Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von WWConny

Es fing schon schlecht an:
Geschlafen hatte ich in der Nacht zum Sonntag fast gar nicht. Warum - keine Ahnung. Dann das Wetter: Nächtlicher Regen versprach aufgeweichte Wege. Ich war wie üblich früh genug vorort, fand einen Parkplatz ganz in der Nähe des Start/Ziel-Bereiches und lief auch direkt Ratze und Ruth in die Arme.

Dixi geentert, Kleiderbeutel abgegeben - wenigstens wars jetzt trocken.

Los gings um 11.
Ich lief ganz hinten los. Mir war schlecht. Die ersten zwei km waren nur blöd. Ständig ein Gefühl wie kurz vorm Wadenkrampf. Vielleicht wäre Warmlaufen eine gute Idee gewesen. Dafür wars jetzt allerdings zu spät.

Mit der Zeit wurden die Beine warm und es ging etwas lockerer.
Ich blieb beim Laufen mit Gehpausen - mir fehlte jegliche Kraft in den Beinen. Zwischen km 4 und 5 gabs Wasser. Au fein! Dachte ich, bis es mir aus dem Becher entgegensprudelte. Ich schüttelte am Becher herum und trank vorsichtig - es wäre mir fast zu den Ohren wieder heraus gekommen.

Bei km 8 hatte ich den Kanal voll.
Am Liebsten hätte ich aufgehört. Aber da ich ja ohnehin zurück ins Tal musste, blieb mir nichts anderes übrig, als weiter zu laufen. Das tat ich dann auch.

Die erste Bergab-Passage machte dann nochmal Mut.
Ich ließ es rollen und sammelte drei Läufer ein. Die Freude währte allerdings nicht lang, denn jetzt stellten sich nacheinander alle denkbaren Schmerzen ein, die der alternde Körper so zu bieten hatte. Los gings mit Hals/Schultern. Bergab also nun auch mit Gehpausen (*kotz*) zum Schultern entspannen. Weiter gings über Hüfte rechts, Hüfte links, rechter Fuß, unterer Rücken... Was für ein Mist!!!

Am 2. VP gabs dann das richtige Wasser.
Jetzt nur noch wenige km, 13,98 standen in der Ausschreibung. Nun gings auch nicht mehr steil, sondern mäßig bergab. Da die Strecke auf felsigem Untergrund bzw. geschotterten Wegen verlief, wars auch nicht so matschig wie befürchtet.

Ich lief am 13er Schild vorbei und wunderte mich ein wenig, dass ich das Ziel noch gar nicht höre. Die Ohren sind halt auch nicht mehr die Besten. Und dann der komische Druck in selbigen... Ist nicht mehr weit. Ich lief am 14er Schild vorbei. Hä??? Ich lief am 15er Schild vorbei und dann noch durch den Ort bis ins Ziel.

Gott sei Dank! Endlich fertig!
Im Zielbereich gabs Iso. Mein Körper schrie nach Zucker - nach 3 Bechern gings wieder.

Fazit: Ein wunderschöner Lauf, leider am falschen Tag für mich.
Perfekt organisiert. An jedem anderen Tag im Jahr wäre es ein Vergnügen gewesen. Heute war es eine einzige Quälerei.

War der Lauf nicht Dein Freund, war er Dein Lehrer.
Die heutige Lektion hieß: Trainiere mehr, oder lerne leiden ohne zu klagen.
Ich nehme dann mal die erste Option.

Die Zahlen:
Strecke: ca. 14(?) km mit ca. 430 Höhenmetern
Laufzeit: 1:46:50
Pace: unterirdisch

3.166665
Gesamtwertung: 3.2 (6 Wertungen)

ach Conny... gräme dich

ach Conny...
gräme dich nicht, irgendwie war heute nicht der Tag für gute Läufe...jedenfalls nicht für uns.
Ich werde dann wohl auch noch lernen müssen, obwohl ich mir einbilde, ich habe genug trainiert. Und ungenaue Kilometerangaben sind Kopftechnisch echt fies! Geht ja garnicht!!
Ich finde du hast es trotzdem gut gemacht, denn du hast das Ding mit Anstand zu Ende gebracht und das ist toll!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Tapfer durchgebissen

Und letztes Jahr waren es lt. Ausschreibung 15,4 km, HM weiss ich nicht mehr.
Kopf hoch, der naechste Lauf wird wieder besser.

LG,
Anja

Angekommen!

Wie sagte einst Andy Brehme: Hast du Scheiße am Fuß, dann hast du Scheiße am Fuß. Das ist ja nun mal kein ganz leichter Lauf, und du bist trotz mieser Vorzeichen angekommen. Das ist stark! Ob der Lauf dein Freund oder Lehrer war, du warst seine Meisterin!

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

So schlecht isses ja...

...nun auch nicht bei diesen HM.
Denk mal daran was Du alles hinter Dir hast und hast Dich wieder rangekaempft.
Es gibt solche Tage.
Das wird wieder!

Variante B:

Lerne klagen, ohne zu leiden.

Gut durchgekämpft. Daumen hoch!

---

"What day is it?" asked Pooh.
"It's today" squeaked Piglet.
"My favorite day" said Pooh.

Löwenburglauf

Bei mir ist's gestern ganz gut gelaufen. Zwar musste ich auf den ersten 4 Bergauf-Kilometern meinen Kaffee wieder ausschwitzen zu dem ich mich im Reitersdorfer-Park habe hinreißen lassen, danach lief es aber schön rund und dann runter.

Die Laufstrecke habe ich heute unter "Löwenburglauf" (Bad Honnef) bei jogmap eingetickert. Die könnt ihr euch gerne bei der Streckensuche editieren.

Die Strecke war dann doch anders als wie vom Veranstalter auf seiner Internetseite angekündigt und auch ganz anders als in den Jahren zuvor als Start und Ziel am Königswinterer Freibad war.

Die Kilometerzahlen an der Strecke gingen bis hinter eine 15er Markierung. Erste Zweifel daran teilten schon direkt beim Zieleinlauf die Läufer mit GPS-Uhren mit.

Mit meiner Streckenerfassung komme ich auf 14,242 Kilometer und 557 Höhenmeter.

Mir hat die Veranstaltung viel Spaß gemacht. Das Abiente im Reitersdorferpark ist ein schöne Neuerung. Gefehlt haben mir nur die Duschen direkt am Ziel wie früher im Schwimmbad.

keep on running, fox

Es gibt solche und solche Lauftage

und es gibt genau DAS Wetter, das uns am WE ereilt hat. Gruselig!!! Es raubt einem alle Kraft. Ich selbst bin in Rüningen gekreiselt und habe noch nie so gestöhnt und gejammert auf der Bahn. Einen echten Wettkampf hätte ich nicht für Geld und gute Worte machen mögen. Respekt fürs Durchhalten und Durchkommen liebe Conny!!! Mund abwischen und weiter, es wird bald kühler;-)

Lieben Gruß
Tame

ja so war's, "ganz" anders

letztes jahr und all die jahre davor war es auch eine andere strecke, anja, vom lemmerz gefühlt schon "fast" oben, jetzt vom rhein gaaaaaanz weit hoch und zwischendrin "viiiiiiiel" weiter runter völlig unnützerweise ;-)

ich fand ihn auch hammerhart im vergleich zu früher was natürlich auch bei mir an der (noch) fehlenden konstitution liegt. aber immerhin konnte ich dann runter schon wieder recht gut RENNEN, fuß sei dank.

jedenfalls hat er mir DEUTLICH vor augen oder besser in den luxuskörper geschrieben wie klug es war sich nicht für den RUN50 in 2 wochen gemeldet zu haben (sondern nur insgeheim auf eine absage und nachrücken zu hoffen, PUSTEKUCHEN) denn heute einen HM hätt ich nicht gekonnt (selbst wenn dann "morgen" nur noch 15abwärts folgen würden)!

WWC Du hast halt in die scheiXXe gepackt, dafür hast du mich am malberg noch abgeledert, so unterschiedlich ist das und gibs zu toll war es trotzdem, irgendwie, spätestens in ein paar wochen/monaten ... das hirn hat ein merkwürdiges ablagesystem

aber: so schön der park auch war, ich will mein altes lemmerz wieder haben :(

The goal of science is to build better mousetraps, the goal of nature is to build better mice!

schließe mich bri an

seit gestern weiß ich, wie man einen Marathon wandert...

Kopf hoch! Es kommen wieder andere Tage...

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Ich finde die Deine Wahl der Option super!

Daher 5 Sterne von mir.
Schau nach vorne. :-)

"Ceterum censeo Carthaginem esse delendam."

Trotzdem gut gemacht! Glückwunsch zum Durchkämpfen!

Ich bin schon eine ganze Weile nicht mehr im jogmap gewesen (seit es mal einige Tage oder Wochen nicht funktionierte). Nun habe ich meine Läufe nachgetragen und mich gefreut, alte Bekannte wie Dich oder Tame zu lesen. Diese Motivation hat mir gefehlt. Vielleicht kann ich mich nun wieder öfter als 2 mal die Woche aufraffen.
LG Baduh

ach connylein...

...es gibt so ne welche tage und so ne welche tage. was wären so ne welche tage ohne so ne welche tage und umgekehrt. dann könnt man die guten so ne welchen ja gar nich so schätzen! du weißt schon, was ich meine.
grüß die hühner ;-)
____________________
laufend findet, dass conny sich tapfer geschlagen hat: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Hey Conny,

also nachdem ich jetzt mal gekruschdlt hab', wie so Dein letztes Laufjahr war, finde ich, Du hast es absolut super durchgezogen! Gute Besserung den lädierten Schultern, Hüften usw. - es gibt ein nächstes Mal, und das wird besser!
Lieben Gruß,
Rennmaus

liebe Conny

ich finde prima, dass Du nicht gekniffen hast.
Du wusstest, dass es hart werden wird.
Toll findet das die KS

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links