Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Hamburgschlumpf

"Von nix kommt nix" - das war das Motto des diesjährigen 10 km-Alsterlaufs in Hamburg. Wie wahr! Denn ohne "viel"(e) günstige Umstände wäre es "nix" gewesen mit meiner erhofften neuen Bestzeit und dem Erreichen der magischen Grenze von 40 Minuten.

So aber wurde es was: 39:29 min. :-)))
Bestzeit um eine Minute gesteigert! Bin sehr stolz! Ein unglaublich fordernder, anstrengender Lauf, denn es war ziemlich schwül... Aber es hat sich gelohnt: Die Freude im Ziel war riesig und der Endorphin-Flow hält auch jetzt noch, beim Schreiben dieser Zeilen, an!

Rennverlauf: Fast alles wie geplant
Wie geplant: Sehr weit vorne eingereiht. Furchtlos im 3:55er-Schnitt losgerannt und versucht, das so lange wie möglich zu halten. Die Strecke im Kopf in 10 x 1 km-Häppchen unterteilt. Wie geplant das Ziepen von Muskeln bei Kilometer 3-4 als mentales und nicht muskuläres Problem klassifiziert und pace beibehalten statt langsamer zu werden. Wie geplant bei km 5 etwas müde, dafür aber auch 20-25 Sekunden Puffer auf die 40 Minuten-Zeit rausgeholt.

Dann, etwa bei km 6,5, auf einer längeren Geraden, passierte etwas Ungeplantes. Trotz des Zeitpuffers und noch annehmbaren Muskeln durchlief ich ein ganz kurzes mentales Tief. Gedankenblitze aus den schweinehündischen Untiefen zum Thema „Gehen“ und „in 3 Wochen ist auch noch ein Wettkampf, bei dem ist es bestimmt kühler“ schossen mir durch den Kopf. Was tun? Gehen? Wirklich? Ich weiß nicht genau, wie ich wieder rauslief, aber es hatte was mit „Konzentrier Dich auf den nächsten Schritt“ und „Du bist auf dem besten Weg zur Bestzeit und wirst auf keinen Fall gehen!“ zu tun...

Und tatsächlich. Es ging vorbei, und die letzten 3 Kilometer waren dann relativ easy, ich schaffte keinen 3:55er mehr, wurde aber auch nicht langsamer als 4:00 min/km. Ergebnis: Ich gab nix mehr her vom Zeitpuffer! Auf dem letzten Kilometer habe ich nochmal alles gegeben. Dann die Ziellinie in Sicht. Zuschauer dicht an dicht am Ballindamm. Riesenstimmung. Dann die Sub 40 auf der großen offiziellen Renn-Uhr gesehen! Ziellinie. Yes!!! Ganz große Glücks-Gefühle! Total kaputt, aber trotzdem gejubelt und gehüpft vor Freude...

Erfolgsfaktoren
Aus meiner Sicht ist neben der Tagesform heute mehreres zusammen gekommen: Erstens ein sehr guter, mehrmonatiger Trainingsplan, sehr wichtig gerade für mich, der vom Marathon kommt. Zweitens die – weitgehend ;-) – disziplinierte Einhaltung des Plans. Drittens eine leichte Gewichtsreduzierung in den letzten Monaten. Viertens keine Verletzung oder Krankheit in den letzten Monaten. Fünftens ausreichend Regeneration. Sechstens ein Vereinskollege, der als mein pacemaker super konstant lief. Siebtens etwas Glück. Und schließlich noch ein tolles, motivierendes Vereinsumfeld sowie die vielen Tipps, Berichte und Erfolgsgeschichten hier auf jogmap inklusive der Zusatzmotivation durch die Erfolgsmeldungen von den TAR-Helden in den letzten Tagen – special thanks to Carla, Waxl und hofpoet !! :-)

P.S. Mehr Informationen zum Lauf: www.alsterlauf-hamburg.de/

4.857145
Gesamtwertung: 4.9 (7 Wertungen)

na wenn das nix ist ...

Hey Buddy,

du hast es geschafft !!! Das ist ja mal extrem gxxl :-) Freu mich sehr !

Es ist auch klar, was du mir da voraus hast: du hast dafür gearbeitet :-)
und ich sollte mich halt auch mal um die Punkte 1 - 3 bemühen ...

Somit absolut verdient den Lohn eingefahren - geniale Leistung.
Gratuliere dir ganz herzlich !

Viele Grüße
Uwe

Danke!

Hi Buddy,

herzlichen Dank!!

Fühlt sich auch heute noch unglaublich gut an :-))

Sonnige Grüße und drücke Dir die Daumen für Deine Herbstpläne!

*schweißperlenvonderstirnwisch*

Wie kann man nur bei solch Wetter ne PB laufen??? Auch noch solch deutliche PB und sogar unter 40min bleiben??? Wahnsinn!!! Ganz fetten Glückwunsch!!! Ich selbst bin dieses Wochenende gaaaaanz locker und langsam in Rüngingen gekreiselt und habe geschwitzt und gejammert, wie selten zuvor. Das Wetter hat alle kirre gemacht, nein, da läuft man doch nicht freiwillig nen 10nerWettkampf, tststs;-) Umso beeindruckender deine Leistung!!!

Lieben Gruß
Tame

In Hamburg wars...

... nicht so schwül und nicht so warm, es hatte geregnet in der Nacht zuvor und etwas abgekühlt :-) Dazu kam ein früher Start um 10 und es wehte ein leichter Wind.

Ganz lieben Dank, liebe Tame!!

Alles richtig gemacht.

Glückwunsch, geile Zeit und alles richtig gemacht.
Jetzt bist du (laut Achim Achilles) kein Jogger mehr, sondern ein LÄUFER !

Ich kann mich so gut in alles hineinversetzen, denn ich habe mir das im vergangenen Jahr angetan (bei mir war es etwa Kilometer 7-8, wo ich nicht mehr wollte). Eine Sch...quälerei diese 10km im roten Bereich - aber es ist dann auch super, es geschafft zu haben.

Genieße es.

Gruß
Uhrli

Ultra kann auch schnell

Nachdem ich dich beim Röntgenlauf im vergangenen Jahr ein wenig begleiten konnte, überrascht mich dieses Ergebnis jetzt nicht wirklich! Glückwunsch zur sub 40 und Respekt für deine Leistung!
LG Many

Merci

Lieber Uhrli.Ich wandle ja auf Deinen Spuren. Danke fuer Deine Berichte! Nach Röntgen und sub 40 nächstes Jahr schneller Marathon geplant :-) Allerdings in Frankfurt... hoffe, Dir gehts gut.

Lieber Glatzek: Ich durfte Dich begleiten, so war das letztes Jahr ;-)

Vielen Dank an Euch beide und liebe Grüße!

Gratulation zum Durchbrechen der Schallmauer!

Klasse gelaufen, klasse vorbereitet (offensichtlich).

Erhol Dich gut.

Dir auch...

... eine tolle Vorbereitung für Deine nächsten Ziele! Und Danke für die Glückwünsche!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links