Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von mainrenner

Bei dietzrun stehen einige davon rum. Schicke Männlein aus gebogenem Metall auf einen kleinen Granitsockel geschraubt. Seit ich die Dinger bei ihm gesehen habe, gilt mein Gedanke nur einem: ich will auch so einen!!! Allerdings gibts den nicht umsonst. Man darf ihn sich verdienen bei einem malerischen, manchmal sehr heißen, sehr hügeligen (3300Hm),70km langen Landschaftslauf durchs Allgäu. Gestartet wird morgens um 6.00 Uhr,in Sonthofen.Ankommen soll man nach spätestens 13h dort auch wieder, Start noch im Dunklen. Aber das schert hier niemanden- Stirnlampen hat keiner dabei. Dafür aber jede Menge Regenjacken,Umhänge, Mülltüten oder womit man sonst den Regen fernhalten kann. Denn es schüttet schon unaufhaltsam die ganze Nacht und ein Ende ist nicht in Sicht. Die ersten Kilometer gehts noch flach, dann steigt der Weg stetig an bis man die Weltcup-Hütte in Ofterschwang erreicht. Klar, dass die auf einem Hügel liegt- machen ja kein Langlauf da, sondern Abfahrt. Die Wege sind so richtig aufgeweicht und schlammig. Ab und an mit einem Kuhfladen garniert, zum Glück sieht man keinen Unterschied zwischen Dreck und Dreck. Es regnet immer noch und mir ist kalt. Heute morgen habe ich noch über dietzruns Tipp mit den Handschuhen gelacht. Mittlerweile finde ich es gar nicht mehr abwegig, so tiefgefroren sind meine Hände. Lustigerweise fängts auch noch irgendwann an zu hageln. Hahahaha, ich muss so lachen, (wir haben August!!!) dass ich fast den Abhang wieder runter kugel. Da meine Verpflegung in der letzten Zeit immer kagge war, habe ich mir jetzt auch mal Gel besorgt, zwei verschiedene Sorten. Ob ich die vertrage? Keine Ahnung, ich konnte sie vorher nicht testen, weil sonst wäre ich ja eventuell krank geworden und hätte gar nicht an den Start gehen können. Also entschied ich mich dazu, die Dinger auf dem trail zu testen. Da gibts im Notfall auch genug Gebüsch...Taschentücher und feuchtes Klopapier hatte ich schon im Anschlag. Zusätzlich noch zwei Käsebrote und zwei Flaschen Wasser anbei. Die Gele (von VFUEL und CLIF SHOT beide in der Citrus Variante,weil dort außer Zitronenöl kein Fruchtzeugs & Fructose drinnen ist) wollte ich irgendwann mal nehmen. Einen richtigen Plan hatte ich nicht und die Furcht sich ins Gebüsch schlagen zu müssen, war groß. Aber bei km 14 habe ich es gewagt und ein VFUEL eingeschlonzt. Puh, das war nicht so schön. Schnell einen SChluck Wasser hinterher und an Margaritas denken. Dann ein paar Kilometer in sich reinhören, obs irgendwo rumort...es blieb still. Mittlerweile waren 19km vorbei und es hatte aufgehört zu schütten. Die Wege waren gut durchgematscht von den 300 Läufern, die vor mir drüber getrabt waren und ich war so froh meine alten INOV8 275 GTX anzuhaben. Die haben schön Grip,nettes Profil und Löcher im Gewebe. Da kann das Wasser, was oben in die Schuhe reinläuft, nach einem Filterungsprozess durch die Socken, auch wieder ablaufen. Jedenfalls sahen die Socken nach dem Lauf so aus, als hätte ich sämtliches Wasser im Allgäu filtriert. Sie rochen auch so, iaghhh. Dann wieder habe ich die Schuhe gehasst, am Ende ganz besonders- immer dann wenns auf Schotter oder Asphalt zur Sache ging. Da habe ich meine Hokas herbeigewünscht und die fette Dämpfung, die alles wegbügelt. Aber der bodennahe Stand der INOV8s und der gute Halt- unschlagbar bei den Bodenverhältnissen. Ach, ja, das Gel blieb drin und es war gar nicht so schlecht.Ich habe dann so ca alle 10km eines genommen und hatte die ganze Zeit energietechnisch gar keine Probleme. Der Kopf hat sich in diesem konstanten Zuckerrausch auch wunderbar gefühlt, die Frage nach dem Sinn und sonstigen Blödsinn, den so ein Kopf während eines Laufes manchmal macht, kam gar nicht auf. Nur der Körper, der war irgendwie nicht so fit. Der lief noch auf Island-time, 6 h zurück, 25 Grad wärmer, die Luftfeuchtigkeit passte,hihihi. Schwung fühlt sich allerdings anders an. Naja. Ich dödelte so mein Ding und überhaupt wollte ich nur im Zeitlimit ankommen und mir so ein Männlein abholen. Bei km43 hatte ich fast 7h auf der Uhr. Mannmannmann. 6km weiter war der cut-off Punkt in der Erdinger SkisprungArena. Ich lag noch gut in der Zeit aber trödeln war trotzdem nicht angesagt. Die Wege machten es einem aber auch nicht leicht, musste man doch schon arg aufpassen sich nicht auf die Schnute zu legen, weil man ein Loch in der Wiese, eine Wurzel oder einen Stein übersehen hatte. Deshalb den Blick brav nach unten gerichtet- das hatte ich so verinnerlicht, dass ich auch auf den Schotterwegen und den alphaltierten Abschnitten den Blick nicht schweifen lassen habe. Im Nachhinein bereue ich das ein wenig. Vor erreichen der Erdinger Arena galt es allerdings ein paar Höhenmeter zu verlieren. Über hunderte von 'Stufen', keine so wie die andere,ging es den Berg runter. Vorher war ich intensiv mit der Frage beschäftigt, wann ich das nächste Gel nehmen wollte, der Stufenweg erforderte meine volle Konzentration, so dass das Gel bald vergessen war. In der SkisprungArena (ein hässliches Ding mit ganz viel Kunstrasen) wurden Nummern notiert und ich füllte Wasser nach. Dann ging es sofort weiter. Nächster Halt Gaisalpe. Da waren wir im Frühjahr einen Tag gewandert und ich freute mich schon auf etwas Bekanntes. Nach der Gaisalpe sollte der Streckenabschnitt kommen, den ich am allermeisten fürchtete, den Aufstieg zum Sonnenkopf. Knapp 2km mit etwas über 300 Höhenmetern, quer über den Berg, über Grasbüschel, Wurzeln,Heidelbeersträucher und was da sonst noch alles wächst. Diesesmal versank der 'Weg' im Schlamm und ich war mal wieder froh, das ich meine Stöcke dabei hatte. Ja,ich weiss, ich bin ein Weichei, aber ohne die Dinger hätte ich es wahrscheinlich nicht geschafft. Es war so schlammig und steil, man hatte Angst das Gleichgewicht zu verlieren und rückwärts umzukippen. Eine Serpenien lockerte den Weg auf. Die Hoffnung keimte, es könne bald vorbei sein. Aber nein,noch mal hoch und noch mal und noch ein Stück weiter. Ich nahm ein Gel, jawoll, und ein klitzekleiner Gedanke machte sich breit, wie ich mit diesen Beinen anschließend noch einen 10er laufen sollte. Problem vertagt, erst mal oben ankommen. Es war heftig, aber schließlich kam ich doch oben an. Die Sonne schien ud ich bekam Wasser und Cola angeboten. Keine Ahnung wie es dort aussah, Aussicht? Alles egal. Ich setzte mich erst mal hin. (32min habe ich inkl des Weges auf diesem Kilometer gebraucht). Normalerweise mache ich das NIE!!!, das mit dem Hinsetzen. Auch aus Angst, den 'Schwung' zu verlieren und nicht mehr weiter laufen zu können. ABer den 'Schwung' hatte ich ja schon im Aufstieg verloren. Also hinsetzten und Schuh vom Stein befreien. Krampf! Mein erster während eines Laufes in meinem gesamten Läuferdasein. Kein Stein gefunden, Schuh wieder an. Salztablette eingeworfen. Hilft nur dem Kopf, weils eh nicht im Muskel ankommt aber egal. Dem Kopf hat es geholfen. Also war es gut. Und weiter. Der SChuh drückte immer noch. Ganz schlecht für 10km abwärts. Also stehenbleiben und mit den Fingern am Loch über dem kleinen Zeh rumgeprokelt und voila, da hatte ich doch das störende Elment gefunden. Ich zog und zuppelte, dann hatte ich einen 7cm lang und 1,5cm breiten StoffStreifen in der Hand. Wo der wohl her kam. Auf jeden Fall war er unnötig und ich habe ihn zu Hause entsorgt. Der Schuh lief sich dann wieder einwandfrei! Oder besser, hoppelte sich einwandfrei, weillaufen war das nicht. Es war eckig und ungelenkig, meine Oberschenkel waren so fest. Ne, laufen ist anders. Aber es wurde dann doch wieder besser. Nach dem nun die Sonne schien, entledigte ich mich meiner Regenjacke und die nassen Klamotten trockneten bis zum Zieleinlauf. Der Weg dort hin war teilweise richtig schön, durch einen Tobel, am wild fließenden Wasser entlang. Herrlich. Ach, ja, im Ziel gabs dann das ersehnte Männlein. Heute habe ich einen sibirischen Muskeltiger, holla. Der Lauf ist heftig, eventuell schöne Landschaft, zum Startgeld gabs einen Rucksack, ein buff, Rettungsdecke und Pfeiffe, eine Medaille, Pastaparty und das Männlein.

4.875
Gesamtwertung: 4.9 (8 Wertungen)

Deine gute Zeit....

...hast Du unterschlagen.

Zwei wichtige Trophäen eingesackt...

....den tollen Mann und das Bändchen aus dem Schuh;-)
Ich will auch das können, was diese Frau kann!!! Mannometer, hart erkämpft dein Traumtyp! Das hast du wieder super hinbekommen! Aber was ist bei solch Steigungen gegen Stöckchen zu sagen? NICHTS natürlich! Ganz herzlichen Glückwunsch zur Traumerfüllung!!!

Lieben Gruß
Tame
P.S: Nun spuck sie schon aus, die Zeit :-)

Na, da bin ich aber froh das

Na, da bin ich aber froh das ich dich auf Stockgefixst habe. Chacka!!!! Ich wußte das du die Dinger lieben wierst. Aber immer schön auf die Aspfaltrietzen aufpassen. * Kopfkinowiederausschaltundlachenunterdrückt*
Ja die gute Zeit hat unser Rennerle unterschlagen, eine 11:41:XX ist auf dieser Strecke richtig gut. Wieder mal klasse gemacht.

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

Ach ja, noch ganz liebe

Ach ja, noch ganz liebe Grüße ans Fräulein Dietzrun und herzlichen Glückwunsch zum Finish des ersten Ultras.

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

Was für ein harter Kampf

Der Typ ist es hoffentlich wert? ;-)
Und du hast eine Wettkampfverpflegung gefunden, die derzeit offenbar funktioniert. Das ist klasse!
Glückwunsch, du Powerfrau!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

manche Männer sind es wert ;-))

und wie immer hast du gekriegt was du wolltest - hart erkämpft ;-))

Liebe Frau Mainrenner, meinen allerherzlichsten Respekt und Glückwunsch!

(bin ich froh, dass ich für meinen nicht diese Ochsentour auf mich nehmen musste.... ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

was frau...

...nich alles so macht, für so´n kerlchen! ;-)
ich will das auch mal können wollen!
____________________
laufend wünscht fröhliches regenrationstigerkätzerln: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Sollten Dir nicht

die Männer hinterher laufen? ;o)
Aber Quatsch, Du bist ja viel zu schnell für die.
Herzlichen Glückwunsch zur 11h-Schlammschlacht - sauber durchgezogen, so kennen wir Dich.
Und schön, dass Du auch mal ne Muskelkatze hast, hätte ich bei Dir gar nicht erwartet.
Erhol Dich gut.

LG,
Anja

Herzlichen Glückwunsch!

Ich bin immer wieder sprachlos, womit Du so überrascht! Obwohl... Überraschung nicht wirklich. Ich traue Dir inzwischen alles zu. Allerdings: so ein Lauf für nen Kerl?
Foto??
Toll, liebe Frau Mainrenner! Erhol Dich gut, bevor Du Dir nen Neuen ausguckst!

ja, so wars. Echt

ja, so wars. Echt aanstrengend. War schön, gefühlte 40 km mal hinter, mal vor Dir gelaufen zu sein. Leider haben meine Beine auf den letzten 10 km gestreikt und ich musste ins Ziel gehen. Aber geschafft haben wirs und den Kerl mit nach Hause genommen.

Ach ja, mein Muskelkater ist heute noch sakrisch....

Liebe Grüße aus Asslar,

Martina

....lasst mich laufen, sonst dreh ich durch...!

Toller Bericht!

Nur in einem muss ich Dir vehement widersprechen: Du bist vielleicht alles mögliche, aber definitiv kein Weichei!!!

Herzlichen Glückwunsch zum Männlein
yazi

Und Du machst Dir Gedanken um den ZUT??? ;o)

Hey, saustarke Zeit und den Männe hasse voll verdient!!
Gratuliere Dir ganz herzlich!
Irgendwann möchte ich auch so einen Mann! ;o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

hey flitzi,

ich glaube wir haben zusammen geduscht- nicht auf der Strecke, kann das sein? und auf FB gibts den Mann zu sehen, Julius Madenberger hat auch so einen bekommen
und Anja, ich dachte auch nicht, dass mein Körper noch zu solch einem Muskelkater fähig ist, karamba- den Treppenlift habe ich schon bestellt!...going beyond the mind -it's where the magic happens...

Vielleicht stellste an der Laufuhr ...

... das nächste mal die Höhe im Display ein. Das hilft ungemein zu wissen wann man oben sein könnte. wenns mal ganz arg ist, kann man die Höhenmeter dann runterzählen; noch 1.000, noch 900, noch 800, ..., noch 50 - Juhu, gleich geschafft!
Dafür mußte dir dann nur noch merken auf welche Höhe der verfluchte Berg auch geht.
Bei Andreas steht so'n Männel auch rum. Bei mir noch nich... ;-(
Superfinish bei nem etwas anstrengenden Lauf.
;-)

Und Schalk....

...schon gemeldet? ;-))

Lieben Gruß
Tame

Hey...!

... ich will auch so ein Männlein!!?! So ne Decke und einen Buff mag ich auch!
Und was machst du mit der Pfeiffe!? Rauchen darfst du ja nicht ;0))...

Gruß,
Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Wofür, Tame? ...

... für dieses kleine Männel? Mal schauen. Als Vorbereitung für den TAR könnte es ja reichen. So was wird kurzfristig entschieden.
Das is nix, wo man sich extra drauf vorbereiten muß. Wenns paßt, fährt man hin und läuft mit, oder eben nicht.
;-)

Du ja, Schalk,

ich nicht:( 1. wegen dieser hm und 2. weil solch super schöne Läufe fast immer an einem Samstag stattfinden. Ich werde mal nen Protestlauf machen. Ich will sie Sonntags haben, so!!! ;-)))

Lieben Gruß
Tame

Ja haben wir... Wir sehen

Ja haben wir... Wir sehen uns bestimmt demnächst mal im schön flachen Hessenländle bei nen Ultra ;-)

LG Martina

....lasst mich laufen, sonst dreh ich durch...!

Pferdchen...

ihr ZUTler seid die wahren Helden. Ich frage mich, wie ihr das geschafft habt...noch 30km und noch 2500 Höhenmeter, okay, ich war im Ziel noch nicht am Ende, aber noch n 30ger, das wäre schon spannend geworden. Naja. KAWI, du kannst meine Pfeiffe habe, in schickem orange passt sie perfekt zu deinem Rheinorange-Lauf, die Decke in schickem GOLD, erinnert an mh, an was? Mir fällt nix ein und liebster Schalk, die Uhr hat dieses mal nicht den Weg gezeigt, sie war allein zur Anzeige der Restzeit bis zum CUT in Verwendung. Die Strecke war striderfreundlich markiert, hihihi. Tame, das event war am Sonntag. Nur die Anreise ist bissie lang. Flitzi, sakrisch triffts genau! und bei Versicherungsfragen...sprich mich an, muhahahaha. Als Hausfrau bin ich da klar im Vorteil...going beyond the mind -it's where the magic happens...

Och

es soll ja Leute geben, die bereiten sich monatelang auf einen Lauf vor, der vielleicht 2-3 km länger ist, dann aber nicht mal die Hälfte der Höhenmeter hat...

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

Super gemacht!

Und der Duft der Filtersocken nach sowas, er zieht gerade hier durchs Zimmer, ich schwör. Wobei, mit Kuhfladen gewürzt hatte ich noch nict...

Definitiv einer der Trails, die auf meinem Zettel stehen und die ich im nächsten Leben, wenn ich mal Zeit habe, laufen werde... Zumal wenns da ein Männlein gibt, sowas find ich ja stark...

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

Alles richtig Granreserva ...

... Lies dir mal meinen Blog zum ZUT vor vier Jahren durch. Besser noch den letzten "Vor-Lauf-Blog" vor dem ZUT. was hab ich vor dem Lauf gemacht und was für Gedanken vor dem Lauf...
;-)

Gratuliere Dir zu Deinem

Gratuliere Dir zu Deinem hervorragenden Ultratrail. Ich bin diesen auch gelaufen und wer weiß, vielleicht haben wir uns ja am vorbeilaufen oder in Oberstdorf mal kurz getroffen. Habe auch einen Bild-Bericht soeben zusammen gestellt und mir geht es wie Dir....einen tierischen Muskelkater. Aber den Zieleinlauf habe ich noch geschafft und holte mir auch noch das Steinmännle. Es ist zu meinem großen Mann jetzt ein kleines dazu gekommen, worauf ich stolz bin und jeder....egal wann man an diesem Tag ins Ziel kam, hat diesen zu Recht verdient. Es waren harte Voraussetzungen, wenn es trocken gewesen wäre, ist es bestimmt besser zu laufen und man kann auch besser fotografieren. Wünsche Dir eine gute Erholung.

Liebe Rennerin

Es hat mich riesig gefreut Dich dort zu treffen und herzlichen Glueckwunsch zum Finish!!
Koennt Ihr Euch das vorstellen? Die Frau singt auch noch berghoch im Regen!!! Das weiss ich aus sehr zufaelliger Quelle!!
Und den Mann hab ich jetzt auch immer vor Augen, denn mein Mann ist auch maechtig stolz darauf :-)
Gruss Petra
P.S. Und Du sahst wirklich noch richtig gut aus! Hast Du Dich auch wirklich angestrengt? ;-)

wenns regnet, hagelt, schneit...

kommt bald die Weihnachtszeit und da muss ich immer singen: NEIN, nicht LAST CHRISTMAS! Sondern
Sleighbells ring, are you listening?
In the lane snow is glistening
A beautiful sight, we're happy tonight,
Walking in a Winterwonderland!
Walking in a Winterwonderland!
In the meadow we can build a snowman,
Walking in a Winterwonderland!
Sleighbells ring, are you listening?
In the lane snow is glistening
A beautiful sight, we're happy tonight,
Walking in a Winterwonderland!
Walking in a Winterwonderland!
In the meadow we can build a snowman,

Dein Mann nur einen Teil mit anhören- die Textsicherheit beschränkt sich auf ein paar mickrige Zeilen. Aber es war einer dieser Momente wo ich hätte platzen können vor Glück. Ich weiß, alle anderen fanden das Wetter kagge und den Matsch blöd. Aber ich fands einfach nur großartig. Wir waren am Berg, das Wetter hat gemacht was es will, wir waren mit den Elementen, ganz kleine Hanseln, so unbedeutend, es hagelte...wir froren, aber wir haben gelebt. Und es war toll!
Beim nächsten Lauf sind ich deinem Mann aus 'Ritter Rost' vor. DAS wird schön. Ich fands auch toll, dass wir uns getroffen haben. Gerne länger, gerne wieder, ach, ich drück Dich!

...going beyond the mind -it's where the magic happens...

Echt stark!

mainrennerin, ich find das ganz Klasse, was Du da wieder mal abgeliefert hast. Ach nee, abgeholt hast (das Männlein). Das sieht ja echt schick aus. Wetter hört sich nach meinem einzigen Allgäu-Urlaubswetter an und das Du eine Verpflegung gefunden hast mit der Du gut zurecht kommst finde ich klasse!

Tierischen MuskelKATER (muss wohl am Männlein liegen - kicher) - er sei Dir gegönnt.

Nur wie macht Frau mit Familie sowas jede Woche? Echt ey, Du hast meine tiefste Bewunderung!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links