Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Carla-Santana

ganz oben steh ich hier und genieße die Aussicht auf den See und die Weinreben und Olivenbäume weiter unten.
Es sind über 30 Grad, ich nehme einen Schluck Wasser aus der kleinen
Flasche, der Schweiß rinnt mir übers Gesicht.
Cap und Sonnenbrille schützen die Augen.
Von unten hier hoch sind es 213 Höhenmeter auf 2 km und bei meinem zweiten Forschungslauf hab ich endlich den wunderbar steinigen, felsigen, trailigen Wanderweg ganz hinauf gefunden.
Das ist Urlaub, wie ich ihn mir wünsche, laufen, erforschen, anschauen ohne Zeitdruck alles erkunden.

Der Urlaub begann am Freitag, als Herr Santana und ich uns ins kleine Womo setzten und
auf den Weg machten gen Süden.

Einen Zwischenstopp sollte es geben.
Im Saarland gab es einen schönen Bergultra im Angebot, den Bärenfels-Ultra.
Knapp 65 km mit 2000 Hm auf drei Runden, das gefiel mir und glücklicherweise war
Herr Santana einverstanden und wir übernachteten in unmittelbarer Nähe zu einem Atomkraft...äh...Müllverbrennungsanlage dort 500m vom Start im Naturschutzgebiet entfernt.
Das Summen, welches von der Anlage aus ging, störte uns im Hintergrund nicht.
Dass aber nachts dort auch mal große Türen der Maschinerie geöffnet wurden und sonderliche vermutlich Nachfüllgeräusche einen glauben lassen,
die Außerirdischen würden einen gleich holen, das hatten wir nicht so ganz auf dem Schirm.
War ein Erlebnis.
Zum Glück hatte ich Stöpsel in den Ohren!
Zusätzlich hat es gewittert und geregnet wie aus Kübeln, was mir die Schuhwahl erleichterte (La Sportiva Crossover XT)
Göga hat nix mitgekriegt.
Auch nicht von meinen Startvorbereitungen morgens um 6.00 Uhr.
Sollte er ja auch nicht, war ja schon Urlaub! ;o)

Am Start wurde ein kostenloses Frühstück angeboten und ich genehmigte mir zwei trockene
Toasts mit Nougatcreme, die ich mit Malzbier runterspülte.
Muss reichen.
08:00 Uhr sollte Start sein, aber um 7.00 Uhr war noch nix los.
Weil es unterwegs 4 VPs gab und noch den am Start/Ziel, entschied ich mich, ohne Rucksack zu laufen.
Es tröpfelte noch leicht und mir war kühl, daher ließ ich die Regenjacke an und stopfte die Gels und die kleine Softflash gefüllt mit einem Isogel und Wasser in die Jackentaschen. Stöcke wollte ich unbedingt mitnehmen zu Übungszwecken.

Als ich dann so am 300m entfernten Dixi um 07:40 Uhr in der Schlange stand, kamen Ultrakawi und Laufschülerin ZahRun vorbei, die ihren ersten Bergultra heute gemeinsam finishen wollten und dieses auch überglücklich geschafft haben!
Ganz dicken Glückwunsch noch mal zu dieser Glanzleistung nach so kurzer Trainingszeit!!

8 Minuten vor Start konnte ich dann endlich das Geschäftliche erledigen.
Am Start gings dann schnell und wuselig.
Hab noch ein paar Bekannte getroffen und kurz gequasselt, da knallte schon der Startschuss.
Ich wusste, die erste Steigung kommt schon nach 2 km, obwohl ich noch gar nicht richtig im Tritt war. Also Körner sparen und langsam hoch traben und an zu steilen Stellen stöckeln.

Das Stöckeln ist seid dem ZUT sehr effektiv geworden und als es zur Bärenfelshöhle steil hoch ging, hab ich viele ohne Stöcke wieder eingesammelt.
Die Bärenfelshöhle war übrigens nur ein Haufen etwas größerer Steine mit einer kleinen Spalte drunter, wo irgendwann mal Schmuggler Ihr Gut versteckt haben sollten.
Da hatte ich doch was Größeres erwartet.

Es waren ja alle Starter, die Halbmarathonis, die Marathonis und die Ultras gleichzeitig gestartet und man konnte sie anhand der Startnummernfarbe zuordnen.

Da dieser Lauf ein Trainingslauf werden sollte, lief ich möglichst immer im Wohlfühlbereich.
Puls hatte ich Zuhause gelassen und die Uhr war nur als Gewicht am Arm.

Die erste Runde diente dem Kennenlernen der Strecke. Danach kann man recht gut einschätzen, was noch kommt, weshalb ich diese Rundenläufe so gerne mag.

Nichts desto trotz war sie in keiner Weise langweilig oder öde, nein, sie war super schön trailig (mind. 50%) abwechselnd mit Waldautobahn und ganzen 20 m!!! Asphalt und perfekt zu laufen ganz ohne Pfützen oder glitschige Stellen. Trotz megaviel Niederschlag in der Nacht zuvor, war davon nichts zu merken. Da wären sogar Straßenschuhe gegangen.
Solche Läufe liebe ich!! :o)
Bergab konnte ich es so richtig schön rollen lassen ohne Angst vor Überlastung meiner Knochen, die ich beim ZUT doch noch hatte, weil erheblich steiler.

Die erste Runde war so schnell zu Ende. Ich entledigte mich meiner viel zu warmen Regenjacke und steckte Gels und Softflask in die praktischen Extra-Taschen meiner Laufhose.
War in der ersten Runde noch gut was los auf der Strecke und Verlaufen unwahrscheinlich,
weil immer jemand irgendwo in Sichtweite vor einem war, so wurde es auf der zweiten Runde deutlich ruhiger.
Das empfand ich als recht angenehm, war ich doch jetzt mit mir selbst allein im Laufparadies. Unterwegs gabs Malzbier, Bananen und Salzstangen,(und noch einiges Süßes mehr) was mir heute völlig als Nahrung ausreichte.

Am Ende der zweiten Runde empfing mich Herr Santana im Ziel und versuchte mich schon
mit Sprüchen wie „Marathon reicht doch für heute!?“ „Och, das dauert ja jetzt noch mal bis 16 Uhr, ich geh zurück zum Womo…“ zum Aufhören zu bewegen, aber abgemacht ist abgemacht!
Wenn, dann ganze Dosis!! :o)
Ich beeile mich auch etwas, versprochen! ;o)

Ein lieber Kollege vom ZUT konterte gleich und sagte zu meinem Liebsten: „ So, wie Deine Frau heute drauf ist und mich grade überholt hat, ist die schon um 15.00 Uhr im Ziel!! Lauf mal nicht zu weit weg!“ ;o))
Hm, ja, alles fühlte sich fit an, daher quakte ich nicht lang und machte mich sofort wieder auf in die dritte Runde.

Ein letztes Mal grüßte ich den kleinen geschnitzten Holzbären vor dem Anstieg zur Höhle, grüßte lächelnd die Wanderer zum 2. oder 3. Mal, bedankte mich bei jeder VP-Besatzung und trabte so vor mich hin und genoss.
Schade, dass es gleich schon wieder zu Ende ist.

Da wäre es fast passiert.
Irgendwie in Gedanken des Irdischen gefangen hoppelte ich an einer Biegung in den Wald hoch vorbei und trabte den Grasweg weiter runter...hm...warum ist das Gras hier nicht platt getreten? Ich schaue mich um und fühle mich sofort fremd.
Also zurück...ca. 20-30 Meter und dann sah ich es, Ausfahrt verpasst. :o(
Die Markierung hing im dunkleren Waldeingang und ich war dran vorbei gecruised.
Ansonsten war die Strecke perfekt ausgeschildert.

Schade, das hier ist die letzte kleine Holzbrücke für heute, der letzte schmale Singletrail, die letzte Kurve im Wald, bevor ich in die Sonne auf die Wiese ausgespuckt werde und das Ziel sehen kann. Dort stehen sie und klatschen und Herr Santana empfängt mich, als ich locker herantrabe.

Hey, Du musst weiter bis zum Bären, das ist das Ziel!!!!
OK! :o)))
Ich klopfe dem Bären auf dem Plakat das Fell und freue mich sehr über diesen herrlichen Urlaubslauf, wo ich gern noch eine Runde dran gehängt hätte.

„Wir haben schon auf Dich gewartet....mit der Siegerehrung! :o)))
Du bist 3. Frau!“ :o)))
Näää, wie geil!!

Ich entschuldigte mich fürs zu spät kommen, bekam meine Medaille umgehängt
und gratulierte den beiden schnelleren Damen. ;o))
In 07:15:20h war ich im Ziel und mit dieser Zeit und dem Gefühl dabei sehr sehr zufrieden!

Leider konnte ich auf Kawitzi und ZahRun nicht mehr warten, hatte ich doch Herrn Santana
versprochen, sofort nach Finish und glücklicherweise noch Siegerehrung mitzukommen zum Duschen. Es sollte sofort weiter gehen mit Urlaub bzw. dem Weg dahin.

Dahin, wo ich jetzt grade bin!
Zwei Tage spürte ich dann doch heftigen Muskelkater, mehr als nach dem ZUT.
Hatte der Körper also doch ordentlich gearbeitet entgegen dem lockeren Gefühl.
Die schlagartig einsetzende Müdigkeit tat ihr übriges und die ersten zwei Tage hier
wurden quasi völlig verpennt und verschlemmt!
Das tat unglaublich gut und ich spüre, wie der Körper trotz Hitze Energie auftankt.

Schwimmen reicht mir aber nicht und am dritten Tag zappelten die Laufschuhe schon unterm Womo. Bevor das richtig anfing zu nerven, hab ich sie dann angefangen, der Reihe nach zu
Sightseeing- und Forschungstouren auszuführen.

Damit werde ich dann jetzt in das Training für mein letztes großes Highlight dieses Jahr einsteigen.
Dieses und all das, was ich bisher mir erlaufen habe, habe ich Jogmap zu verdanken, denn
hier habe ich das Laufen erlernt, die besten Tips dazu aufgesogen, die beklopptesten Leute kennengelernt und ganz wichtige wertvolle Freunde gewonnen!
Auch ich durfte vor einiger Zeit in der Ultraschmiede vom Kawitzi lernen, auch wenn das nur in Buchstaben und leider selten persönlich möglich war. Die Socke hat mir damals die besten Tips zum Triathlon gegeben. Mit dem Waxl durfte ich wunderbare alpine Erfahrungen sammeln und mit Happy gemeinsam Marathons und viele CPMs bestreiten.
Ganz viele Jogmapper und Exjogmapper haben meine Läufe unendlich bereichert und mir den großen Spaß am Laufen bereitet. Ich kann sie alle gar nicht aufzählen, aber diese wissen, wer gemeint ist! :o)
Dafür bin ich Euch allen sehr dankbar!!!

Das große Highlight 2014 wird für Waxl, Hofpoet und mich der Transalpin Run werden. :o))

Der Hofpoet als Drahtzieher des ganzen wird uns als Teamchef a la Jogi begleiten und soweit möglich mit MTB und Kamera bewaffnet diese hoffentlich traumhaften gemeinsamen Tage und Stunden da oben in den Bergen dokumentieren.
Damit wird für uns alle drei ein großer Traum wahr und wir haben unendliches Glück, dass wir die Chance dazu haben.
Jetzt heißt es für Waxl und mich weiter fleißig Höhenmeter sammeln und den letzten Schliff in den folgenden 6 Wochen ins Training bringen und nicht überziehen.
Wir werden als Team Viking Footwaer an den Start gehen und unser Bestes geben, wobei
Ankommen höchste Priorität hat!

Ihr seht, mit Jogmap können Träume wahr werden!! Das heißt aber sicher nicht, dass bei
mir alles immer klappt und gut läuft, nein nein, ganz bestimmt nicht, ich habe schon viele Kirschen gegessen über die ich aber nicht gerne schreibe.
Trotzdem versuche ich das Glas immer als halb voll zu betrachten und so viele, wie möglich an meinem Glück teilhaben zu lassen.

Lieben Gruß Carla-Santana

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

da bist du mal in der Nähe

und wir erfahren es hinterher??? Geht gar nicht!!!

Dafür hast du mir jetzt zwei Runden am Bärenfels voraus ;-)))

Glückwunsch zum Plätzchen und das bei einem Trainingslauf! Und natürlich toi toi toi für das ganz große Ziel!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

bedenklich!

da läufst Du mal eben zwischendurch auf der Urlaubsfahrt einen Ultra und legst Dich dann 2 Tage auf die faule Haut ?! Hat Herr Santana da nicht den Notarzt gerufen? Aber es scheint Dir ja schon wieder besser zu gehen, wenn Du so ohne Uhr und Eile durch die Landschaft "forschst" ... Viel Erholung noch, Du wirst sie brauchen ;-)

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Und was macht...

... Herr Santana in der Zeit wo du als Forscher unterwegs bist!?
Also ich mache im Urlaub ja keinen Schritt ohne Auto oder Motorrad, da wird nur relaxt und die Familie genervt ;0)...
Euch noch einen schönen Urlaub und übertreibe es nicht! Der TAR kann kommen, mehr als zwei Belastungswochen für dieses Event darfst du sowieso nicht mehr machen!!Dann wird wieder runtergefahren... hörst du ;0)!!

Gruß,

Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Ein Ultra auf der Urlaubsanreise, und schwups aufs Treppchen

Ja, Carla, das passt irgendwie zu dir ;-) Glückwunsch!
Du bist jetzt da, wo ich im letzten Sommer auch meine Runde drehen konnte. Ich habe genau die Aussicht vor Augen, die du beschreibst. Habt viel Spaß da, ihr beide !
Und der TAR wird was ganz Großes. Und ich freue mich auf eure Geschichten von unterwegs und auf Bilder vom Hofpoeten!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Unser Pferdchen....

lässt wieder keine Gelegenheit aus, paar Berge platt zu laufen :o)
Toll gemacht, und Urlaub ist sowieso herrlich - laufen wann, wieviel und wohin man will.
Geniesst es, geht eh immer viel zu schnell vorbei.

LG,
Anja

Dein Glas ist immer halb voll,

und genazu deshalb mögen wir ich auch alle so gern :-)
Wiedermal ein wunderschöner Bericht, der Lust auf`s Laufen macht und sei es nur auf die heutige Runde vor der eigenen Haustür!

Lieben Gruß
Tame

Goiler Lauf

Kopfkino wg dem Urlaubstrail und noch mehr wg dem was da kommt.

Hey, das wird sehr anstrengend aber auch ein Megaspaß. Davon bin ich mir sicher

HimmeHerrGottSakraKreizKruzefixSacklZementNomoi wo is mei Leberkassemmel hi

Goiler Lauf

Kopfkino wg dem Urlaubstrail und noch mehr wg dem was da kommt.

Hey, das wird sehr anstrengend aber auch ein Megaspaß. Davon bin ich mir sicher

HimmeHerrGottSakraKreizKruzefixSacklZementNomoi wo is mei Leberkassemmel hi

Goiler Lauf

Kopfkino wg dem Urlaubstrail und noch mehr wg dem was da kommt.

Hey, das wird sehr anstrengend aber auch ein Megaspaß. Davon bin ich mir sicher

Warum 3x keine ahnung. Weg gehts auch nit

HimmeHerrGottSakraKreizKruzefixSacklZementNomoi wo is mei Leberkassemmel hi

Sooo schön...

...wie Du immer schreibst.
Nach dem Erlegen des Bären nun entspannter Urlaub, der für mich wahrscheinlich ein hardcore Trainingslager wäre.
Ich nehme an auf der Rückfahrt gibt´es auch noch einen Stop für einen Ultra....
SCHÖNEN Urlaub!

@waxl

Haben wir heute den "alle guten Dinge sind drei-Tag"? *malschnellaufdenkalenderguck* ;-)

Lieben Gruß
Tame

Das hört sich doch richtig prima an!

Gratulation zum cruisen auf den Treppchenplatz! Und vor allem zu dieser unbändigen Lauffreude, die aus jeder Zeile sprüht. Ja, das Glas ist halb voll - und die "sauren Kirschen" machen Dich nur stärker.

Schönen Erkundungsurlaub! Und vor allem viel Spaß beim TAR - wäre auch noch ein Traum von mir, leider ohne passende/n Laufpartner/in bisher. Habt ihr mit dem Foto gewonnen?

Danke strider, ja....

Der Bärenfelsultra ist mir recht kurzfristig unter die Augen gekommen
und passte so schön in unsere Urlaubsroute, da konnte ich einfach nicht
dran vorbei fahren, ohne den mitzunehmen. Passte ja wunderbar
ins Training. Ich hatte ein wenig gehofft, dass Ihr vielleicht doch noch
dort auftaucht, aber ich dachte mir schon, dass Köln jetzt Priorität hat.
Ist ärgerlich mit Deinem Problem grad, aber bis Köln wird alles gut,
da bin ich ganz sicher!!
Ich drück Euch auch ganz fest die Daumen!! :0)

Lieben Gruss Carla

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Hofpoet,...

:0))) ich hatte nicht mal ein schlechtes Gewissen hier rumzufaulen!
Naja, nur ein ganz klitzekleines, aber mit so einem Muka macht Bergtraining
einfach keinen Sinn und Spass!
Ein klein wenig lernfähig bin ich ja noch! ;0))
Dafür sind die Sightseeing- und Forschungsläufe jetzt umso schöner!!
Notarzt rufen? Nun, er fragt schon immer etwas verdutzt, was los ist, wenn
ich sage, heut lauf ich mal nicht...da riecht er schnell Lunte! ;0)
Erholung, ja, ich arbeite fieberhaft daran! ;0)

Wir sehn uns! Bald! :0))

Lieben Gruss an Jogi-Poet!
Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Hach Sonnenblume,...

...das ist so traumhaft schön hier!! Wenn das mit dem WLAN mal besser funzen
würde, würd ich ja Fotos reinsetzen, ist so leider zu kompliziert mit Handy.
Der La Rocca offenbart jedes Mal neue Geheimnisse, die Höhlen, die Burgruine oben, die Mauerreste am felsigen Weg,
das herrliche Plateau mit wundervoller Aussicht rundherum...und die anspruchsvollen gerölligen Wanderwege...
Immer wieder neues zu entdecken!!
Morgen geht's zum Markt nach Garda...vorher natürlich noch etwas Forschung, ist klar! :0))
Danke Dir!! :0)

Lieben Gruss Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Danke Anja,...

Ich genieße grade mit Leib und Seele, auch wenn mir Hotte Zuhause leider
immer noch oder wieder Sorgen bereitet. Ist aber jetzt in
guten professionellen Händen, die kriegen das hin!!
Bis jetzt ist noch kein Berg durch mich platter geworden außer vielleicht
mein kleiner Waldhügel Zuhause, der ist nahezu lachhaft gegenüber dem La Rocca hier! :0))

Lieben Gruss Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Liebe Tame, Du...

Bist doch auch so eine positiv denkende Marke und weißt genau, dass
damit vieles oft etwas einfacher und leichter geht! Das ist doch das
ganze Geheimnis daran! :0)))
Unsere Hausrunden haben doch auch alle ihren Charme und Geheimnisse,
die sonst niemand kennt oder zu schätzen weiß!
Wir schon!

Lieben Gruss Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Hihiiii, der Waxl...:0)))

...kann sein Glück halt immer noch nicht fassen!! :0))

Hey, es ist wahr, wir gehn zum TAR!!!!!!!! :0))))

Und der "Marathon-Killer" ist übrigens schon Geschichte...gutes Buch! :0)
Danke für die Empfehlung! Das andere Buch kam von Amazon leider
nicht mehr pünktlich vor Abreise.

CU! Servus Carla ;0) (ok ok, ich üb noch!) :0))

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Ja, Fazer, der TAR...

Ist ein Gewinn und ein unglaubliches Glück für uns.
Als Dreier-Team mit Supersupporter Jogi-Poet werden
wir unser Gück voll auskosten und hoffentlich gesund und munter
das Ziel erreichen!
Wir werden berichten, denn wenn einem
so viel Glück wiederfährt, ist das auch einen schönen Bericht wert! ;0))

Ich wünsche Dir genauso viel Glück für die Erfüllung Deiner Laufträume!!

Lieben Gruss Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Dietzi, könnte sein...

...denn unser Urlaub ist ja flexibel gestrickt und Ultra laufen ist ja
auch Urlaub, oder?!! ;0)
Hey, der Bär wäre auch was schönes für Euch gewesen!!
Aber wahrscheinlich habt Ihr den schon vor längerer Zeit erlegt, oder?! :0))
Wird Zeit, dass sich unsere Wege mal wieder kreuzen!!

Lieben Gruss Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Ay Ay Sir Kawi! :0))

Herr Santana macht Urlaub, wenn ich nicht da bin, ist doch klar! ;0))
Er liest, sonnt sich im See auf seinem Schwimmreifen oder macht
laute Geräusche aus seinem Mund, wenn er auf der Liege liegt! ;0))
Wenn ich nicht da bin, kann er völlig entspannen!
Wenn ich da bin, ist das ehr so, wie bei Euch!;0)))
Übrigens wegen Auto und Motorrad glaub ich Dir kein einziges Wort!!
Ich wette, Du schläfst im Urlaub sogar in Laufschuhen!!:0))

Hey, das Laufrevier hier würde Dir sehr gefallen, sind
Deine Lieblingstemperaturen und noch etwas heißer!

Lieben Gruss Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Köln war nicht der Grund

sondern Kinderwochenende mit allen Terminen, die jetzt so zu Ende des Schuljahres anfallen....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Wat heißt hier "Das wird anstrengend", Waxl? ...

... Ihr öauft das doch zum Genießen!
Schön wird es werden. Dieser Etappenlauf entwickelt eine geile Atmosphäre. Darauf könnt ihr euch jetzt schon freuen.
Na und dir Carla janz Herzlichen Glückwunsch zum lockeren Treppchen.
Genieß die Trails!
;-)

Wolltest

Du jetzt aufs L drücken oder aufs S ? ;)

HimmeHerrGottSakraKreizKruzefixSacklZementNomoi wo is mei Leberkassemmel hi

Wolltest

Du jetzt aufs L drücken oder aufs S ? ;)

HimmeHerrGottSakraKreizKruzefixSacklZementNomoi wo is mei Leberkassemmel hi

Wolltest

Du jetzt aufs L drücken oder aufs S ? ;)

HimmeHerrGottSakraKreizKruzefixSacklZementNomoi wo is mei Leberkassemmel hi

*seufz*...

...ja, pferdchen, aber nur wer mal saure kirschen gegessen hat, weiß, wie süß die belohnungen sind!
____________________
laufend wünscht noch schönen urlaub und entspannte entdeckungen: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

liebe CS

ich hatte gestern auch 200 Hhm auf 1,8 km.
Aber im Gegensatz zu Dir, bin ich dann wieder runter und nicht noch weiter ;-))
Einen schönen Urlaub und LG, KS

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links