Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Schalk

Laufen lernen Teil 1 war letzten Samstag. Da mußte ich erst mal wieder lernen in den Bergen zu laufen. Bin wie so'n Anfänger los und hab mich dann nicht gewundert als die Lichter aus gingen.
Aber Teil2 ist auch schnell erzählt. Sonntag bin ich hoch Richtung Osterfelder Kopf und Alpspitz. Das ging hochwärts schon viel besser vom Dembo her. Oben in den Wolken dann bissl im Nordwandsteig der Alpspitze rumgesucht und dann fürs Laufen entschieden. Ablaufen ab Bergstation Alpspitzbahn. Dass heißt ab da die Wettkampfstrecke vom Samstag runterkacheln. Bin ich schon drei mal gelaufen. Immer mit reichlichen 90km in den Beinen. War das geil da mal mit nur 18km in den Knochen runter zu heizen! Aber! Aber? Ja genau. Aber, wenn man zu fix da runterschrotet, meldet sich irgendwann das Fahrgestell. Diesmal waren es die Schnekel. Also kurz rausgenommen, angedehnt und sachte weiter. Das müssen wir also noch lernen. ;-)
Nun Teil3 - Planung und Orientierung.
Dembo hoch und runter sollte nun angepaßt werden. Jezz kamen Höhenmeter. Deshalb war ich ja überhaupt hier. Wo gehts am Höchsten von Grainau aus? Klar, zur Zugspitze. Die hing zwar in den Wolken, aber für Montag war immer noch das beste Wetter angesagt. Also ging es Montag da hoch Der Weg ist da gut zu finden. Unten ist noch kein Nebel und oben muß man einfach immer der Seilsicherung nach... ;-)
Und es lief auch wirklich gut. In aller Ruhe bin ich hoch. Unten schön das Dembo angepaßt und oben beim Klettern ist zu viel Dembo eh nicht wirklich gesund. Nach knapp 4h war ich oben. das letzte Mal bin ich durchs Höllental vor 16 Jahren hoch. Es ist schon ziemlich komisch, wenn du da oben ankommst und dich dann von der Plattform des Münchner Hauses die Gondelfahrer anstarren.
Telefon gezückt, Foto machen. Ups! Akku noch 14%. Es war unten voll aufgeladen! Aber Wlan und Mobilfunk war aktieviert... Bei 4h im Netzfreien Raum zieht die Suche natürlich ohne Ende Saft. Also aus das Ding. Wer weiß wofür man die 14% noch mal braucht.
Das Foto machten zwei, die auch grad mit mir am Gipfel ankamen und sandten es via Mail:

Der Weg runter war über die Wienerneustädter Hütte geplant. Da ist man dann fix am Eibsee und wieder daheim. 14Uhr war gesagt. Janz genau hatte ich mir die Route nicht angeschaut. Wird schon ausgeschildert sein. An der Treppe in nen Steig einen hoch kommenden gefragt. Jup, ist der richtige Weg. Jut, also runter. Puh, war das Dreck. Schnee und rutschig und etwas schwieriger zu gehen. Immer den Tapsen im Schnee nach. Irgendwann muß ich doch mal Rechts weg... Da kam nix.
Dann war ich unten in Sonnalpin. Da stand nur nix von Wienerneustädter Hütte. Was is dass denn? Endlich wen getroffen und gefragt. Super! Entweder wieder hoch, oder über Knorrhütte absteigen. Wie weit das ist, hatte ich nicht so die Ahnung. Über Ehrwald muß ich. Das war klar.
OK, also dann über Knorrhütte-Ehrwald retour. Bis zwei werde ich das wohl nicht schaffen. Wenn Empfang sichergestellt ist, werd ich wohl mal an Silke ne SMS absetzten. Aber mitten in den Bergen? Jezz erst mal Laufen. Es ging schön sachte bergab. Also rollen lassen. Zum Gatterl gings noch mal ein bissl hoch. Ja, und als ich da rüber war, sehe ich eine ziemlich bekannte Siluette. Schiet, das ist die ZUT-Strecke, aber das muß km 20 oder 25sein. Ich wußte nicht genau welcher km. Oh jeee. Das wird weit!
Naja, der Rest ist schnell erzählt. Ich hatte für die ganze Tour zwei Bananen im
Rucksack und auf der Zugspitze ne Bratwurst gegessen. Irgendwann wurde es etwas anstrengend. Silke informierte ich dann Höhe Ehrwald. In Ehrwald den Skihang hoch war ich ziemlich im Eimer.
Am Ende standen 50km auf der Uhr. Selbst 18Uhr schaffte ich nicht mehr. 18:35Uhr nach 10h10min war ich wieder retour - runde 4:30h zu spät...
Das mit der Orientierung und Planung muß man vielleicht noch mal bissl üben.
Aber dafür kommt Teil 4.
;-)

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Hey, sachte!

Mach jetzt bloß nix mehr kaputt!
Viel Spaß für Teil 4 (oder war das auch schon und ist nur noch nicht aufgeschrieben?)
wünscht
yazi

Oh Mann!

Mach dich noch nicht jetzt schon platt???

Das mit der Orientierung kenne ich...

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Der Irre...

...ist wieder da sagen die Ureinwohner.
Aber ein netter Irrer.

ohoh...

...4:30 stunden zu spät...ohoh...dat kost aber bestimmt nen schickes abendessen ;-)
____________________
laufend wünscht alles gute für den zut: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Nö, Happy! Besser...

... Wir waren shoppen.
Ich glaub die richtigen Einheimischen finden das nich so lustig, wenn da einer mit Speedcross-Laufschuhen in den Bergen rumturnt. Das mögen die eher nich so. Aber zum einen macht es trotzdem Spaß und zum anderen hätte ich anders nicht so einfach so nen Umweg laufen können.
Platt machen is nich. Alles schick. Is doch nur Training für den TdG. DAS ist der Wettkampf auf den es geht.
Kaputt machen im Training wäre doof. Nee, nee. Alles gut.
;-)

Unglaublich

... da rennt der mal eben kurz auf die Zugspitze und will 14 Uhr zurück sein. Für andere ist das eine Zweitageswanderung :-)))

Also ich würde sagen ...

... Die Strecke, die ich dann unfreiwillig genommen habe, ist eine Zweitageswanderung. Wir haben einfach das Glück auf so einer Strecke laufend unterwegs sein zu können.
;-)

und dann ...

... rät er mir was von Zeiten einhalten :-)))))
war zwar ein BISSCHEN was anderes, aber immerhin ;-)

Pass nur gut auf dich auf ! Ich freu mich auf den/die ZUT Bericht/e !

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links