Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Schalk

Der letzte Wettkampf war am 11.09. zu Ende, ein Rumgeschlappe vor dem Herrn. Nicht schlimm, schon durchaus an Distanz und Strecke angepaßt. Vor anderthalb Wochen war ein wahrer Marathon in Twente, wahrlich anstrengend. Unendlich anstrengend wie ich fand. Das gab so viel zu essen, dass ich am letzten VP echt nix mehr essen konnte. Der Magen war einfach voll. Da ging nix mehr rein - wirklich nix. Ja, das Laufen war auch bissl anstrengend. Am Schlimmsten war aber wirklich das viele Essen. Die Pace war für so einen Marathon eigentlich noch zu schnell: 4:32h. Allerdings bin ich die ersten 15km in 1:10h gelaufen und für die verbleibenden 27km noch mal 3:20h brutto(!) zu brauchen, klingt wieder völlig in Ordnung.
Aber am WE ist ein kleiner Crosslauf direkt vor meiner Haustür. Und da ist selbst die 1:10h auf 15km noch ein bissl langsam.
Während der September von einer quasi lauffreien Periode geprägt war, habe ich im Oktober doch den einen oder anderen Lauf wieder eingebaut. Samstag ging es spontan mal zu Fuß zum Hauptbahnhof und zurück. 42km standen am Ende auf der Uhr und spätestens auf dem Rückweg hätte ich gern die S-Bahn genommen - allein, die fuhr je eben nicht. ;-) Glück gehabt? Hmm, Dembo hin, Dembo her, diese langen Läufe machen irgendwie noch nicht wieder so richtig Spaß - egal ob schneller oder langsam. 20er sind noch Ok, aber wenn es weiter wird, geht die Lust irgendwann flöten. Kommt wieder. Aber jetzt ist das einfach noch so.
Sonntag ging es dann auch zum Kienberg. Das sind nur 20km. Alles gut. Und ich hatte den Brustgurt mal wieder um - schauen wo der ldl-Puls aktuell liegt. Die lauffreie Zeit machte sich doch bemerkbar. Um 5:30-5:40 pendelte sie sich ein. Das ist immerhin ca. 40s langsamer als vor zwei Monaten bei gleichem Puls. Normal, interessant, paßt! 8km hielt die Pulsdisziplin. Dann erinnerte ich mich an den nächsten Sonntag. Der Rest ging dann bei 85%Pmax in 4:15 bis 4:30min/km weg. Geht so. Aber das reicht noch nicht.
Gestern dann nich soo spät daheim. Also wieder ne Kienbergrunde, heißt 20km. Doch kurz vor dem Umziehen kamen die Gedanken wieder auf den Crosslauf. Da war doch noch was.
'Kannste eigentlich noch richtig Dembo, Schalk?'
Finden wir es raus. Kleine Flasche geschnappt, dünne Sachen plus Jacke an, Stirnlampe. Es war zwar noch Hell, aber die Dämmerung kommt und da lesen sich 100m-Zwischenzeiten janz schlecht auf der Uhr. Hoffentlich ist der Sportplatz offen. Bis dahin sind es 2km zum Warmlaufen. (Ich habe das hier mal als "Warmlesen" simuliert.) ordentlich Dehnen und dann auf in die Intervalle: 3 Einheiten a 4x400m Sprint mit je 100m Trabpause und zwischen den Einheiten 2min Pause. Die ersten 400m je Einheit in 1:25min (ca. 3:33min/km), die anderen 3x400m in etwa 1:20 bis 1:21min (ca. 3:20min/km). Die Dembokontrolle alle 100m ist da schön einfach: 20 bzw. 21s pro 100m. Da muß man nicht groß rechnen. ;-)
Gleich das erste Intervall hab ich voll vergeigt: 1:21min. Es fühlte sich einfach locker an. Das ändert sich noch, klar. Aber dass ich so was noch Laufen kann? Boah! Daumen hoch. Hätte ich nie im Leben erwartet.
Bei der Euphorie ging natürlich auch das zweite Intervall voll daneben: 1:26min. ;-( Dembogefühl ist anders. Aber das sind ja auch die ersten Intervalle seit Ewigkeiten - Gefühlt seit ein oder zwei Jahren die ersten wieder.
Das Dritte Intervall ging immer noch recht gut und lag voll im Soll. 1:21min, na und das nächste war dann schon ein bisschen quälen, aber gut: 1:19min.
Die Pause war jetzt nötig!
Beim ersten Intervall der zweiten Einheit wieder der Fehler wie bei der ersten: 1:20min. ;-( Das merkt man dann noch!
Das Zweite ging recht gut weg. Aber da war doch schon deutlich Kampf hintenraus. 1:20min.
Das dritte war im Soll: 1:19min. Da waren aber schon die letzten 300m Drücken angesagt. Locker hing da nix mehr.
Und auf den 100m vor dem Vierten erinnerte ich mich glücklicherweise an die Planschreiber. Die schrieben zwei Einheiten wären schon sehr gut. Drei Einheiten sind dann für die Profis. Nun, auf den längeren Schlappschrittdistanzen fühle ich mich ja etwas zu Hause. auch wenn Profis immer noch was anderes sind. Aber auf diesem Unterdistanzgehetze bin ich nicht daheim! Nee! Also reichen zwei Einheiten: "Letzte Runde!" Und da war ich auch schon wieder an der letzten Startlinie und ab ging es.
Die ersten 100m in der Kurve gingen noch. Schon die Gegengerade war ätzend. In der nächsten Kurve wollte ich schon rausnehmen. 'Das ist doch nur Dreck, dieses Gehetze!' Und auf der Zielgerade motivierte eigentlich nur noch der Blick geradeaus auf das Ende des Fußballrasens und es kam näher. 1:19min.
Reicht!
Ok, nach zwei Minuten war der Puls wieder unten. Ok, die Beine waren wieder locker. Ok, wenn ich am Sonntag hinter anderen hertraben muß, lag es an diesen fehlenden 4x400m. Der Trainingseffekt kommt bekanntlich am Ende und nicht zu Beginn. Aber dann ist das jetzt so. Ich werde es überleben. Doddal Happy war ich überhaupt dieses Dembo aktuell abrufen zu können. Das war schon eine erstaunliche Erfahrung, eine super Sache!
Was jetzt am Sonntag rauskommt, werde ich sehen. Bis dahin gibt es sicher noch mal die eine oder andere Demboeinheit. Km-Intervalle in 3:30min klingen ganz gut. Mal schauen. In jedem Fall war das Gefühl für dieses Dembo wieder gut. Der Magen muß sich erst wieder an den Druck gewöhnen. Aber das wird noch etwas simuliert.
Also! Sonntag um 10:30Uhr ist Start zum Kaulsdorfer Seenlauf! Gelaufen werden können eine Runde (ca. 6km) oder Zwei.
Wir sehen uns?
;-)

3.333335
Gesamtwertung: 3.3 (3 Wertungen)

Nur, wenn ich da nicht so hetzen muss!

Wobei: "so" kann ich sowieso nicht hetzen ;-)
Aber sonst: ja klar, war ja quasi schon abgemacht. Wie crossig issn das da? Gibt es einen Treffpunkt vorher?

Viele Grüße
yazi

Was können wir denn jetzt für ....

...neue Heldentaten von dir erwarten?

Du wirst doch jetzt kein Freizeitläufer werden... oder?

"Ein Leben ohne Heldentaten ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Wie Heldentaten? ...

... Ich dachte immer, ich wäre Freizeitläufer?
Nein, dieses Jahr keine Heldentaten mehr. Wieso die zeitliche Einschränkung? Für so was sind andere zuständig. Ich nicht! So!
Ich wollte mal schauen, ob ich auf dem Rundkurs wenigstens einigermaßen an die Zeiten der vergangenen Jahre anknüpfen kann. Schneller wäre vermessen. Das geht aktuell eher nicht.
;-)

Treffpunkt?...

... 9:30Uhr bei uns oder sinnvollerweise spätestens 10 nach 10 am Sportplatz.
Ich denke mal im anschluß werde ich bei uns daheim noch den Grill anwerfen...
Kommen Titus und Knopf auch?
;-)
Edit: Wie crossig? Wenns nicht regnet eher nicht wirklich crossig. Alles "Parkwege" oder zu mindest Trampelpfade. Ach, eventuell noch 100m Strand... ;-)) - je nach Streckenführung. Ich will auf jeden Fall durch den Sandbunker! Schau dir auf der Webside mal die Bilder der vergangenen Jahre an. Ist aber selbst wenns naß sein sollte halb so wild!

Ahoi Schalk,

Schön, mal wieder in Dein Läuferinnenleben schauen zu dürfen. Viel Spaß beim Sprint, seien es nun 6km oder 12.

Klingt gut

Titus kommt nicht (der mag nicht immer nur supporten), ob Knopf13 kommt, frage ich mal.

yazi

@dietzrun: der war gut!

Ich habe wirklich zuerst Läuferinnen-Leben gelesen und war ca. eine Sekunde lang sehr verblüfft.

yazi (Gendermainstreamingbeeinflusst)

Kann Titus

gar nicht laufen? Er kann mich zur Not 6km lang zuquatschen, wenn der Doc sein ok gibt.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Ich wäre "natürlich"

gern nach Berlin gekommen, um mit dir solch Crossläufchen zu absolvieren. Leider, leider habe ich Großes vor (*hüstel*), einen Marathon in Braunschweig;-)))
Mensch Schalk, du kannst ja echt schon wieder total schnell rennen!!! Das mit dem Abrufen von Tempo ist echt eine ganz verrückte Sache und ist mir im kleineren Stil auch schon das ein- oder anderemal gelungen. Ich drücke dir für Sonntag ganz fest die Daumen und bin mir ziemlich sicher, dass selbst du hinterher staunen wirst, zu welcher Pace du in der Lage bist!

Lieben Gruß
Tame

Für jemanden, der kein

Für jemanden, der kein Demboo mag, biste janz schön schnell unterwegs.
Ich mag auch keine Intervalle, aber an die Leistung komm ich net ran, net mal im Traum

Alex

Is nich schlimm, Alex ...

... Auch ich finde immer mindestens noch einen, der schneller ist als ich. Kann ich super mit leben. Wenn ich den Lauf perfekt und an meiner zu dem Zeitpunkt aktuellen Grenze anrufen kann, gratuliere ich super gern dem der vor mir rein ist. Ich lauf nicht gegen andere. Ich laufe für mich!
Na und Tame, du mußt dein Licht nun wahrlich nicht unter den Scheffel stellen. Von wegen "im Kleinen". Ich erinnere mich da ein einen Blog der frisch gebackenen Cross-Kreismeisterin. Kreis war richtig? Oder waren das sogar schon die Bezirksmeisterschaften?
Und witzig ist es trotzdem die Leistung wie eingefroren und wieder aufgetaut abrufen zu können. Fand ich Klasse.
;-)

Sowas

nennt sich glaube ich "Grundschnelligkeit ;-)". Klingt.

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

Alles Gute für Sonntag!

Hab um die Uhrzeit vielleicht gerade Zeit an dich zu denken und dir die Daumen zu drücken. Dann hol ich mir von dir mental Energie, wenn du es erlaubst ;-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links