar, BC. Das is nicht mehr lange!
Vier Wochen später ruft der Trans Gran Canaria!
Es wird Zeit wieder Spaß zu finden!
Eigentlich hatte ich die Hoffnung gegen 18uhr daheim zu sein. Es wurde 18:30. Bis ich in den Lauflumpen vor der Tür stand, war es nach Sieben.
Nein, diesmal kein schneller 20er und völlig ausgepumpt trotzdem weit nach der Tagesschau erst wieder vor der Haustür stehen. Diesmal geht es einfach nur ne lockere 10er Wuhletalrunde. Keine Uhr dabei. (Beide Telefone und der Garmin hatten keinen Saft mehr) Also einfach so los und irgendwann wieder zurück sein.
Es war lustig:
Der erste Lauf, die Wintersaison, der im Dunkeln startete. Man mußte sich erst mal wieder an das Loslaufen mit Lampe gewöhnen - vor allem auf dem Trail an der Wuhle.
Nach nem km wurde mir mächtig warm. Jacke auf. Und da fiel es mir wieder ein. Hach, der Winter kommt. Da war doch immer km2 und 3 sehr warm und dann regulierte sich das ein. Jup, genauso war es auch.
Ich trottete vor mich hin, lies mir die Pläne fürs nächste Jahr durch den Kopf gehen.
Es war ein völlig entspanntes sich bewegen. Eigentlich lief der Körper ganz allein. Keine bewußte Steuerung. Die Beine kennen den Weg. X-Mal sind die schon dort lang geschlurft, gefolgen, geheitzt oder getrottet. Die Falten im Asphalt, die Wurzel, die Höhe der Bordsteinkanten kennen die. Die Augen senden die Signale vermutlich direkt an die Beine. Da war kein Informationsverlust.
Ich konnte meinen Gedanken nachhängen.
Nach 6, 7km wurde mir der Zustand erst bewußt. Ja, der Appetit kommt beim Essen.
Es geht jetzt wohl wieder los.
Andere erholen sich gerade erst vo ihrem letzten großen Wettkampf und mancher hat ihn noch vor sich dieses Jahr. Meiner liegt anderthalb Monate zurück.
Das Training für die neue Saison ist eröffnet!
Brocken-Challenge?
Trans Gran Canaria!
Ick freu mir!
;-)

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Km2 und 3 sehr warm

Danke für diesen Nebensatz. Und ich dachte immer, das geht nur mir so und liegt einfach an der nicht perfekten Klamottenwahl ;-)
Möge die Lauffreude wieder ein dauerhafter Begleiter für dich werden!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Hach ja,

hab auch am Sonntag angefangen die Handbremse zu lösen und bin in kurz-kurz bei Sonnenschein am Kanal zurückgetrottet. Weiter voraus ein Schiff - und auf einmal war der Jagdinstinkt wieder da. Wird wieder Zeit für ein wenig Training.

Aber mein Plan für nächstes Jahr steht noch nicht. Darum fehlen noch die richtigen Laufziele. So viele Ideen, so wenig Zeit das zu besprechen.

Viel Spaß am Brocken und auf GC!

Na bis Mai ...

... steht die Planung.
Ich hoffe mal bei der BC dabei sein zu dürfen. (Die Startplatzvergabe kommt ja erst noch.) Und im Mai geht es wohl doch wieder nach Eisenach und dann nach Schmiedefeld.
Alles danach kommt noch.
Andreas und ich wollten eigentlich beim TAR die "Senior Masters" Wertung aufmischen. Zusammen sind wir im August 100Jahre und 5Monate. Aber wenn man das Alter (ohne Monate) addiert, ergibt 45 und 54 eben nur 99. Und den alten Herrn gegen gerade 40jährige laufen zu lassen, kann man nun wirklich nicht machen. Also suche ich noch nen Kuschellauf für den Herbst. Vielleicht wird es der Mauerlauf. Aber eigentlich suche ich mehr was hügeliges. Keine Ahnung, ob die beim Irontrail endlich das Organisieren und Markieren gelernt haben. Man könnte ja auch mal in die Pyrenäen schauen. Mit der Diagonale ist noch so ne blasige Rechnung offen. Ick weeß noch nich so recht. Aber ist ja auch noch reichlich Zeit.
Erst mal fang ich an zu trainieren.
;-)

Pyrenäen

Spontan fällt mir das hier ein! Is vielleicht'n bissle kurz für dich, aber landschaftlich sicher erste Sahne!
;-))

Ja, eine Auszeit tut gut! Bin ja momentan auch auf Laufdiät. Aber es juckt schon wieder in den Beinen. Ich glaube, heut' Abend muss ich doch mal raus... Denn schließlich kann man sich auch zu Tode regenerieren...
;-))

Mit Stil ins Ziel!

Zu Tode regenerieren

ach MC herrlich!!
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Zur Laufdiät

gibt es ein Kochbuch. Mhm, lecker diese Diät. Und man wird satt davon (wenn man sich nicht sklavisch an die Mengenangaben hält).

Aha so macht man das ;-)

Also ich habe noch was vor. Nächstes Wochenende und ganz spontan auch übernächstes Wochenende. Dann noch so ein paar Kurze. Und dann geht es weiter. Die Planung steht bis Oktober 2015. BC wird nicht dabei sein, zwei Hausnummern zu groß für mich. Transcanaria eh. Aber ich hoffe, wir sehen uns trotzdem mal wieder ;-))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Der Appetit kommmt beim

Der Appetit kommmt beim Essen, oh ja und dat is jut so!!!!!
Pausen tun auch gut. Einfach neue Kraft tanken, und Ideen sammeln.
Ich freu mich, das bei dir Eisenach wieder auf dem Plan steht, bei mir nämlich auch. Irgendwie hat er es mir angetan, der Rennsteig. Bei mir steht noch der klene ZUT auf dem Plan. Ob ich den Base oder den Supertrail lauf weiß ich noch nicht genau.
Und so ne janz, janz, fiese Jogmaperin hat mich auf den Gondoevent angesetzt. Falls ich den nicht laufen würde, der Mauerweg wäre da auch noch so ne Idee.

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

Gondoevent ...

... is zu kurz. Da kann man ja am Stück durch.
Wenn du den Mauerlauf planst, meld dich einfach, Eli!
Das Ding da in Andorra klingt gut. Eigentlich bissl dicht am Steich. Mal sehen.
;-)

Oh, TGC !!!

Schön ausgesucht! Kaum dass wir auf der Insel waren, dachte ich, hier muss ein Lauf stattfinden!!!

Auf diesen nahe liegenden Gedanken waren schon andere gekommen und haben sich z.Z. 125 km einfallen lassen mit ordentlich Höhenmetern - hier ein Bericht von Thomas aus diesem Jahr (natürlich auch ein TorTourist) und ein Bericht von Jens aus 2010 mit schönen Bilderkes und plastischer Schilderung von Auf und Ab - wenn da keine Vorfreude aufkommt...

Ich würde mich sehr freuen, irgendwann einmal in Deine Fußstapfen treten zu können!


Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links