Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von andywg

Hallo zusammen, habe heute einen Tempolauf über 15km gemacht im 4:12er Schnitt. Nun frag ich mich wieso es heute so anstrengend war. Ich war total kaputt. Vor 4 Wochen bin ich die gleiche Strecke mit 4:03 gelaufen un da war es nicht so anstrengend. Die Trainingswoche sah fast gleich aus. Das ist schon etwas demotivierend, da ich am 28.9 in Berlin starte.
Hat jemand vielleicht eine Ahnung woran es liegen könnte? Hatte ich vielleicht eine Frühform?

Frühform

könnte sein, ebenso Übertraining oder ein Infekt. Oder einfach schlechter Tag? Weniger regeneriert nach letzten Trauinings? Ist nur durch genaue Analyse des Trainings zu beantworten...

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

Ich möchte den sehen,...

...der auf Deine Frage eine seriöse Antwort geben kann.

...ist wohl ein Infekt.

...ist wohl ein Infekt. Jetzt, 5 Stunden später, sind ein Karatzen im Hals und leichter Husten schon da. Ich hoffe, ich bekomme den Mist schnell wieder los!

Wetter?

ich weiß ja nicht, wo Du wohnst, aber HIER waren heute nochmal 27°C.

Die Frage ist in der Tat ein wenig zum Schmunzeln,

weil man viel zu wenig bis gar nichts über dein Training weiß. Vielleicht zur Beruhigung: Ich hatte heute auch einen schlechten Tag und war nach meinem Lauf dehydriert und langsamer als erhofft, fühlte mich richtig krank. Hatte ich noch niemals zuvor (ich laufe schon sehr lange) und war auch sehr überrascht. Aber wie hier schon erwähnt, es ist ein Ratespiel, eine Antwort unmöglich.
Übrigens tolles Nickbild! Passt zur Pace;-)

Lieben Gruß
Tame

(Ruhe)-Puls regelmäßig messen

Hallo,
wenn Du regelmäßig Deinen Ruhepuls misst und er liegt an so einem Tag schon am Morgen (oder nach 5 Minuten im Sitzen) höher als sonst, dann hast Du oft - bevor ein Infekt sich mit Symptomen zeigt - einen ersten Hinweis und machst z.B. dann keinen Tempolauf.

Oder wenn Dein Puls beim Laufen ungewohnt hoch im Vergleich zu sonst ist, ist das gerne Hinweis auf Infekt oder anderen Grund (zu heiß, dehydriert, übertrainiert ...), dass man besser an dem Tag langsamer läuft.

Ab wann der Ruhepuls oder Laufpuls "ungewohnt" hoch ist, musst Du für Dich individuell über die Zeit rausbringen. Bei mir ist eine gute Orientierung, wenn Puls um ca. 10 Schläge höher ist als sonst, dann passt irgendwas nicht so recht und ich gehe auf Grundlagenlauf.

Grüße,
waldboden

Füße ruhig halten!

Wenn du in neun Tagen einen Marathon laufen willst, dann schaden dir Tempoläufe mehr, als dass sie noch irgendeinen Trainingseffekt haben. Lauf' jetzt am Wochenende noch einmal etwas länger in ganz ruhigem Tempo (ohne Endbeschleunigungen u.ä.), bau' nächste Woche noch ein paar Sprints in deine Einheiten ein, aber das soll's dann wirklich sein. Du musst deine hoffentlich gute Form jetzt nur noch konservieren. Je mehr du machst, umso größer ist die Gefahr, einen kleinen Infekt nicht loszuwerden.


Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Saffti bloggt:
http://saffti.de

Danke für die

Danke für die Rückmeldungen. Tempoläufe mache ich ja auch nicht mehr 9 Tage vor dem Marathon. Mein Plan über die letzten Wochen sahe eigentlich fast immer so aus. Sonntag 30+, Montag 7km locker, Montag 10 locker, Dienstag Intervall oder Tempolauf, Mittwoch 15 locker, Donnerstag Crescendo 12km, Freitag 15locker und Sa wenn überhaupt dann nur 8km locker. Schuld ist definitiv eine Erkältung. Habe Husten und war bis gestern auch recht schlapp. Heute gehts wieder aufwärts. War vorher ganz locker 7km laufen mit 130Puls. Es fühlte sich schon wieder besser an. Jetzt bis Dienstag nur noch ganz locker und am Dienstag nochmal 3x1000 im Marathontempo 4:10.Und dann hoffe ich, dass ich bis Sonntag dann wieder richtig fit bin.

Wahnsinn...das wird ne Hammerzeit!!!

Wahrscheinlich muss man so hart trainieren, wenn man so schnell sein will wie du. Und da sage noch einer, ich würde viel laufen;-) Toi, toi, toi für deinen Mara und bitte hinterher richtig regenerieren!!!

Lieben Gruß
Tame

Auch die letzten beiden Wochen ...

... vor nem Marathon können sehr, sehr unterschiedlich in der Trainingsgestaltung sein. Vergleiche mal den Plan von Greiff und Steffny für die selbe Zielzeit. Anderer Aufbau, anderes Endtraining. Unter Umständen das gleiche Ergebnis. Da würde ich niemandem eine Woche vor dem M noch erzählen, wie er seine letzten Tage im Training gestalten soll.
Wenn allerdings ein Infekt daherkommt, ist das dann auch Makulatur. Dann kann man im Extremfall das komplette Training bis Berlin canceln. Den Infekt komplett los werden steht da zu 100% im Vordergrund.
Ich wünsch dir dazu viel Glück!
Sehen wir uns im Tomasa am Samstag?
;-)

Ja, hab das Training voll

Ja, hab das Training voll runter gefahren. Mir gehts aber jeden Tag besser. Ich denke ich werde die nächsten 2 Tage noch ganz locker jeweils 8km laufen und am Mittwoch wenn ich wieder fit bin dann 5x1km im MRT und am Donnerstag nochmal 7km locker und das wars dann.
Am Samstag klappt es bei mir mit dem Tteffen nicht. Ich reise mit meiner ganzen Meute an. Die muss ich unterhalten :-)
Man sieht sich am Start, auf der Strecke, oder im Ziel, oder...

So, es geht aufwärts. Mein

So, es geht aufwärts. Mein Ruhepuls war heute schon mal bei 60 (normal ist 46). Gestern früh war er noch bei 75. Auch beim Laufen heute (10km) in moderatem Tempo lief es heute ganz locker, außer ich hatte einen Hustenanfall. Kam zum Glück nur 2 mal vor. Jetzt, da ich sehe, dass es voran geht und mir es jeden Tag besser geht, freue ich mich jetzt so richtig auf Sonntag. Lassen wir es krachen!!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links