Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

… oder die erste Trainingswoche 4.5 ist erfolgreich absolviert.

Das einzig wirkliche Ziel in diesem Jahr ist erreicht. Das Schienbeinproblem sollte überstanden sein und der Doc hat dem Beginn des Neuaufbaus zugestimmt, so dass ich Gesundwerden von der Liste streichen kann. Letzten Endes waren vermutlich die neuen Neutralschuhe tatsächlich der Auslöser für die Schmerzen (unsere Gazelle hat das von Beginn an vermutet). Seit ich auch im Alltag meine innen gestützten Cross-Laufschuhe trage, ist das Problem langsam besser geworden und nun seit 3 Wochen fast gänzlich verschwunden. Hin und wieder verspannen sich noch die Muskeln leicht aber die Knochen sind zur Ruhe gekommen. Das Spazieren- und Zur-Arbeit-Gehen, was ich zwischenzeitlich auch extrem gekürzt hatte, klappt schon wieder wunderbar.

Seit letztem Donnerstag wird nun wieder wöchentlich gelaufen. Die Motivation ist groß und die Lust darauf fast nicht mehr steigerungsfähig aber ich weiß, dass es langsam losgehen muss. Für den Neuanfang habe ich mich jedoch zu einem etwas anderen Weg entschlossen und hoffe ihr könnt dazu etwas sagen.
Bei mir sind ja offensichtlich nicht das Herz-Kreislauf-System oder fehlende Luft beim Laufen das Problem, sondern die Knochen, Bänder und Sehnen. Diese müssen die neue, regelmäßige Belastung aufnehmen können; durchs Tischtennis sind diese eher schnelle, knackige Bewegungen gewohnt. Jetzt habe ich mir gedacht, dass ich mit ganz kleinen Umfängen (1-2km) jedoch gleich etwas häufiger pro Woche (4x) beginne und dann sehr langsam die Einzellängen steigere. Die Gegebenheiten für dieses Vorgehen könnten nicht günstiger sein, denn der Hund muss sowieso häufiger an die Luft. Wenn ich jetzt ein paar Gassi-Runden laufe statt gehe, raubt es mir noch nicht einmal zusätzliche Zeit vom Alltag. Einige kleine, hundetaugliche Runden mit Start und Ziel an unserer Haustür gibt es und wenn es doch einmal langweilig wird, muss ich halt ein paar Meter fahrend zurücklegen.

Die nächsten Wochen werden zeigen, ob sich das Konzept bewehrt und wohin mich das Ganze einmal hinführen soll/ kann/ wird, steht in den Sternen. 10km, Halbmarathon, Marathon, Ultralauf – all das steht auf meinem Wunschzettel. Viele Ziele, große Pläne aber ich bin ja noch halbwegs jung, ich habe noch Zeit.

Grüße Angus Schuan.

0

ich find den

Plan super.

der Hund muss raus, ist sowieso die beste Regeneration- und Trainingsmethode.
Folgende Trainngsformen sind mir bekannt:

Von schön langsam stehen = der Hund buddelt mit liebe und hingebungsvoll nach Mäusen, einmal bis Australien und zurück

über schön langsam gehen = der Hund schnuppert sich die Nase an den Grashalmen wund

zu schön langsam joggen = der Hund schaut schon mal, wo sich die Hasen so rum treiben oder schnappt sich die Mäuse am Wegesrand

zum etwas schnellerem joggen = der Hund hat wohl ein Reh gesehen und geht mal nachgucken

zum Tempolauf = Tschuldigung haben sie meine Hund gesehen, der war eben noch da

zum INT = wer Jifft den da im Wald, ist das am Ende mein Wauzl ups, jetzt aber schnell einfangen, bevor es der Jäger merkt.

Gute Besserung und tapfer durch halten, der Hund wird an deiner Seite bleiben, egal welches Tempo du anschlägst. Hör auf deinen Körper…

Hört sich doch gut an.

Hört sich doch gut an. Viel Glück für den Neustart!

@rainbowdreamer70: :-D

@rainbowdreamer 70

Naja, ich weiß ja nicht, aber die letzten 2 Punkte sind mir bisher noch nicht untergekommen?! Wir laufen eigentlich immer Seite an Seite und nur an den Wiesen macht Sie KM. Hoch und runter, hin und her.... Meine Laila kommt zur Zeit bestimmt locker auf die 5-6 fache Strecke von mir.

Danke für deine Wünsche. Die Besserung ist schon eingetreten! Jetzt gilt es neu aufzubauen und zwar von ganz unten (Reha sozusagen). Der Körper-hör-Tip ist da sicherlich angebracht, wenn nur der Kopf nicht so laut und ausdauernd nach MEHR STRECKE! schreien würde.

Gruß Andre.

Aller Anfang sollte leicht sein, schwerer mach ich's mir ganz von allein!

@ Sirius

Danke!

Aller Anfang sollte leicht sein, schwerer mach ich's mir ganz von allein!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links