Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Rennmaus-vom-See

Wer kennt sie nicht, die quadratischen oder rechteckigen Gestelle zur Aufbewahrung von Kleinkindern. Einen Meter zehn in die eine Richtung krabbeln, hochziehen, fröhlich krähend ein paar Kniebeugen absolvieren, Popoplumps, einen Meter zehn zurück. Und dann kommt der Tag, da man das Laufen lernt, und auf einmal sind ein Meter zehn viel zu kurz. Das Leben, das bisher auf jeweils ein Zimmer beschränkt war, findet nun in allen erreichbaren Räumen zugleich statt. Laufen - das kleine Wesen quietscht vor Freude.

Lange krabbelte die Rennmaus in ihrem Sechskilometerlaufstall herum. Und, um im Bild zu bleiben, sie krähte fröhlich ob ihres beglückenden Hobbies. Dann kam der Tag, da sie ein Ziel anvisierend einen Trainingsplan erstellte, ganz neue Aspekte des Laufens entdeckte, und auf einmal waren sechs Kilometer (viel :-) ) zu kurz. Stand der Sechskilometerlaufstall bisher mal in diesem, mal in jenem Wald, erstreckt sich das Lauferlebnis nun auf mehrere Wälder gleichzeitig. Rennmaus auf freiem Fuß - man darf sich vorstellen, wie sie quietscht.

5
Gesamtwertung: 5 (6 Wertungen)

Oh ja, es macht großen Spaß...

... den Radius zu erweitern. Bin schon gespannt, was der losgelassenen Maus da weiter widerfahren wird.
Lass es uns wissen
wünscht sich jedenfalls
yazi

1,10 m

Hmmm... das entspricht ja auch in etwa einem Laufband. Kein Wunder, dass man da ausbrechen will! ;-))

Wer wird denn in 1,10 eingepfercht?

Da muss die Erweiterung des Laufradius ja eine echte Befreiung sein :kicher: Sehr schön geschrieben.

Paß bloß auf...

... dass du von den weiten Ausflügen dann auch immer noch den Rückweg findest.
;-)
PS: Vorsicht! Akute Suchtgefahr! Nicht dass du später meinst, dich hätte keiner gewarnt.

Hihi, mir ist schon klar,...

...dass ich quasi noch in den Kinderschuhen stecke und mich damit hier zwischen die ausgetretenen Ultralatschen quetsche - ich hoffe, ich trete mit diesem Ausdruck niemandem auf die Füße ;-)

Aber das mit der Warnung vor Suchtgefahr kommt leider, leider zu spät. Aus den Untiefen meiner Erinnerungen kam mir nämlich, dass ich in früher Jugend schon in den Bergen gerannt bin, einfach so aus Jux und Dollerei und nichts ahnend, dass das dereinst eine Trendsportart werden würde! Vielleicht schreibe ich mal darüber. Der Mäuserich mit seiner 10km-Leib-und-Magen-WK-Strecke ahnt noch nix, aber er wird wohl oder übel den Nachwuchs noch öfter und länger hüten müssen, wenn die Maus zum Rennen geht!

Jo da simmer dabei, das ist

Jo da simmer dabei, das ist prima. Hihi der liebe Mäuserich wird schon sehen .*Kicher*
Also so weit wohnmer ja net aussernand. *unschuldiggrins* Eigentlich könnte wir ja mal so nen klitsekleinen Trail zusammen machen.

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

@Linzi

@Linzi:
Frag mal einen trockenen Alkoholiker, ob der was mit Dir trinken gehen würde - oh Mann, kann an kaum was anderes denken, als dass ich das Gefühl von damals wieder haben will! ;-))) Will mal sehen, ob es sich im Kalender unterbringen ließe. Ich melde mich.

Das liest sich überhaupt nicht gut! ...

... Ich bin auch nicht sicher, ob Frau Lingaurunner so der richtige Umgang ist. Sie ist bestimmt nicht hilfreich! Ich kann mir nich vorstellen, dass von da der warnende Zeigefinger kommt, wenn sich so janz langsam dieser Bazillus ausbreitet.
Denk doch mal an deine Gesundheit! Allein schon die Knie und dann noch der Rücken und diese Belastung und überhaupt. Mehr als 5m zum Kühlschrank sind nicht gut für den Kreislauf. Und jezz auch noch so ne Ultröse im Schlepptau! Das klingt nach schlimmen Ende!
Sach nich es hätte keiner gewarnt!
;-)
PS: Die Atmosphäre in Eisenach auf dem Markt is schon richtig schön. (Nur so als Einstiegsdroge...)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links