Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Sonnenblume2

Mein Runner`s World-Marathon-Trainingsplan für 3:59h sieht in Woche 6 und in Woche 10 einen 10km-Testwettkampf für mich vor, ungewöhnlicherweise keinen Testhalbmarathon, vielleicht weil die Regenerationszeit nach letzterem zu lang wäre, denke ich.
Also habe ich vor einiger Zeit im Regionslaufkalender gestöbert und bin für gestern auf den Wennigser Cruisinglauf gestoßen. Dort kann man 5km, 10km und HM laufen, Bambini- und Schülerläufe runden das Ganze ab. Perfekt. Nun liegt Wennigsen zwar am Deister, aber es soll eine flache Strecke sein, stand auf der Homepage des Veranstalters.

So fuhr ich gestern guten Mutes Richtung Deister und nahm meine Startnummer in Empfang. Nach 2km Einlaufen ging ich in die Startaufstellung. Nachdem 10min zuvor der Halbmarathon gestartet worden war, fiel für 23 Frauen und 61 Männer um 11 Uhr der Startschuss für den 10er. Genau als die Sonne hinter den Wolken hervorkam und 20 Grad Lufttemperatur hervorzauberte. Und 5min später begann dann der 5km-Lauf.
Als Zeitziel waren mir offiziell 51min ans Herz gelegt worden. Mein heimliches Ziel waren 49:59min. Dann hätte ich das 4. Mal in meinem Läuferleben die magische 50min-Grenze geknackt.

Als Lauftaktik hatte ich mir überlegt, die erste der beiden Runden genau eine 5er Pace zu laufen und in der zweiten Runde zu versuchen, noch etwas schneller zu sein. Aber diese Taktik wurde schnell über den Haufen geworfen. Der erste km ging zwar genau in 5er Pace raus, aber da hatte Garmine schon 100m zu kurz gemessen, vielleicht stand das 1km-Schild aber auch falsch. Also versuchte ich den zweiten Kilometer etwas mehr Druck zu machen und war frustriert als Garmin mir eine 5:19er Pace anzeigte, die nicht fallen wollte, obwohl ich alles gab. Tja, Wennigsen liegt eben am Deister, und die Strecke war zwar für Deisterverhältnisse flach, aber eben nicht so wirklich flach. Es ging ganz unmerklich bergan, kaum zu sehen, aber für mich deutlich zu spüren. Nun, da es ein Rundkurs ist, würde es ja auch irgendwann wieder abwärts gehen, tröstete ich mich und beendete den 2. km in 5:09min. Dafür flog ich km3 (4:35min) und 4 (4:36) aber nur so dahin. Hej, das machte Spaß, es rollen zu lassen! Die gesammelten Höhenmeter wurden nun zurückgeschenkt. Ich musste an meine Lauffreundin Raudine denken, die immer sagt „Bergab-Kilometer sind geschenkte Kilometer“. Atmung kontrolliert kurz vorm Anschlag, den Beinen ging es gut. Jetzt war ich wieder im Plan! Km5 war dann wieder in der Ebene.
Beim bewussten Wahrnehmen meiner angestrengten Atmung fiel mir meine Montainbike-Herausforderung aus unserem Österreichurlaub ein. Da hatte ich mich eines Tages nach einer schönen Radtour noch unten vom Ort nach oben in unser Urlaubsdorf mit dem Rad hochgekämpft, anstatt es bei Sportgeschäft unten abzugeben und mit dem Bus hochzufahren: 11km mit 500 Höhenmetern. Ca. 55min hatte ich dafür gebraucht und war auch fast die ganze Zeit mit meiner Atmung am Anschlag gewesen. Aber ich hatte es geschafft. Und jetzt würde die gesamte Anstrengung im Idealfall nur knapp 50min dauern. Das konnte ich! Es ist schön, seinem Körper so vertrauen zu können.
Den Runden- und Zieldurchlauf passierte ich in knapp unter 25min – Halbzeit und ich war im Plan für mein Wunschziel. Und nun wusste ich ja, was mich erwartete. Km6 in 5min. Es gab nicht viel, aber wenn, dann ganz bezauberndes Publikum. So feuerten uns z. B. 5 kleine Mädchen vor einem Café, in dem ihre Eltern Kaffee tranken, frenetisch an und zauberten mir ein Lächeln ins Gesicht. Weiter hinten vor einem Bauernhof saßen zwei Großfamilien und schlugen auf Zinkeimer, Zinkwannen und Kochtöpfe ein und machten fröhlichen Anfeuerungsrabatz. Alle Ordner feuerten uns ebenso stürmisch an. Der 7. Bergaufkilometer verbrauchte 5:23min. Aber nun wusste ich ja, dass ich das wieder aufholen kann. Uns so war es auch. Es war anstrengend, aber ich wusste, dass ich mein Ziel erreichen kann, wenn jetzt nichts mehr Ungewöhnliches dazwischenkam. Km8 in 4:47, km9 in 4:41, km10 in 4:44, und da Garmine ja zu kurz gemessen hatte, habe ich auf der Uhr in den weiteren knapp 200m Endspurt eine 4:20er Pace stehen.
Beim Endspurt merkte ich noch mal ungeahnte Kraft und Energie in mir. Ich strahlte die Zuschauer und Helfer am Wegesrand an und sie strahlten zurück und applaudierten herzlich.
Die offizielle Zeitmessung stoppte bei 49:40min. Ich hatte mein heimliches Wunschziel perfekt erreicht. Siegestrunken lief ich mich noch 2km aus und fuhr dann zufrieden nach Hause.
Was für ein toller Testwettkampf!

Danke an die Organisatoren für eine klasse Wettkampfstrecke und perfekte Verpflegung an der Strecke und im Ziel, kurz: danke für einen liebevoll organisierten Volkslauf!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Super Umsetzung und eine

Super Umsetzung und eine schöne Beschreibung eines sicher bisher nicht SO bekannten Laufs, ganz viele davon hätten sich so etwas einmal verdient!

Ich bin gespannt auf den zweiten 10er-Testlauf, aber ich glaube, ich weiß schon, wie er verlaufen wird: Genau so erfolgreich wie das große Ziel im Anschluß daran!

LG Britta

Da steht der sub 4 doch

Da steht der sub 4 doch nichts mehr im Wege! Super gelaufen und das Rennen gut eingeteilt. Glückwunsch!

Gruß

Sirius
...der vielleicht auch sub 4 rennt.

Perfekt


Glückwunsch zum perfekten Rennen, ist heute schon der 2.Bericht (Britta) , den ich gelesen habe und auch hier lief alles nach Plan und die Formkurve sollte bis Frankfurt noch steigen, weiter so.... Gruß Maik

Da kann ich mich nur anschließen!

Glückwunsch und bleib auf Deiner Motivations-Welle bis Frankfurt!

Yeah,

Wunschzeit sowas von unterboten, das ist KLASSE! Und der Lauf sehr liebevoll ausgerichtet. Ja, so kleine Läufe sind oft die "Großen", was die Motivation der Teilnehmer angeht. Sehr schöne Bestandsaufnahme vor dem großen Ziel Ende Oktober. Hau rein, das wird was.

Ich werde als Supporter an der Strecke sein!

Bleib gesund.

es haut mich...

...immer wieder aus den socken, wie toll du deine wettkampfplanung umsetzen kannst!
mal wieder ein perfekter sonnenblumenlauf! also wenn jetzt in frankfurt die sub vier nich drin ist, dann weiß ich´s auch nich... ;-)
____________________
laufend gratuliert herzlich: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Freue mich für Dich

Super Umsetzung Deines persönlichen Plans. Sowas hilft immer den Schweinehund zu besänftigen :-)
Meine PBZ liegt noch bei 52:12, waren aber noch ein paar Hügelchen mehr dabei...

Alex

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links