Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von dietzrun

Fast nichts, denn ich traf einige Jogmapper beim Wupperbergemarathon auf Schloß Burg in Solingen am vergangenen WE, die ich lange nicht gesehen hatte.
Nämlich Thor und Kawi, die auch die 75km Ultrastrecke unter die Füße nahmen.
Bei mir wurden es einschliesslich einiger Umwege nur gut 40km.
Orientierung und Kopf spielten nicht mit.
War ein schöner Trainigslauf mit ~1000Hm.
Ich hielt mich noch eine Weile am Zielort auf und konnte den rasanten Zieleinlauf von Tanja über die Marathonstrecke miterleben.
Erst hat sie etwas gemeckert, da sie zum Schuß noch eine Extrarunde drehte, aber als 1.Frau kann man dann letztlich doch wieder lächeln.
Thor und Kawi habe ich leider nicht mehr gesehen.
Die Wupperberge sind ein herrliches Laufgebiet mit Höhenmetern ohne Ende wenn man will.
Ich hoffe, daß ich mich am kommenden WE über mein DNF hinwegtrösten kann beim Mara in Heidelberg.

Macht es gut
Uwe

0

Uwe, ich fands richtig klasse, dass...:o))

Du dort warst, als ich reingewettert kam! :o(
So hab ich mich dann auch ganz schnell wieder beruhigt...man hab ich mich über mich selbst und meine Schusseligkeit geärgert!!!
Wie kann man auch nur soooo doof sein und stumpf den gelben Pfeilen weiter nachrennen??!
Ok, dieses "Z-Punkt", was dort auf dem Gullideckel stand zeigte durch die Burg, nur dass es nicht wie gedacht "Ziel-Punkt" heißen sollte, sondern "Zweite-Runde" für die Ultras. Da fing also der Mara wieder an....und ich mit Vollgas durch die Menschenmenge (da war ne Veranstaltung und auf dem Pfeil links ab standen Leute) und wieder runter den ganzen Berg, bis ich es dann endlich gepeilt hatte. (ich hatte meine Vorläufer in der letzten Steigung zur Burg hoch verloren und hatte noch aus dem Briefing irgendwas von einer letzten Runde um die Burg im Kopp...tztztz...)
Und ich hab noch gegrinst, als der erste Ultra vor unserem Start zwei mal um die Burg gekreiselt ist und den Marathonstart nicht fand *schäm*...Laufen macht manchmal echt blöd! ;o))

Dein DNF war echt schade, hat aber zumindest dafür gesorgt, dass wir uns mal wieder in Ruhe unterhalten und Bier trinken konnten. Das ist doch vielleicht für Dich ein kleiner Trost...für mich jedenfalls ein großes Vergnügen, welches den Tag wunderbar abgerundet hat. :o)

Die anderen Ultrarecken Thor und Kawi mit Zahrun hab ich leider nicht gesehen.
Ein Marathon mit knapp 1500Hm reichte erst mal 3 Wochen nach dem TAR.
Ultramenue gibt's dann vielleicht wieder am Wochenende. ;o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Fast nix ist besser als nix ;-)

Du machst es genau richtig und schaust nach vorn. Viel Spaß in Heidelberg!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ohhh jaaa....

... lieber Herr dietzi, das waren zeitlich längsten 78km meines jungen Lebens ;0)
Aber ich habe sie zu Ende gelaufen und wenn man davon ausgeht, dass die hälfte aller Ultras auch nur ihre Spesen dagelassen haben, bin ich doch zufrieden und du hast hoffentlich jetzt deinen Trost!!
Man könnte diesen Lauf auch "Wupperberge Labyrinthenlauf" nennen, Also WuLaLa!!?!

Hey, mach einen fetten Strich drunter...

Gruß,
Kaw.

P.S. Ich war der letzte Läufer der rein kam :0)...

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

WuLaLa..

Das trifft den Nagel auf den Kopf.
Wär ich mal bei Euch geblieben.
Dann wärst Du auch nur Vorletzter geworden.

Tja...

... dietzi, das hättest du mal besser gemacht! Dann hätte der alte Wolf mal was von dem jüngeren gelernt ;0)))!!

Ich hatte auch die Faxen dicke und bin dann meinem Instinkt gefolgt, nur so sind wir dem Wirrwarr entkommen und konnten uns danach auf die völlig entschärfte Softly Marathon Strecke aufmachen, so zum entspannen, nach den höllischen knapp 40km davor ;0))...

Gruß,

Kawi

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Wo viele Läufe sind

findet sich auch mal ein DNF, nicht immer passt alles und dann besteht die Aufgabe darin den Punkt abzupassen, an dem man aussteigt. Das hast du wunderbar hingekriegt. Schöne Läufe kommen noch genug; sich für einen durchzuquälen und am Ende Verletzung oder Gesundheitsgefährdung zu riskieren lohnt sich echt nicht!

Meinen Respekt hast du.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf

und so wünsche ich dir für Heidelberg ganz viel Spaß und Erfolg!!! Wer so viel Ultras rockt wie du, muss immer mal mit einem DNF rechnen. Ist ungefähr so, als wenn ich im Training einbreche und langsam nach Hause "gehe". Nur dass das dann niemandem auffällt;-) He, Kopf hoch, Heidelberg wird jetzt bestimmt doppelt schön, *ganzfestesdaumendrück!*

Lieben Gruß
Tame

Das Überqueren von Ziellinien wird...

...völlig überbewertet.

Ein Lauf mit gut 40km und dabei ~1000Hm ist als Erfolg zu buchen - und zwar als erfolgreicher Trainingslauf, ganz wie Du geschrieben hast.

Danke, dass selbst ein 100-Meilen-unter-24h-Läufer für sich selber sagt: "An dieser Stelle reicht es mir, ich lasse es heute gut sein." Wobei der nächste Lauf ja schon geplant ist.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei den nächsten anstehenden Läufen und sende herzliche Grüße an Deine Familie und Dich,
Holger

P.S.: Remscheid-Lennep?


@holgi

Remscheid nicht dieses Jahr, aber wohl 2015, Du weißt warum!?

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links