Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Etu58

Leider gehen Ferien immer viel zu schnell rum. Unsere verbrachten wir ja in der bergigen Nordtoscana.

Durch Zufall haben wir heraus gefunden, dass in unserem Feriendomizil jährlich ein Lauf statt findet (dieses Jahr leider schon vorbei gewesen ) und haben uns die Strecke mal angeschaut.

Reizvolle gut 800 Höhenmeter und 13 km Distanz lockten uns, diese mal abzulaufen und noch etwas zu verlängern. Die ersten Male sind wird entgegen der Wettkampfrichtung gelaufen. Beim letzten Training bin ich dann auch in den Genuss der Wettkampfrichtung gekommen.
Es ist eine sehr anspruchsvolle Strecke durch teilweise steile, schroffe Trails mit viel Geröll, Felsen und Wurzeln und Bachläufen.

Aber eben in einer wundervollen Landschaft. Zweieinhalb Kilometer dieser Strecke sind, wie schon im Blog von meinem Männe erwähnt, hammerhart, weil dort eine wahre Bremsenplage herrscht. Nein, es sind nicht hunderte Bremsen, die einem auf diesem Stück der Strecke anfallen, es sind eher Tausende. Erstaunlicherweise hatten sie uns die ersten Male nur angeflogen, so dass wir dachten, ja echt lästig, aber sie tun ja nichts. Aber beim letzten Lauf kamen die Biester und fingen an, die Haut anzusägen.
Das ist, so stelle ich mir gerade vor, während eines Wettkampfes sicherlich nicht wirklich toll. Aber uns liegen keine Informationen vor, ob dies im Juli auch schon der Fall ist. Jedenfalls ist man froh und glücklich, wenn man diesen Streckenteil, der sehr steil und felsig ist, gut überstanden hat.

Bilanz der Läufe im Urlaub waren 72,34 KM mit 3189 Höhenmetern, unberücksichtigt bleiben hier die Walkstrecken und Bergwanderungen, die wir zwischendurch noch unternommen haben.

Trotz des guten Essens (Primi Piatti, secondi Piatti, Dessert und unzähligen Cappucci) passen die Kleider noch ;-)

Geplant ist, nächstes Jahr diesen Wettkampf zu machen.

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (2 Wertungen)

Google Links