Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Hey,
ich habe mir vor 8 Wochen die Forerunner 220 (+Brustgurt) gekauft und gebe hier mal ein kurzes Feedback.
Zu mir: Gerade 30 geworden (oh man…)
Sportarten: Joggen und MTB
Im Schnitt laufe (10 – 15 km)/ fahre (20-25km) ich einmal die Woche, wenn ich mich zu einem Wettkampf anmelde oder die Anzeige an der Waage zappelt natürlich öfter
Ich trage sonst nie eine Uhr, es ist meine erste Sportuhr (weder privat noch beim Sport).
Warum die Forerunner 220?
Hauptsächlich soll die Uhr meine Zeit stoppen. Ich laufe/fahre eigentlich immer die gleichen Strecken. Ein wichtiges Feature war die Wasserdichtheit, wenn ich doch mal zum Triathlon wechseln sollte.

Am Anfang habe ich alle Knöpfe/Funktionen einmal ausprobiert. Die Menüführung ist nach wenigen Minuten sehr verständlich auch ohne Gebrauchsanleitung.

Das Display lässt sich individuell einstellen. Man kann sich bis zu 3 Informationen (Puls, Dauer, Strecke….usw) anzeigen lassen.
Dann kamen die ersten Touren. GPS an und ab die Post. Mir als Anti-Uhren-Träger ist die Uhr eigentlich zu klobig, aber laut Garmin ist Sie sogar um einige Gramm leichter als die vorigen.

Nach 3 Sekunden erkennt er auch jede Ampel und stoppt die Zeit (Autopause). Leider wird dies nur kurz mit einem „roten Pausen Zeichen“ angezeigt. Ob es dann weiter geht, kann man nur erkennen, wenn die Zeit weiterläuft (Sofern man diese individuell eingestellt hat). Ich bin viel im Wald (Sauerland) unterwegs, bisher habe ich immer ein GPS-Signal gehabt. Auch das Signal zum Brustgurt war immer gegeben.
Nach der Tour die Uhr an den PC, Garmin-Connect installiert und schon sind die Daten in der Cloud.
Dort werden einem dann viele Informationen anschaulich präsentiert: Strecke, Höhenprofil, Puls, Trittfrequenz usw.
Die Uhr kann noch einiges mehr: Bluetooth, Trainingseinheiten usw. Das ein oder andere davon werde ich demnächst einmal ausprobieren. Das meiste sind Features die nett sind, aber sicherlich nicht für jeden Geschmack.
Fazit:
+ individuelle Displayeinstellung, bisher immer sehr gutes GPS Signal, einfache Bedienung
- Nur Laufprofil einstellbar (in Garmin-Connect kann man das aber dann ändern), Autopause wird nicht dauerhaft angezeigt

Garmin 220 und Jogmap Alternativen

Schau dir mal https://tapiriik.com an.
Automatische Synchronisation aus garminconnect in andere Trainingstagebücher.
Genauere und aussagekräftigere Auswertungen.
Weniger Zeit am PC.
Mehr Zeit zum Laufen.

Grüße

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links