Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Kaiserstädter

Es steht wieder das Mittagspausen-Schwimmen auf dem Programm. Leider schaffe ich hier aus zeitlichen Gründen maximal 2.000 Meter und im Moment habe ich sogar auf diese 2.000 Meter kaum Bock.

Ich habe mir also einige 1.500 Meter-Pläne gemacht, immer eine Mischung aus Technikübungen und Intervallen. Heute dann 1.600 Meter und nächstes Mal eben 1.700 usw. bis 2.000 Meter. Dann ist die Mittagspause aber wirklich sinnvoll genutzt. Das so 3x pro Woche ist eine Grundlage, auf der ich dann aufbauen möchte....

Aber Aufbau zu was??

Auf der einen Seite möchte ich nächstes Jahr in der Triathlon-Saison zwei oder drei Mitteldistanzen angehen. Aber auch Sprints und Olympische Distanzen. Also Tendenz eher kurz.

Und irgendwie ist es in meinem Kopf, die Bodenseequerung von Friedrichshafen nach Romanshorn zu wagen. Die ist ca. 12 km lang.

Wieder mal das grundsätzliche Dilemma: Tempo gegen Ausdauer.

Ich habe mir mal einen Trainingsplan für eine Schwimm-Langdistanz angeguckt. Das ist nicht besonders lustig. Zum Ende hin schwimmt man dann wöchentlich um die 17 – 20 km. Da bleibt kaum noch Zeit für anderes Training. Und eventuell bekommt man Schwimmhäute!

Wenn ich dann auf der FB-Gruppe „Bist Du heute schon geschwommen“ mitbekomme, was andere Leute so täglich schwimmen, dann komme ich mir sehr minderbemittelt vor. Ich meine, jeden morgen 3 bis 5 km... vor der Arbeit... ich meine, das ist schon eine Hausnummer.

Meine Tendenz geht dahin, dass ich die Bodenseequerung erst in 2016 angehen werde, weil ich auch 2 Langdistanzen machen möchte und das Dilemma Tempo gegen Ausdauer nicht besteht. Landistanz ist ja fast nur Ausdauer...

Mensch, Mensch, Mensch... grübel, grübel, grübel.

Wer keine Sorgen hat, der macht sich welche.

Freundlich grüßt der

Betonpinguin

4
Gesamtwertung: 4 (4 Wertungen)

So ein Mammutschwimmen ist ein Jahresprojekt

würde ich sagen, da bleibt für Radfahren und Lauftraining nicht genug Zeit. Und das wäre doch schade, wo du dir da so eine Topform aufgebaut hast, oder?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Quatsch

Langstreckenschwimmer machen keine anderen Ausdauersportarten. Du hast die Ausdauer vom Triathlontraining, also brauchst du nicht die langen Strecken zu schwimmen! Jedenfalls nicht in dem Ausmaß. Für die LD hast du doch auch kein spezifisches Marathontraining mit Einheiten von 30-35km laufen durchgezogen, oder??? Also bitte.

Eventuell wirst du Abstriche im Tempo machen müssen, wenn du Schwerpunkt Bodensee machst. So what? Für OD reicht es alle mal ;-) Ich würde normal trainieren, etwas mehr Betonung aufs Schwimmen legen und probieren. Du wirst es schaffen und die Zeit ist doch piepegal!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Und wenn Du 2015 ganz einfach...

...das machst, worauf Du am meisten Lust hast?
Nur so als Gedanke....

Lust?

Um am Ende sogar noch Spaß daran zu haben?

Also, ich weiß ja nicht, ;-)oooooooooooooooooo

Duckunddunterdiewarmebettdeckekriech.....

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

WW Conny

hat da eine tolle Idee für dich. Sport einfach mal genießen, die kleinen Glücksmomente mitnehmen und sich VOR ALLEM nicht mit Leuten vergleichen, die ein noch höheres Trainingspensum haben als du.
Mach den Kopf mal aus, denn dafür ist der Sport auch da! :-P

m Prinzip

reicht als Training die Strecke pro Woche (am Ende) die man zurücklegen möchte.

Möchtest Du 12km schwimmen, dann eben 6*2km (falls Du eine 5-Tage-Woche hast musst Du halt schneller schwimmen um je 2,4km zu schaffen).

Fertig ist die Laube.

Und nun lies nicht so viel - mach einfach. Ich hab die LD auch ohne den äußerst umfangreichen Schwimmplan geschafft. Und skandalöser Weise in der 400-m-Test-Durchschnittsgeschwindigkeit :prust:.

Versuche es mal mit Klasse statt Masse. Weniger ist oft mehr.

Natürlich sollst Du! Das

Natürlich sollst Du! Das will ich lesen!

Du sollst nicht

hilft das jetzt?

Ja, hilft.

Ich mach es. :-)

"Ceterum censeo Carthaginem esse delendam."

Der Appetit ...

... kommt beim Essen.
Einfach machen.
;-)
PS: Diese Faustformel von FazerBS würde ich bei den längeren Strecken nicht mehr so verwenden wollen. 330km bin ich jedenfalls in e der Vorbereitung nicht eine einzige Woche gelaufen. Weniger ist da wirklich eher mehr.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links