Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von mainrenner

Jawoll, nur so zum Spaß und natürlich für den guten Zweck, haben Herr m und ich am Samstag an einem 24h Lauf in Hanau teilgenommen. Genauer hat er nur einen 12h Lauf gemacht, weil 'Dietzenbach spielt' war und er die eigenen Kinder auch noch bespasst hat. Naja, aber ich durft 24. Der Lauf findet seit 3 Jahren statt und pro Runde wird Geld gesammelt für diverse Hanauer Schulen, normalerweise laufen nur Teams dort, aber 4 Einzelstarter waren diesesmal auch dabei. Die Teams bestehen aus bis zu 20 Läufern, Behinderte und Nichtbehinderte, jeder der will kann!
Wer keine Lust auf Teamlauf hat kann auch als Einzelstarter für eine Stunde seine Runden drehen. Die Runde ist ca 380m lang und führt über eine Aschenbahn und ein Stück Rasen. Jedes Team hat ein Zelt entlang der Strecke, wo sich die Läufer aufhalten, die gerade nicht laufen dürfen. Bei den Teams darf nämlich immer nur einer auf der Strecke sein- es sei denn jemand braucht Hilfe.
Ein Einzelläufer ist besonders hervorzuheben, denn er lief 24h lang mit Schubkarre und man konnte eine Runde bei ihm mitfahren- gegen Spende natürlich. So hat er fast 2500 Euronen zusammen gefahren und dabei 216 Runden gedreht. Hammerhart.
Ich wollte mal in Ruhe einen 24h Lauf bestreiten und meinen Magen testen, na und eventuell wie viel nach dem letzten Wochenende schon wieder geht. Also habe ich ganz gemütlich meine Runden gedreht, die Stimmung war grandios- als Einzelläufer bist du wie ein bunter Hund und wirst von allen angefeuert. Sehr klasse. Nach ca. 45km machte ich eine gaaaanz lange Pause, aß Frittatensuppe und ein paar Radieschen, bisschen Gurke und versuchte ein Nickerchen zu machen. Das funktionierte aber ehr weniger. ALso nach einer Stunde habe ich mir frische Schuhe und Socken angezogen (die Aschenbahn macht ja sowas von viel Dreck!) und bin wieder weiter gelaufen. Oder besser ich versuchte weiterzulaufen. Mein Oberschenkel, den ich vor ein paar Wochen beim Ausprobieren einer Seitstützübung mit einem Peitschenknall geschrottet hatte, dem fiel auf einmal auf, dass er doch jetzt mal Probleme machen könne. Nach dem Keufelskopf, nach dem Bünder Lauf, ja, jetzt fing der Sack an! ALso langsam. Erst gehen, dann wieder laufen bis er wieder meckert, dann wieder gehen. Nach fünf Runden war er dann wieder eingelullt und vergaß zu meckern. Also weiter. Runde um Runde. War gar nicht so öde wie es klingt.
Um 20 Uhr kamen dann endlich Herr m und die Kinder. Herr m. fing an seine Runden zu drehen und die Kinder warteten auf ihren Start. Sie wollten auch eine Stunde für den guten Zweck laufen. In der Zwischenzeit ließen sie sich Ballontiere biegen und stürmten das Büffett.
Meine nächste Pause stand an und ich bekam Besuch von meiner Freundin und ihrem Mann. Wieder schlürfte ich Frittatensuppe und wir quatschen ausgiebig. Die Kinder drehten geschwind 26 Runden (10km) und verkrochen sich dann in die Betten. Nach dem meine Freundin weg war, drehte ich weiter Runden. Immer noch lustig. Magen immer noch still. Nur der Schnekel brauchte wieder fünf Runden zum Warmwerden. Dann fings irgendwann an zu schütten, um uns herum tobte das Gewitter. Regen ist ja nicht schlimm, dann staubts wenigstens nicht so- ganz dreckig war ich, pah. Aber mit dem Gewitter, das war mir unheimlich. Obwohl ich gerade so richtig schön im flow war, war ich froh, dass das Rennen unterbrochen wurde. Neue Rekorde liess weder der Schnekel noch das bevorstehende Wochenende zu und so war ich super dankbar, mich ins Bett verkriechen zu können. Vorher natürlich trockenlegen und dann hach...Herr m. schlief noch vor dem Kontakt mit dem Kopfkissen ein...aber ich...ich hatte Hunger. Es schüttete immer noch und ich war zu faul mich zum Büffett zu bewegen. Also blieb ich liegen. An Schlaf war natürlich mit knurrendem Magen nicht zu denken. Dann hörte der Regen auf und ich konnte trockenen Hauptes zum Futtern marschieren. Wieder ein Süppli mit ganz viel Pfannkuchenstreifen. Die Suppe an sich bekommt mir gar nicht- viel zu viel Salz, aber die Pfannkuchen, mjammi.
Die Aschenbahn hatte sich von einer staubigen Piste in eine matschige Schlammpfütze verwandelt und ich wanderte ganz vorsichtig um die größten Pools herum. Und diese rücksichtlosen Läufer stürmten patschend mittendurch! Ibahhha. (hat bestimmt Spaß gemacht)
Wollte mein viertes Paar Schuhe nicht auch noch dreckig machen! Als Ziel hatte ich mir 264 Runden gesetzt, was 100 km entsprach, alles andere wäre Bonus. ANlaufen war wieder doof aber dann es ging auf einmal wieder richtig gut. ich hatte nette Mitläuferinnen aus einem 'nur Mädchen Team'. Sie wechselten sich alle paar Ründchen ab und ich hatte immer jemanden zum Mitlaufen und natürlich auch zum Quatschen. Die waren so süß (obwohl 11 Klasse), ich würd sie am liebsten alle adoptieren. Naja, sie zogen mich und ich zog sie und ratzfatz waren meine Runden voll. Ich war ganz zufrieden und schon wieder hungrig!und nahm erst mal ein richtg schönes Frühstück zu mir Kaffee, Croissants,...Dann legte ich mich noch mal ins Bett. Wieder nur halbherzig die AUgen zu. Passenderweise regnte es wieder. Naja und dann gegen 9.30 Uhr war es von oben wieder trocken und rumliegen machte auch keinen Spaß mehr. Da konnte ich lieber noch mal versuchen die 300 Runden anzugehen. 333 wäre auch schön gewesen, aber der Schweinehund... ALso wieder los. Runde um Runde haben wir die Bahn dann wieder trocken gelaufen, hihihi und das letzte Paar Schuhe blieb fast trocken. Am Ende hatte ich dann meine 301 Runden (ich bin aus Versehen nach meiner Abschlußrunde noch weiter gelaufen,hihihi) und bis zum Ende der Veranstaltung habe ich dann ganz gemütlich ein zweites Frühstück gemacht. Herr m. hat planmäßig einen Marathon zusammengelaufen, zwischendrin die Kinder nach Hause gebracht und danach meinen Schrott weggeräumt. Und das eine Woche nach seinem ersten 100er. Ich muss aufpassen, dass er hier nicht bald über seine ultrösen Abenteuer schreibt und ich den Mitleserpart übernehme.
War ein tolles Wochenende, doch jetzt ist langsam mal Schluß mit diesem 24h Lauf laufen, denn, unter uns, montags nach so einem Lauf bin ich zu nichts zu gebrauchen. Und die ganze Zeit schlafen...was macht denn das fürn Eindruck! Okay, so ganz Schluß ist dann doch noch nicht, gell Eli:=)?

0

Hey, Ihr macht ja...

einen Laufurlaub nach dem anderen, wie schööööön!!! Vor allem, dass die Family so schön und aktiv mitspielt ist ne Wucht! :o)
Was Du allerdings die letzten Wochenenden so abspulst ist ne Oberwucht, weißte!!
Weil es ein Spendenlauf war, haben jedenfalls alle gewonnen und Du mal wieder an höchster Stelle mit! Gratuliere Du Lauftier, Du!! :o)

Lieben Gruß Carla
Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

301 Runden

boah, da wird man doch durchgedreht ;o)
Ich kreisel lieber auf bisschen längeren Runden, dann verzähl ich mich nicht so oft.
Und in 2,5 Wochen Dettenhausen? Du bist verrückt, und Herr m auch ;o)

LG,
Anja

Ich bewundere Dich

wie Du so WE für WE 100er und sonst was läufst. Ich wär bestimmt schon vorher ins Koma gefallen!

Gewonnen haben jedenfalls alle, für die ihr fleißig gespendet habt - und ich find's toll, dass die ganze Family mitmacht; inkl. Kids.

Alles Gute und erhol Dich mal (oder weißt Du schon nicht mehr wie das geht? :duckundwech:)

Spaß in der Überschrift...

... klingt schon mal gut. Dass trotz dieser harmlos klingenden Ankündigung unglaublich viele Kilometer rauskommen würden, überrascht mich bei Dir überhaupt nicht. Sag mal, wie alt sind Deine Kiddies? Super, dass die und der Gatte auch infiziert sind. Der kann übrigens gerne aus seiner Sicht von Euren Abenteuern berichten, aber nur, wenn Du dann nicht zur stillen Mitleserin mutierst! Unfassbar, was Ihr da so zusammenlauft. Glückwünsche an Euch alle und ans die, die die Spenden bekommen zu Eurem beachtlichen Beitrag dazu!

Herzlich grüßt aus Berlin
yazi

Mich hätte jetzt mal...

... interessiert, was für eine Aschenbahn nur 380m lang mit und dann noch mit einem Stück Rasen!?

Dahin,warum du nach 24Std Läufe immer so müde bist weiß ich ;0)...

Was steht denn als nächstes an!?

Gruß,

Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Böses Mädel, Biest. Ne,ne

Böses Mädel, Biest. Ne,ne die Mainrenner hat noch lange nicht genug. Und weilses nicht gern alleine macht. Wird die arme unschuldige Linzi angesteckt. Und die kleine unschuldige Linzi, bekommt dann ihren Schönheitsschlaf nicht. Aber die kleine Linzi freut sich wie Hammer. :-) Und klein Linzi hat sich heute angemeldet. Und fängt schon mal an zu hibbeln und zu planen.
Biste sicher das du 11 Klässlerinen atoptieren willst? :-)
Herr M. macht mir auch langsam Angst der rock die Läufe so was von locker. Freu mich schon euch wieder zu treffen.

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

der Lauf

fand auf einem alten Footballfeld oder Rugbyplatz statt- keine klassische Runde im Sinn eines Sportplatzes. Waren auch ehr Ecken als Kurven. Und am Ende hatten wir 20.000 Euronen zusammengelaufen..going beyond the mind -it's where the magic happens...

20000 Euronen !

YESS ! :-)

Lasst ihr eure Ausrüstung eigentlich immer auf dem Lastwagen verstaut, bis zum nächsten Lauf ? Ich finds extrem cool !

Montags zu nichts zu gebrauchen?

Das hat ja fast menschliche Züge ;-)
Klasse Aktion so ein Spendenlauf! Und was für eine Summe da zusammengekommen ist, super! Und so ein 24h-Lauf ohne ewig lange Klopausen liest sich prima, da freu ich mich für dich!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Der Kerl mit der Schiebkarre

...wurde bestimmt danach von einem namhaften Bauunternehmer eingestellt :-)

Alex

Ich möchte das auch....

.....was du hast, nur mal so zum Spaß ;-)))
Tolle Sache, klasse gerannt, absolut im ernst!!!

Lieben Gruß
Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links