Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Kikilotta

Nervös war ich eigentlich nicht, ich hatte ja keinen Gegner – nur mich selbst. Aber was sollte schon schief gehen mit so einem Team im Rücken: die beste Schwester der Welt am Start, immer wieder im Streckenrand, im Ziel und den besten Kawi ab km 5 neben mir, erst auf dem Radel, dann laufend. Es konnte ja gar nix schief gehen!

Mit diesen Gedanken ging es Sonntag morgen um 7:00 los Richtung Emmelshausen im Hunsrück, wo ich meinen ersten offiziellen Marathon laufen sollte, ähm ich meinte wollte!
Letztes Jahr bin ich hier den Halbmarathon gelaufen und kannte einen Teil der Strecke, keine krassen Berge, nur leichte Hügel und ein schöner Landschaftslauf über Kasellaun nach Simmern.

Kurz vor dem Start wurde es noch hektisch, da auf einmal das Loch von der Startnummer durchgerissen wurde - Schuldige werden namentlich nicht genannt ;-) , aber pünktlich zum runterzählen stand ich dann im hinteren Drittel bereit und kam gut durch den Startbogen.
Der Plan war eine 6er Pace zu laufen und dann ab dem ersten VP, ca. km5 mit Kawi als seelische Unterstützung bis ins Ziel in unter 4h30min. Die ersten km wurde ich nur überholt, ich musste mich immer wieder ermahnen mein Ding zu laufen.
Plötzlich kam mir von vorne das Fahrrad entgegen, dass laut klingelnd den ersten Mann ankündigte. Ich wusste gar nicht, dass wir eine kleine Wendestrecke laufen mussten. Ich fing an alle Frauen zu zählen, die mir entgegen kamen. 21 waren es, das heißt also dass ich 22. war. Nach mir kamen sage und schreibe noch 3 :-). Aber das war mir egal, ich wollte Spaß haben an der Sache und vor allem ankommen.
2 mal sind wir an der kleinen Familie vorbei gekommen, die im Garten ihren Frühstückstisch aufgebaut hatten um ganz nah dabei zu sein. Alles saßen in Wolldecken gekuschelt auf ihren Stühlen mit einem wärmenden Becher Kaffee in der Hand da und jubelten uns zu. Das kleine Mädchen rief andauernd „Marathon Marathon“, ich glaube sie hatte am meisten Spaß.

Nach der Wendestrecke ging es durch ein Dorf und stetig den Berg leicht hoch, immer mal wieder ein paar klatschende Leute am Wegesrand. Ich spinkste auf meine Uhr und die zeigte eine 5:53er Pace, ich konnte und sollte also etwas langsamer machen. Oben am Berg war dann der erste VP, Cordi und Kawi standen bereit und nach nahm einen ersten Schluck Wasser. Kawi hatte sich auf seine asiscs-Warnweste meine Startnummer 913 geklebt und so ging es munter zu zweit weiter. Von jetzt an liefen wir auf der alten Bahnstrecke, dem jetzigen Schinderhannesradweg, erst mal schön bergab. Es dauerte nicht lange und Kawi quatschte eine Frau an, die eine ganze Zeit mit uns lief. Sie ist eine Ultraläuferin und wie das in der Ultra-Welt so ist, hatten die beiden gemeinsame Bekannte und unterhielten sich nett, während ich schön zuhören konnte und einfach nur laufen musste.
Sie verließ uns für ne kurze Pipi Pause und erst kurz vor dem Ziel sollte sie uns wieder ein- und überholen.
An jedem VP, die spätestens alle 5 km kamen, trank ich Wasser und aß hin und wieder ein Stück Banane. Bis km 17 flog die Zeit nur so dahin und ich fühlte mich gut. Kawi fragt immer nach Schulnoten, ganz klar ne 2+. Wunderbar, mir ging es gut, besser als Kawi der jammert weil ihm kalt war. Also hat er sich kurzerhand am nächsten VP von meiner Schwester (m)einen dicken Pulli geben lassen und er taute langsam auf. Viel wärmer als 10 Grad waren es wohl auch nicht, ich war froh über die Armlinge die ich an hatte (und auch erst bei km 30 runter krempelte).

Zwischendurch visierten wir immer neue Ziele an „Komm Kiki, da vorne ist wieder ne Frau, die kriegst du!“
Langsam näherte ich mich und setze zum überholen an. Die Frau wollte sich aber nicht überholen lassen und zog an. Kawi raunte mir zu : „Mach dein Tempo weiter, die Kuh ist schon geschlachtet, sie bäumt sich nur nochmal kurz auf...“
Also lief ich weiter und konzentrierte mich auf mein Tempo. Taps Taps Taps, schöne gleichmäßig Schritte und ich zog an ihr vorbei.

Plötzlich war da das Schild „21,1km – die Hälfte ist geschafft“
Schon? Mir ging es immer noch 2+. Die Uhr zeigte 2:12:xx an, um die 4:30 zu schaffen durfte ich jetzt nicht nachlassen, also zogen wir leicht das Tempo an, es geht ja sehr oft schön leicht bergab, so dass man einfach laufen lassen kann.
Bei km 27 durchliefen wir den Startbogen der Halbmarathonis, die erst eine Schleife durch Kastellaun laufen, bevor sie auf unsere Strecke stoßen. Start war dort um 11:30, es waren also schon alle weg, aber immer noch eine Menge Zuschauer die alle von Kawi zum jubeln und applaudieren angestachelt wurde. Ich fühlte mich, als ob ich als erste durch den Zielbogen laufe :-) Das motiviert und gibt Kraft.
Aus unserem Lauftreff sind 3 Leute bei dem Halben gestartet, alle wollten unter 2h bleiben, ich müsste also ungefähr zeitgleich mit Ihnen ins Ziel laufen, mal sehen ob ich sie auf der Strecke treffe...

Weiter gings, nur noch 3km bis zum nächsten VP, bei dem Kawi dann vom Fahrrad runter stiegen würde um die letzten 12km auch zu laufen. Ich hab ihm schon angemerkt wie sehr seine Füße kribbelten und er es kaum erwarten konnte ;-)
Da kam das Schild „30km“. Geil! Nur noch läppische 12, mittlerweile ging es mir eher 3+, aber hey, 3 ist immer noch besser als 4 oder 5 :)
Kawi radelte ein paar Meter vor um Zeit zu haben das Fahrrad und seine Klamotten bei meiner Schwester zu deponieren, die immer mit dem Auto von VP zu VP fuhr.
Ich lief also weiter und hatte eine junge Frau als nächstes Ziel im Auge, die immer wieder Gehpausen machte. Als ich sie hatte, sah ich, dass sie im Teammarathon startete und ja nur noch ca. 2km zu laufen musste. Ich hab noch versucht sie zu motivieren, aber ließ sie sehr schnell hinter mir.
Das Strecke war jetzt deutlich voller durch die Halbmarathonis die nach und nach alle an mir vorbei flogen. Kawi kam in einer kleinen Gruppe von hinten an und freute sich, dass er die Jungs in einer 3:40er Pace bis zu mir gezogen hatte und trabte fröhlich grinsend neben mir her. Seit er auch laufen durfte war ihm das Grinsen auch nicht mehr aus dem Gesicht zu wischen :-)

Wir besprachen die letzte Taktik, bzw. Kawi sprach und ich nickte nur, mir war alles Recht. Mir ging es nach wie vor 3+, aber denken wollte ich nicht mehr. So kam es mir auch gelegen, dass Kawi vor lief und ich mich nur an ihn heften musste. Schön im Gleichschritt taps taps taps immer weiter. Vor lauter laufen blieb ich fast am 34km-Schild hängen. Cool, ab jetzt nur noch ne Runde auf dem Niederwerth, unsere Mittwoch-Lauftreff-Runde. Die hat Kawi mich schon einige Male entlang gequält, das schaff ich jetzt auch noch. Beim VP bei km37 gabs 2 Becher Cola und nen Becher Wasser. Ab jetzt war es ja nun wirklich nicht mehr weit.
Aber hallo????? Wie weit können bitte 5 Kilometer sein? Spaß machte es jetzt nicht mehr, hinzu kamen die ganzen Leute die jetzt an mir vorbei zogen. Ich wollte doch noch so viele einsammeln, nicht die mich :-(
Kawi beruhigte mich immer in dem er sagte, dass das ja „nur“ die Halbmarathonis seien, aber selbst das munterte mich nicht wirklich auf.
Ich hatte meine Uhr abgeklebt und absolut keine Ahnung wie wir zeitlich lagen. Bei km 38 hatten wir ne 3:54 auf Kawis Uhr, ich war also 3:56 unterwegs, da Kawi zu spät Start gedrückt hatte.
„ Kiki du bist richtig gut! Du hast nur noch 4km und noch 24 Minuten Zeit, dann packst du die 4:20!!!“

4:20??? Das stand nie auf dem Plan, wäre aber richtig geil. Aber noch 4 laaaange km in 24 Minuten? Das schaff ich nie!
Kawi lief wieder vor mir, ich musste also „nur“ an ihm dran bleiben, im Kopf hatte ich allerdings nur den Tunnel und den kleinen, aber fiesen Berg der dann kommt. Außerdem war mir vom letzten Jahr beim Halbmarathon der eeeeewig lange Zieleinlauf noch im Kopf. Eine Horrorvorstellung.
Wir passierten das 40km-Schild, noch mickrige 2 Kilometerchen, aber der Tunnel kommt gleich.....
„Wenn der Tunnel kommt, dann schaltest du den Kopf aus und läufst nur noch, dann hast du nur noch einen Kilometer, genieß den!“ Ja ne, ist klar.....
Und da kam er, DER TUNNEL...
Tief durchatmen und nicht denken. Es war dunkel und wurde wieder hell, rechts rum, DER BERG. Ich hab nur auf den Boden geguckt und umgeschaltet: klack klack klack, keine Schritte, atmen, Sauerstoff in die Lungen, vor mir sehe ich nur die gelblichen Schuhe von Kawi, klackklackklack, atmen, atmen SAUERSTOFF!!!!!

Okay, ich bin oben. Das wars schon? Puuuh! Nächstes Zwischenziel: der Kreisel, es geht immer noch leicht bergan. Im Nachhinein würde ich sagen, dass dieses kleine Stück von geschätzten 200m das schlimmste auf der Strecke war! Taps taps hinterm Kawi her der sagt ich soll alles geben, Puls auf 250 hoch... Hallo? Er ist bestimmt schon auf 300 ;-)
Ab durch den Kreisel, da gaaaaaaanz hinten ist der Zielbogen, es geht jetzt zum Glück wieder leicht bergab. Ich will nochmal alles geben, hab aber keine Kraft mehr. Plötzlich schreit Kawi: „Da steht die 4:18, die schaffen wir!!!!“
Was?
Wo?
Ich seh keine Uhr!
Ahhhh da!
4:18 und ein paar wenige Sekunden. Alles klar, das schaff ich! Ich nehme nochmal die Beine in die Hand und wundere mich wo ich die Kraft her habe.
Gefühlt bin ich ins Ziel gerast, mindestens so schnell wie Usain Bolt :-) Die letzten Meter waren die besten!
Im Ziel fall ich Kawi um den Hals, ich bin mir sicher, dass ich die Strecke ohne ihn geschafft hätte, aber garantiert nicht in dieser Zeit: 4:18:35

Ich bin stolz auf mich!
Alle 3 Halbmarathonis aus unserem Lauftreff (übrigens dem Besten Lauftreff den es gibt :-) ) kamen kurz nach mir an. Mit grandiosen Zeiten von 1:48 und 1:53. Die Weizen hatten wir uns alle verdient.
Insgesamt war ich 137 von 183 Starten
16. Frau von 25 und
3. meiner AK – von 3 :-)
Aber das allerwichtigste: ich hab für mich gewonnen! Hätte mir so eine Zeit nicht unbedingt zugetraut und auch ein so gutes Gefühl zwischendurch nicht – und das ist doch das wichtigste!

Mein größter Dank gilt allerdings nach wie vor Kawi, der mich immer munter schwatzend und singend motiviert und ins Ziel getrieben hat.
Und natürlich der Super-Schwester die an fast jedem VP gejubelt hat, meine Duschtasche getragen hat und später mit einem riiiiesen Kuchen Teller auf mich gewartet hat!
Und ohne die ich nie angefangen hätte zu laufen. Dann säße ich jetzt nicht mit einem breiten Grinsen auf dem Sofa, voller Endorphine, die vom Schreiben wieder wie wild im Blut zirkulieren.
Danke du super-duper-mega Beste !!!!! :*

Heute möchte ich nicht laufen und will lieber nur gammeln (gut, dass ich Student bin und das einfach so machen kann... )
Aber Mittwoch, da geht’s wieder zum Lauftreff!!!!

5
Gesamtwertung: 5 (6 Wertungen)

Hihihi

...als ob ich doch mitgelaufen wäre...sehr schön anschaulich geschrieben!
Und du sahst immer voll fit, glücklich und zufrieden aus.... TOLL!! Du bist die Beste :-*
Schön, dass ich dich zum Laufen vringen konnte und danke, dass du so begeistert dabei bist!
Ich bin auch meeeeeeeega stolz auf dich!

Super gemacht

ganz fetten Glückwunsch zu der genialen Zeit.
Aber bei den Top-Supportern konnte ja nichts schief gehen ;o)
Jetzt weiss ich wenigstens auch, dass Kawi noch lebt, von ihm liest man so selten noch was.

Geniess das fette Grinsen noch lange, Du hast es Dir verdient!

LG,
Anja

manchmal klappt es drastisch besser...

zuerst: wirklich toll gelaufen! Glückwunsch!
Ja, in Situationen, wo man seiner Sache nicht so ganz sicher ist, ist ein drastischer Hinweis immer sehr hilfreich. Es gibt ja keine Zeit für feinfühlige Diskussionen. Vorausgesetzt, der Supporter ist so ein erfahrener wie der Kawi, kann man den Empfehlungen direkt Folge leisten. Dann klappts auch mit der Einlaufzeit.

Aber auch ohne Coach gibt es beim Wettkampf immer eine "Kuh zum schlachten", kleine Ziele, dann weiter...

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

RICHTIG GUT!!! :o)))

Mensch Kiki, das habt Ihr grandios hinbekommen,

erst mal, dass die Hkp_c Dich zu diesem schönen Sport gebracht hat,

dann dass du einen klasse Lauftreff hast,

dass Du solche Spitzenbegleiter mit Cordi und Kawi bei Deinem ersten Mara, der bestimmt nicht der letzte sein wird, hattest

und dann noch diesen Deinen ersten ganz besonderen Mara tatsächlich größtenteils so genießen konntest und noch so eine Knallerzeit raushauen konntest!!! :o))

Einfach genial und auch hier gratuliere ich Dir noch einmal ganz herzlich zu dieser tollen Leistung!! :o)) Da kannst Du sehr stolz drauf sein!!

Hihii...das "Gammeln" sei Dir gegönnt, das nennt man auch "Regeneration"!!;o))
Wenn Du jetzt schon wieder heiß aufs Laufen bist, habt Ihr sowieso alles total richtig gemacht und dann such Dir mal ganz schnell ein neues schönes Ziel aus....*grins*....Du weißt ja, bei Marathon muss noch lange nicht Schluss sein?!! ;o))

Lieben Gruß Carla

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Die Idee mit den Schulnoten

finde ich klasse. Und die Zeit sowieso! Beim Ersten! Junge Dame, da müssen wir wohl alle den Hut ziehen. Ich tue es zumindest schon mal ;-))

Hihi, am meisten amüsiert habe ich mich über das "Nicht mehr denken wollen". Ich bin beim Laufen schlicht und einfach zu blöd zum denken ;-))

Ganz großen Glückwunsch! Und willkommen in der Welt der Marathonis - irgendwann erwischt es jeden, und wetten, du läufst bald deinen zweiten???

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

*seufz*...

...*schnief*...so´n mist. hab ich doch glatt ne fliege im auge! ;-)
liebe kikilotta: das hast du grandios gut gemacht! ein mehr als perfekter erster marathon, den du sicher niemals vergessen wirst.
und der kawi, ja. ich seh ihn vor mir wie er grinst, wie er trippelt, wie er einen ziehen und so charmant anschummeln kann ("wir sind gleich da" oder "gleich geht´s wieder bergab, gleich dahinten hinter der kurve") ...
____________________
laufend gratuliert herzlich: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

kawi aufm Rad???

Ja sag mal, kann der alte Mann inzwischen nicht mehr bei seinen Marathon-Debütantinnen mitlaufen?
Naja, wahrscheinlich warst Du ihm zu schnell!
Gratuliere allerherzlichst zu diesem tollen Erfolg! Genieße ihn!!!

Den Basetrail ...

... erfolgreich meistern und dann die paar Meter hochzu schwächeln? Nee, nix da. Haste ja gar nicht! So 'n Sprint zum Anschluß is schon echt ne Hausnummer.
Hat dir eigentlich keiner vorher gesagt, dass der Kaw kein guter Umgang ist? Spätestens nach der Tortour müßtest du das doch wissen. Und nun das. Läuft'se nen Marathon. Das find ich Klasse.
Und wie du den gelaufen bist. Klasse! Wirklich Klasse! Hut ab davor.
Und genieß den Erfolg! Genieß das Gefühl des Zieleinlaufs, dieses irre Gefühl einen Marathon geschafft zu haben!
;-)
PS: Und überleg am besten jezz schon mal wie weit du irgendwann mal Laufen willst. Bei diesem Umgang solltest du dir das wirklich jetzt schon mal überlegen.

Vielen Dank

Für alle Glückwünsche!
@Anja, dem geht's gut, aber vor lauter Lauf-Schülerinnen gar er keine Zeit mehr zum Schreiben...
@hofpoet: gut, dass ich kein Vegetarier bin, so kann ich guten Gewissens noch viele Kühe schlachten ;-)
@Carla:: gut zu wissen, dass nach dem Marathon nicht Schluss sein muss, ich will dich beim nächsten ZUT den Supertrail laufen :)
@ Strider: laufen macht auch mehr Spaß als denken :)
@ Happy: die Startnummer bekommt auf jeden Fall einen besonderen Platz an der Wand als Erinnerungsstütze!
@Conny: der alte Mann hatte zumindest bei km 39 noch Puste genug mich zu fragen, ob er in seinen Klamotten dick aussähe....
Dazu fällt einem nix mehr ein :)
@ Schalk: ich dachte bei den 10km ist Schluß, dann kam der HM... Dann setzt mit meine Schwester die Flausen vom Basetrail ins Ohr und ständig liest man hier was irgendwelchen 6 Tages Touren und verrückten >300km Läufen...
Soweit will ich zwar nicht, aber der Virus hat mich definitiv leicht gepackt :)

Hey, DU bist das?? Wir haben

Hey, DU bist das??
Wir haben uns im Ziel getroffen, erinnerst du dich? Ich habe Kawi begrüßt und er hat dich mir vorgestellt u erzählt das du deinen ersten Marathon gelaufen bist.
Nochmal ganz herzlichen Glückwunsch!!
Ja der Kawi....das ist schon einer :-)
Und ich verrate dir was: ich bin ja nur den halben gelaufen, aber dieser schxxx Berg, dieser kurze fiese Weg hoch auf die Brücke, den fand ich auch am allerschlimmsten!!
Dein Bericht ist so toll geschrieben, ich habe ja immer gesagt, ich Lauf da nur den halben, aber vielleicht sollte ich doch mal drüber nachdenken, dort den Marathon zu laufen....
Erhole dich gut, Grüße Kawi von mir und ja....wann läufst du den nächsten?

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Klasse durchgezogen,

Klasse durchgezogen, herzlichen Glückwunsch.

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

nimmst du mich mit, Bri????

Ich habe den auch schon ganz lange im Auge...

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Au ja, klar, strider, lass

Au ja, klar, strider, lass uns da ein Klassentreffen machen!!!! Ich wüsste da noch jemanden, der mit kommen würde :-))))

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

sehr...

...breit und verschmitzt grins...
____________________
laufend mag mädelz-maras: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Du bist nicht nur infiziert...

... sondern auch auf dem besten Weg, andere zu infizieren. Es sind solche Berichte, die Neuläuferinnen und -läufer ins Grübeln bringen: wow, da läuft eine ihren ersten Marathon - ui, das scheint zwar anstrengend zu sein, aber tatsächlich Spaß zu machen - und der Zieleinlauf klingt soooo bewegend - hmmmm, ob ich das auch könnte - ich???? Marathon???? Und schon sitzt der Floh im Ohr und fängt an zu flüstern...

So ähnlich war's bei mir auch, und es lag definitiv mit an solch zauberhaften Berichten, wie Deinem. Was für ein Debüt!!! Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank fürs Mitnehmen!

yazi

Hahhhh!....

...Als hätte ich es geahnt :0). Schaue ich eben mal nach langer Zeit nach ob es Jogmap noch gibt und schon steht Kiki auf der Titelseite ;0))))... Nun, du hast es dir auch verdient! Das Ergebnis kann sich allemal sehen lassen. Du hast ordentlich trainiert und dann passt auch der Marathon Job mit diesem schönen Ergebnis :0!
Du hättest mich wirklich nicht gebraucht, echt nicht! Nur dann wäre der Lauf nicht so witzig gewesen :0))...!
Und das mit der Startnummer war ja nur, weil du so ruhig warst und cool warst :0(!?! Bei einem Lauf gehört Nervosität einfach dazu ;0)))!

So und jetzt hast du genug gegammelt! Laufklamotten an und ab raus zum Auslaufen...

Wir sehn uns am Mittwoch, viel spaß noch beim grinsen ;0) Und grüße mir die zwei- drei JMler hier von mir :0)!

"Nur nicht dem Admin! Der hat immer noch meine Kilometer und ein paar Berichte von mir, die der einfach nicht rausrückt :0("

Gruß,

Kawi ;0)

P.S. Übrigens, der riiiiieeesen Kuchen war von mir!!

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

au ja

und dat Happy haut uns dann wieder 5km vor dem Ziel ab und lässt uns alte Frauen stehen *ganzbreitgrinsunwech*

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

strider und brihoha

Da mach ich auch noch mit, ich haue auch garantiert nicht ab, sondern ihr mir.

LG,
Anja

Einfach nur: WOW

Super gemacht! Aber mit solchem Support kann das ja nur klappen :-)
Jetzt weiß ich auch wer ZähRun ist.

Nach welchem Plan habt Ihr trainiert, daß man auf Anhieb solch eine Zeit hinplatzt?
Bin nämlich auch gerade infiziert worden. So ein Mara scheint einem ein breites Grinsen zu bescheren :-)

Alex

Einfach nur: WOW

Super gemacht! Aber mit solchem Support kann das ja nur klappen :-)
Jetzt weiß ich auch wer ZähRun ist.

Nach welchem Plan habt Ihr trainiert, daß man auf Anhieb solch eine Zeit hinplatzt?
Bin nämlich auch gerade infiziert worden. So ein Mara scheint einem ein breites Grinsen zu bescheren :-)

Alex

Alex,

Ich hab nach gar keinem Plan trainiert :)
Laufe seit zwei Jahren sehr regelmäßig und hab immer mal wieder die Umfänge gesteigert.
Bin im Juni die 36km beim Zugspitz Trail gelaufen und hab immer mal wieder einen >30km Lauf am Wochenende gemacht.
Bin wie gesagt in einen Super Lauftreff mit vielen Ultraläufern, die einen motivieren, mitnehmen und einfach helfen :)
Wünsch dir viel Erfolg, bin immer noch ganz beflügelt ;-)

liebe Anja

das finde ich nett, dann sind wir schon zu zweit und das Trio kann vorrennen und die Getränke holen ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Sehr sehr schick

so eine Marathonpremiere hinzulegen! Das hast du ganz ganz fein gemacht, ist echt schön zu sehen, mit was für einem Feuer du die Lauferei angehst.

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

O-Ton Kawi:

Ich bin der Plan ;-)

Hassu guten Trähner brauchssu keinen Plan ;-).

Galt zwar mal einem anderen seiner "Laufküken" (was du ja nun nicht mehr bist), aber ist sicher ein Stück weit übertragbar.

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

Spitzenmäßig!!

Was für eine Premiere!!! Glückwunsch von mir.

Und je mehr ich hier lese ...

... umso breiter wird mein Grinsen!
Sehr, sehr schön!
;-)

Hallo Kiki

Wunderschöner Bericht !! Die Leistung ist absolut genial.Da hast du mal so richtig einen raus gehauen.Herzlichen Glückwunsch ! GLG Herbi

Nun ist

es offiziell.
Du hast deinen ersten Wettkampfmarathon hinter dir.
Eine ganz tolle Leistung die du da abgeliefert hast.
Ich bin mir sicher da kommt noch einiges hinterher ;-)

Sehr schön geschrieben, die Benotung gefällt mir!!

So isses wenn du einmal Blut geleckt hast :-))) willste mehr!
Mach weiter so!

Fraggle

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links