Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von strider

Dienstag ist Radausfahrt. Ich habe keine Lust auf Berge und wähle die einzige im Saarland flache Strecke: Saar hoch und runter (oder runter und hoch???). Frühmorgens alles aus dem Haus geschmissen und den Renner gesattelt. Und über Fechingen und die Güdinger Schleuse runter zum Leinpfad und dann einfach gen Norden. Boah, wie öde. Und so richtig schnell bin ich auch nicht. Und anstrengend ist das auch ohne Berge, da kann man wenigstens mal rollen lassen, hier muss ich ewig treten. Es zieht sich wie Kaugummi. Irgendwann treffe ich andere Radfahrer, ein paar Läufer, die Strecke belebt sich. Nach 47km erreiche ich Dillingen und folge einer Radfahrerin auf die andere Saarseite. Fehler: sie biegt ab in einen Biergarten, ich fahre weiter und bleibe vor einem Feldweg stecken. Nö, nicht schon wieder. 51km, was nun? Drehen und zurück? Zurück nach Dillingen und doch noch Richtung Merzig? Oder zurück und dem Coach die Mittagspause nehmen? Kurze Rücksprache, passt. Also gedreht und retour. Nun muss ich aber ein bisschen Tempo machen. Pech nur, dass es jetzt windig wird und der kommt natürlich von vorne. Uah, es tut eigentlich alles weh. Falsche Hose und überhaupt. Wie zum Geier soll ich je 180km schaffen??? Ich zähle die 10er runter, singe Lieder, sage lateinische Gedichte auf... au weiha, jetzt mache ich mir langsam Sorgen. Saarlouis, Völklingen, jetzt kommen so ein paar Hügelchen kurz vor Altenkessel. Ich gehe mal aus dem Sattel und entere einen Anstieg, fahre über die Kuppe und gebe Gas (oder sowas ähnliches). Und sehe einen Fahrradschlauch quer über dem Pfad liegen. Äh- langer Schlauch? Äh- Schlauch schlängelt sich in ziemlicher Geschwindigkeit über den Pfad? Äh - was nun? Bevor ich so ganz raffe was das ist, lenke ich den Renner nach links um hinten an dem "Schlauch" vorbeizukommen, da schnellt der Kopf des "Schlauchs" zurück in Richtung - äh meine Richtung? Nun gebe ich Kette, aber wie. Es huckelt kurz, dann bin ich weg. Erst 2km weiter registriere ich, dass das wohl eine Schlange gewesen war - aber nun eine entweder tote Schlange (Kopf erwischt) oder schwanzlose Schlange (Hintern erwischt) sein dürfte. Große Schlange nebenbei bemerkt.
Was nun? Zurück und nachsehen? Und dann???? Erstmal radel ich weiter und versuche nachzudenken. Stoppe dann in Altenkessel und rufe mal Papa an. Papa lacht sich bald tot, tippt mal auf Ringelnatter oder Kreuzotter und mahnt, dass selbige unter Naturschutz stehen. Na bravo.
Jetzt eh zu spät. Ich mache mal etwas mehr Tempo, erreiche endlich wieder die Güdinger Schleuse und hangele mich an sämtlichen Staus vorbei nach St. Ingbert. Einen Muffin später geht es mir schon wesentlich besser. Coach findet die Geschichte eher zum Totlachen, ich grübel immer noch nach, was das nun für ein Vieh war. Coach hat eine viel besser Idee. 106km habe ich auf dem Tacho und fühle mich absolut heldenhaft. Coach hingegen stichelt, ich könne doch noch mal über Fechingen fahren und damit noch 20km dranhängen. Hallo? Ich habe eine Schlangenattacke überlebt, meine Weichteile brennen wie Hölle, ich habe Durst und kann mir beim besten Willen nicht vorstellen auch nur noch 5km zu fahren, geschweige denn 20???
Mit dem festen Vorsatz gerade noch auf dem kürzesten Weg den Heimatberg zu entern starte ich. Aber der Vorsatz hält genau bis Saarbrücken, dann biege ich doch links ab, fahre zum dritten Mal über die Güdinger Schleuse und den Leinpfad und über die Ostspange in Richtung Heimatberg. Zwei Baustellen weiter "darf" ich auch endlich bergan strampeln. Auf dem letzten Kilometer stehe ich dann auf den Pedalen und versuche nicht mitsamt Rad etwa 200m vor dem Ende noch umzukippen. Aber es geht alles. Außer Gehen. Das sieht eher nach Humpeln aus, als ich den Renner in die Garage schiebe...

Fazit: Google schmeißt mir eine (halbierte???) schwarze Kreuzotter aus, dafür habe ich mit 126,79km (in sagenhaften 5h24, pssst nicht weitersagen) einen neuen Radrekord aufgestellt. Fehlen nur noch 54km und etwas mehr Tempo....

4
Gesamtwertung: 4 (5 Wertungen)

Jahr der Schlangen?

Du hast sie wenigstens gesehen und konntest noch ausweichen, sie Dir bei Deinem Tempo wohl nicht mehr. Jetzt gibt noch ne Plattschwanzotter mehr in Deutschland :-)
Und dass Dir jetzt der Hintern wehtut, kann ich gut verstehen - und die restlichen 54 km schaffst Du auch noch!!

LG,
Anja

Notwehr?

Ich hab grad Pippi in den Augen vor Lachen.
Super Geschichte! Und wenn die Polizei ankommt, kannste immernoch Notwehr vorschieben :-)
Aber warum haste eigentlich die Schlange net als zusätzliche Sattelauflage verwendet?

Alex

Liebe Strider

habe ich Dir eigentlich schon einmal gesagt das ich Deine Blogs liebe??? Irgendetwas passiert immer! Ich sitze hier, lese und schmunzel ueber Deinen Blog und als Kroenung dann die Antwort von Anja: Plattschwanz..... und lache mich jetzt echt kringelig.
Ich wuensche Dir und den Deinen ein schoenes Wochenende und ich freue mich schon jetzt auf Deinen naechsten Blog.
Liebe Gruesse
Petra

Sattelauflage

wäre eine Idee gewesen, oder als Fuchsschwanz am Rennrad???

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Ssssschlange

Ich musste sofort an dich denken ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

liebe Petra60

unter Kollegen trage ich den schönen Namen "Systemfehler", jetzt weißt du warum.... Oder wie meine Mutter mal kopfschüttelnd feststellte: selbst wenn sie sich umbringen wollte würde das noch schief gehen....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Höhöhö

Puffotterschwanz am Rennrad, dachte das machen nur Fakire :-)

Alex

Respekt!

Und ich fand mich schon lässig als ich neulich ne Bisamratte überfahren habe, aber ne Schlange? In Deutschland? (Naja, grade noch so)
Basteltip: Lenkerband aus echtem Schlangenleder, sehr stylish ;-)
LG Fritze

"To finish, you have to start!!"

Bei mir hätte die

Bei mir hätte die Überschrift gelautet: kreischalarm!!!!
Iiiiiiiihhhhh wie EKELHAFT!!!
Ich hätte in dem Moment, wo ich realisiert hätte, das ist kein Reifen, ne Vollbremsung hingelegt ( wahrscheinlich wäre ich dabei noch über den Lenker gegangen) und hätte gepflegt den Rückzug angetreten. Natürlich nicht, ohne dabei hysterisch rumzubrüllen!
Da bin ich Mädchen, bei Viechern, die kein Fell oder Beine haben, bekomme ich Brechreiz vor Ekel!
Würg.....
Ansonsten: was willst du, du willst doch lang..... "Kicher"
Erzähl mir doch nicht das du das nicht kannst! Und so eine Schweinehundattacke niederzuprügeln hat doch auch was.
Fahr die gleiche Runde nochmal, dieses eklige Getier ist ja jetzt weg, ohne Pause, und dann guck mal, was geht!
Aber dein Po darf sich erst erholen .... ;-)))

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Hey---

... du kannst mich ja mal aufem Rad bei meinen Läufen begleiten, dann kommst du auf deine 180km ;0)))... Und zum Ende hin wirst du auch deine Schlangenlinien fahren können :0)))...
Es gibt auch ein-zwei Calypo Eis! Cola selbstverständlich...

Gruß,

Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Lenkerband für Fritze

aus Schlangenleder, ist notiert ;-))

He, ist halt der Wilde Westen hier!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Hat ein Schweinehund Beine???

lautet jetzt meine ganz spontane Frage. Liebe Bri, wir schauen mal, was wir hier im September so an Getier für dich finden ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Für Calypo Eis Cola

tue ich fast alles. Schon was vor am 7.9. in Köln??? Kannst ja mitlaufen. Und wenn ich dir zu langsam bin hängst du dich an den Coach: 180km in lockeren 35km/h, dann bist du auch in 5h10 durch ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Och, solche....

Begegnungen finde ich eigenlich ehr spannend....wenn se tot sind!!
Wenn die mich aber auch noch anspringen wollen....hui näää, da würd ich auch Hackengas geben!! Wahrscheinlich wäre aber meine Neugier so groß, dass ich noch mal umgekehrt wäre.
Zum Glück gibts hier max. Blindschleichen, die ehr aussehen wie ein großer Kabelbinder oder 5 x Nacktschnecke! :o)

Tip: Durst darf in Kölle auf keinen Fall auftreten, immer schön regelmäßig vor dem Durst trinken und vor dem Magenknurren futtern, dann reicht die Energie bis überall!! :o)
Allet wird juuuuut! :o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Bitte nicht nachmachen.

Hoffentlich habe ich jetzt nicht die NABU am Hals.
Der Flitzer ist nun endlich nach Stunden umgebaut.

Ich warne aber vor Nachbauten mit lebenden Reptilien ;-)))

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Herrlich :-)))))

iiiiiiiiiiiiihhhhhh, Coach,

iiiiiiiiiiiiihhhhhh, Coach, mach das weg!!!!!!!!!!!
Das arme schöne Canyon Rad.....

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Wuhaaaaa!

Wie geil ist das denn?

Ach ja, Pferdchen,: wenn man Tags vorher nicht nur vor sondern auch über den Durst trinkt, spart man sich das dann am WK-Tag? Ich glaube dfrobeen hat da einschlägige Erfahrungen, vielleicht mal nachfragen....

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

mal wieder Danke ...

... für einen sehr schönen und typischen STRIDER Bericht ... *sehrbreitgeschmunzelthab*

@ COACH: wie teuer ist so 'ne Lenker-Ausstattung ? ;-))

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Aber nicht petzen ;-) 8 €

Aber nicht petzen ;-)
8 € für den Zoobesuch.
Das eine Reptil lag ja quasi schon regungslos auf den Boden herum.

LG in den Norden

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links