Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von proteco

Heute wollte ich es zum x-ten Mal angehen: Eine 10er-Zeit unter 43. Meine Bestzeit vom Oktober 2013 steht bei 43:15. Daher eigentlich kein unrealistisches Ziel. Ausgesucht habe ich mir den Potsdam Schlösserlauf. Ein einigermaßen leichter 10er. Die Taktik stand. Der Kopf war frei und die Form stimmte eigentlich auch. Noch vor 4 Wochen eine PB bei Hamburg Marathon gelaufen, so dass ich dachte: Krieg ich hin.

Da ich keine Lust hatte, mit dem Auto innerhalb der Laufstrecke festzustecken, nahm ich mein Fahrrad mit und parkte außerhalb von Potsdam und fuhr mit dem Fahrrad bis zur MBS-Arena, wo der Start war. Auf dem Weg dachte ich mir wieder einmal, wie schön Potsdam ist und warum ich nicht öfter Fahrrad-Touren dorthin unternehme. Als Kladower ist Potsdam schließlich so gut wie vor meiner Haustür.

Dort angekommen, das übliche Prozedere. An der Toilette anstehen, Warmlaufen, den Halbmarathonis beim Start zugucken und dann waren wir 10 Kilometer-Läufer an der Reihe. Im Startbereich traf ich Buddyline kaesbe66, die ebenfalls den 10er lief, bin aber nicht ganz ihre Liga ;-)

Wir wünschten uns viel Glück, der Startschuss fiel und los gings. Ich fand super in mein Tempo. Die Zeppelin-Straße ging bis Brandenburger Tor auch nur gerade aus. 4:12er Pace. Alles perfekt. Ich schnaubte zwar wie ein Walross, aber bei einem 10er darf man ruhig ein wenig sein Leid demonstrieren :-)

Dann den Berg zur historischen Windmühle zügig hoch, dabei noch ein paar Läufer kassiert. Nach 5 Kilometern auf die Uhr geguckt: 20:41. Geil! Jetzt nur noch das Tempo halten und ich habe mein Ziel locker geschafft. Wir liefen vorwiegend in einer 4er-Gruppe, war wirklich toll. Fühlte sich alles so gut an. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass wir ständig überholt wurden. Gefühlt lief alles bestens. Daher lies ich es, ständig auf die Uhr zu sehen. Erst bei Kilometer 9 der nächste Blick auf die Uhr. 38:52. Waaas??? Da müsste ich ja jetzt mit einer Pace von 4:07 laufen, um mein Ziel noch zu erreichen. Und schon war sie weg. Die Moral. Komplett im Arsch. Ein Kilometer wie man ihn nicht braucht folgte. Lustlos, demotiviert und dann doch froh, als es vorbei war. Am Schluss: 43:42 oder so. Egal. Ich wollte nur noch schnellstmöglich nach Hause.

Schade eigentlich. Denn der Potsdam Schlösserlauf ist an sich eine tolle Veranstaltung. Aber jetzt muss ich das erstmal verdauen. Vielleicht war ich am Anfang einfach nur zu schnell. Vielleicht aber habe ich in der zweiten Hälfte auch nur gepennt. Ich weiß noch nicht. Aber für mich war das ein Weckruf und in 3 Wochen probiere ich es nochmal: Beim Intersport Olympialauf. Zum x-ten plus ein Mal. Aber egal. Alles gut, gibt Schlimmeres. Aber das musste mal raus ;-)

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Stimmt

Potsdam ist wirklich schön, aber als ich da wohnte bin ich noch nicht gelaufen und als ich lief ist der geplante Marathon 2009 einem gebrochenen Sprunggelenk zum Opfer gefallen.

Schade, ich hätte dir deine Wunschzeit so gegönnt! Kenne das bei mir aber auch, dass dann mit einem Mal die Motivation total weg ist. Das wird mit der Bestzeit! Dann eben beim nächsten Mal

sagt eine, für die eine 43:42 oder so eine absolute Bestzeit wäre ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

von so einer Zeit...

...kann ich nur träumen! *vorhochachtungdenkopfverneig*
Ich habe auch immer das Problem in 'ner Gruppe die Zeit aus den Augen zu verlieren, verlasse mich einfach zu sehr auf die anderen Läufer.

Aber ein Trost: Dein Ziel bleibt ja bestehen und die nächsten Wettkämpfe bleiben nicht aus...

Alex

Tage wie diese....

.....sind eben nicht immer optimal. Für einen schneller 10ner mit PB muss alles passen, vor allem die Tagesform, aber eben auch der Start, die Taktik und und und....und wenn es nur die Achtsamkeit des eigenen Tempos ist. Da reicht es schon, während des Laufs mal 10 Sekunden nicht bei der Sache zu sein. Trotzdem noch eine tolle Finisher-Zeit! Herzlichen Glückwunsch dazu! Demnächst gibts ganz sicher mal wieder ne PB!!!

Lieben Gruß
Tame

Verbummelt

in der Gruppe oder zu schnell los - da ärgert man sich dann verständlicherweise über sich selbst!

Nun ja, 10er kommen noch genug, sicher auch DER 10er. Kopf hoch.

Danke für Eure aufmunternden Worte

..und wie gesagt: ist ja alles nur Spass. Gespickt mit ein wenig Ärgern zwischendurch ;-) Aber insgesamt überwiegt der Spass. Heute war ich gefrustet, weil ich in der Hälfte dachte, ich habe die PB im Sack. Das war ein Fehler und eine weitere Erfahrung. Wenn bei 43 Schluss sein soll, bitte. Aber ein oder zwei Versuche gönne ich mir noch. Wird ja mit zunehmendem Alter nicht leichter. Und ich weiß natürlich auch von Euch: Wenn Ihr schnell aufgeben würdet, wärt Ihr nicht da wo Ihr jetzt seid.

So kann Gruppenlaufen täuschen

Danke für deinen ehrlichen Bericht. Ich werde mir die Lehre aus deinem Lauf mal merken, wer weiß, ob sie für mich auch mal wichtig sein könnte (natürlich nicht auf diesem Zeitniveau).
Und für den Lauf in 3 Wochen drück ich die Daumen!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Kopf hoch


Ich finde Deine Zeit jetzt nicht so schlimm. Um eine 10 km PB zu rennen, wenn man schon mehrere Jahre läuft, da muss alles passen. Das fängt bei der Tagesform an und endet, weiß der Geier. Es kann nur um Sekunden gehen, ebend das nächste mal...aus Ende. Ich werde mich nächste Woche auch ein 10 km WK stellen, obwohl ich ehrlich gesagt, läuferisch total außer Form bin, aber jeder WK trainiert dich auch. Dann muss ich am 14. wenigstens Deine Zeit schaffen, Danke für die Motivation, wir sehen uns Maik

Ich wiederhole mich nicht gerne, doch ...

... PB's kannst DU nur laufen, in Städten die mit " H " anfangen !

Ich finde deine Zielzeit sehr schick, denn die anderen 3 deiner "4er-Gruppe" wollten
wohl ne SUB 45, oder SUB 44 schaffen ... ( hast du nachgefragt bei den 3en ? )

Das du im ersten Moment, nach überlaufen der Zielmette etwas gefrustet warst,
ist ja wohl nachvollziehbar - bei der 5Km-Durchgangszeit ...
Bei (d)einer Wunsch-Ziel-Zeit musst du schon regelmässiger auf die Uhr schauen.

Wenn du Lust und Zeit hast ...
Am 29.06. gibt es ne'n schönen HM in HH ( *grins* ) - bin dort letztes Jahr PB gelaufen.
( der HM ist sehr Bestzeitentaublich ! )

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Ein Lauf ist im Sack

wenn er im Sack ist ne ;-). Ich erinnere mich da dunkel annen Spruch aussem Fusek: Der Ball dauert 90 Minuten und das Spiel ist rund. Oder so ähnlich.

Abhacken, merken, besser machen, nach dem Lauf ist vor dem Lauf oder so ;-).

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

Auf zu neuen Taten ;-)

@Maik: Dann hau rein. Ich schau dann, was Du läufst und dann hau ich 2 Wochen später wieder rein :-))

@Markus: Danke für den Tipp. Jetzt machst Du mir den Mund wässrig :-)) Ich fürchte nur, dass meine Familie dann protestiert, da ich ja die Woche davor schon wieder bei dem Olympialauf bin....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links