Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Rennmaus-vom-See

...aber ich bin auch seit einer Woche erst vier Jahre alt. Darf ich mich vorstellen? Ich bin 'sMinirennmäusle von der Rennmaus und war heute mit meiner Mama und dem Rest der Familie auf dem Hohenhewen. (Dabei kam uns sogar ein Läuferpaar entgegen!) Meine Mama ist megastolz auf mich. Weil meine kurzen Beine die 2,2km und 300 hm in einer Stunde hoch und in 50 min wieder runter geschafft haben. Jaaa, jeder fängt mal klein an. Wie meine Mama auch. ;-)

Die Mama hat sich diese Woche am Riemen gerissen und an den Plan gehalten. Keine Eskapaden, nur ein wenig Tempo aufgenommen. Denn ihr erster 10er steht nun fest: am 5. Juli in ihrer Heimatstadt. Einer Bergstadt. Gewünschte "Berg"laufpace vielleicht so um die 7:00? Ich glaube, das wäre schon Mega! Vier durchstrukturierte Trainingswochen jedenfalls bis dahin.

Vergangene Woche hat sie nur drei Trainingseinheiten geschafft, mein Bruder und ich tun nicht immer so wie sie will... ;-) Aber damit kam sie trotzdem auf ihre drei Stunden, und mehr darf sie grad sowieso noch nicht.
- Dienstag drei Intervalle zu je 1km bzw. etwas kürzer.
- Donnerstag 60 min locker-flockiger Dauerlauf mit zwei kurzen bergauf Sprints.
- Samstag 1:15 h gaaanz langsamer Dauerlauf mit der Nachbarin, und ebenfalls bergauf Sprints.
Dazwischen fehlte ein geplantes Intervalltraining - aber was nicht geht, geht halt nicht.

Insgesamt war das ihre 5. Trainingswoche am Stück, und sie ist sehr zufrieden mit sich. Zum Spaß hat sie mal ihre aller-allererste Laufstrecke von vor zwei oder drei Jahren vermessen. Das waren damals 45 unendlich lange Minuten in einer Pace von weit über 9:00 - da fühlt sie sich heute schon fast gar nicht mehr als Laufanfängerin. :-D Damals trug sie auch noch etwa 10 Kilos mehr mit sich herum. Ja, es wird irgendwann alles gut!

Sobald es heute noch etwas abkühlt, macht sie sich wieder auf die Socken, bzw. die Asics.
Bis demnächst,
Euer Rennmausclan.

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Das klingt gut

dann lasst die Mama mal laufen und grüßt sie herzlich. Und euch begrüßen wir demnächst auf den Bambinistrecken, nehme ich an ;-))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Ne ich glaubs nicht. Wir

Ne ich glaubs nicht. Wir waren heute nämlich auch auf dem Hohenhewen. Wir waren heute allerdings als Wanderer verkleidet. :-) Was ein fehler war den meine Laufhosen wären besser gewesen. Eigenlich wollten wir noch auf den Hohenstoffel laufen aber es war uns dann viel zu heiß und wir haben beschloßen das wir lieber ein Eis essen gehen. Ein Läuferpärchen stieg gerade aus dem Auto aus als wir wegfahren wollten. ich hatte heute ein blaues Radshirt an und ne pinke Wanderhose.

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

Ach ja fast hätt ich´s

Ach ja fast hätt ich´s vergessen meine Bergpace lag heut so um die 20min. Da geht aber auch ganz schön hoch. Hoch sind wir gegangen, hatte von gestern noch schwere Beine, runter zu übung gerannt.

Der Reiz des Unmöglichen besteht darin, es irgendwann doch zu ereichen.
Helden gesucht!

Immer schön ...

... in kleinen Schritten. Dann wird das auch was.
;-)

Einmal Bambini und einmal Schüler...

...ja genau so sieht es aus, und beide waren nach ihrem jeweils ersten Lauf nicht mehr zu bremsen. Sie waren kaum im Ziel als eintönig erklang: "Wir wollen NOCHMAL!!" Na, wenn da nicht Potential drinsteckt. :-))

@ Linzi: Ich glaub's auch kaum, aber wahrscheinlich wart Ihr schon wieder unten, bevor wir los sind (nämlich erst gegen halb eins). Wenn wir gewusst hätten, wie steil der Hohenhewen ist, hätten wir ihn wohl nicht in Angriff genommen. Ursprünglich wollten wir ja den Hohenstoffeln hoch, haben uns dann beim Fahren verquatscht und sind wo ganz anders gelandet... Aber wer im Sommer ins Wallis will, kann ja schon mal vorher steile Hausberge trainieren. ;-) Die Kiddies tönten auch hier im Einklang: "NOCHMAL!!"

Die Lütten stören normalerweise ...

... die steilen Bergtobel kein Stück - ganz im Gegenteil.
Man muß nur darauf achten, dass die nicht zu Beginn zu schnell da hochstürmen und dann muß man das Ganze interessant gestalten, die Lütten unterhalten. Meist bin ich vorneweg. Die Kleinste direkt hinter mir, dann die anderen Lütten und zum Schluß dann die Großen. Zu Anfang haben die mir ständig in die Haxen getreten und bis oben wurde es dann immer besser. Alles eine Frage wie man das macht.
;-)

Schön wenn die ganze Familie

solche Ausflüge macht. Stimmt schalk, die Kiddies brauchen ein wenig Abwechslung. Da darf man dann unterwegs mal Blaubeeren futtern oder auf der Hütte einen Apfelstrudel oder so.

Wallis ist wunderschön - wünsche euch einen tollen Bergsommer!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links