Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

hallo, seit geraumer zeit habe ich ziemliche schmerzen im fuß. wenn ich die zehen nach unten oder oben biege habe ich heftige schmerzen in der sehne/muskel?? die im fußgewölbe sitzt. denke mal das ist die dicke im längsgewölbe?!? heißt das so!? teilweise sind es so stechende schmerzen , auch beim anheben des fußes, das mir die luft wegbleibt.
komisch ist, vor 14 tagen hatte ich das schon mal. da habe ich 2 tage 3x600 ibu zu mir genommen und viel gekühlt und voltaren eingerieben. innerhalb von 2 tagen war alles wieder gut. nun war ich gestern einkaufen und der schmerz kam wieder...und zwar heftig.
kann das ne entzündung/ reizung von der sehne oder muskel sein!? weiß nicht mal was da so lang läuft an der stelle....

gruß olli

Ferndiagnose ist immer schwierig

schau mal hier:
http://gelenk-klinik.de/orthopaedische-erkrankung/fuss/fuss.html

da sind die gängigsten Erkrankungen dargestellt. Evtl hilft es dir ja ein Stück weiter.
Aus eigener Erfahrung:Oft kommt es von einer Überbelastung, was quasi zur Folge hat, das Training etwas zu reduzieren und ganz viel Gymnastik und Kräftigungsübungen der kleinen Fussmuskeln zu machen. Igelball ganz wichtig.
Ggf hilft röntgen oder ein MRT bei der Suche.

Also: Ruhe, und Kräftigung, unterstützt von entzündungshemmenden und schmerzstillenden Medi's, wenn's nicht besser wird suche dir einen "guten" Orthopäden der etwas vom laufen versteht.

(http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/312977)

Gute Besserung und viele Grüße und viel Erfolg in Bremen, evtl sehen wir uns ja dort.

JogMap Schleswig-Holstein, die Neongelben aus dem Norden.

immer meine erste Anlaufstelle

ein guter Physio. Häufig sitzen nämlich die Probleme ganz woanders (Wirbelsäule o.ä.).

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

richtig.... das habe ich

richtig....

das habe ich auch gehabt... Schmerzen im linken Arm. Hatte gedacht es wäre Sehenscheidenentzündung vom Heckenschneiden...
Hätte drauf kommen müssen, weil auch seit einiger Zeit mein Knie wieder schmerzt.

Rückenpartien wieder zugesetzt. Einige Termine sind jetzt beim Psysio angesagt.
Schmerzen im Knie fast weg und Arm auch.

Mittelfußschmerzen?

Ich tippe aus der Ferne sehr auf ein "Morton Neurom", eine Verdickung der Nerven im Mittelfuß durch Überlastung. Es ist eine typische Verletzung bei Läufern, die ihr Trainingspensum in kurzer Zeit deutlich erhöht haben. Ich habe es bei meiner ersten und zweiten Marathon-Vorbereitung erlebt, als meine Füße die Belastung einfach noch nicht kannten. Ich bin etwas größer und damit auch schwerer als der Durchschnittsläufer, hatte damals aus den Sommerferien heraus zu schnell Umfang und Intensität erhöht. Typisch für diese Verletzung ist auch ein deutliches Knirschen im Fuß bei Bewegung.

Mit Salben und Pillen bekommst du die Symptome in den Griff, nicht aber die Ursache. Einige Tipps haben die Leute vor mir ja schon gegeben, mir fällt nur noch ein: Niemals zu plötzlich das Training steigern, lieber kontinuierlich an die größeren Umfänge heranarbeiten, falls du mehr laufen willst. Mittlerweile laufe ich übers ganze Jahr verteilt immer so um die 50 km pro Woche, von dieser Basis aus fällt es einem dann wesentlich leichter, sich auf 70 oder 80 km zu steigern - das machen dann selbst meine morschen Knochen mit ;-)

Es kann natürlich auch etwas ganz anderes sein - aber für Klarheit sorgt letztlich nur ein Doc oder ein Physio.


Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Saffti bloggt:
http://saffti.de

Plantarsehne?

Geh zum Arzt! Allein die Vielfalt der hier gegebenen Antworten zeigt ja, wie unterschiedlich die Ursachen sein könnten.
Hast Du vielleicht auch hohe Spannung oder Krämpfe in den Waden? Oder Fersensporn? Dann könnte es ggf. eventuell vielleicht (Ferndiagnose=Kaffeesatzlesen) auch eine gereizte Plantarsehne sein.
Warte nicht auf Selbstheilung, vielleicht ist eine Fehlbelastung schuld, die Du nun umgehend abstellen musst. Aber dazu musst Du wissen, welche!
Gute Besserung!

Conny,

das sehe ich auch so. Es ist hier keine Tendenz oder Wahrscheinlichkeit ablesbar, mit den Angaben kommen viele orthop. Fußerkrankungen in Frage.

Was man sich vielleicht vor einem Besuch beim Fachmann nochmals klarmachen sollte sind Fragen nach der Entstehung (nach einem bestimmten Lauf?, Training hochgefahren?, Schuhe gewechselt?, Laufuntergründe etc.pp.? Oder unabhängig vom Laufen aufgetreten?

Alles Gute,

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

Ich bin zwar auch kein

Ich bin zwar auch kein Arztgänger, weil ich PV bin und z. T. selber zahlen muss.
Aber in diesem Jahr haben mich meine Zähne verlassen! und daher habe ich dann den Orthopäden besucht, der mich durchgeröncht hat und das war mal gut so. Von einem versteckten Bandscheibenvorfall der eintreten kann! bis hin zu....

Dann habe ich bisher den 2. Psysio-Termin gehabt und z. T. meine Wirbelsäule etc. wieder eingerenkt bzw. die verhärteten Stellen bearbeitet.

Fazit: Gestern abend einen 18 KM-Lauf gemacht, den wenn ich hätte etwas zu trinken gehabt noch ohne weiteres hätte auf den halben durchstehen können.

Daher geht`s wohl manchmal nicht ohne die fachmännische (frau) Hilfe

hallo,

vielen edank für eure antworten. bin heute morgen gleich zu einer offenen sprechstunde beim ortho. der hat mich untersucht und geröntgt. er geht davon aus das meine plantarsehne gereizt ist bzw entzündet ist. gebrochen ist laut röntgenbild nix. zum glück. er sagte ich solle mal locker weiterlaufen und die tempo einheiten mal 14 tage aussetzen. passt mir sowieso gerade ganz gut, traininsplan sagt eh ruhewoche. werde jetzt mit ein wenig diclogel meine sehne eincremen und nur lockere läufe absolvieren. das habe ich auch gerade eben schon gemacht. bin ganz ok durchgekommen. 1-2 km hat es etwas mehr geschmerzt danach war aber wieder alles ganz ok. mal abwarten wie es sich weiter verhält.

gruß olli

neuigkeiten...

so gerade vom arzt meines vertrauens wieder gekommen. dieser hat den verdacht auf plantarsehnenenreizung nicht bestätigt. er meint ich habe eine fußwurzelblockierung. die sich immer wieder verschiebt, daher diese komischen schmerzen. hat mir geraten weiterzulaufen und übungen für das fußgewölbe zu machen. einlagen bekomme ich am freitag und dann wollen wir mal wieter sehen

neuigkeiten...

so gerade vom arzt meines vertrauens wieder gekommen. dieser hat den verdacht auf plantarsehnenenreizung nicht bestätigt. er meint ich habe eine fußwurzelblockierung. die sich immer wieder verschiebt, daher diese komischen schmerzen. hat mir geraten weiterzulaufen und übungen für das fußgewölbe zu machen. einlagen bekomme ich am freitag und dann wollen wir mal wieter sehen

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links